Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
WISO Mein Geld 365
506° Abgelaufen

WISO Mein Geld 365

3,70€29,95€-88%Computer Bild Angebote
51
eingestellt am 1. FebVerfügbar: Bundesweit

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

In der ComputerBild Ausgabe 5/2019 ist WISO mein Geld 365 wieder kostenlos dabei. Das Heft mit DVD kostet 3,70 €.

Bei der Installation fragt WISO Mein Geld 365 nach Ihrer Garantie-Nummer. Als Käufer des Hefts mit Datenträger finden Sie diese auf der Hülle der Heft-DVD.

Kurzbeschreibung
„WISO Mein Geld Professional 2019“ behält Ihre Finanzen im Blick: Mit der Software können Sie Girokonten, Bauspar-, Festgeld- und Sparkonten verwalten, Wertpapierdepots, Kreditkarten- oder PayPal-Konten überwachen und ein Haushaltsbuch führen. Via Onlinebanking holen Sie sich Kontoauszüge auf den Rechner und führen Überweisungen oder Lastschriften aus. Das Programm unterstützt alle Sicherheitsverfahren für Onlinezugänge und TAN-Verfahren. Weitere Finanzmodule, etwa zum Erfassen von Wohnnebenkosten oder Benzinkosten, runden „WISO Mein Geld“ ab.

Idealo Preis: 29,95 €
Zusätzliche Info
4,90 € kostet die Ausgabe mit DVD 📀.

Gruppen

Beste Kommentare
Thomson99vor 48 m

Portfolio Performance ist super aber nur für‘s Depot! Find das Abomodell au …Portfolio Performance ist super aber nur für‘s Depot! Find das Abomodell auch nur nervig und ein echten Dealbreaker


Und was ist die Alternative? Software einmalig kaufen und dann für immer nutzen - natürlich mit allen Updates und Co?
Obwohl dauernd Updates kommen (müssen) und das den Hersteller auch Geld kostet?
Leute, ihr müsst mal den Wert von Software verstehen - auch wenn man Software nicht anfassen kann.
Software herzustellen ist teuer.
Ich nutze mittlerweile Banking4 für alle Konten und bin sehr zufrieden.
51 Kommentare
Aktuell ist die Ausgabe 4/19 vom 01.02.19
Ab 15.2.19
Bearbeitet von: "duanmich" 1. Feb
Gibt es ne alternative zu parallels um es stabil auf dem mac zu nutzen?
Kann ich mir jetzt schon hier buhl.de/pro…nal die Testversion herunterladen und dann in 14 Tagen dauerhaft freischalten?

Alternativ: könnte man die Daten der Testversion exportieren und dann in der CB Version wieder importieren?
Bearbeitet von: "StPaulix" 1. Feb
StPaulixvor 4 m

Kann ich mir jetzt schon hier …Kann ich mir jetzt schon hier https://www.buhl.de/produkte/wiso-meingeld-professional#Testversion die Testversion herunterladen und dann in 14 Tagen dauerhaft freischalten?Alternativ: könnte man die Daten der Testversion exportieren und dann in der CB Version wieder importieren?


Ja, das sollte funktionieren.
Bearbeitet von: "Dchalalabad" 1. Feb
Da steht aber nix von „professional“ in der computerbild ...
echt Mist,dass jetzt immer mehr Software in Form von Abo-Modellen verkauft wird... Gerade bei so einer Software muss man ja schon einiges an Daten eingeben, dass will man ja nicht jedes Jahr neu machen, also ist man ja dann irgendwann im Abo gefangen oder gibt es Alternativen?
Money, Money soll sehr gut sein, aber ist nur für Apple.
coffee_cream01.02.2019 21:59

echt Mist,dass jetzt immer mehr Software in Form von Abo-Modellen verkauft …echt Mist,dass jetzt immer mehr Software in Form von Abo-Modellen verkauft wird... Gerade bei so einer Software muss man ja schon einiges an Daten eingeben, dass will man ja nicht jedes Jahr neu machen, also ist man ja dann irgendwann im Abo gefangen oder gibt es Alternativen?Money, Money soll sehr gut sein, aber ist nur für Apple.


