WMF Edelstahlpfanne PROFI 28cm UNBESCHICHTET
298°Abgelaufen

WMF Edelstahlpfanne PROFI 28cm UNBESCHICHTET

20
eingestellt am 21. Sep 2017
Bei amazon gibt es heute die WMF Profi Pfanne 28cm OHNE Beschichtung ( Beste Art zu kochen wenn man weis wie es geht ^^)
Habe diese Pfanne selbst seit 3 Jahren und bin immer noch begeistert davon.

Preisvergleich regulär ab um die 50€ aufwärts.
Preisersparnis somit gute 25%
Zusätzliche Info
Amazon AngeboteAmazon Gutscheine

Gruppen

20 Kommentare
Ebenfalls bei Amazon zu diesem Preis.
elmagico21. Sep 2017

Ebenfalls bei Amazon zu diesem Preis.

elmagico21. Sep 2017

Ebenfalls bei Amazon zu diesem Preis.


@Gio8

[..] ...OHNE Beschichtung ( Beste Art zu kochen wenn man weis wie es geht ^^)

Lass' uns nicht dumm sterben. Wie geht's denn?
Schwanzus_Longus21. Sep 2017

@Gio8[..] ...OHNE Beschichtung ( Beste Art zu kochen wenn man weis wie es …@Gio8[..] ...OHNE Beschichtung ( Beste Art zu kochen wenn man weis wie es geht ^^)Lass' uns nicht dumm sterben. Wie geht's denn?

So siehts aus. Muss man die auch einbrennen? Obwohl ich mir das bei Edelstahl nicht vorstellen kann.
Muss man die Pfanne auch einbrennen wie ne Gußpfanne? Oder sind die ganzen schlechten Bewertungen bei Amazon Bedienungsfehler?!
Wenn man Edelstahlpfannen einbrennt, geht höchstens die Oberfläche kaputt. Die Leute verwechseln das ständig mit Eisenpfannen.
So gehts: Unmengen an Öl verwenden, reichlich Kruste, Panade etc. an den Boden verlieren und dann als verkohlten Aromaspender nutzen, und das Fitnessstudio kündigen, weil man durchs Schrubben der Pfanne sein Workout schon gemacht hat.

Eine Edelstahlpfanne ist im Prinzip nichts anderes als ein sehr flacher normaler Edelstahltopf. Niemand kommt auf die Idee seine Steaks / Schnitzel / Bratkartoffeln im Topf zuzubereiten.
Hier eine Anleitung wie man Edelstahlpfannen richtig benutzt.
pfannenhelden.de/ede…en/

Ich habe bis jetzt Eisenpfannen, von denen ich auch echt begeistert bin. Für kurzgebratenes einfach perfekt. Aber will man noch ne Soße in der Pfanne machen ist Sie dafür nicht so super geeignet, weil die Soße unter Umständen die Patina angreift.

Deswegen überlege ich mir noch so ne Eisenpfanne zu holen. Momentan verwende ich dafür noch alte Beschichtete Pfannen von Mama, bei denen sich langsam die Beschichtung löst.

Hmm wollte eigenltich malwieder bissel spaaren... In letzter Zeit geht das Geld wieder weg wie nichs Mydealz sei dank...
Kann von der Pfanne nur abraten. War ein totaler Reinfall. Habe sie über 1 Jahr in Benutzung gehabt. Sieht zwar schick aus, aber es brennt absolut alles an. Völlig egal was man auf welche Art zubereitet. Man muss ständig dabei stehen und alle 20 Sekunden rühren oder wenden. Bin nun auf Tefal Jamie Oliver umgestiegen und das war die reinste Befreiung.
Die Pfanne ist wirklich spitze.Ich habe zwei davon und benutze die hauptsächlich.
Sie ist schön hoch (höher als die meisten beschichteten) und ziemlich schwer.
Saubermachen ist nicht schwer, einfach direkt im heissen Zustand abspülen, da geht das meiste gut weg.
Klar braucht das Braten damit etwas Übung, aber das Ergebnis zählt ja - und das ist um Längen besser als mit einer beschichteten Pfanne, wenn es um viel Hitze geht.

