Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
WMF Bräter mit Glasdeckel inkl. Thermometer (7.8 Liter, 38 x 26 x 18 cm, Für alle Herdarten geeignet) [MÜLLER]
435° Abgelaufen

WMF Bräter mit Glasdeckel inkl. Thermometer (7.8 Liter, 38 x 26 x 18 cm, Für alle Herdarten geeignet) [MÜLLER]

46,99€79,90€-41%Müller Angebote
Expert (Beta)29
Expert (Beta)
eingestellt am 26. JanBearbeitet von:"art1909"

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Bei Müller.de bekommt ihr heute den WMF Bräter mit Glasdeckel inkl. Thermometer für 46,99€.

Die Lieferung in eine Filiale eurer Wahl ist kostenfrei und die einzig mögliche Lieferoption.

Vergleichspreis Idealo 79,90€

1524213.jpg

DETAILS
- Bräter mit Glasdeckel zum Kochen, Braten, Schmoren
- Volumen: 7,8 Liter
- Größe: 38 x 26 x 18 cm
- Für alle Herdarten geeignet
- Inkl. Thermometer
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
undealete26.01.2020 01:41

Den Vorteil dieses Bräters wirst du feststellen, sobald du dir jeweiligen …Den Vorteil dieses Bräters wirst du feststellen, sobald du dir jeweiligen Gewichte anschaust. 1,5..3kg für den "Standard-Inhalt" addierst und diese Summe mal gedanklich anhebst. Wenn man dann noch berücksichtigt, dass die Küche i.d.R. "männliches Sperrgebiet" ist, so sollte man(n) sich den Kauf von Guss- und Schmiedeerzugnissen gut überlegen...


Küche männliches Sperrgebiet? Wo lebst du denn?
29 Kommentare
Sind nicht gusseiserne Bräter besser, wenn man sich einen zulegen will? Oder gibt es bei diesen einen Vorteil?
Mastokhiar26.01.2020 00:46

Sind nicht gusseiserne Bräter besser, wenn man sich einen zulegen will? …Sind nicht gusseiserne Bräter besser, wenn man sich einen zulegen will? Oder gibt es bei diesen einen Vorteil?


Finde die Wandstärken bei WMF tw. schon arg dünn je nach Serie. Gute Gusseisenbräter sind auf jeden Fall eine sinnvolle aber auch teurere Investition. Halten besser die Temperatur und eignen sich gut zum Anbraten von größeren Stücken. Notfalls scheinen auch die vom schwedischen Möbelhaus ganz gut zu gehen (Materialreinheit?). Gab nur mal eine WMF-Bräterserie die scheinbar als günstiges Angebot (u.a. bei Amazon) durch unebenen Boden auffiel und zum regulären Preis im Handel keinerlei Auffälligkeiten zeigte. Wurde mir im Verwandtenkreis auch so bestätigt. Bei Besteck, Messern und Küchenzubehör bin ich hingegen mit WMF noch ganz zufrieden.
Bearbeitet von: "mahmarabatt22" 26. Jan
Mastokhiar26.01.2020 00:46

Sind nicht gusseiserne Bräter besser, wenn man sich einen zulegen will? …Sind nicht gusseiserne Bräter besser, wenn man sich einen zulegen will? Oder gibt es bei diesen einen Vorteil?


Den Vorteil dieses Bräters wirst du feststellen, sobald du dir jeweiligen Gewichte anschaust. 1,5..3kg für den "Standard-Inhalt" addierst und diese Summe mal gedanklich anhebst. Wenn man dann noch berücksichtigt, dass die Küche i.d.R. "männliches Sperrgebiet" ist, so sollte man(n) sich den Kauf von Guss- und Schmiedeerzugnissen gut überlegen...
Wer drückt hier auf cold? Super Preis, beobachte schon länger den Preis. Hält sich ziemlich stabil bei 80. Vielen Dank, hab zugeschlagen!
Vielen Dank Für den preis mal bestellt
undealete26.01.2020 01:41

Den Vorteil dieses Bräters wirst du feststellen, sobald du dir jeweiligen …Den Vorteil dieses Bräters wirst du feststellen, sobald du dir jeweiligen Gewichte anschaust. 1,5..3kg für den "Standard-Inhalt" addierst und diese Summe mal gedanklich anhebst. Wenn man dann noch berücksichtigt, dass die Küche i.d.R. "männliches Sperrgebiet" ist, so sollte man(n) sich den Kauf von Guss- und Schmiedeerzugnissen gut überlegen...


Küche männliches Sperrgebiet? Wo lebst du denn?
Ohne Deckel bis 250 Grad, mit nur bis 180 Grad ...
Das sieht nach dem Bräter aus, den wir haben.
Der Bräter hält nicht annähernd das, was der Name WMF verspricht. Für die paar Mal im Jahr, die wir ihn verwenden, ist er OK. Aber das Ding fühlt sich an wie ein Billigbräter. Muss halt jeder wissen, ob und wie oft er so ein großes Teil braucht.
KKKlaus26.01.2020 07:33

Küche männliches Sperrgebiet? Wo lebst du denn?