Portfolio Performance ist super aber nur für‘s Depot! Find das Abomodell auch nur nervig und ein echten Dealbreaker
Die Frage stell ich mir auch immer. Wiso nur?!
coffee_creamvor 15 m

echt Mist,dass jetzt immer mehr Software in Form von Abo-Modellen verkauft …echt Mist,dass jetzt immer mehr Software in Form von Abo-Modellen verkauft wird... Gerade bei so einer Software muss man ja schon einiges an Daten eingeben, dass will man ja nicht jedes Jahr neu machen, also ist man ja dann irgendwann im Abo gefangen oder gibt es Alternativen?Money, Money soll sehr gut sein, aber ist nur für Apple.


Lexware Finanzmanager ist doch noch nicht an ein Abo gebunden, oder?
coffee_cream01.02.2019 21:59

echt Mist,dass jetzt immer mehr Software in Form von Abo-Modellen verkauft …echt Mist,dass jetzt immer mehr Software in Form von Abo-Modellen verkauft wird... Gerade bei so einer Software muss man ja schon einiges an Daten eingeben, dass will man ja nicht jedes Jahr neu machen, also ist man ja dann irgendwann im Abo gefangen oder gibt es Alternativen?Money, Money soll sehr gut sein, aber ist nur für Apple.


Der Abo Wahn wird mir langsam auch zu viel, Adobe, Office etc. etc. haben halt festgestellt, dass das die Gewinne deutlich höher drückt weil sich Leute sonst einfach alle paar Jahre ne neue Version kaufen wenn ihnen irgendetwas nicht mehr gefällt. Jetzt wird man permanent an der Stange gehalten und hat nur Zugriff solange man auch fleißig monatlich/jährlich latzt.

Für das Handy gibt es die ein oder andere gute Finanzapp, dass dann aber mit Sync ist n anderes Thema.
und wiso nicht deins?
Thomson99vor 48 m

Portfolio Performance ist super aber nur für‘s Depot! Find das Abomodell au …Portfolio Performance ist super aber nur für‘s Depot! Find das Abomodell auch nur nervig und ein echten Dealbreaker


Und was ist die Alternative? Software einmalig kaufen und dann für immer nutzen - natürlich mit allen Updates und Co?
Obwohl dauernd Updates kommen (müssen) und das den Hersteller auch Geld kostet?
Leute, ihr müsst mal den Wert von Software verstehen - auch wenn man Software nicht anfassen kann.
Software herzustellen ist teuer.
Liquicitizen_Dirk01.02.2019 22:16

Der Abo Wahn wird mir langsam auch zu viel, Adobe, Office etc. etc. haben …Der Abo Wahn wird mir langsam auch zu viel, Adobe, Office etc. etc. haben halt festgestellt, dass das die Gewinne deutlich höher drückt weil sich Leute sonst einfach alle paar Jahre ne neue Version kaufen wenn ihnen irgendetwas nicht mehr gefällt. Jetzt wird man permanent an der Stange gehalten und hat nur Zugriff solange man auch fleißig monatlich/jährlich latzt.Für das Handy gibt es die ein oder andere gute Finanzapp, dass dann aber mit Sync ist n anderes Thema.


Software ist ohne Abos nicht mehr wirklich finanzierbar. Darum geht's.

Nicht um die Gewinne. Ihr wollt ja auch Updates - und die wachsen nicht kostenlos auf Bäumen.
GuyFromSverige01.02.2019 22:54

Software ist ohne Abos nicht mehr wirklich finanzierbar. Darum …Software ist ohne Abos nicht mehr wirklich finanzierbar. Darum geht's.Nicht um die Gewinne. Ihr wollt ja auch Updates - und die wachsen nicht kostenlos auf Bäumen.


