WLAN Verstärker für kleinen Preis bei Aliexpress
Abgelaufen

WLAN Verstärker für kleinen Preis bei Aliexpress

29
eingestellt am 14. Aug

Sagenhafte 40 % Nachlass auf normalen Preis
Bei schlechten Empfangsverhältnissen für Router mit Antennenanschluss

Edit.,: Zur Nutzung ausserhalb Deutschlands und in China

Artikeldetails



  • Markenname:
    KKMOON

  • Mit Modem-Funktion:
    Nein

  • 2,4G Wi-Fi Übertragungsrate:
    150 Mbps

  • Funktion:
    Brandmauer

  • Supports WDS:
    Nein

  • Standards und Protokolle:
    Wi-Fi 802.11g,Wi-Fi 802.11n,Wi-Fi 802.11b

  • Wi-Fi Supported Frequency:
    2.4G

  • Max. LAN-Datenrate:
    100Mbs

  • Wi-Fi Transmission Standard:
    802.11b

  • Paket:
    Ja

  • Anwendung:
    SOHO

  • Supports WPS:
    Nein

  • Modellnummer:
    Wifi Amplifier Router

  • Wired Transfer Rate:
    Kein

  • Art:
    Drahtlos

  • WAN-Anschlüsse:
    As describle

  • Code:
    C2082







Produktbeschreibung








4



Watt 4000 mW 802.11b/g/n Wifi Wireless Router Verstärker 2,4 Ghz WLAN



ZigBee Bluetooth Signal Booster mit Antenne TDD für computer


1034829.jpg





diese 2,4 GHz WLAN signal booster ist für IEEE 802.11b/g/n wireless



LAN anwendungen. es nimmt die direct sequence spread spectrum (DSSS) und



orthogonal frequency division multiplexing (OFDM) technologie von WLAN



kommunikation. das produkt ist kompatibel mit zeit-division duplexing



(TDD) methode von WLAN und mit schnelle mikrowellen-detektion



technologie, um hohe linearität verstärkung. das signal booster kann mit



den meisten WLAN/WiFi geräte, Bluetooth, ZigBee und erhöhen die



signalstärke, daher eine größere WLAN abdeckung und stabiler



übertragungsrate.

Features:
20X die power, verbesserung der link qualität und reichweite certified WLAN geräte.
db ultra-low noise.
breite 6-16 V betriebs eingangsbereich.
arbeiten mit zertifiziert IEEE 802.11b/g/n wireless LAN geräte.
einfach plug and play, keine software erforderlich ist.

spezifikationen:
frequenzbereich: 2,4-2,5 GHz
betriebsspannung: 6-16 V
erhalt gain: 10dB±1
übertragung gain: 13dB±1
eingang auslösen: 3dBm (min), 20dBm (max)
Max ausgangsleistung (P1dB): 36dBm (4 Watt)
EVM: 3% @ 28dBm 802,11g 54 Mbps OFDM 64QAM BW 20 MHz
DC versorgungsstrom: 435mA @ Schmollen 28dBm 9 V
rauschzahl: < db
TX/RX schalter zeitverzögerung: < 1us
led-anzeige: Sender: grün, empfänger: rot
betriebs umgebungstemperatur:-40℃ ~ 70℃
betriebs demut: Bis zu 95% rel. luftfeuchtigkeit
einzelteil-größe: 8,2*5*2,1 cm/3,22*1,96 * 0.82in (L * W * H)
artikel gewicht: 181g/6,39 unze
paket größe: 21*12,5*5 cm/8,26*4,92 * 1.96in (L * W * H)
paket gewicht: 381g/13,43 unze

anwendungen:
Wireless LAN 802.11b/g/n access point kunden.
basierend auf die 2,4 GHz WLAN wireless base stationen.
basierend auf die 2,4 GHz WLAN wireless brücken.
innenverteilung systeme (spielen) in die combiner.
basierend auf ZigBee, bluetooth-protokoll drahtlose geräte.

Installationsanweisungen:
schritt: Trennen Sie das netzteil zu AP/Router.
Step2: Lösen die antenne von ihrem certified wireless AP/Router.
schritt: Verbinden RG316 kabel (im lieferumfang enthalten) an die booster und AP/Router.
Step4: Schließen Sie die antenne an das andere ende der booster.
schritt: Schließen sie das netzteil an die booster erste und anschließend das AP/Router.

