Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Wing Commander™ 1+2 für 1,39€ @GOG
1647° Abgelaufen

Wing Commander™ 1+2 für 1,39€ @GOG

Community Support134
Community Support
eingestellt am 6. Dez 2019

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Klassiker @ GOG. Windows 10 kompatibel.

Mit Wing Commander beginnt die Karriere des Protagonisten als Weltraum-Kampfpilot, die sich über mehrere Teile der Wing-Commander-Serie erstrecken wird, mit der Bestimmung des Namens am Anfang des Spiels durch den Spieler. Allgemein wegen seines markanten Äußeren als „Bluehair“ (Blauhaar) bezeichnet wird der Protagonist erst in späteren Teilen kanonisch als Christopher „Maverick“ Blair identifiziert. Frisch von der Akademie wird der Protagonist im Jahr 2654 auf den Träger „Tiger’s Claw“ versetzt, der im Vega-Sektor an vorderster Front gegen die Kilrathi operiert. In verschiedenen Sonnensystemen des Sektors gilt es, die Offensivkräfte der Kilrathi zurückzuschlagen und die menschlichen Kolonien vor ihrer vollkommenen Zerstörung zu bewahren.

1491507-Xq74n.jpg


You may be the hottest pilot in the fleet, but this will cool your jets! In Wing Commander you blast your way through the Vega Campaign. You’d better be as good as your reputation because the stakes are too high to play it safe. Just when you think that the action can’t get any more intense, or the opposition any stiffer, you’ll plunge into Wing Commander II. Disgraced and unjustly court-martialed, you have to prove yourself once again and earn the respect of the Confederation High Command. Of course, there is also the little matter of preventing the destruction of the Terran home-worlds.This bundle includes the following expansions: Wing Commander: The Secret Missions, Wing Commander: The Secret Missions 2: Crusade, Wing Commander II: Special Operations 1, Wing Commander II: Special Operations 2.The classic of classics, grandfather for a new genre, and an example that was followed by all future space simsOne of the best dynamic soundtracks ever to appear in a video gameThe branching storyline's shape is based on your successes or failures; you will never have to replay a failed mission
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Sehr cooles Spiel. Was hat man das auf dem Amiga 500 gesuchtet..! Ich belasse es bei der Erinnerung..
24119296-Bmkw8.jpg
pozilist06.12.2019 21:00

Das habe ich mit 2MB Ram gespielt


Dann hattest du wohlhabende Eltern oder warst Einzelkind 😁
Bearbeitet von: "Drenn" 6. Dez 2019
Hier sind alle so alt. Rentner Treffen bei MyDealz.
134 Kommentare
Auf was lässt man sowas heute noch laufen?
Bürotiger06.12.2019 20:48

Auf was lässt man sowas heute noch laufen?


Im Fall der Gog.com-Version Windows 10 bspw.
24119296-Bmkw8.jpg
Sehr cooles Spiel. Was hat man das auf dem Amiga 500 gesuchtet..! Ich belasse es bei der Erinnerung..
Das habe ich mit 2MB Ram gespielt
pozilist06.12.2019 21:00

Das habe ich mit 2MB Ram gespielt


Dann hattest du wohlhabende Eltern oder warst Einzelkind 😁
Bearbeitet von: "Drenn" 6. Dez 2019
Drenn06.12.2019 21:06

Dann hattest du wohlhabende Eltern oder warst Einzelkind 😁


Oh, wir waren sehr reich! Wir haben auf 4MB aufgerüstet
Drenn06.12.2019 21:06

Dann hattest du wohlhabende Eltern oder warst Einzelkind 😁


Mein Kumpel hatte sich von seinem Lehrgeld erstmal eine Turbokarte für den Amiga geholt...nur für dieses Spiel! Ich weiß leider nicht mehr was das gekostet hat, aber es war Irrsinn..
exseniors_germany06.12.2019 21:10

Mein Kumpel hatte sich von seinem Lehrgeld erstmal eine Turbokarte für den …Mein Kumpel hatte sich von seinem Lehrgeld erstmal eine Turbokarte für den Amiga geholt...nur für dieses Spiel! Ich weiß leider nicht mehr was das gekostet hat, aber es war Irrsinn..


