WirtschaftsWoche Abo - 1Jahr (52 Ausgaben Print) für 349 € mit 250 € Prämie in bar aufs Konto
593°Abgelaufen

WirtschaftsWoche Abo - 1Jahr (52 Ausgaben Print) für 349 € mit 250 € Prämie in bar aufs Konto

29
aktualisiert 21. Nov 2018 (eingestellt 9. Nov 2018)
Update 1
Aktion wurde verlängert
Wer Interesse an einem WirtschaftsWoche Abo hat, für den gibt es momentan ein Verlagsangebot für 349 € im Jahr. Die 250 € Prämie können bei Interesse direkt aufs Konto überwiesen werden.

1264166.jpg1264166.jpg


HINWEIS: Das Formular, um die Bankdaten des Werbenden einzutragen, erscheint erst, wenn ihr das Geschenk ausgewählt habt!!!



Was ist zu tun?
1. Klickt auf das Bild €250€ in bar > PopUp > Geschenk auswählen

1264166.jpg
2. Daten des Prämienempfängers/Werbenden eintragen (der Werbende muss nicht selbst Abonnent sein, darf im selben Haushalt leben, Familie, Partner, Freunde, Mitbewohner mit Konto, da ja das Geld hierhin überwiesen wird)

1264166.jpg
3. Daten des Lesers, also vermutlich Eure, wenn ihr das Magazin lesen wollt, eintragen

4. Bankdate des neuen, angehenden Lesers eintragen, der zahlt, und die Belieferung geht erst nach Kostenausgleich los, oder eben per Rechnung auswählen.



WirtschaftsWoche Abo Preisvergleich
Eine Ausgabe der Wirtschaftswoche kostet am Kiosk 5,90 €. Dieses Angebot ist das derzeit Beste laut abo24 - allerdings weise ich noch auf das WirtschaftsWoche Abo für 109 € durch Rabatt hin.



Kündigung
Mindestbezug: 1 Jahr, danach jederzeit kündbar
Kündigungsfrist: drei Monate vor Ablauf des Mindestbezugs

Ansprechpartner:
Handelsblatt GmbH, Kundenservice WirtschaftsWoche, Postfach 103345, 40024 Düsseldorf, Tel.: 0809/0002054 (kostenlos), FAX: 0800/7238309 (kostenlos),
E-Mail: kundenservice@wiwo.de
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Immer noch zu teuer
"Angriff auf Mr. Amazon" klingt ja erst einmal super. Leider ist die Qualität der WiWo nicht gerade toll...
Alleine die "Berichterstattung" zum Thema Tesla war so unterirdisch populistisch. Musk wurde dargestellt als verrückter Betrüger. Und auch andere Themen der Wirtschaft (insb. US-Börsen-Themen) sind bei der WiWo richtig schlecht geworden. Wer einen (IMO wenig fundierten) Meinungsanbieter braucht, kann sich das Abo gerne antun.
Bearbeitet von: "roland123" 9. Nov 2018
29 Kommentare
Immer noch zu teuer
"Angriff auf Mr. Amazon" klingt ja erst einmal super. Leider ist die Qualität der WiWo nicht gerade toll...
Alleine die "Berichterstattung" zum Thema Tesla war so unterirdisch populistisch. Musk wurde dargestellt als verrückter Betrüger. Und auch andere Themen der Wirtschaft (insb. US-Börsen-Themen) sind bei der WiWo richtig schlecht geworden. Wer einen (IMO wenig fundierten) Meinungsanbieter braucht, kann sich das Abo gerne antun.
Bearbeitet von: "roland123" 9. Nov 2018
roland123vor 7 m

Alleine die "Berichterstattung" zum Thema Tesla war so unterirdisch …Alleine die "Berichterstattung" zum Thema Tesla war so unterirdisch populistisch. Musk wurde dargestellt als verrückter Betrüger. Und auch andere Themen der Wirtschaft (insb. US-Börsen-Themen) sind bei der WiWo richtig schlecht geworden. Wer einen (IMO wenig fundierten) Meinungsanbieter braucht, kann sich das Abo gerne antun.