Willkommen im 21. Jahrhundert. Soll Leute geben, die immer noch das "alte" Rollenbild bevorzugen. Und mit Leute meine ich sowohl Männer, als auch Frauen (und evtl. Diverse?)

Engstirnigkeit gibt's wohl auf beiden Seiten
Ausverkauft
Nicht lieferbar!
Dr4x26.01.2020 10:40

Willkommen im 21. Jahrhundert. Soll Leute geben, die immer noch das "alte" …Willkommen im 21. Jahrhundert. Soll Leute geben, die immer noch das "alte" Rollenbild bevorzugen. Und mit Leute meine ich sowohl Männer, als auch Frauen (und evtl. Diverse?)Engstirnigkeit gibt's wohl auf beiden Seiten


Warum Dinge ändern, die sich bewährt haben?
olilor26.01.2020 10:56

Warum Dinge ändern, die sich bewährt haben?


Sklaverei, Apartheid und Leibeigenschaft
KKKlaus26.01.2020 07:33

Küche männliches Sperrgebiet? Wo lebst du denn?


Dr4x26.01.2020 10:40

Willkommen im 21. Jahrhundert. Soll Leute geben, die immer noch das "alte" …Willkommen im 21. Jahrhundert. Soll Leute geben, die immer noch das "alte" Rollenbild bevorzugen. Und mit Leute meine ich sowohl Männer, als auch Frauen (und evtl. Diverse?)Engstirnigkeit gibt's wohl auf beiden Seiten


War vielleicht etwas übertrieben, kenne aber genug männliche Wesen, die sich dort (absichtlich? ) so dusselig anstellen, dass ich sie als Frau der Küche verweisen würde...

Also: Vergesst das, denkt aber an die jeweiligen Eigengewichte und dass diese Dinge auch von Personen mit "(w/m/d)-Attribut" (so besser eindeutig/mehrdeutiger? ) bewegt werden können/müssten/sollten...
Bearbeitet von: "undealete" 26. Jan
KKKlaus26.01.2020 07:33

Küche männliches Sperrgebiet? Wo lebst du denn?


Die Frage ist wohl eher wann er lebt....
undealete26.01.2020 11:00

War vielleicht etwas übertrieben, kenne aber genug männliche Wesen, die s …War vielleicht etwas übertrieben, kenne aber genug männliche Wesen, die sich dort (absichtlich? ) so dusselig anstellen, dass ich sie als Frau der Küche verweisen würde... Also: Vergesst das, denkt aber an die jeweiligen Eigengewichte und dass diese Dinge auch von Personen mit "(w/m/d)-Attribut" (so besser eindeutig/mehrdeutiger? ) bewegt werden können/müssten/sollten...


Also ich bin männlich und koche sehr gern. Ich esse auch gern, weshalb ich lieber selber koche 😁
Dr4x26.01.2020 10:40

Willkommen im 21. Jahrhundert. Soll Leute geben, die immer noch das "alte" …Willkommen im 21. Jahrhundert. Soll Leute geben, die immer noch das "alte" Rollenbild bevorzugen. Und mit Leute meine ich sowohl Männer, als auch Frauen (und evtl. Diverse?)Engstirnigkeit gibt's wohl auf beiden Seiten


Ob du es jetzt toll findest das deine Frau kocht und du nicht bedeutet im Umkehrschluss das du die Küche nicht betreten darfst? Bei dem martialischen Rollenbild was du hier darstellst würde der Mann wohl eher zur flachen Hand greifen wenn die Frau sich erlauben würde die Küche zum Sperrgebiet zu erklären.

Sry aber von "Willkommen im 21 Jahrhundert" zu reden wenn man Ansichten aus den 50ger Jahren vertritt ist wirklich absurd.

Niemand verbietet hier eine Rollenverteilung, aber für mich sind diese "Witze" die die Frau immer als Kontrollfreak oder Putze darstellen echt armseeligstes gebrabbel. Für mich hat das meist eher mit dem zu kleinen Ego mancher Männer zu tun die sich selbst nicht in die Rolle der gleichberechtigung emanzipieren können weil sie befürchten ihre "Macht" zu verlieren.
KKKlaus26.01.2020 07:33

Küche männliches Sperrgebiet? Wo lebst du denn?