.... Also ich hatte ein zweites Disketten Laufwerk und war der King in der Schule. Keine Disketten mehr wechseln (oder eher, seltener wechseln 😁) .
Hach das waren noch Zeiten.
pozilist06.12.2019 21:00

Das habe ich mit 2MB Ram gespielt



Ich zuletzt mit 16 GB

Damals hatte ich nur die Speichererweiterung auf 1 MB beim Amiga 500. Immer in der 2 Mission am Asteriodenfeld gescheitert, da Ruckelorgie (oft war einer plötzlich im Bild und dann war es schon aus). Als kleiner Bub hatte ich aber trotzdem meinen Spaß. Auf dem SNES dann gebraucht gekauft und endlich das erste Mal durchgezockt. Einen PC hatte ich erst mit 14, also lange Zeit danach.
Hab Teil 1 damals auf nem 286er mit glaub 12MHz gespielt. Teil 2 dann auf einem 386er mit 20MHz
Hab es auch vor nem Jahr oder so mal wieder durchgezockt, mir ist als ich das früher gespielt hab gar nicht aufgefallen, dass es mehrere Verzweigungen in der Story gab, je nachdem wie gut oder schlecht man die einzelnen Missionen erledigte, für die damalige Zeit echt ein Novum. Und dann die Sprachausgabe bei Teil 2 Damals gab es neben dem Secret Mission Pack sogar noch ein Speechpack zu kaufen - heute würde sowas einen Shitstorm sondergleichen hervorrufen: "für Sprachausgabe nochmal extra Geld ausgeben. Scheiß DLCs!"
Event.HoRyzen06.12.2019 21:15

Hab Teil 1 damals auf nem 286er mit glaub 12MHz gespielt. Teil 2 dann auf …Hab Teil 1 damals auf nem 286er mit glaub 12MHz gespielt. Teil 2 dann auf einem 386er mit 20MHz


Musste damals auf meinem AMD 386DX40 sogar den Turbo rausnehmen, weil es sonst so schnell lief

Ich hatte mir dann später einen Amiga 600 HD gekauft.. gebraucht. Mit einer 40 MB Festplatte. Das Teil war irgendwie nicht wirklich kompatibel, aber irgendwie konnte man den Kickstarter vom 500er per Umschalter ranbasteln..abenteuerlich! Eine 40er Festplatte war Gold wert und wurde nie voll.. . Wenn ich mir überlege, dass sowas jetzt auf meinem Handy läuft..
Ich bin bei 100Mhz, 16MB RAM und 2 GB HDD eingestiegen. 3300 Mark bei Comtech zur Konfirmation 1996. Von Wing Commander gabs da schon den Vierten.
pozilist06.12.2019 21:00

Das habe ich mit 2MB Ram gespielt


Dito - 386SX 25 MHz und meine Platte hatte 40 MB
Das waren noch Zeiten.... Irgendwann kam dann der Pentium 133 mit 16 MB Edo RAM
War eigentlich im 3er ein cooler Auftritt von Marc Hamill. Hätte man auch verfilmen können... Schade, dass es nix fürs Smartphone gibt
Siran06.12.2019 21:16

Musste damals auf meinem AMD 386DX40 sogar den Turbo rausnehmen, weil es …Musste damals auf meinem AMD 386DX40 sogar den Turbo rausnehmen, weil es sonst so schnell lief


Als ich das erste Mal später meinen Kumpel mit seinem PC (486er) gesehen habe, der viel mehr Speicher als mein Amiga hatte, hab ich mir erstmal gewundert wie umständlich das alles war. Ich machte einfach ein Doppelklick auf ein Icon und das Spiel lief.. er musste noch irgendwelche Treiber für Joysticks, Soundkarte, Grafikkarte usw einrichten..dann lief es nicht und man musste den "Menmaker" starten..ich hätte mich fast weggeschmissen..und das Teil hat ein gutes Monatsgehalt gekostet.
Ach ja, die alten Zeiten. Ich höre heute noch das Modem piepen...
A8NSLIDELUXE06.12.2019 21:30

Ach ja, die alten Zeiten. Ich höre heute noch das Modem piepen...


