320°
(Wieder da) Lattenrost Super Fix 90 x 200cm für 29,95 € (zwei für 54,90 €) @ real.de

(Wieder da) Lattenrost Super Fix 90 x 200cm für 29,95 € (zwei für 54,90 €) @ real.de

Home & LivingReal Angebote

(Wieder da) Lattenrost Super Fix 90 x 200cm für 29,95 € (zwei für 54,90 €) @ real.de

Preis:Preis:Preis:29,95€
Zum DealZum DealZum Deal
Kann den alten Deal leider nicht mehr aktivieren, deshalb hier neu und Infos per Copy & Paste aus dem alten Deal.
mydealz.de/dea…169

Payback nicht vergessen

Bei real.de bekommt ihr diesen einfachen,aber m.M.n. durchaus annehmbaren Lattenrost zu einem guten Kurs. Wer ein verstellbares Kopfteil benötigt, ist hier leider falsch.

Um auf den Preis für 2 Roste zu kommen, nutzt den 5€-NL-Gutschein (1.Kommentar/ ab 50 € nutzbar). Versandkosten fallen derzeit keine an.

Ihr könnt den Rost auch einzeln ordern, aber dann funktioniert der NL-Gutschein nicht.

PVG nicht so einfach, aber selbst bei IKEA kostet der günstigste Lattenrost LÖNSET 39 € und ihr müsst ihn abholen.

Zum Produkt:

Das Lattenrost Super Fix besteht aus 28 hochelastischen, holmüberdeckten Federholzleisten und bietet fünf Liegezonen, darunter eine spezielle Schulter- und Beckenzone zur richtigen Entlastung der Wirbelsäule. Das Lattenrost hat das Maß von ca. 90 x 200 cm und eignet sich für alle Matratzentypen.

− 28 hochelastischen Federholzleisten
− 5 Liegezonen
− Schulter- und Beckenzone
− Maß von ca. 90 x 200 cm (Breite x Länge)

Edit:
Vielleicht hat ja jemand im Dezember zugeschlagen und kann Infos über die Qualität geben ?

Beliebteste Kommentare

Lattenrost ist keine Geschlechtskrankheit! X)

23 Kommentare

Glaube die Lidl Dinger die manchmal im Angebot sind kosten auch 40 pro Stück. Scheint ein guter Preis zu sein

Lattenrost ist keine Geschlechtskrankheit! X)

bestellt fürs gästebett (noshit)

keliway

bestellt fürs gästebett (noshit)


dachte schon Gästeklo gelesen zu haben

Sib

Glaube die Lidl Dinger die manchmal im Angebot sind kosten auch 40 pro Stück. Scheint ein guter Preis zu sein



Aber schrott nach 1 Woche kaputt

eine vernünftige Matratze braucht kein besonderes Lattenrost. Es reicht immer (außer man möchte eine verstellbares Kopf-Fussteil) ein 10 Euro Rollrost.
War mir selber früher nicht klar - vielleicht interessiert es ja jemanden...

Ostfrieslaender

eine vernünftige Matratze braucht kein besonderes Lattenrost. Es reicht immer (außer man möchte eine verstellbares Kopf-Fussteil) ein 10 Euro Rollrost. War mir selber früher nicht klar - vielleicht interessiert es ja jemanden...



kaltschaum matratzen brauchen mindestens 28 leisten. zumindest meinte das der typ von ikea zu mir.

Ostfrieslaender

eine vernünftige Matratze braucht kein besonderes Lattenrost. Es reicht immer (außer man möchte eine verstellbares Kopf-Fussteil) ein 10 Euro Rollrost. War mir selber früher nicht klar - vielleicht interessiert es ja jemanden...



Habe selbst vor kurzem Bett + Matratze erneuert und Stiftung Warentest sowie Internet konsultiert: Die empfehlen sogar explizit ein starres Rollrost, weil die Roste mit Federlatten die Eigenschaften der Matratzen beeinflussen. Sprich: es wird dann schnell zu weich, was nicht gut für den Rücken ist.

Habe ein Lidl Lattenrost. Ansich sind die von den Liegeeigenschaften auch sehr gut, nur Dinger quietschen unfassbar laut, schon bei der kleinsten Bewegung. Ihr könnt euch sicher Vorstellen was die Nachbarn davon halten

Die Diskussion in dem Bereich ist wie überall, jeder hat seine Meinung. Letztendlich muss jeder für sich entscheiden, worauf er am besten liegt.