Besorgt euch noch eine gute Eisenpfanne (z.B. de Buyer) für Bratkartoffeln oder direkt ne Gusseisenpfanne
und dann eine ordentliche beschichtete Pfanne wie diese. Damit werdet ihr sehr lange auskommen.
Tips zum braten gibt's hier.
Hab die auch und nutze sie wirklich ausschließlich für das scharfe Anbraten von Lamm-Karrees, da ich in der Pfanne dann mit den Abschnitten eine schöne Rotweinsoße mache. Ansonsten nutze ich auch eher Guss (eine kleine Turk, die sich leider etwas verzogen hat und ne Lea Creuset Grillpfanne) und dennoch am häufigsten beschichtete Edelstahlpfannen (die Ikea 365+ sind echt klasse) oder selten nen Edelstahl-Wok (beschichtet). Reinen Alu-Pfannen habe ich abgeschworen
Sorry Leute, aber wenn ich lese, dass Leute nicht wissen wie man ein Steak in einer unbeschichteten (Edelstahl-)Pfanne zubereitet treibt mir das Tränen in die Augen
Ich kann die Pfanne wärmstens weiterempfehlen. Natürlich gehört etwas Erfahrung in der Kochkunst dazu, wenn man die Pfanne richtig nutzen möchte. Aber das sollte ja selbstverständlich sein.
Verfasser
Eigentlich recht simpel:
Pfanne erhitzen bei mittlerer bis hoher Hitze OHNE ÖL ODER FETT drin.
Ein Tropfen Wasser rein geben um zu testen, ob sie heiss genug ist.
ACHTUNG der Tropfen darf nicht verzischen sonder muss in der Pfanne tänzeln, dann ist sie genau richtig.
Dann gibt man einen Schuss öl oder Butterschmalz rein bis dieser leicht anfängt zu dampfen.
DANN erst das Bratgut rein geben.
Bratgut erst wenden, wenn es sich von alleine vom Boden ablöst (leichtes rütteln an der Pfanne hilft )

Eigentlich nicht sooo schwer.
Hot! Hab genau diese Pfanne sogar 2x in Benutzung und bin super zufrieden.

Letzte erst im August für knappe 48€ auf Amazon geordert.

Hauptgrund war das ich keine Beschichtungsreste im Essen haben wollte - in kann verstehen das das für viele jetzt nicht so ein wichtiger Punkt ist, mir halt schon.

Wer noch einen günstigen und guten Deckel für diese Pfanne sucht kann sich diesen mal anschauen...


14900780-Nn4UW.jpg
kron21. Sep 2017

So gehts: Unmengen an Öl verwenden, reichlich Kruste, Panade etc. an den …So gehts: Unmengen an Öl verwenden, reichlich Kruste, Panade etc. an den Boden verlieren und dann als verkohlten Aromaspender nutzen, und das Fitnessstudio kündigen, weil man durchs Schrubben der Pfanne sein Workout schon gemacht hat.Eine Edelstahlpfanne ist im Prinzip nichts anderes als ein sehr flacher normaler Edelstahltopf. Niemand kommt auf die Idee seine Steaks / Schnitzel / Bratkartoffeln im Topf zuzubereiten.


Doch, ich brate meine Steaks in meinem Edelstahltopf an, eben weil Edelstahl und weil die Ränder hoch sind – die Spritzer dann besser abgefangen werden.
Scusy21. Sep 2017

Hab die auch und nutze sie wirklich ausschließlich für das scharfe A …Hab die auch und nutze sie wirklich ausschließlich für das scharfe Anbraten von Lamm-Karrees, da ich in der Pfanne dann mit den Abschnitten eine schöne Rotweinsoße mache. Ansonsten nutze ich auch eher Guss (eine kleine Turk, die sich leider etwas verzogen hat und ne Lea Creuset Grillpfanne) und dennoch am häufigsten beschichtete Edelstahlpfannen (die Ikea 365+ sind echt klasse) oder selten nen Edelstahl-Wok (beschichtet). Reinen Alu-Pfannen habe ich abgeschworen


Bei mir sieht es sehr ähnlich aus, aber da eine Edelstahlpfanne wirklich einen so extrem geringes Einsatzspektrum hat, habe ich nie es nie eingesehen, Geld und Stauraum dafür zu opfern.