Elsa oder U.S. Robotics..?
Rem8406.12.2019 21:12

Ich zuletzt mit 16 GB Damals hatte ich nur die Speichererweiterung auf …Ich zuletzt mit 16 GB Damals hatte ich nur die Speichererweiterung auf 1 MB beim Amiga 500. Immer in der 2 Mission am Asteriodenfeld gescheitert, da Ruckelorgie (oft war einer plötzlich im Bild und dann war es schon aus). Als kleiner Bub hatte ich aber trotzdem meinen Spaß. Auf dem SNES dann gebraucht gekauft und endlich das erste Mal durchgezockt. Einen PC hatte ich erst mit 14, also lange Zeit danach.



Ab 68030 mit 1MB Chip und 2MB Fastram rannte das Teil. Leider ging Commodore pleite, die Hardware hatte noch genügend Luft nach oben.

Auch die Verwendung von zu wenig Chipram im A500 sowie nur Chipram im A1200 jeweils ohne Fastram war ein Grund der "Langsamkeit".

Irgendwie ist man nach der Amigazeit stehen geblieben. BBS dann Internet per IRC, Newsgroups und Webseiten sowie Datenaustausch per FTP (Server hatten fast alle Gastzugänge) waren da schon Standard.

Und wer hätte gedacht, dass man 30 Jahre später das Teil einfach per klick immer noch kaufen kann.
Bearbeitet von: "Mike19XX" 6. Dez 2019
exseniors_germany06.12.2019 21:24

Als ich das erste Mal später meinen Kumpel mit seinem PC (486er) gesehen …Als ich das erste Mal später meinen Kumpel mit seinem PC (486er) gesehen habe, der viel mehr Speicher als mein Amiga hatte, hab ich mir erstmal gewundert wie umständlich das alles war. Ich machte einfach ein Doppelklick auf ein Icon und das Spiel lief.. er musste noch irgendwelche Treiber für Joysticks, Soundkarte, Grafikkarte usw einrichten..dann lief es nicht und man musste den "Menmaker" starten..ich hätte mich fast weggeschmissen..und das Teil hat ein gutes Monatsgehalt gekostet.


Das war doch der ganze Reiz! Ich bin von nem Amiga 500 auf den 386er gewechselt und hab nie zurück gesehen. Wenn ich mir ansah wie Wing Commander auf dem Amiga lief wurd mir schlecht.

Habe damals extra eine Bootdiskette gemacht mit verschiedenen Optionen - EMS, XMS, möglichst viel freier konventioneller (also der bis 640KB) Speicher z.B. für Spiele wie Dune 2 die mit Soundblaster und General MIDI Karte gerne über 600KB davon frei brauchten. Unter DOS brauchte man eigentlich keine Treiber für Joysticks oder Soundkarte, man musste die Startparameter eben in der autoexec.bat eintragen (also welche IRQ und DMA Kanäle, kann mich noch erinnern, den IRQ auf den des Druckers gesetzt zu haben und habe bei jedem mal drucken nen Herzkasper gekriegt wenn dann die schrillsten Töne aus den Lautsprechern kamen). Für Grafikkarte brauchte es höchstens ein VESA BIOS für höhere Auflösungen, das konnte man aber auch meine ich mit einem generischen Programm machen wenn das BIOS älter war. Man konnte damals sogar noch mit Jumpern Prozessoren übertakten...