Ist das Handelsblatt eine gute Alternative?
Suche aktuell eine gute Wirtschaftszeitschrift. Ob online oder offline ist erstmal egal.

Kannst du oder kann jemand anderes etwas empfehlen?
Hoppi_vor 30 m

Ist das Handelsblatt eine gute Alternative?Suche aktuell eine gute …Ist das Handelsblatt eine gute Alternative?Suche aktuell eine gute Wirtschaftszeitschrift. Ob online oder offline ist erstmal egal.Kannst du oder kann jemand anderes etwas empfehlen?


the economist
Jarmanyvor 35 m

the economist


Ich bin mir sicher, die gehen detailliert auf den deutschen Mittelstand und allgemein die Situation in Deutschland ein.
roland123vor 1 h, 59 m

Alleine die "Berichterstattung" zum Thema Tesla war so unterirdisch …Alleine die "Berichterstattung" zum Thema Tesla war so unterirdisch populistisch. Musk wurde dargestellt als verrückter Betrüger. Und auch andere Themen der Wirtschaft (insb. US-Börsen-Themen) sind bei der WiWo richtig schlecht geworden. Wer einen (IMO wenig fundierten) Meinungsanbieter braucht, kann sich das Abo gerne antun.



Welche Alternative wäre gut??

PS: Warum soll Musk kein verrückter Betrüger sein? Kennst du ihn? Kennst du noch die Flowtex Geschichte hier in der BRD? Geniale Idee! Aber verrückter Betrüger.
Bearbeitet von: "Huckepack" 9. Nov 2018
roland123vor 2 h, 4 m

Alleine die "Berichterstattung" zum Thema Tesla war so unterirdisch …Alleine die "Berichterstattung" zum Thema Tesla war so unterirdisch populistisch. Musk wurde dargestellt als verrückter Betrüger. Und auch andere Themen der Wirtschaft (insb. US-Börsen-Themen) sind bei der WiWo richtig schlecht geworden. Wer einen (IMO wenig fundierten) Meinungsanbieter braucht, kann sich das Abo gerne antun.



Habe jetzt nach längerer Zeit mal wieder Ausgaben der WiWo gelesen. Die Qualität erschien mir da auch wesentlich schlechter als z.B. noch vor 2 oder 3 Jahren. Schade.
Warum ist da Agent 47 auf dem Cover? 19351952-J6qIn.jpg
Abartig teuer, war mit Roland Tichy viel besser - kennt jemand eine Quelle für einen e-paper für x Monate für lau (gabs doch früher öfter) ?
regn9. Nov

Abartig teuer, war mit Roland Tichy viel besser - kennt jemand eine Quelle …Abartig teuer, war mit Roland Tichy viel besser - kennt jemand eine Quelle für einen e-paper für x Monate für lau (gabs doch früher öfter) ?



falls du zufällig mitglied deiner lokalen Bücherei bist, evtl stellen die sowas zur Verfügung?

meine Stadt ist nur mittelgross (ca 150,000 Einwohner) aber mit meinen Mitgliedsausweis von nur schlappen 19 € krieg ich fast alle Zeitschriften wie Focus, Wiwo, Spiegel, handelsblatt, SZ; FAZ, also fast alles "Namhafte" auf deren Online Ausleihe als PDF..

also nicht dass ich das lesen würde, aber ich könnte.
ich bin da noch altmodisch, und hab den Ausweis wegen Bücher...
Rohrpost21. Nov

Kommentar gelöscht


Normalerweise gibt es einen Verrechnungsscheck als Prämie, womit man zur Bank laufen muss, einlösen muss etc. Finde es eine nette Art von Service vom Anbieter das Geld aufs Konto überwiesen zu bekommen, auch weil so eine mögliche Einlösegebühr beim Scheck entfällt.
Bearbeitet von: "I_I" 21. Nov 2018
Rohrpost21. Nov

Kommentar gelöscht



evtl Verrechnungsscheck?
Huckepack9. Nov

Welche Alternative wäre gut?? PS: Warum soll Musk kein verrückter B …Welche Alternative wäre gut?? PS: Warum soll Musk kein verrückter Betrüger sein? Kennst du ihn? Kennst du noch die Flowtex Geschichte hier in der BRD? Geniale Idee! Aber verrückter Betrüger.