Und selbst die Lammkarree Erklärung überzeugt mich jetzt beim besten Willen nicht vom Nutzen der Pfanne. Wenn's partout nicht die Gusseiserne sein darf, weil die Sauce trotz gut eingebrannter Patina anschließend trotzdem noch zu metallisch schmecken sollte, dann brät man es halt einfach im Edelstahl-Topf an. Wird genauso heiß, hat die gleichen Eigenschaften wie diese Pfanne und einen noch höheren Rand.

Ich wage jetzt mal zu behaupten, dass diese Pfanne für 99% aller MyDealzer ziemlicher Unsinn ist. Nur, wer der Meinung ist, dass die Rotweinsauce aus der Gusseisernen zu metallisch schmeckt, der sollte überhaupt drüber nachdenken.

Wer denkt, mit dieser "Profi"-Pfanne bessere Bratkartoffeln oder Spiegeleier machen zu können, der irrt.

Mit einer ordentlichen Beschichteten macht man alles, was nicht zu fett oder möglichst faul zubereitet werden soll.
Mit der Gusseisernen alles, was scharf angebraten und/oder später noch direkt in den Ofen soll.

Dazwischen brauch ich persönlich nichts und diese Pfanne ist kein Ersatz für die anderen beiden Arten.
Bearbeitet von: "freibooter" 21. Sep 2017
Vorbei
freibooter21. Sep 2017

Bei mir sieht es sehr ähnlich aus, aber da eine Edelstahlpfanne wirklich …Bei mir sieht es sehr ähnlich aus, aber da eine Edelstahlpfanne wirklich einen so extrem geringes Einsatzspektrum hat, habe ich nie es nie eingesehen, Geld und Stauraum dafür zu opfern.Und selbst die Lammkarree Erklärung überzeugt mich jetzt beim besten Willen nicht vom Nutzen der Pfanne. Wenn's partout nicht die Gusseiserne sein darf, weil die Sauce trotz gut eingebrannter Patina anschließend trotzdem noch zu metallisch schmecken sollte, dann brät man es halt einfach im Edelstahl-Topf an. Wird genauso heiß, hat die gleichen Eigenschaften wie diese Pfanne und einen noch höheren Rand.Ich wage jetzt mal zu behaupten, dass diese Pfanne für 99% aller MyDealzer ziemlicher Unsinn ist. Nur, wer der Meinung ist, dass die Rotweinsauce aus der Gusseisernen zu metallisch schmeckt, der sollte überhaupt drüber nachdenken.Wer denkt, mit dieser "Profi"-Pfanne bessere Bratkartoffeln oder Spiegeleier machen zu können, der irrt.Mit einer ordentlichen Beschichteten macht man alles, was nicht zu fett oder möglichst faul zubereitet werden soll.Mit der Gusseisernen alles, was scharf angebraten und/oder später noch direkt in den Ofen soll.Dazwischen brauch ich persönlich nichts und diese Pfanne ist kein Ersatz für die anderen beiden Arten.


Jepp, du hast mMn vollkommen recht. Vielleicht konnte man meinen Post falsch verstehen. Ich hab die Pfanne hier vor ner halben Ewigkeit über eine MM Aktion extrem günstig bekommen und dann auch festgestellt, dass ich sie weniger benutze als gedacht (Zürcher Geschnetzeltes mach ich auch noch darin ^^). Lammkarrees habe ich vorher auch in einem Topf angebraten und es ging auch, sofern der Topf groß genug ist... Mein Eisenpfanne ist mir einfach viel zu klein....
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text