Paketliste:
1*4 Watt signal booster
1 * Power adapter
1*20 cm RG316 kabel
1 * 5dBi antenne
1 * bedienungsanleitung (Englisch)


Man wird noch einen Adapter für den Netzstecker brauchen.

Beste Kommentare

DSLsuchervor 23 m

Wenn man so ein Teil denn betreiben dürfte, bringt das denn Verbesserung …Wenn man so ein Teil denn betreiben dürfte, bringt das denn Verbesserung des Internets, wenn man es versuchen würde?



Nein, es macht das WLAN für alle kaputter. Viele vergessen, dass WLAN erstens ein shared und zweitens ein bidirektionales Medium ist. Shared weil in der "Luft" - auf einer Frequenz - immer nur EINER ZUR ZEIT senden darf (halbduplex). Durch 4 W wird die Funkzelle so groß, dass alle, die sich in der Reichweite des Senders befinden, deine Übertragung abwarten müssen. Genauso musst du aber auch auf alle anderen warten, da du durch die hohe Leistung soviele Sender siehst. Niemand gewinnt...
Zu der Bidirektionalität: Nur weil ein Gerät diesen Sender sieht, heißt das noch nicht, dass es ihm antworten kann. Die anderen Hersteller müssen sich nämlich an die EU-Vorgaben (100 mW in 2,4 GHz) halten. Typisches Problem im WLAN: Transmit Power Asymmetry. Zumal aus Stromspargründen oft nichtmal 25 mW genutzt werden.
Gleichzeitig nimmt die Co-channel und auch die adjacent channel interference stark zu = mehr Rauschen auf diesem Kanal und auch den benachbarten Kanälen. Mehr Rauschen heißt geringere Signalqualität (SNR).

Kann man machen, bringt alles nichts und die BNetzA freut sich... Investier das Geld lieber in ordentliche Antennen.

Ich hoffe, ich hab genug Stichworte eingeworfen, die ihr nun gerne nachgooglen könnt
29 Kommentare

Kein Preisvergleich
Miesester Dealtext
Fraghaftes Produkt
und v.m.
Bearbeitet von: "freewilly" 14. Aug

4 Watt booster... Ist das Ding erlaubt in der EU??
Zudem nur 802.11b
Bearbeitet von: "kutzi" 14. Aug

Brandmauer

"Max ausgangsleistung (P1dB): 36dBm (4 Watt)"
Das die nutzung dieses Verstärkers in Deutschland verboten ist dürfte wohl jeden klar sein.

kutzivor 4 m

4 Watt booster... Ist das Ding erlaubt in der EU??Zudem nur 802.11b



Brauchst halt eine lange Leitung und eine grottige Antenne, dann geht das schon.

Wobei eine lange Leitung vor dem Verstärker natürlich nicht sonderlich sinnvoll ist hinsichtlich Empfang, der (Vor-)Verstärker gehört direkt an die Antenne, das Rauschen der Leitung will niemand mitverstärken.

Mit etwas Alupapier bekomm ich das besser hin

treponemavor 6 m

Mit etwas Alupapier bekomm ich das besser hin


kauf dir lieber ne richtige antenne

Und sich nacher beschweren wieso einem die Haare ausfallen und man keinen Nachwuchs bekommt.

4Watt läuft. Das Ding ins Schlafszimmer und es gibt nur noch Mädels

"Funktion:
Brandmauer"

Auch wenn es fehlerhaft übersetzt ist, dass die Mauer brennt würde ich damit nicht ausschließen....

Verfasser

Wenn man so ein Teil denn betreiben dürfte, bringt das denn Verbesserung des Internets, wenn man es versuchen würde?

DSLsuchervor 2 m

Wenn man so ein Teil denn betreiben dürfte, bringt das denn Verbesserung …Wenn man so ein Teil denn betreiben dürfte, bringt das denn Verbesserung des Internets, wenn man es versuchen würde?

Das File INTERNET.ZIP kannst du damit auf jeden Fall 400x schneller herunterladen, als sonst. Nur das Entpacken dauert halt lang!

spam!

xaevor 2 m

Das File INTERNET.ZIP kannst du damit auf jeden Fall 400x schneller …Das File INTERNET.ZIP kannst du damit auf jeden Fall 400x schneller herunterladen, als sonst. Nur das Entpacken dauert halt lang!



Ich glaub du hast den Wirkungsgrad vergessen, 400x in der Theorie aber in der Realität eher rund 367x

fürs gäste klo ....:-)

DSLsuchervor 23 m

Wenn man so ein Teil denn betreiben dürfte, bringt das denn Verbesserung …Wenn man so ein Teil denn betreiben dürfte, bringt das denn Verbesserung des Internets, wenn man es versuchen würde?