Die Wiwo hat im Vergleich mit vielen anderen Magazinen noch ein recht gutes Niveau. Ja, die waren ebenfalls mal etwas besser, aber die Berichte sind gut recherchiert. Bei der Titelstory oft etwas reißerisch (das macht wohl leider inzwischen jedes Blatt für die Auflage), aber dennoch ein gutes Niveau. Außerdem deckt die Wiwo eine große Spanne ab und behandelt volkswirtschaftliche Themn, Börse, Politik usw.
Mit dem Blatt kann man sich ein paar Stunden beschäftigen. Wenn ich dagegen an den Focus Müll denke.... Sollte aber auch nicht der Vergleichsmaßstab sein.
Bei günstigen Abo-Angeboten nehme ich noch Capital, Manager Magazin oder Euro mit. Die sind im vergünstigten Abo ok, aber die Wiwo behandelt ein breiteres Spektrum.
Bearbeitet von: "Chefkoch79" 21. Nov 2018
3...2...1 Lügenpresse
Ich finde es ist ein gutes Magazin und die Artikel sind gut recherchiert. Der Dealpreis für ein Jahresabo ist durchaus gut. Für seine Bildung kann man ruhig mal ein paar Euro ausgeben und seine Informationen nicht nur von YouTube einholen.
Jarmany9. Nov

the economist


Oder rubikon
Für Studenten gehts günstiger: bdvb-mitgliedschaft abschließen (kostet 53€ pro Jahr) und die WiWo gibts gratis
Für Berufstätige kostet die Mitgliedschaft 149€ pro Jahr, die sind aber steuerlich absetzbar. Je nach Grenzsteuersatz und ob die Werbekostenpauschale überstiegen ist, somit auch günstiger als hier.
Bearbeitet von: "philippwsv" 22. Nov 2018
GinoFelinovor 3 h, 18 m

Ich finde es ist ein gutes Magazin und die Artikel sind gut recherchiert. …Ich finde es ist ein gutes Magazin und die Artikel sind gut recherchiert. Der Dealpreis für ein Jahresabo ist durchaus gut. Für seine Bildung kann man ruhig mal ein paar Euro ausgeben und seine Informationen nicht nur von YouTube einholen.



ich unterstütze für meine Bildung lieber die lokale Bücherei, und hab Zugriff auf mehr als nur die WiWo ;D
mydealz.de/com…649
enderwvor 19 m

ich unterstütze für meine Bildung lieber die lokale Bücherei, und hab Zu …ich unterstütze für meine Bildung lieber die lokale Bücherei, und hab Zugriff auf mehr als nur die WiWo ;Dhttps://www.mydealz.de/comments/permalink/19528649


Jeder wie er möchte. Ich habe Magazine gerne als Heft in der Hand und pünktlich in meinem Briefkasten.
Bearbeitet von: "GinoFelino" 22. Nov 2018
enderwvor 29 m

ich unterstütze für meine Bildung lieber die lokale Bücherei, und hab Zu …ich unterstütze für meine Bildung lieber die lokale Bücherei, und hab Zugriff auf mehr als nur die WiWo ;Dhttps://www.mydealz.de/comments/permalink/19528649


Aber da bekommt man die Zeitung nicht quasi als PDF komplett oder? Ich meine mich erinnern zunkönnen, dass die Artikel auch als reine Textform vorliegen und nicht so grafisch aufbereitet wie im Original. Oder täusche ich mich da
GinoFelinovor 19 m

Jeder wie er möchte. Ich habe Magazine gerne als Heft in der Hand und …Jeder wie er möchte. Ich habe Magazine gerne als Heft in der Hand und pünktlich in meinem Briefkasten.