Es ging bei Office auch 20 Jahre ohne Abo und jetzt ist vorhersehbar, dass es irgendwann nurnoch Office 365 gibt, gleiches Spiel bei Adobe CC, da ging es auch etliche Jahre mit einzelsoftware die man sich holen konnte wenn es einem das wert war.
Liquicitizen_Dirk01.02.2019 23:06

Es ging bei Office auch 20 Jahre ohne Abo und jetzt ist vorhersehbar, dass …Es ging bei Office auch 20 Jahre ohne Abo und jetzt ist vorhersehbar, dass es irgendwann nurnoch Office 365 gibt, gleiches Spiel bei Adobe CC, da ging es auch etliche Jahre mit einzelsoftware die man sich holen konnte wenn es einem das wert war.


Office und Adobe sind beides für die Zielgruppe der Unternehmen - und die wollen Abos.
Für Firmen sind Abos sowohl organisatorisch wie auch steuerlich günstiger, weil Abos zB sofort abgeschrieben werden könnten und gekaufte Software 3 Jahre abgeschrieben werden muss.
Große Enterpriseverträge im 7stelligen Bereich wollen immer weniger Firmen haben, weil sie kein Vendor Locking mehr wollen.

Die Zeiten, dass eine Software X Jahre geplant werden konnte und damit einem Finanzmodell einer Jahrespauschale entsprochen hatte, sind vorbei.
Endverbraucher wollen Flexibilität und kleine Einstiegspreise.

Und Entwickler wollen auch ihre Familie ernähren können und arbeiten für Deine Updates nicht kostenlos, nur weil Du Dein Gerät nicht mehr alle 5 Jahre sondern evtl. alle 2 Jahre aktualisierst.
Die Zeiten und Anforderungen haben sich geändert. Auch für Software und Finanzierungsmodelle.
Finanzblick ist kostenlos und Online. Nutze ich gerne.
Werbermanvor 21 m

Finanzblick ist kostenlos und Online. Nutze ich gerne.


Beides kommt aus dem gleichen Stall.
Ms Office gibt es auch ohne Abo, nur eben dann auch ohne Updates; braucht man nicht unbedingt.
Bei Lexware und Wiso ebenfalls ohne Abo, da ist die Software dann aber teurer, und wenn die Bank ihren Zugang ändert, funktioniert der Online Zugang dann nicht mehr ohne Probleme.
Bei AV Software war Abo immer Gang und Gäbe, da ist es nachvollziehbar, aber in Windows 10 dank Defender braucht man keine externe AV Software mehr.

Absurd ist das Zwangsabo von Tuningsoftware, wie Tuneup oder Magix, nach 365 Tagen funktioniert die Software nicht mehr.
Wer unbedingt meint solche Software benötigen zu wollen, nimmt von SAD die mytunnig Utilities 2018 für 10€ oder für 25€ die Version 2019.

Als Verbraucher hat man hier immer Alternative, einzige Ausnahme wären Photoshop und Co, (der Profi hat da keine Alternative) das gibt es ausschließlich mit Abo.
yomeivor 2 h, 31 m

Gibt es ne alternative zu parallels um es stabil auf dem mac zu nutzen?


moneymoney
Ich nutze mittlerweile Banking4 für alle Konten und bin sehr zufrieden.
aggitronvor 1 h, 30 m

Ich nutze mittlerweile Banking4 für alle Konten und bin sehr zufrieden.



Kann ich auch nur empfehlen. Kein Abo
Eurotreibervor 7 h, 45 m

Ms Office gibt es auch ohne Abo, nur eben dann auch ohne Updates; braucht …Ms Office gibt es auch ohne Abo, nur eben dann auch ohne Updates; braucht man nicht unbedingt.Bei Lexware und Wiso ebenfalls ohne Abo, da ist die Software dann aber teurer, und wenn die Bank ihren Zugang ändert, funktioniert der Online Zugang dann nicht mehr ohne Probleme.Bei AV Software war Abo immer Gang und Gäbe, da ist es nachvollziehbar, aber in Windows 10 dank Defender braucht man keine externe AV Software mehr.Absurd ist das Zwangsabo von Tuningsoftware, wie Tuneup oder Magix, nach 365 Tagen funktioniert die Software nicht mehr.Wer unbedingt meint solche Software benötigen zu wollen, nimmt von SAD die mytunnig Utilities 2018 für 10€ oder für 25€ die Version 2019.Als Verbraucher hat man hier immer Alternative, einzige Ausnahme wären Photoshop und Co, (der Profi hat da keine Alternative) das gibt es ausschließlich mit Abo.


