181°
Winkelküche ohne Elektrogeräte

Winkelküche ohne Elektrogeräte

Home & LivingObi Angebote

Winkelküche ohne Elektrogeräte

Preis:Preis:Preis:550,99€
Zum DealZum DealZum Deal
neulich hatte ich einen ähnlichen Deal aber mit Elektrogeräten, dieser ist ohne!
Wer eine günstige Küche für eine Einliegerwohnung sucht, kann hier ordentlich sparen.
Selbst habe ich diese Küche schon einmal aufgebaut. Vorraussetzung meiner Meinung nach sollte ein halbwegs gerader Untergrund sein, da es bei dieser Küche keine Stellfüsse gibt.
Wer das ganze mit Elektrogeräten möchte:
mydealz.de/dea…516

auf der Seite mit 579,99 Euro gelistet. Man spart noch 5% wenn man den Newsletter anmeldet. Danach bekommt ich einen 5% Online-Gutschein.
Wer das ganze über Shoop.de macht bekommt nochmal 5%!!!

Lieferung frei Haus!

16 Kommentare

11691142-9G6eH.jpg

hat jemand mit Flex-Well erfahrung, ist doch wohl der untere Preislevel/Quallität

Zeckenzuechtervor 20 m

hat jemand mit Flex-Well erfahrung, ist doch wohl der untere Preislevel/Quallität

Qualität Ist nicht die beste . Beim zusammen schrauben sollte man vorsichtig arbeiten. Für eine kleine Wohnung die man vermietet ist die Küche allemal gut.

Für so eine Küche habe ich letztens 371 Euro bezahlt über eBay. Die Qualität war nicht der Bringer... aber sie wird 10 Jahre halten. Die Elektrogeräte konnte ich preiswert dazu erwerben: Kühlschrank 120 Euro (Gefrierteil und Kühlteil getrennt), Cerankochfeld 150 Euro (Marke), Backofen autark 100 Euro (Marke). Alles neu. So kam die Küche mit Elektrogeräten dann etwa 750 Euro mit Elektrogeräten. Einbau war eine Sache von einem Tag. Fand ich nicht zu teuer. Aber preiswerter geht natürlich immer. Ich wollte jedoch alles neu haben.

ohne Stellfüße ist das aber doch Harakiri! Bei wem passt das denn so genau???

riddlemanvor 15 m

ohne Stellfüße ist das aber doch Harakiri! Bei wem passt das denn so genau???



Wo ist das Problem?
Mit ein paar Zulagen ausgleichen und ggf. dann eine Silikonfuge ziehen.
Bearbeitet von: "TottiindeBud" 30. Oktober

TottiindeBudvor 17 m

Wo ist das Problem?Mit ein paar Zulagen ausgleichen und ggf. dann eine Silikonfuge ziehen.


Naja für Altbau nicht empfehlenswert.. Vor allen Dingen viel Spaß bei der Ausrichtung der Herdplatte ohne Stellfüsse

sabsimplexvor 29 m

Naja für Altbau nicht empfehlenswert.. Vor allen Dingen viel Spaß bei der Ausrichtung der Herdplatte ohne Stellfüsse

Evtl Boden ausgleichen, hab die Küche in einer neuen Wohnung eingebaut , minimal unterlegt. Boden war genau

hkl001vor 4 h, 6 m

Für so eine Küche habe ich letztens 371 Euro bezahlt über eBay. Die Qualität war nicht der Bringer... aber sie wird 10 Jahre halten. Die Elektrogeräte konnte ich preiswert dazu erwerben: Kühlschrank 120 Euro (Gefrierteil und Kühlteil getrennt), Cerankochfeld 150 Euro (Marke), Backofen autark 100 Euro (Marke). Alles neu. So kam die Küche mit Elektrogeräten dann etwa 750 Euro mit Elektrogeräten. Einbau war eine Sache von einem Tag. Fand ich nicht zu teuer. Aber preiswerter geht natürlich immer. Ich wollte jedoch alles neu haben.