ähh mein Kommentar bezog sich jetzt eigentlich nicht spezifisch auf Magazin wie WiWo.
ich habe meine Bücher gerne als gedrucktes Exemplar, deswegen die Bücherei Ausweise.
und ich bin davon weg, mich wegen wochenaktueller Themen/Aufreger auf dem laufenden sein zu müssen, ich les die gedrucken Magazine auch ein paar Wochen oder Monate später, sofern die Artikel gut sind. Egal ob Spiegel, WiWo, oder Zeit. oder FAS.
lesefreudigvor 9 m

Aber da bekommt man die Zeitung nicht quasi als PDF komplett oder? Ich …Aber da bekommt man die Zeitung nicht quasi als PDF komplett oder? Ich meine mich erinnern zunkönnen, dass die Artikel auch als reine Textform vorliegen und nicht so grafisch aufbereitet wie im Original. Oder täusche ich mich da



ich weiß nicht, wie es in deiner Bücherei aussieht.
meine hat eine eigene Online Leihe Homepage, und da kann man die Magazine und Zeitungen in mehreren Formaten ausleihen, und zum lesen runterladen, sofern sie gerade "frei" sind.
also PDF, oder mobi, oder anderweitige Formate.
enderwvor 42 s

ich weiß nicht, wie es in deiner Bücherei aussieht.meine hat eine eigene O …ich weiß nicht, wie es in deiner Bücherei aussieht.meine hat eine eigene Online Leihe Homepage, und da kann man die Magazine und Zeitungen in mehreren Formaten ausleihen, und zum lesen runterladen, sofern sie gerade "frei" sind.also PDF, oder mobi, oder anderweitige Formate.


Also dann wirklich eins zu eins als pdf Format wie die gedruckte Ausgabe?
lesefreudigvor 6 m

Also dann wirklich eins zu eins als pdf Format wie die gedruckte Ausgabe?



ja. sollte mich meine Erinnerung nicht täuschen, war auch die Werbung 1:1 mit drin, in den PDFs.

darf ich fragen, warum du drauf Wert legst, ob es 1:1 wie eine gedruckte Ausgabe ist?

(ich kenne natürlich auch von früher Warez Seiten, die die PDFs anbieten, wo die ganze Werbung entfernt wurde. ist aber lang her, bin ja nicht mehr mittelose Studentin, die alles illegal abgreifen muss, sondern zahl als ältere Frau mittlerweile für meine Produkte)
Ne es geht mir darum, dass zu meiner Studentenzeit man zwar alle Zeitungen lesen konnte, aber nicht Blättern könnte. D.h man hat die Artikel einzeln angeklickt und dann ohne grafische Aufbereitung als reinen Text angezeigt bekommen.
lesefreudigvor 9 h, 44 m

Ne es geht mir darum, dass zu meiner Studentenzeit man zwar alle Zeitungen …Ne es geht mir darum, dass zu meiner Studentenzeit man zwar alle Zeitungen lesen konnte, aber nicht Blättern könnte. D.h man hat die Artikel einzeln angeklickt und dann ohne grafische Aufbereitung als reinen Text angezeigt bekommen.



das ist jetzt definitiv anders. ich weiß zwar nicht, wie große der altersunterschied zwischen uns ist, aber das es die Magazine 1:1 als PDFs gibt, ist schon seit 15 Jahren oder so der fall.
wie gesagt, ein Büchereiausweis für 19 oder 20 € ist ja lächerlich niedrig im Preis. warum guckst du dir das lokale Angebot einfach nicht an?
es sei denn , es geht dir natürlich nicht um die Bücherei an sich, sondern die ganze Fragerei war nur auf Magazine , und PDF Format bezogen.
und dafür ist der Gegenwert so was von irre hoch (wie ich finde), wenn man denn auch regelmässig auch Bücher (Spiele, DVDs, Music CDs, Blu Rays, und was alles noch die größeren Büchereien heute anbieten, wobei natürlich Filme etc schon wieder extra Gebühr kosten) ausleiht, oder eben Magazine , ebooks .
Hab ich gerade erst vor ca 2 Monaten gratis geschossen
Hoppi_9. Nov

Ist das Handelsblatt eine gute Alternative?Suche aktuell eine gute …Ist das Handelsblatt eine gute Alternative?Suche aktuell eine gute Wirtschaftszeitschrift. Ob online oder offline ist erstmal egal.Kannst du oder kann jemand anderes etwas empfehlen?


Capital, Managermagazin, Euro... Ich jab sie alle... Gratis natürlich!
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text