Tuningsoftware ist in 2019 generell rausgeworfenes Geld.
da ist mal ein super schnäppchen
GuyFromSverige01.02.2019 23:11

Office und Adobe sind beides für die Zielgruppe der Unternehmen - und die …Office und Adobe sind beides für die Zielgruppe der Unternehmen - und die wollen Abos.Für Firmen sind Abos sowohl organisatorisch wie auch steuerlich günstiger, weil Abos zB sofort abgeschrieben werden könnten und gekaufte Software 3 Jahre abgeschrieben werden muss.Große Enterpriseverträge im 7stelligen Bereich wollen immer weniger Firmen haben, weil sie kein Vendor Locking mehr wollen.Die Zeiten, dass eine Software X Jahre geplant werden konnte und damit einem Finanzmodell einer Jahrespauschale entsprochen hatte, sind vorbei.Endverbraucher wollen Flexibilität und kleine Einstiegspreise.Und Entwickler wollen auch ihre Familie ernähren können und arbeiten für Deine Updates nicht kostenlos, nur weil Du Dein Gerät nicht mehr alle 5 Jahre sondern evtl. alle 2 Jahre aktualisierst.Die Zeiten und Anforderungen haben sich geändert. Auch für Software und Finanzierungsmodelle.


Man hört immer wieder, dass Entwickler völlig unterbezahlt sind - NOT!
Ernsthaft, es gibt heutzutage viele Berufsgruppen, die sehr zu kämpfen haben. Stichwort "Ausweitung des Niedriglohnsektors", aber imho gehören SW-Entwickler eher zu denen, die sehr ordentlich bezahlt werden.
coffee_creamvor 11 h, 36 m

echt Mist,dass jetzt immer mehr Software in Form von Abo-Modellen verkauft …echt Mist,dass jetzt immer mehr Software in Form von Abo-Modellen verkauft wird... Gerade bei so einer Software muss man ja schon einiges an Daten eingeben, dass will man ja nicht jedes Jahr neu machen, also ist man ja dann irgendwann im Abo gefangen oder gibt es Alternativen?Money, Money soll sehr gut sein, aber ist nur für Apple.


Ich nehme dauerhaft, den kleinen Bruder, Konto Online von Wiso. Kostet im Jahresabo 12 Euro in etwa. Reicht mir vom Leistungsumfang.
coffee_creamvor 1 h, 7 m

Man hört immer wieder, dass Entwickler völlig unterbezahlt sind - N …Man hört immer wieder, dass Entwickler völlig unterbezahlt sind - NOT!Ernsthaft, es gibt heutzutage viele Berufsgruppen, die sehr zu kämpfen haben. Stichwort "Ausweitung des Niedriglohnsektors", aber imho gehören SW-Entwickler eher zu denen, die sehr ordentlich bezahlt werden.


Dafür liegt meist auch eine ziemlich lange Ausbildung hinter einem. Und reich wird man als Entwickler, abgesehen von ein paar Einzelfällen vielleicht, auch nicht.
coffee_cream02.02.2019 09:12

Man hört immer wieder, dass Entwickler völlig unterbezahlt sind - N …Man hört immer wieder, dass Entwickler völlig unterbezahlt sind - NOT!Ernsthaft, es gibt heutzutage viele Berufsgruppen, die sehr zu kämpfen haben. Stichwort "Ausweitung des Niedriglohnsektors", aber imho gehören SW-Entwickler eher zu denen, die sehr ordentlich bezahlt werden.


Ansichtssache.

Bestimmt gehören Entwickler nicht zu der geringsten Gruppe, wenn Du alleine die Endsumme betrachtest - aber Entwicklertage fangen i.d.R. nicht um 9 an und Enden auch nicht um Punkt 17 Uhr.
Die allermeisten Entwickler bilden sich privat weiter, gehen über den privaten Weg um Erfahrung zu sammeln, oder auf Konferenzen - privat.
Wenn man als Entwickler nicht am Ball bleibt und sich ständig weiterentwickelt, dann wird er für Firmen und Fortschritt irrevant.
Ohne ständige Bildung fehlt Dir als Entwickler Deine Basis.

