213°
ABGELAUFEN
Windows Home Server 2011 für 37,09€ @ digitalo

Windows Home Server 2011 für 37,09€ @ digitalo

ElektronikDigitalo Angebote

Windows Home Server 2011 für 37,09€ @ digitalo

Preis:Preis:Preis:37,09€
Zum DealZum DealZum Deal
Bei Digitalo gibt es zurzeit versandkostenfreie Lieferung ab 25€, sowie den Gutschein "Endspurt" im Wert von 5,55€

Sicher spannend für alle, die wie ich bei getgoods den Proliant MicroServer geschossen haben

Dies ergibt einen sehr guten Preis für den Windows Home Server von 37,09€.

Qipu nicht vergessen, wobei ich mir nicht sicher bin, ob das mit dem Gutschein kombinierbar ist.

Edit: 0,75€ wurden gerade vorgemerkt

13 Kommentare

hab immer mal drüber nachgedacht winhomeserver zu installieren.. bin aber dann doch bei ubuntu Server geblieben. gibt es irgendwelche Vorteile gegenüber ubuntu Server ?

Ich spiele auch mit dem Gedanken, die Backupgeschichte bei uns zu zentralisieren. Da die Daten dan auch mal wirklich sicher sein sollen, also auf 4-5 Festplatten per Softraid verteilt, bleibt ja nur der Eigenbau Homeserver.

Wird man da mit Windows glücklich oder doch lieber OpenNAS, wenn man nur Netzwerkfreigaben/DNLA Streamen im Hausnetz möchte? Ich hätte zwar den Background, mich in sowas einzuarbeiten, aber die Zeit fehlt...

Mich schreckt da immer die Angabe mit bis zu x Clienten ab. Dank Mobile Phones, Fernseher, PCs, Notebooks usw. im Mehrpersonenhaushalt hat man da die Grenze doch schnell erreicht? Oder bezieht sich das nur auf die Möglichkeit, Backups von Rechnern zu fahren?

cosmicms

Ich spiele auch mit dem Gedanken, die Backupgeschichte bei uns zu zentralisieren. Da die Daten dan auch mal wirklich sicher sein sollen, also auf 4-5 Festplatten per Softraid verteilt, bleibt ja nur der Eigenbau Homeserver.Wird man da mit Windows glücklich oder doch lieber OpenNAS, wenn man nur Netzwerkfreigaben/DNLA Streamen im Hausnetz möchte? Ich hätte zwar den Background, mich in sowas einzuarbeiten, aber die Zeit fehlt...Mich schreckt da immer die Angabe mit bis zu x Clienten ab. Dank Mobile Phones, Fernseher, PCs, Notebooks usw. im Mehrpersonenhaushalt hat man da die Grenze doch schnell erreicht? Oder bezieht sich das nur auf die Möglichkeit, Backups von Rechnern zu fahren?



Siehe hier: blogs.technet.com/b/s…spx

Als Student bekomme ich Windows Server 2008 bzw. 2012 kostenlos und legal. Wenn ich 2 Laptops und 2 Smartphones regelmäßig sichern will und Medien an einen HTPC streamen will...
Ist dann Windows Server 2012 oder WHS empfehlenswert? Lohnen sich die Mehrkosten?

Will es auf einem HP N40L installieren

dergago

Als Student bekomme ich Windows Server 2008 bzw. 2012 kostenlos und legal. Wenn ich 2 Laptops und 2 Smartphones regelmäßig sichern will und Medien an einen HTPC streamen will...Ist dann Windows Server 2012 oder WHS empfehlenswert? Lohnen sich die Mehrkosten?Will es auf einem HP N40L installieren


Dem schließe ich mich an... Auch fürn N40L

@dergago

ich auch. ich bin als student in Russland eingetragen und haben alle beide lizenzen über Dreamspark auch bekommen. Diese habe ich vorgestern schon gemacht. Anleitung hier.