Nein, es macht das WLAN für alle kaputter. Viele vergessen, dass WLAN erstens ein shared und zweitens ein bidirektionales Medium ist. Shared weil in der "Luft" - auf einer Frequenz - immer nur EINER ZUR ZEIT senden darf (halbduplex). Durch 4 W wird die Funkzelle so groß, dass alle, die sich in der Reichweite des Senders befinden, deine Übertragung abwarten müssen. Genauso musst du aber auch auf alle anderen warten, da du durch die hohe Leistung soviele Sender siehst. Niemand gewinnt...
Zu der Bidirektionalität: Nur weil ein Gerät diesen Sender sieht, heißt das noch nicht, dass es ihm antworten kann. Die anderen Hersteller müssen sich nämlich an die EU-Vorgaben (100 mW in 2,4 GHz) halten. Typisches Problem im WLAN: Transmit Power Asymmetry. Zumal aus Stromspargründen oft nichtmal 25 mW genutzt werden.
Gleichzeitig nimmt die Co-channel und auch die adjacent channel interference stark zu = mehr Rauschen auf diesem Kanal und auch den benachbarten Kanälen. Mehr Rauschen heißt geringere Signalqualität (SNR).

Kann man machen, bringt alles nichts und die BNetzA freut sich... Investier das Geld lieber in ordentliche Antennen.

Ich hoffe, ich hab genug Stichworte eingeworfen, die ihr nun gerne nachgooglen könnt

"Zur Nutzung außerhalb Deutschlands und in China"
Quelle? Wirklich dort zugelassen?

quak1vor 34 m

"Zur Nutzung außerhalb Deutschlands und in China"Quelle? Wirklich dort …"Zur Nutzung außerhalb Deutschlands und in China"Quelle? Wirklich dort zugelassen?


das letzte mal als ich nachgesehen hab, war China ohnehin außerhalb Deutschlands…

ok_computervor 1 h, 52 m

Nein, es macht das WLAN für alle kaputter. Viele vergessen, dass WLAN …Nein, es macht das WLAN für alle kaputter. Viele vergessen, dass WLAN erstens ein shared und zweitens ein bidirektionales Medium ist. Shared weil in der "Luft" - auf einer Frequenz - immer nur EINER ZUR ZEIT senden darf (halbduplex). Durch 4 W wird die Funkzelle so groß, dass alle, die sich in der Reichweite des Senders befinden, deine Übertragung abwarten müssen. Genauso musst du aber auch auf alle anderen warten, da du durch die hohe Leistung soviele Sender siehst. Niemand gewinnt...Zu der Bidirektionalität: Nur weil ein Gerät diesen Sender sieht, heißt das noch nicht, dass es ihm antworten kann. Die anderen Hersteller müssen sich nämlich an die EU-Vorgaben (100 mW in 2,4 GHz) halten. Typisches Problem im WLAN: Transmit Power Asymmetry. Zumal aus Stromspargründen oft nichtmal 25 mW genutzt werden.Gleichzeitig nimmt die Co-channel und auch die adjacent channel interference stark zu = mehr Rauschen auf diesem Kanal und auch den benachbarten Kanälen. Mehr Rauschen heißt geringere Signalqualität (SNR).Kann man machen, bringt alles nichts und die BNetzA freut sich... Investier das Geld lieber in ordentliche Antennen.Ich hoffe, ich hab genug Stichworte eingeworfen, die ihr nun gerne nachgooglen könnt


Hast du eine Empfehlung für die Investition in ordentliche Antennen? Gerne aus China - oder was zum Basteln? Ich war dieses Jahr auf einem Campingplatz (Im letzten Winkel) und hab mir geschworen ich gehe nicht mehr ohne Wlan extender weg. (Vielleicht hast du was für diesen Usecase, scheinst dich ja ganz gut auszukennen)

bgpvor 16 m

Hast du eine Empfehlung für die Investition in ordentliche Antennen? Gerne …Hast du eine Empfehlung für die Investition in ordentliche Antennen? Gerne aus China - oder was zum Basteln? Ich war dieses Jahr auf einem Campingplatz (Im letzten Winkel) und hab mir geschworen ich gehe nicht mehr ohne Wlan extender weg. (Vielleicht hast du was für diesen Usecase, scheinst dich ja ganz gut auszukennen)


Kommt auf das "Problem" an.
Kabel und einen Access Point zB oder AP als Bridge oder Meshed Network. Was willst Du tun und was geht derzeit nicht?