​Hast du da noch einen Link zum Angebot oder zum Verkäufer?
Und war das mit Stell Füßen?

meine letzte OBI Küche , vor ~10 Jahren war der größte Fehlkauf ever.

sabsimplexvor 3 h, 16 m

Naja für Altbau nicht empfehlenswert.. Vor allen Dingen viel Spaß bei der Ausrichtung der Herdplatte ohne Stellfüsse



Was hat das denn mit der Herdplatte zu tun?
Ein Küche richtet man aus um die komplette Arbeitsfläche (incl. Herdplatte) in die Waage zu bringen.
Wenn keine verstellbaren Füße vorhanden sind, stehen die Elemente ja trotzdem mit irgendetwas auf dem Boden, dort legt man dann halt Zulagen unter um die Küche auszurichten.
Kann u.U. sehr mühevoll sein und selbstverständlich sind verstellbare Füße die beste Lösung.
Aber das sollte nicht als K.O.-Argument gegen diese Küche hier genutzt werden, schließlich hat der Großteil aller Möbelstücke keine verstellbaren Füße.
Ggf. kann man auch noch Stellfüße nachrüsten und muss sich dann halt Gedanken bezüglich der unteren Verblendung machen ( Silikonfuge, Aluwinkel etc.)

hkl001vor 5 h, 49 m

Für so eine Küche habe ich letztens 371 Euro bezahlt über eBay. Die Qualität war nicht der Bringer... aber sie wird 10 Jahre halten. Die Elektrogeräte konnte ich preiswert dazu erwerben: Kühlschrank 120 Euro (Gefrierteil und Kühlteil getrennt), Cerankochfeld 150 Euro (Marke), Backofen autark 100 Euro (Marke). Alles neu. So kam die Küche mit Elektrogeräten dann etwa 750 Euro mit Elektrogeräten. Einbau war eine Sache von einem Tag. Fand ich nicht zu teuer. Aber preiswerter geht natürlich immer. Ich wollte jedoch alles neu haben.

Kuchenzeilen gibt's um den Preis, aber Winkelküchen findest kaum in der Preisklasse

k0ivor 4 h, 55 m

​Hast du da noch einen Link zum Angebot oder zum Verkäufer? Und war das mit Stell Füßen?



Ja, es war mit Stellfüßen und Verblendung davor.

Den Link zum Verkäufer habe ich nicht mehr. Aber es war auf eBay, wo ich mich um jedes Küchenprogramm gekümmert habe, die Schränke dann einzeln vermessen habe und dann entsprechend die Bestellung ausgelöst habe. Diese Einzelschränke kosten so etwa 50 - 80 Euro, je nach Breite und Qualität. Es war noch ein weiterer Vorteil dabei: die Küche wurde in vier Tagen geliefert. Wenn ich normalerweise eine Küche kaufe, beträgt ja die Lieferzeit 8 Wochen aufwärts. Das war auch der eigentliche Anlaß, so was überhaupt zu machen.

TottiindeBudvor 4 h, 31 m

Was hat das denn mit der Herdplatte zu tun?Ein Küche richtet man aus um die komplette Arbeitsfläche (incl. Herdplatte) in die Waage zu bringen.Wenn keine verstellbaren Füße vorhanden sind, stehen die Elemente ja trotzdem mit irgendetwas auf dem Boden, dort legt man dann halt Zulagen unter um die Küche auszurichten. Kann u.U. sehr mühevoll sein und selbstverständlich sind verstellbare Füße die beste Lösung.Aber das sollte nicht als K.O.-Argument gegen diese Küche hier genutzt werden, schließlich hat der Großteil aller Möbelstücke keine verstellbaren Füße.Ggf. kann man auch noch Stellfüße nachrüsten und muss sich dann halt Gedanken bezüglich der unteren Verblendung machen ( Silikonfuge, Aluwinkel etc.)


Du hast anscheinend noch keine Küche im Altbau ohne geraden Boden aufgebaut. Und du hast ja selber erkannt , die Küche auszurichten "kann sehr mühevoll sein". Stell mal die unterschränke auf, mit der Arbeitsplatte darauf und dann ausrichten ;-) klar, Schiebste mal n Stückchen Pappe unter jeden Schrank ^
Bearbeitet von: "sabsimplex" 30. Oktober

Zeckenzuechtervor 11 h, 43 m

hat jemand mit Flex-Well erfahrung, ist doch wohl der untere Preislevel/Quallität



Finde die Qualität okay, habe schon deutlich schlechteres gesehen.

mitschesvor 17 h, 25 m

Kuchenzeilen gibt's um den Preis, aber Winkelküchen findest kaum in der Preisklasse



Naja... um es mal klar zu sagen: die Küche kam in eine Dachgeschosswohnung, wo in der Küche Schrägen und Balken waren. Also nicht so simpel.

Was soll an einer Winkelküche denn so doll teuer sein? Das Eckschrankelement ist um ca. 50 Euro teurer. Wären dann also 800 Euro. Naja. Ok.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text