Habe noch einen K6/III mit 450MHz auf einem Asus T2P4 Board als Retro-Rechner, eigentlich war das Board nie für den Prozessor gedacht, aber von Asus gab es ein Beta-BIOS für, das ihn erkannt hat, man musste aber zwei Pins an der CPU kurzschließen damit der Multiplikator meine ich richtig gesetzt wurde, weil das Board den normal gar nicht hatte. Das beste Board das Asus je gebaut hat. War schon ne geile Zeit. Jetzt macht man sowas alles in Software und betet dass die Windowstreiber mal stabil sind.
Bearbeitet von: "Siran" 6. Dez 2019
Siran06.12.2019 21:16

Musste damals auf meinem AMD 386DX40 sogar den Turbo rausnehmen, weil es …Musste damals auf meinem AMD 386DX40 sogar den Turbo rausnehmen, weil es sonst so schnell lief



Ich hatte damals den ersten "schnellen" 486er im Bekanntenkreis. Konnte Wing Commander nicht spielen, war bei Feindkontakt gleich hin
Bearbeitet von: "Sokkel" 6. Dez 2019
Für Strike Commander waren 8 MB RAM nötig, ist meine Erinnerung noch korrekt, dass ich tatsächlich pro 1 MB Riegel damals 80 DM auf den Tisch gelegt hatte?
Bearbeitet von: "Senshi" 6. Dez 2019
Sokkel06.12.2019 21:38

Ich hatte damals den ersten 486er im Bekanntenkreis. Konnte Wing Commander …Ich hatte damals den ersten 486er im Bekanntenkreis. Konnte Wing Commander nicht spielen, war bei Feindkontakt gleich hin


Für Privateer wurde der 486er dann aber wiederum empfohlen - und Wing Commander III lief dann in SVGA schon nicht mehr drauf. Chris Roberts hat mit jedem Teil die Kassen der Hardwarehersteller klingeln lassen Teil IV lag dann auf DVD meinem Soundblaster DVD-Laufwerk bei...
Bearbeitet von: "Siran" 6. Dez 2019
Senshi06.12.2019 21:39

Für Strike Commander waren 8 MB RAM nötig, ist meine Erinnerung noch k …Für Strike Commander waren 8 MB RAM nötig, ist meine Erinnerung noch korrekt, dass ich tatsächlich pro 1 MB Riegel damals 80 DM auf den Tisch gelegt hatte?


Man musste im Grunde für jedes neue Chris Roberts Spiel regelmäßig einen neuen Rechner kaufen
Siran06.12.2019 21:41

Man musste im Grunde für jedes neue Chris Roberts Spiel regelmäßig einen ne …Man musste im Grunde für jedes neue Chris Roberts Spiel regelmäßig einen neuen Rechner kaufen


Und komischerweise nie bereut...
Mike19XX06.12.2019 21:35

Ab 68030 mit 1MB Chip und 2MB Fastram rannte das Teil. Leider ging …Ab 68030 mit 1MB Chip und 2MB Fastram rannte das Teil. Leider ging Commodore pleite, die Hardware hatte noch genügend Luft nach oben.Auch die Verwendung von zu wenig Chipram im A500 sowie nur Chipram im A1200 jeweils ohne Fastram war ein Grund der "Langsamkeit".Irgendwie ist man nach der Amigazeit stehen geblieben. BBS dann Internet per IRC, Newsgroups und Webseiten sowie Datenaustausch per FTP (Server hatten fast alle Gastzugänge) waren da schon Standard. Und wer hätte gedacht, dass man 30 Jahre später das Teil einfach per klick immer noch kaufen kann.


Amiga und Atari waren die besseren Multimedia PCs. Die Musiker hatten den Atari wegen der Midi Schnittstelle und Cubase und die Video Freaks hatten den Amiga mit dem Genlock und Scala. Apple war natürlich ein Traum, aber sündhaft teuer und es gab kaum Software in Deutschland. Mein erster PC hatte OS2 Warp4 drauf..das war cool, aber es lief fast nix drauf..nicht mal die Treiber für meine Mozart Soundkarte.. 😜. Dann musste man doch wieder auf MS Dos und Windows 3.11 wechseln ( ..gab aber kaum Windows Spiele außer Myst) und hat dann später das gurkige Windows 95 gefeiert..puhhh
Senshi06.12.2019 21:39

Für Strike Commander waren 8 MB RAM nötig, ist meine Erinnerung noch k …Für Strike Commander waren 8 MB RAM nötig, ist meine Erinnerung noch korrekt, dass ich tatsächlich pro 1 MB Riegel damals 80 DM auf den Tisch gelegt hatte?