Verfasser

Ich hab mir da Dosenantennen gebastelt. Ein paar hab ich in Satellitenschüsseln montiert. Hat eigentlich immer gut funktioniert. In letzter Zeit hab ich aber aus unerfindlichen Gründen schlechte Übertragung und da hab ich diesen Verstärker gesehen. Ich hatte es ja auch bereits vermutet und durch den zweiseitigen Betrieb kann das mMn auch nicht funktionieren. Der Verstärker verstärkt ja nur in eine Richtung. Ausserdem sind ja die Fritzboxen mit hochwertiger deutscher Technik gebaut. Da wird wohlo der asiatische Verstärker nur mehr Rauschen bringen.

Ich werde jetzt die Antenne mit besserer Sichtverbindung in Betrieb nehmen und eine Hecke einkürzen und hoffe dann bessere
Werte zu haben.

Kann es vielleicht auch am Speedport Hybrid liegen? Die Übertragung war in Ordnung, als ich eine Fritzbox 7362 als Router hatte. Jetzt hängt ein Hybrid als Router dran und die Werte sind schlecht.
Bearbeitet von: "DSLsucher" 14. Aug

quak1vor 24 m

Kommt auf das "Problem" an. Kabel und einen Access Point zB oder AP als …Kommt auf das "Problem" an. Kabel und einen Access Point zB oder AP als Bridge oder Meshed Network. Was willst Du tun und was geht derzeit nicht?



Na wie gesagt... War im letzten Eckchen eines Campingplatzes. Das Camping Wlan war an Stangen befestigt und sogar noch in Sichtweite - aber das Signal kam extrem schwach bei uns an. Sowas habe ich leider immer mal wieder auf Reisen. Auch in Hotels. Ich stelle mir so eine "Box" vor, bei der ich durch Ausrichtung der externen Antennen erstmal eine bessere Verbindung bekomme. (Ich denke das würde schon mal was bringen, denn z.B. die Handys hatten viel schlechteren Empfang als mein Laptop...) D.H. Stromkabel ja, aber kein Netzwerkkabel. Und wenn wir schon beim Träumen sind ;-) Die Box ist ein eigener Access point, auf den ich meine Handys etc. verbinden kann und die dann getunnelt über meine Fritzbox daheim surfe. Raspberry Pi mit ner gescheiten Antenne hatte ich mir mal überlegt. Aber ich bin wie gesagt... Bin am Suchen... Deshalb frage ich ja auch... Hast du da ne Idee?

DSLsuchervor 24 m

Ich hab mir da Dosenantennen gebastelt. Ein paar hab ich in …Ich hab mir da Dosenantennen gebastelt. Ein paar hab ich in Satellitenschüsseln montiert. Hat eigentlich immer gut funktioniert. In letzter Zeit hab ich aber aus unerfindlichen Gründen schlechte Übertragung und da hab ich diesen Verstärker gesehen. Ich hatte es ja auch bereits vermutet und durch den zweiseitigen Betrieb kann das mMn auch nicht funktionieren. Der Verstärker verstärkt ja nur in eine Richtung. Ausserdem sind ja die Fritzboxen mit hochwertiger deutscher Technik gebaut. Da wird wohlo der asiatische Verstärker nur mehr Rauschen bringen.Ich werde jetzt die Antenne mit besserer Sichtverbindung in Betrieb nehmen und eine Hecke einkürzen und hoffe dann bessere Werte zu haben.


Für die Fritzbox gab es mal einen Antennenhack. Mit einer Schaumstoffverkleidung aus dem Baumarkt und diversen Kupferkabeln. Das war aus der C't... heise.de/ct/…tml Ich hatte mir die Vorgängerversion gebaut und hatte damals gefühlt ein besseres Wlan. (Sind jetzt aber umgezogen - jetzt habe ich Wlan Probleme nur noch beim Urlauben - vgl. meine Frage an quak1)

bgpvor 2 h, 52 m

Hast du eine Empfehlung für die Investition in ordentliche Antennen? Gerne …Hast du eine Empfehlung für die Investition in ordentliche Antennen? Gerne aus China - oder was zum Basteln? Ich war dieses Jahr auf einem Campingplatz (Im letzten Winkel) und hab mir geschworen ich gehe nicht mehr ohne Wlan extender weg. (Vielleicht hast du was für diesen Usecase, scheinst dich ja ganz gut auszukennen)



Das ist jetzt pauschal schwer zu sagen. Aus dem Stehgreif würde ich mir mal Patchantennen angucken. Wenn das immer noch nicht reicht: Yagi. Da gabs ja mal diesen Pringles-Hack. Funktioniert - aber nur im 2,4 GHz-Band!

