WMF PROFI PLUS, Küchenmaschine, weiss, SaturnSuperSunday
146°Abgelaufen

WMF PROFI PLUS, Küchenmaschine, weiss, SaturnSuperSunday

9
eingestellt am 3. Dez 2016heiß seit 4. Dez 2016
Bei Saturn gibt es aktuell die Küchenmaschine zum günstigen Preis von 299,00 Euro.

PVG: 439 Euro

Bewertungen bei Amazon lesen sich auch gut. 4,4 von 5 Sternen.
-----------------
Edit: Amazon hat den Preis angepasst, dort auch für 299 Euro
amazon.de/gp/…rch
-----------------

  • Teig wie von Hand gemacht mit den WMF Mix-Assistenten, dem planetarischen Rührwerk und der Unterhebstufe
  • 8 Geschwindigkeitsstufen mit elektronischer Drehzahlregelung und Softanlauf
  • Hochleistungmotor mit leistungsstarken 1.000 Watt

Beste Kommentare

prodigyvor 8 h, 41 m

Stolzer Preis... Kann jedem nur die Bosch mum Dinger empfehlen, da gibt es massig Zubehör wie mixeraufsatz oder saftpresse. Ist zwar plastik, aber funktioniert alles seit Jahren und kostet keine 100 Euro. Hier scheint nicht so viel Funktionsumfang für eine Küchenmaschine an Bord zu sein : Teig wie von Hand, 8 Geschwindigkeiten und ein Motor. Klasse. Und nur für Teig kneten dann doch lieber einen brotbackautomaten für einen Drittel des Preises, dann kann man auch erhitzen/backen für Marmelade und frisches Brot


Na da hat ja eine Ahnung

Kurz und knapp.
Küchenmaschinen kauft man:
1. Kein Geld = Bosch MUM
2. Man hat geld und liebt apple dann Kitchenaid (schwerpunkt patisserie und nicht brotteige)
3. Man will alles machen in perfektion Kenwood Chef oder Major
4. Man will was vernünftiges hat wenig Platz und soll weniger kosten incl. Zubehör dann Bosch Maxximum

Brotbackautomat, Thermomix usw... braucht kein mensch zudem wird da weder richtig geknetet noch bekommt man schöne Brotleibe raus.

Die beste Knettechnik für Teige aller art hat Kenwood. Perfekter Knethaken, optimale Bewegung des Hakens, tolle Ergebisse.

Bosch egal ob die Billigdinger für 40€ oder die 400-600€ Maxximum haben eins gemeinsam:
keine perfekte Laufbahn des Knethakens. dazu zieht es den Teig immer nach oben und die Maschine ist von unten komplett eingesaut!

Kenwood und Kitchenaid können ohne probleme ein einzelnes Eiklar aufschlagen... keine der Bosch schafft dies..
auch kleine Mengen Sahne funktionieren mit Kenwood und Kitchenaid.
Bei Bosch muss es immer gleich >3 Eiklar und mind. 200-250ml Sahne sein.

ja ich hab auf allen gearbeitet.
Thermomix nur bei Freunden genauso wie Kitchenaid... (Familie, Kenwood Chef und Kenwood Major sowie 40€ billig Bosch)
Selbst hab ich ne Bosch Maxximum und ne Kenwood Cookingchef (Major)

Die billig Bosch ist nicht schlecht! aber weit weg von optimalen Ergebnissen.

Brot Backt man wirtschaftlich am besten 2-4 Leibe im Backofen was dann 1-2x 1,5kg Mehl entspricht.
Das Schafft nur die Kenwood Major alle anderen sind zu klein. (mit Außnahme der ganz großen Kitchenaid)

Qualität der Maschinen.
Kenwood und Kitchenaid sind eine Investition fürs Leben. alles aus Metall und Power ohne Ende. (letzteres nicht bei der kleinen Kitchenaid)

Bosch Maxximum hat zwar auch Power, Matallgetriebe usw.. allerdings traue ich der kein langes leben zu da die selbst schon bei weichen Teigen extrem heiß wird! (der Motor steckt oben direkt im Knetarm ist sehr klein und schlecht belüftet)

Die günstigen Bosch, Kenwood usw.. aus Kunststoff sind zwar brauchbar aber vom Zubehör eingeschränkt und nichts für schwere Teige. eher was für den Gelegenheitsnutzer. wird die Belastung da etwas höher beim Teig kneten, Mixen, Fleischwolf dann merkt man wie der Motor und das Getriebe anfangen zu jaulen und knarzen.