Die Behauptung, ein billiger Rost reicht, würde ich mal dementieren. Das stimmt vielleicht, wenn man Boxspring benutzt und dort quasi zig Lagen übereinander hat, 1m höher liegt. Dann ist es egal, was unten liegt. Da kann man direkt auf dem Boden liegen. Bei den etwas besseren Rosten kann man auch Härtegrade einstellen.

Ich habe eine teure und hohe Matratze, aber das Problem, dass ich mit der Schulter - trotz weichen Latten im Schulterbereich - nicht weit genug einsinke und somit immense Probleme in dem Bereich habe. So viel zur These. Und wenn ich Einstellungen am Rost vornehme, liege ich komischerweise anders. Einbildung? oO

Warum gibt es z.B. Lattenroste mit Schulterabsenkfunktion?


Ostfrieslaender

eine vernünftige Matratze braucht kein besonderes Lattenrost. Es reicht immer (außer man möchte eine verstellbares Kopf-Fussteil) ein 10 Euro Rollrost. War mir selber früher nicht klar - vielleicht interessiert es ja jemanden...


Interessiert keinen, weil es falsch ist.

ICEKALT2000

Ich habe eine teure und hohe Matratze, aber das Problem, dass ich mit der Schulter - trotz weichen Latten im Schulterbereich - nicht weit genug einsinke und somit immense Probleme in dem Bereich habe. So viel zur These. Und wenn ich Einstellungen am Rost vornehme, liege ich komischerweise anders. Einbildung? oO Warum gibt es z.B. Lattenroste mit Schulterabsenkfunktion?



Klingt erstmal blöd aber: Auf dem Rücken schlafen ist anatomisch das beste und ist garnich so schwer, einfach mal paar nächte ausprobieren.

Ostfrieslaender

eine vernünftige Matratze braucht kein besonderes Lattenrost. Es reicht immer (außer man möchte eine verstellbares Kopf-Fussteil) ein 10 Euro Rollrost. War mir selber früher nicht klar - vielleicht interessiert es ja jemanden...



Dann beleg das doch mal...mich interessiert es.

Stiftung Warentest

Stiftung Warentest

Ostfrieslaender

eine vernünftige Matratze braucht kein besonderes Lattenrost. Es reicht immer (außer man möchte eine verstellbares Kopf-Fussteil) ein 10 Euro Rollrost. War mir selber früher nicht klar - vielleicht interessiert es ja jemanden...

ICEKALT2000

ICEKALT2000

Ich habe eine teure und hohe Matratze, aber das Problem, dass ich mit der Schulter - trotz weichen Latten im Schulterbereich - nicht weit genug einsinke und somit immense Probleme in dem Bereich habe. So viel zur These. Und wenn ich Einstellungen am Rost vornehme, liege ich komischerweise anders. Einbildung? oO Warum gibt es z.B. Lattenroste mit Schulterabsenkfunktion?

Ostfrieslaender

eine vernünftige Matratze braucht kein besonderes Lattenrost. Es reicht immer (außer man möchte eine verstellbares Kopf-Fussteil) ein 10 Euro Rollrost. War mir selber früher nicht klar - vielleicht interessiert es ja jemanden...


Nein brauch man nicht, das ist Leider sehr verbreitet, aber von Experten die das schon zich mal durchgegangen sind, widerlegt worden, verändert sich nichts... der Einzige Unterschied den man bei Lattenrosten beachten sollte, ist das genug Abstand zwischen den einzelnen Latten liegen muss(5-6cm war das glaub ich), damit die Luft gut Zirkulieren kann.




Dann beeinflusst dein Lattenrost die Liegeeigenschaften zu sehr, oder die Härtegrad angaben bei Matratzen stimmen nicht, wenn schon sind sie härter als angegeben, oder deutlich weicher als angegeben und das Teure Matratzen schlechter sind hat ja schon Stiftung Warentest so oft auseinander genommen, das selbst eine 100-150€ Matratze genauso gut ist wie die Teuren ab 400€ aufwärts.