Wenn Du diese gesamte Zeit etc etc hinzu rechnest, die ein Bosch/Daimler/Porsche...-Mitarbeiter am Band bei 33h bzw 35h Tarifvertrag nicht zusätzlich hat, dann sieht der Stundenlohn gar nicht mehr so rosig aus.

Du siehst also bei Deiner Kalkulation den Invest eines Entwicklers nicht; Du siehst nur die Summe.
Und der Vergleich hinkt massiv.

Bei Deinen Äußerungen und Vorwürfen gegen unsere Branche scheinst Du nicht den Hauch einer Ahnung zu haben, wie es in dieser Branche läuft - und was man dafür investieren muss, um professionell mitmachen zu dürfen.
Bearbeitet von: "GuyFromSverige" 2. Feb
GuyFromSverige02.02.2019 11:19

Ansichtssache.Bestimmt gehören Entwickler nicht zu der geringsten Gruppe, …Ansichtssache.Bestimmt gehören Entwickler nicht zu der geringsten Gruppe, wenn Du alleine die Endsumme betrachtest - aber Entwicklertage fangen i.d.R. nicht um 9 an und Enden auch nicht um Punkt 17 Uhr.Die allermeisten Entwickler bilden sich privat weiter, gehen über den privaten Weg um Erfahrung zu sammeln, oder auf Konferenzen - privat.Wenn man als Entwickler nicht am Ball bleibt und sich ständig weiterentwickelt, dann wird er für Firmen und Fortschritt irrevant.Ohne ständige Bildung fehlt Dir als Entwickler Deine Basis.Wenn Du diese gesamte Zeit etc etc hinzu rechnest, die ein Bosch/Daimler/Porsche...-Mitarbeiter am Band bei 33h bzw 35h Tarifvertrag nicht zusätzlich hat, dann sieht der Stundenlohn gar nicht mehr so rosig aus.Du siehst also bei Deiner Kalkulation den Invest eines Entwicklers nicht; Du siehst nur die Summe.Und der Vergleich hinkt massiv.Bei Deinen Äußerungen und Vorwürfen gegen unsere Branche scheinst Du nicht den Hauch einer Ahnung zu haben, wie es in dieser Branche läuft - und was man dafür investieren muss, um professionell mitmachen zu dürfen.


Keine Ahnung wo du bei mir Vorwürfe rausgehört hast.
Ich gönne jedem ein gutes Einkommen und das wird in der heutigen Zeit für sehr viele Berufe immer schwieriger. Die Preise steigen, die Steuerbelastung steigt und die Reallöhne sinken in vielen Bereichen, aber bisher geht es den meisten noch gut genug. Wer weiß was in ein paar Jahren passiert, wenn die Wirtschaft mal nicht mehr so läuft, siehe Frankreich.


Aber gerade weil viele oft jeden Euro zwei Mal umdrehen müssen, möchte man sich nicht mit endlos vielen Abos belasten. Oft reicht ja auch eine einfache Version einer Sache und man kann auf einigen Schnickschnack verzichten.
Bearbeitet von: "coffee_cream" 2. Feb
coffee_creamvor 43 m

Keine Ahnung wo du bei mir Vorwürfe rausgehört hast. Ich gönne jedem ein gu …Keine Ahnung wo du bei mir Vorwürfe rausgehört hast. Ich gönne jedem ein gutes Einkommen und das wird in der heutigen Zeit für sehr viele Berufe immer schwieriger. Die Preise steigen, die Steuerbelastung steigt und die Reallöhne sinken in vielen Bereichen, aber bisher geht es den meisten noch gut genug. Wer weiß was in ein paar Jahren passiert, wenn die Wirtschaft mal nicht mehr so läuft, siehe Frankreich.Aber gerade weil viele oft jeden Euro zwei Mal umdrehen müssen, möchte man sich nicht mit endlos vielen Abos belasten. Oft reicht ja auch eine einfache Version einer Sache und man kann auf einigen Schnickschnack verzichten.