Hilfreich ist es noch zu wissen, ob die am Campingplatz MIMO machen. Da werden dann so Features wie Maximum Ratio Combining und ganz evtl. Beamforming genutzt, um das resultierende Signal zu verbessern. Dafür braucht man aber auch mehrere Antennen (Anzahl je nach Array des MIMOs) bzw. eine Antenne mit mehreren "Antennenelementen", s. de.wikipedia.org/wik…ik)

Bedenke, dass man natürlich die Sendeleistung runterdrehen muss, wenn man einen höheren Antennengewinn hat (Stichwort EIRP). Die Jungs vom Freifunk haben das ganz gut zusammengeschrieben: wiki.freifunk.net/WLA…nen

bgpvor 9 h, 46 m

Na wie gesagt... War im letzten Eckchen eines Campingplatzes. Das Camping …Na wie gesagt... War im letzten Eckchen eines Campingplatzes. Das Camping Wlan war an Stangen befestigt und sogar noch in Sichtweite - aber das Signal kam extrem schwach bei uns an. Sowas habe ich leider immer mal wieder auf Reisen. Auch in Hotels. Ich stelle mir so eine "Box" vor, bei der ich durch Ausrichtung der externen Antennen erstmal eine bessere Verbindung bekomme. (Ich denke das würde schon mal was bringen, denn z.B. die Handys hatten viel schlechteren Empfang als mein Laptop...) D.H. Stromkabel ja, aber kein Netzwerkkabel. Und wenn wir schon beim Träumen sind ;-) Die Box ist ein eigener Access point, auf den ich meine Handys etc. verbinden kann und die dann getunnelt über meine Fritzbox daheim surfe. Raspberry Pi mit ner gescheiten Antenne hatte ich mir mal überlegt. Aber ich bin wie gesagt... Bin am Suchen... Deshalb frage ich ja auch... Hast du da ne Idee?


Also Du hast irgendeine Fritzbox stehen, die auch per WLAN mit dem Campingplatz WLAN verbindet und ein anderes WLAN für die eigenen Geräte bereitstellt?

Laptops haben mehr Platz für Antennen. Wenn der richtig genutzt ist, sollte er besseren Empfang als Smartphones. Das ist normal.

quak1vor 1 h, 41 m

Also Du hast irgendeine Fritzbox stehen, die auch per WLAN mit dem …Also Du hast irgendeine Fritzbox stehen, die auch per WLAN mit dem Campingplatz WLAN verbindet und ein anderes WLAN für die eigenen Geräte bereitstellt?


Aktuell habe ich noch nichts. Eine Fritzbox könnte eine Möglichkeit sein.

bgpvor 7 m

Aktuell habe ich noch nichts. Eine Fritzbox könnte eine Möglichkeit sein.



Nur bedingt könnte sie eine Möglichkeit sein. Es ist nicht so einfach ihr beizubringen, sich mit einem WLAN zu verbinden und dann noch Access Point und Router zu spielen. klar könntest Du auch diverse Antennen ausprobieren, was aber nicht bei allen Geräten geht (nichtmal die Laptops haben externe Anschlüsse), zudem optimiert man ein WLAN zuerst am besten auf der Seite des "Senders". Das wenig was externe Antennen besser einfangen, geht oft durch die Verluste im Kabel wieder verloren. Das Ding hier im Deal ist auch eher für die Sendeseite gedacht.

Wie wäre es ansonsten mit einem Repeater?

Verfasser

Vielleicht so einen WLAN- Adapter und davor eine (Dosen-) Antenne

ebay.de/itm…EW7

Verfasser

Ich hab jetzt über eine andere Antenne mit besserer Sichtverbindung geschaltet, jetzt sind die Werte besser.
Mein gefritzter Speedport 501V zeigt mir so 30 MBit/s und 30 % Qualität an.

Ich meine aber beim Speedport Hybrid und der Übertragungsstreck dauert es manchmal einige Zeit bis die Seite beginnt sich aufzubauen. Dies hatte ich mit der Fritzbox so nicht.

Vor einem Jahr hab ich da schon rumprobiert und da das nicht zufriedenstellend lief, den Hybrid wieder verkauft.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text