Wenn du Rückenschläfer bist, dann sollte auch ein Lattenrost recht starr sein, so bekommst du eine bessere Liegeeigenschaft.

meist sind die Matratzen im Bereich zwischen 250 bis 350€~ am besten, je nach Größe verschiebt sich der Preis ein wenig nach oben.

Warum es so was gibt wie Schulterabsenkfunktion, weil es sich Teuer verkaufen lässt.

Facemeltyo

Klingt erstmal blöd aber: Auf dem Rücken schlafen ist anatomisch das beste und ist garnich so schwer, einfach mal paar nächte ausprobieren.



Ich will mal sehen wie du das Liegen beeinflussen kannst beim Schlafen oO

och_mensch

Interessiert keinen, weil es falsch ist.


Tja, ist es aber nicht, aber du darfst gerne dem gequatsche der Kartelle glauben warum sich Teure Lattenroste ja ach so lohnen.


@Evilgod
Gleiches austauschbares Blabla wie immer. Glaubst du deinen ständigen Verschwörungskack wirklich?

@Ostfriesländer
Das Beispiel von ICEKALT2000 ist der klassische Fall, den man nur begrenzt mit Matratzen ausgleichen kann, eine finale Anpassung kann dann nur mit eine Rost erfolgen.

Ostfrieslaender

eine vernünftige Matratze braucht kein besonderes Lattenrost. Es reicht immer (außer man möchte eine verstellbares Kopf-Fussteil) ein 10 Euro Rollrost. War mir selber früher nicht klar - vielleicht interessiert es ja jemanden...



Ist auch wichtig weil die Matratze sonst zu schnell abnutzt und es zu Kuhlenbildung kommt. Spreche leider aus eigener Erfahrung.

och_mensch

@Evilgod Gleiches austauschbares Blabla wie immer. Glaubst du deinen ständigen Verschwörungskack wirklich? @Ostfriesländer Das Beispiel von ICEKALT2000 ist der klassische Fall, den man nur begrenzt mit Matratzen ausgleichen kann, eine finale Anpassung kann dann nur mit eine Rost erfolgen.



hahaha, sagt der Richtige, der nicht mal seine eigenen mist begründen kann... ich habe wenigstens Quellen, du nicht, aber glaub weiter dran das die Industrie immer nur Fair zu uns ist... im Übrigen kann man das mit dem Kartell schnell nach Googlen und das es ihn immer noch gibt genauso, das sieht man auch in den Läden und im Internet(Preisvergleich), da hat sich nichts geändert, wieso auch 8 Mio Strafe, das Zahlen sie aus der Porto Kasse, Preisabsprachen sind viel zu Lukrativ...

aber wenn du so was was nun mal Fakt ist, als Verschwörung dahinstellst, bist du wohl auch einer der Besorgten Bürger, für dich gab es wohl auch nie den Abgas Skandal von VW, Pferdefleisch Skandal, neeehhh, gab es auch nie, Kartell bei Kaffee, Feuerwehrfahrzeugen, Zement, Papier, Schoki, Bier, Fernseher, Schienenmarkt, Zucker, Zahnpasta/Duschgel, Wurst, Rolltreppen, CPU's(Intel), Gas, Glas und noch viel viele mehr... die gab es also alles für dich nicht, alles nur Verschwörungen.


Nö, Wenn er schon schreibt das er Weiche Latten hat, aber nicht Tief genug einsinkt, liegt es wohl eher an dem Lattenrost selbst, denn ansonsten würde sich die Liegeeigenschaft durchs verstellen nicht verbessern, oder überhaupt verändern, also ist für ihn allgemein das Lattenrost wohl eher ungeeignet, zumal man sowieso Probe liegt vor dem Kauf und das in Rückenlage, passt das, passt die Matratze meist auch in allen anderen lagen.

Zumal ich mich sowieso Frag wie man bitte ein Weiches Lattenrost noch so umstellen könnte, das man noch weicher liegt, weicher als weich geht nicht...