Dachte ich mir auch gerade..
KKKlaus26.01.2020 11:12

Also ich bin männlich und koche sehr gern. Ich esse auch gern, weshalb ich …Also ich bin männlich und koche sehr gern. Ich esse auch gern, weshalb ich lieber selber koche 😁


Klar, das andere Extrem gibt es sicherlich auch, wie auch alle Zwischenstufen davon. Wichtig ist nur bzw. empfinde ich das so, dass sich niemand benachteiligt fühlen sollte, selbst wenn die "Arbeitsbereiche" klar verteilt wären. Wenn sich jedoch jemand finden sollte, mit dem man sich in Küche und Werkstatt gleichermaßen gut versteht, so wäre das m.E. der Jackpot...
Bearbeitet von: "undealete" 26. Jan
undealete26.01.2020 11:33

Klar, das andere Extrem gibt es sicherlich auch, wie auch alle …Klar, das andere Extrem gibt es sicherlich auch, wie auch alle Zwischenstufen davon. Wichtig ist nur bzw. empfinde ich das so, dass sich niemand benachteiligt fühlen sollte, selbst wenn die "Arbeitsbereiche" klar verteilt wären. Wenn sich jedoch jemand finden sollte, mit dem man sich in Küche und Werkstatt gleichermaßen gut versteht, so wäre das m.E. der Jackpot...


Das war von mir auch nicht ernst gemeint. Jetzt kommen die ganzen emanzipierten und meckern 😁
Hab eigentlich gehofft es gibt noch ein paar Infos und Erfahrungsberichte zum Bräter. Leider nur Gesellschats- Diskussionen
Bearbeitet von: "Jabo" 26. Jan
Der Bräter ist untauglich um richtige Schmorgerichte zu machen. Scharf anbraten ist aufgrund der unpraktischen Bodenproportionen auch auf einer Flexinduktion nur bedingt möglich. Da würde ich insgesamt ganz klar zu einem schweren Gusseisenbräter raten.
FragMa26.01.2020 15:13

Der Bräter ist untauglich um richtige Schmorgerichte zu machen. Scharf …Der Bräter ist untauglich um richtige Schmorgerichte zu machen. Scharf anbraten ist aufgrund der unpraktischen Bodenproportionen auch auf einer Flexinduktion nur bedingt möglich. Da würde ich insgesamt ganz klar zu einem schweren Gusseisenbräter raten.


Bedeutet die pfanne wird nicht richtig heiss?
Mastokhiar26.01.2020 00:46

Sind nicht gusseiserne Bräter besser, wenn man sich einen zulegen will? …Sind nicht gusseiserne Bräter besser, wenn man sich einen zulegen will? Oder gibt es bei diesen einen Vorteil?


würde ggf. auch eher was nettes von Staub oder Creuset nehmen... hab ich zumindest... mit dem WMF Wok bin ich aber sehr zufrieden, damit kann man sogar Käsefondue auf dem Herd machen
Das Fleisch wird sicherlich gar, aber Röstaromen kommen nicht zustande, weil sich nach kurzer Zeit Fleischsaft im Topf sammelt und es dann nur noch kocht statt brät. Und nein es liegt nicht am Metzger des Vertrauens und seinen Produkten.

Im Vergleich zu einem solchen Blechbräter sollte man mal aus einen Dutchoven (Petromax o.ä.) gegessen haben. Das ist quasi die Schmorreferenz. Danach wird man auch in der elektrischen Küche auf ein Gussprodukt wechseln.
Bearbeitet von: "FragMa" 26. Jan
FragMa26.01.2020 15:13

Der Bräter ist untauglich um richtige Schmorgerichte zu machen. Scharf …Der Bräter ist untauglich um richtige Schmorgerichte zu machen. Scharf anbraten ist aufgrund der unpraktischen Bodenproportionen auch auf einer Flexinduktion nur bedingt möglich. Da würde ich insgesamt ganz klar zu einem schweren Gusseisenbräter raten.


Hmm... und wie entsteht das? Durch zu geringe Hitze? Bedeutet also am Herd wird das teil nicht richtig heiss?
Der aufliegende Boden ist enorm kleiner als der Topf. Das ist einfach ein kompletter Designfehler und Hitze ist beim Bräter halt wichtig.
24825154-x6Iay.jpg
FragMa26.01.2020 20:17

Der aufliegende Boden ist enorm kleiner als der Topf. Das ist einfach ein …Der aufliegende Boden ist enorm kleiner als der Topf. Das ist einfach ein kompletter Designfehler und Hitze ist beim Bräter halt wichtig.[Bild]


Danke!
FragMa26.01.2020 20:17

Der aufliegende Boden ist enorm kleiner als der Topf. Das ist einfach ein …Der aufliegende Boden ist enorm kleiner als der Topf. Das ist einfach ein kompletter Designfehler und Hitze ist beim Bräter halt wichtig.[Bild]


Das würde ich nicht ganz so eng sehen, schließlich ist der Bräter eigentlich für den Ofen vorgesehen, wo die Wärme ja von allen Seiten kommt.
Ansonsten habe ich dieses Brätermodell mit "Bratdeckel". Dafür, dass er, zumindest bei mir, eigentlich nur 2..3x im Jahr Anwendung findet, muss es m.E. auch kein Spezialmodell sein. Guss ist in diesem Fall eigentlich auch nur für Langzeitanwendungen empfehlenswert, man muss ja auch berücksichtigen, dass die Energie für die Erwärmung des Materials ja auch erst mal iwo herkommen muss...
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text