forums.mydigitallife.info/thr…key

Register account at intuit.ru Sign up for any MS course Obtain DreamSpark verification code Create DreamSpark account and verify with code Obtain OS key from download page

dergago

Als Student bekomme ich Windows Server 2008 bzw. 2012 kostenlos und legal. Wenn ich 2 Laptops und 2 Smartphones regelmäßig sichern will und Medien an einen HTPC streamen will...Ist dann Windows Server 2012 oder WHS empfehlenswert? Lohnen sich die Mehrkosten?Will es auf einem HP N40L installieren



Am besten wäre wohl die 2012 Essentials Trial Version mit dem Key vom Server 2012 Standard in-place upzugraden (als Student ja kostenlos bei Dreamspark). Windows Server 2012 Essentials ist ja mehr oder weniger der Nachfolger vom WHS 2011.

Siehe hier: forums.mydigitallife.info/thr…ing

Ähm, ich meine mich zu erinnern, dass bei den Lizenzbedingungen der Studentenlizenzen dabei steht, dass die private Nutzung ausgeschlossen ist. Aber wird hier wohl keinen interessieren.

Wenn, dann ist die kommerzielle Nutzung ausgeschlossen.

cosmicms

Ich spiele auch mit dem Gedanken, die Backupgeschichte bei uns zu zentralisieren. Da die Daten dan auch mal wirklich sicher sein sollen, also auf 4-5 Festplatten per Softraid verteilt, bleibt ja nur der Eigenbau Homeserver.Wird man da mit Windows glücklich oder doch lieber OpenNAS, wenn man nur Netzwerkfreigaben/DNLA Streamen im Hausnetz möchte? Ich hätte zwar den Background, mich in sowas einzuarbeiten, aber die Zeit fehlt...Mich schreckt da immer die Angabe mit bis zu x Clienten ab. Dank Mobile Phones, Fernseher, PCs, Notebooks usw. im Mehrpersonenhaushalt hat man da die Grenze doch schnell erreicht? Oder bezieht sich das nur auf die Möglichkeit, Backups von Rechnern zu fahren?


ich habe den ersten WHS (2005?) bei meinen eltern aufgebaut, die automatische backupfunktion ist schon sehr praktisch, erspart aber selbstverständlich das externe backupen nicht, z.b. bei viren oder hardwareschäden. der WHS sehr einfach aufgesetzt und integriet sich ins windows netzwerk gut (die clients sind 3 win7 PCs.), allerdings ist er "nackich" nur eine bessere NAS. der hauptvorteil ist, das es eben ein leicht kastrierter windows server ist. man kann per remote desktop darauf zugreifen und kann viele windows dienste (wie VPN) nachinstallieren, selbst andere hinzufügen oder download clients normal laufen lassen.
die anzahl der max. zugriffe sind ja immer pro dienst, und wenn man nicht gerade eine groß-WG führt sollte diese nicht erreicht werden.

dergago

Als Student bekomme ich Windows Server 2008 bzw. 2012 kostenlos und legal. Wenn ich 2 Laptops und 2 Smartphones regelmäßig sichern will und Medien an einen HTPC streamen will... Ist dann Windows Server 2012 oder WHS empfehlenswert? Lohnen sich die Mehrkosten? Will es auf einem HP N40L installieren



Ist auf HP N40L keine windows home server standartmäßig drauf?
wenn du über uni an windows server 2012 (egal ob Data oder standart version ist ) bekommst, wieso willst du WHS kaufen ?
verstehe es nicht so ganz

Die Standard Version hat z.B. kein Medienstreaming, auch das AddIn-Konzept fehlt und man muss eine Domäne erstellen (keine Heimnetzgruppe für den Server möglich). Im Grunde fehlt der Standard Version alles was den WHS 2011 ausmacht.

Kann man bei 2012 Essentials also den Domänenkram weglassen und den Server mit in die vorhandene Heimnetzgruppe bringen? Habe das nicht gefunden - wie?

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text