Hoffentlich nicht im Fachmarkt gekauft (Fachmarkt = RAM-Riegel wie Bonbons gelagert = unglaublich). Die Leute wurden aggressiv, weil ich solche Teile nicht haben wollte.
Bearbeitet von: "Mike19XX" 6. Dez 2019
exseniors_germany06.12.2019 21:45

Dito.. bestes Teil.


Hatte damals ein US Robotics 33.6, das man angeblich später auf 56k hätte flashen können sollen. Wurde nur nix, musste man einschicken und hat ein neues bekommen.
exseniors_germany06.12.2019 21:44

Amiga und Atari waren die besseren Multimedia PCs. Die Musiker hatten den …Amiga und Atari waren die besseren Multimedia PCs. Die Musiker hatten den Atari wegen der Midi Schnittstelle und Cubase und die Video Freaks hatten den Amiga mit dem Genlock und Scala. Apple war natürlich ein Traum, aber sündhaft teuer und es gab kaum Software in Deutschland. Mein erster PC hatte OS2 Warp4 drauf..das war cool, aber es lief fast nix drauf..nicht mal die Treiber für meine Mozart Soundkarte.. 😜. Dann musste man doch wieder auf MS Dos und Windows 3.11 wechseln ( ..gab aber kaum Windows Spiele außer Myst) und hat dann später das gurkige Windows 95 gefeiert..puhhh


Mit ShapeShifter gab es eine VM für den Amiga (keine Emu), wo man Mac OS laufen lassen konnte. Da ging es seinerzeit richtig ab. Die Macs waren unbezahlbar und auf einmal lief Mac OS auf dem Amiga (ideal mit GFX-Karte). Jede gute BBS hatte ein "System" im geschlossenen Bereich zum Download (Hey Apple, deshalb nutze ich eure OSX-Teile heute).
Bearbeitet von: "Mike19XX" 6. Dez 2019
Hier sind alle so alt. Rentner Treffen bei MyDealz.
Mike19XX06.12.2019 21:53

Mit ShapeShifter gab es eine VM für den Amiga (keine Emu), wo man Mac OS …Mit ShapeShifter gab es eine VM für den Amiga (keine Emu), wo man Mac OS laufen lassen konnte. Da ging es seinerzeit richtig ab. Die Macs waren unbezahlbar und auf einmal lief Mac OS auf dem Amiga (ideal mit GFX-Karte). Jede gute BBS hatte ein "System" im geschlossenen Bereich zum Download (Hey Apple, deshalb nutze ich eure OSX-Teile heute).


Ja, ShapeShifter kenne ich auch noch. Aber man kam ja kaum an Software für den Apple. Ich kann mich daran erinnern, wie ShapeShifter mit dem Apple OS und Photoshop, auf einem Amiga 4000 lief. Die Hardware war ja ähnlich..Motorola meine ich und der 4000er hatte ja die AGA Grafik und dann gab's ja zusätzlich Grafikkarten "Picasso"?..naja..kam dann alles zu spät und war viel zu teuer..
Siran06.12.2019 21:16

Musste damals auf meinem AMD 386DX40 sogar den Turbo rausnehmen, weil es …Musste damals auf meinem AMD 386DX40 sogar den Turbo rausnehmen, weil es sonst so schnell lief


Genauso ging es mir auch
Zuerst bei nem Kumpel gespielt... und dann ein paar Jahre später auf dem Super Nintendo War damals sehr cool auf dem großen Fernseher und mit deutscher Sprache (sprich Untertitel)
exseniors_germany06.12.2019 20:58

Sehr cooles Spiel. Was hat man das auf dem Amiga 500 gesuchtet..! Ich …Sehr cooles Spiel. Was hat man das auf dem Amiga 500 gesuchtet..! Ich belasse es bei der Erinnerung..