.. aber dann trotzdem ständig Updates und neue Funktionen fordern.
Das passt nicht zusammen.

Gerade bei Finanzprodukten wie diesem hier - und hier forderst Du zum einen natürlich indirekt Updates (Security, Steuerfeatures, Bankschnittstellen.... das ändert sich schließlich dauernd/oft oder entwickelt sich zumindest weiter) willst dafür aber nur ein mal Zahlen.
Super Standpunkt hast Du da!

Und noch ein Hinweis zu Deinem Office-Sample:
Früher hat das kleine Office Paket 249€ gekostet. Updates alle 2-3 Jahre. Macht pro Jahr im besten Fall also ~80€.
Heute kostet ein Office Paket im Abo 69€ - trotz Inflation.

Seiteneffekt: Leute sind heute eher bereit ~7 Euro im Monat für Office zu bezahlen statt früher 249€.
Da wurde Office dann reihenweise illegal besorgt.....die Schwarzquote lag hier bei >30%...

Jetzt kommst dann bitte nochmal mit dem Wirtschaftsbeispiel in Frankreich....
Bearbeitet von: "GuyFromSverige" 2. Feb
Ich zahle gerne für Software mit Mehrwert. Dann ist es mir auch egal, ob im Abo oder Einmalzahlung.
Solch ein Finanz-Programm muß natürlich aktualisiert werden, und das kostet einfach Geld. Man sollte aber im voraus wissen, welche Kosten entstehen und ob man ggf. mit seinen vorhandenen Daten auf ein anderes Programm wechseln kann.
@Dchalalabad Ich würde als Preis erstmal 4,90€ ansetzen für die DVD Version, da noch nicht bekannt ist ob sich das Programm auch auf der CD Version befinden wird.
Bearbeitet von: "Nik04" 2. Feb
aggitron2. Feb

Ich nutze mittlerweile Banking4 für alle Konten und bin sehr zufrieden.


Wie war das noch mit den Äpfeln und Birnen?
SUPER, Danke! Genau darauf habe ich gewartet...

PS. Gibt es dazu noch einen Abo-Deal
Bearbeitet von: "M_Arcus" 9. Feb
Kann man die DVD Version eigentlich auch online bestellen oder muss man zum Kiosk gehen?
dapaulivor 15 m

Kann man die DVD Version eigentlich auch online bestellen oder muss man …Kann man die DVD Version eigentlich auch online bestellen oder muss man zum Kiosk gehen?


Bekommst du hier Versandkostenfrei

Beispiel, alte Ausgabe: magazineshoppen.de/com…tml
Geht hier auch online.
Hatte ich beim letzten Mal auch gemacht, musste wegen dem Key aber nachhaken.

ikiosk.de/shop/epaper/computer-bild-mit-cd-vorteilen.html

Die CD Version reicht. Bei iKiosk dann für 3,50€.
Bearbeitet von: "steiwvie" 15. Feb
Mhh jetzt sieht man die Vorschau für 05/19 online, aber die Software ist weder auf der DVD noch der CD?

computerbild.de/art…tml

Im Bild : Inhalt auf einen Blick sieht man es aber, ist es nur ein Key und man muss die Sotfware selber downloaden und wenn ja wo ist der im Heft, auf der CD Papierhülle?
eactorvor 4 h, 55 m

Mhh jetzt sieht man die Vorschau für 05/19 online, aber die Software ist …Mhh jetzt sieht man die Vorschau für 05/19 online, aber die Software ist weder auf der DVD noch der CD?https://www.computerbild.de/artikel/cb-Heft-Aktuelle-Ausgabe-14550239.htmlIm Bild : Inhalt auf einen Blick sieht man es aber, ist es nur ein Key und man muss die Sotfware selber downloaden und wenn ja wo ist der im Heft, auf der CD Papierhülle?



20805583-1U7ey.jpg
Ist auf der DVD, die Garantienummer ist auf der Hülle.
Hätte jemand einen Key für Macrium Reflect übrig, das auch auf der Heft-CD oder DVD ist?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text