454°
Windows XP 32 bit Patches bis 2019 via Registry Modifikation

Windows XP 32 bit Patches bis 2019 via Registry Modifikation

FreebiesCHIP Angebote

Windows XP 32 bit Patches bis 2019 via Registry Modifikation

Man modded sein XP System, dass es MS vorgaukelt ein Kassensystem oder Geldautomat zu sein und diese bekommen offenbar bis 2019 (ich vermute mal nur wichtige) Patches. Soeben bei Chip gelesen - mag man davon halten was man möchte - es funktioniert. Bisher noch keine negativen Veränderungen bemerkt. Geht scheinbar nur für 32 bit Versionen. Viel Freude weiterhin mit eurem Oldie XP

Nutzung auf eigene Gefahr! Siehe auch:

heise.de/new…tml

Beste Kommentare



Och nee, lieber nicht....

3884552-gi0qP

3326640267_e5e605f01e_b.jpg

CIMG3557.JPG

X)



Linux nutzen! Für jeden ist eine passende Distribution dabei, für ressourcenschwache und -hungrige Hardware, bunte und schlichte Linux-Distris. ;-)



ich gehe jetzt einfach mal davon aus, das die meisten die xp ( auf ihrem haupt pc ) nutzen nicht im geringsten daran interessiert sind sich in linux einzuarbeiten. oder rauszusuchen welches den das richte für sie ist. oder es ohne weiteres könnten wenn sie den wollten

Sorry, cold. Manche Sachen sind einfach reif dafür, endlich auszusterben. Es wiegt den "unbedarften" Nutzer in trügerischer Sicherheit.

Zitat aus dem CHIP Artikel, der anscheinend für diesen Deal als Quelle diente:

"Da Sicherheitspatches oft erst einige Tage nach der Entdeckung einer Schwachstellen erscheinen, infizieren sich XP-User in dieser Zeit tendenziell schneller als Benutzer von Windows 7 und 8."

Und zum Stichwort Kompatibilität: "Die eigentlich für Windows Embedded bereitgestellten Updates wurden zudem nicht unter Windows XP geprüft und können zu Fehlern führen."

Fazit: Mal einen Nutella Deal weniger kaufen, dafür eine aktuelle Windows Lizenz erwerben oder alternativ auf Linux umsteigen, das läuft ggf. auch noch auf der alten Kiste.

82 Kommentare

Öhm, okay....
Wenn da wirklich noch sicherheitsrelevante Updates kommen würden, wäre es ja super. Aber welches Kassensystem benutzt schon IE oder ähnliches, was oft gepatcht werden müsste.

Also ich habe gerade zwei Patches bekommen - einmal für WEPOS und POSReady 2009 bekommen - einen universellen - einen für den IE.

KB2953522
KB2926765

Andererseits - besser als nix für lau!

lol

Hier findet sich offenbar die Quelle für den Artikel von Chip inklusive Workaround für die 64 bit Version.

Danke, Super Deal für mein zweites Notebook freuen wieder updates zu bekommen...



Och nee, lieber nicht....

3884552-gi0qP

3326640267_e5e605f01e_b.jpg

CIMG3557.JPG

X)

Nice Dass XP nie ein Musterschüler für Stabilität und Sicherheit war und nie wird ist denke ich jedem klar. Andererseits was soll ich mit meiner ganzen Hardware machen, die trotz XP Einmottung weiter tadellos funktioniert? Wenn dies ein Weg ist, die Geräte noch eine Weile halbwegs sicher nutzen zu können, solls mir zumindest recht sein!



Linux nutzen! Für jeden ist eine passende Distribution dabei, für ressourcenschwache und -hungrige Hardware, bunte und schlichte Linux-Distris. ;-)


Bringt aber nicht jedem etwas... Was willst du dann mit der Software, die du für XP gekauft hast (Office, usw.) anfangen?



ich gehe jetzt einfach mal davon aus, das die meisten die xp ( auf ihrem haupt pc ) nutzen nicht im geringsten daran interessiert sind sich in linux einzuarbeiten. oder rauszusuchen welches den das richte für sie ist. oder es ohne weiteres könnten wenn sie den wollten

hot

--> Diverses

Ich kenne kaum noch Systeme die so dermaßen schwach sind das nichtmal Win7 darauf laufen würde... Daher finde ich den Artikel eher Cold.

Und die die Win7 wirklich nicht schaffen, schaffen es sicherlich auch nicht im Web die Seiten anständig bzw. flott wiederzugeben oder das man mit sowas halbwegs vernünftig noch arbeiten kann.

Sorry, cold. Manche Sachen sind einfach reif dafür, endlich auszusterben. Es wiegt den "unbedarften" Nutzer in trügerischer Sicherheit.

Zitat aus dem CHIP Artikel, der anscheinend für diesen Deal als Quelle diente:

"Da Sicherheitspatches oft erst einige Tage nach der Entdeckung einer Schwachstellen erscheinen, infizieren sich XP-User in dieser Zeit tendenziell schneller als Benutzer von Windows 7 und 8."

Und zum Stichwort Kompatibilität: "Die eigentlich für Windows Embedded bereitgestellten Updates wurden zudem nicht unter Windows XP geprüft und können zu Fehlern führen."

Fazit: Mal einen Nutella Deal weniger kaufen, dafür eine aktuelle Windows Lizenz erwerben oder alternativ auf Linux umsteigen, das läuft ggf. auch noch auf der alten Kiste.

Das ist sicherlich kein Freebie und zudem gefährlich:
heise.de/new…tml



Die Sache mit der Kompatibilität sieht auch heise so: heise.de/new…tml

Und das Like gibt's für den Nutella-Deal-Spin-off

Die solten mal die Techniker wechseln mein Notebook mit XP rennt schon seit 7 Jahren ohne Blue Screen...

Ich verstehe gar nicht wieso hier einige nicht nachvollziehen können wieso man noch XP im Einsatz hat. Ich habe ein älteres Notebook mit XP auf meiner Anlage stehen welches ich zum Musikabspielen, für Youtube und Soundcloud nutze und für genau diesen Zweck funktioniert es noch absolut super.

Mag ja sein dass es von den Funktionen noch reicht. Sobald sich das System am Internet befindet, ist es aber einfach zu anfällig. Auch wenn ihr nur Medien abspielt und keine sensiblen Daten auf dem System habt - es kann Teil eines Botnetzes werden und ein infiziertes System ist auch nicht sonderlich toll im Heimnetzwerk.


Es geht nicht um den, möglicherweise für einige locker ausreichenden, Funktionsumfang sondern eher um die Sicherheit.

Unfassbar so eine kranke Idee hier zu posten. Ist nur was für Idioten, Patches für "Windows Embedded" auf xp zu installieren. Macht man nur wenn man von IT sowas von null Ahnung hat.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text