Dito das letzte das ich gezockt hatte war das mit der Midway wo Blair schon alt war. Hat übelst getaugt, aber denke in der Erinnerung besser.. Was gabs da noch? Descent Freespace das war auch so mega <3.
Siran06.12.2019 21:37

Das war doch der ganze Reiz! Ich bin von nem Amiga 500 auf den 386er …Das war doch der ganze Reiz! Ich bin von nem Amiga 500 auf den 386er gewechselt und hab nie zurück gesehen. Wenn ich mir ansah wie Wing Commander auf dem Amiga lief wurd mir schlecht. Habe damals extra eine Bootdiskette gemacht mit verschiedenen Optionen - EMS, XMS, möglichst viel freier konventioneller (also der bis 640KB) Speicher z.B. für Spiele wie Dune 2 die mit Soundblaster und General MIDI Karte gerne über 600KB davon frei brauchten. Unter DOS brauchte man eigentlich keine Treiber für Joysticks oder Soundkarte, man musste die Startparameter eben in der autoexec.bat eintragen (also welche IRQ und DMA Kanäle, kann mich noch erinnern, den IRQ auf den des Druckers gesetzt zu haben und habe bei jedem mal drucken nen Herzkasper gekriegt wenn dann die schrillsten Töne aus den Lautsprechern kamen). Für Grafikkarte brauchte es höchstens ein VESA BIOS für höhere Auflösungen, das konnte man aber auch meine ich mit einem generischen Programm machen wenn das BIOS älter war. Man konnte damals sogar noch mit Jumpern Prozessoren übertakten... Habe noch einen K6/III mit 450MHz auf einem Asus T2P4 Board als Retro-Rechner, eigentlich war das Board nie für den Prozessor gedacht, aber von Asus gab es ein Beta-BIOS für, das ihn erkannt hat, man musste aber zwei Pins an der CPU kurzschließen damit der Multiplikator meine ich richtig gesetzt wurde, weil das Board den normal gar nicht hatte. Das beste Board das Asus je gebaut hat. War schon ne geile Zeit. Jetzt macht man sowas alles in Software und betet dass die Windowstreiber mal stabil sind.


auf nem amiga mit 20mhz lief das Spiel deutlich besser als auf dem PC...und der Amiga hat halb soviel gekostet.
Bababu06.12.2019 22:48

auf nem amiga mit 20mhz lief das Spiel deutlich besser als auf dem …auf nem amiga mit 20mhz lief das Spiel deutlich besser als auf dem PC...und der Amiga hat halb soviel gekostet.


Ich hab damals beide Versionen gespielt, auf nem 386er lief es absolut flüssig, Amiga 500 war ne Ruckelorgie dagegen und kam auch viel später erst darauf raus und Amiga 500 war damals ein Großteil der Amigas draußen, wurde auch in so gut wie jedem Test bemängelt:
kultboy.com/ind…523
[edit]Welcher Amiga hatte bitte 20Mhz? Das hatte selbst der 1200er nicht und der hat damals 900DM gekostet.
Bearbeitet von: "Siran" 6. Dez 2019
Siran06.12.2019 22:54

Ich hab damals beide Versionen gespielt, auf nem 386er lief es absolut …Ich hab damals beide Versionen gespielt, auf nem 386er lief es absolut flüssig, Amiga 500 war ne Ruckelorgie dagegen und kam auch viel später erst darauf raus und Amiga 500 war damals ein Großteil der Amigas draußen, wurde auch in so gut wie jedem Test bemängelt:https://www.kultboy.com/index.php?site=t&id=6523


naja 93 gab es schon den A1200 und auch mit TK ziemlich preiswert für um die 5-800 DM und hatte da schon das bessere Spielerlebnis, die grafik war schlechter auf dem amiga, dafür der sound viel besser. Ein vergleichbarer PC war glaube bei um die 2000 DM.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text