Damit man überhaupt gut schlafen kann und sich wie in dem Beispiel nicht Lattenrost und Matratze beißen, heißt es nicht umsonst das man in ein eher starres Lattenrost Investieren sollte, so bekommt man immer noch die selbe Liegeeigenschaft mit der Matratze so wie man es sich gedacht hat, ohne 10 Jahre an einem Lattenrost zu fummeln bis es mal richtig eingestellt ist, denn das Lattenrost soll nicht das liegen beeinflussen, sondern immer die Matratze auf der man liegt und die Eigenschaft verändert sich auch im Laufe der zeit nicht, wenn es eine gute Matratze ist, ansonsten würden wir nicht auf Matratzen schlafen, sondern auf Lattenroste.

kindum

Ist auch wichtig weil die Matratze sonst zu schnell abnutzt und es zu Kuhlenbildung kommt. Spreche leider aus eigener Erfahrung.


es ist viel zu Pauschal, wenn du hier so eins Kaufst, was weniger als 28 Latten hätte bei gleicher breite der latten, wären die abstände viel viel größer als 6cm, dieser Mythos kommt einfach davon weil die Standard Latten roste die man so findet, so eine kurze breite haben, das sie Faktisch mehr Latten brauchen um die abstände zu verkleinern, sind die abstände zu klein, dann kann der Schweiß gar nicht richtig aus der Matratze entweichen, Durchschnittlich schwitzen wir etwa ein Kaffeebecher jede Nacht.

würde man bei der hier mit 28 Latten, die Latten die zusammen in je 2 Paaren fungieren zu einer breiten Latte machen, hätte man das selbe mit 14 Latten, was wohl sogar besser wäre, da es dann nicht so federn würde... Komischerweise schneiden die mit weniger Latten als 28 stk. bei der Feuchtedurchlässigkeit deutlich besser ab, auch bei der Liegeeigenschaft, die Tellerlattenroste sind da noch mal etwas besser, aber viel viel zu Teuer.

die Lattenroste die weniger als 28 haben, sind meistens entsprechend viel Breiter als die mit vielen Latten, daher ist es wurscht für eine Schaum Matratze, da es fast auf das selbe hinaus kommt, außer du wiegst 250 Kg.

Habe noch mal nachgeguckt, die abstände sollten zwischen 4 bis 6cm betragen... danach sollte man lieber gehen, als auf die reine Anzahl der Latten.

Also, wir hatten die letzten Jahre ähnliche Lattenroste zu denen hier im Deal (waren glaub ich vom dänischen Bettenlager, optisch aber wirklich fast identisch). Mich persönlich haben die nicht überzeugt:

-keine Höhenverstellung, in manchen Situation gar nicht so schlecht (Kopfteil hoch, wenn man mal krank ist und lesen o.ä. will, Beinteil hoch bei Schwangerschaft der Frau,....)
-die Latten sind wirklich arg dünn und machten auf mich keinen stabilen Eindruck.
-grad am Kopf und Fussende ist noch ein recht großer Luftspalt, da hätten jeweils noch 1-2 Latten reingepasst. So hat sich die Matratze immer wieder abgesenkt.
-das Material ist wohl Fichte und nicht grad sehr ambitioniert lackiert.An der Unterseite kam noch nach ein paar Jahren irgend ein Harz o.ä. raus, ist im Bettkasten nicht so dramatisch, aber wenn man mit den Lattenrosten rumrangiert, handelt man sich Flecken an der Matratze oder an den Klamotten ein.

Da gute Lattenroste wirklich unfassbar teuer sind, habe ich einfach bei Ebay Kleinanzeigen für 2 Wochen eine Suche eingestellt und irgendwann habe ich mir 2 Hülsta Lattenroste incl Verstellung für 50€ / Paar geschossen. Incl Höhen- und Härteverstellung. Der Unterschied ist für uns wirklich spürbar.
Die anderen Lattenroste hab ich dann noch für 15€ verkauft. Der Tipp kam übrigens hier von der Seite

Also, mein persönliches Fazit: Preis gut, daher hot. Aber letztendlich am falschen Ende gespart. Und zur Lattenrost oder nicht-Diskussion: Da halte ich mich mal raus

Ich sag doch, jeder hat seine eigene Meinung.

Es ist einfacher gesagt, als getan, auf dem Rücken zu schlafen.
1. Kann ich so nicht einschlafen und 2. drehe ich mich in der Nacht sowieso auf die Seite.

Als Alternative bleibt vielleicht ein Wasserbett. Das passt sich doch nun wirklich an die Position und den Körper an.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text