Zubehör bei Bosch "maxximum" ca. 50% günstiger als Kenwood Major.
allerdings wenn man sich z.B. die Saftpressen, Mahlwerke, Mixer, Durchlaufschnitzler usw. anschaut dann ist der qualitätsvergleich ungefähr so als wenn man eine Original Tupperdose mit einer Plastikdose vom grabbeltisch bei Tedi vergleicht.
Die verwendeten Kunststoffe sind bei Bosch dünner und unflexibler, der gesamte Aufbau macht eher einen sehr günstigen Eindruck.

Ein Vorteil hat Kitchenaid und Bosch maxximum aber.. durch die vielen Farben ist der WAF deutlich höher als bei den großen Kenwoods.. die kleinen Bosch versteckt man so oder so und lässt die nicht draußen stehen

eine Küchenmaschine von WMF... bei allem was lieb ist aber da bleib ich doch lieber beim bewährten und nicht bei einem neueinsteiger wo fraglich ist ob es in 5Jahren noch Zubehör oder überhaupt Küchenmaschinen noch von WMF gibt.

Bei Kenwood paßt der 20Jahre alte Fleischwolf der Major noch immer an die großen Major von heute.
Aber bei der kleinen "Chef" da gabs jetzt Änderungen und einiges an Zubehör funktioniert nun nicht mehr.

....
9 Kommentare

Stolzer Preis... Kann jedem nur die Bosch mum Dinger empfehlen, da gibt es massig Zubehör wie mixeraufsatz oder saftpresse. Ist zwar plastik, aber funktioniert alles seit Jahren und kostet keine 100 Euro. Hier scheint nicht so viel Funktionsumfang für eine Küchenmaschine an Bord zu sein : Teig wie von Hand, 8 Geschwindigkeiten und ein Motor. Klasse.

Und nur für Teig kneten dann doch lieber einen brotbackautomaten für einen Drittel des Preises, dann kann man auch erhitzen/backen für Marmelade und frisches Brot
Bearbeitet von: "prodigy" 3. Dez 2016

Verfasser

Mag sein, dass wer viel Zubehör haben möchte bei Bosch besser dran. Es gibt sicherlich ein paar mehr Möglichkeiten. Bei uns war die Maschine auf der Weihnachtswunschliste und die Preisersparnis ist zum üblichen Preis aus meiner Sicht ganz ordentlich.

prodigyvor 8 h, 41 m

Stolzer Preis... Kann jedem nur die Bosch mum Dinger empfehlen, da gibt es massig Zubehör wie mixeraufsatz oder saftpresse. Ist zwar plastik, aber funktioniert alles seit Jahren und kostet keine 100 Euro. Hier scheint nicht so viel Funktionsumfang für eine Küchenmaschine an Bord zu sein : Teig wie von Hand, 8 Geschwindigkeiten und ein Motor. Klasse. Und nur für Teig kneten dann doch lieber einen brotbackautomaten für einen Drittel des Preises, dann kann man auch erhitzen/backen für Marmelade und frisches Brot


Na da hat ja eine Ahnung

Kurz und knapp.
Küchenmaschinen kauft man:
1. Kein Geld = Bosch MUM
2. Man hat geld und liebt apple dann Kitchenaid (schwerpunkt patisserie und nicht brotteige)
3. Man will alles machen in perfektion Kenwood Chef oder Major
4. Man will was vernünftiges hat wenig Platz und soll weniger kosten incl. Zubehör dann Bosch Maxximum

Brotbackautomat, Thermomix usw... braucht kein mensch zudem wird da weder richtig geknetet noch bekommt man schöne Brotleibe raus.

Die beste Knettechnik für Teige aller art hat Kenwood. Perfekter Knethaken, optimale Bewegung des Hakens, tolle Ergebisse.

Bosch egal ob die Billigdinger für 40€ oder die 400-600€ Maxximum haben eins gemeinsam:
keine perfekte Laufbahn des Knethakens. dazu zieht es den Teig immer nach oben und die Maschine ist von unten komplett eingesaut!

Kenwood und Kitchenaid können ohne probleme ein einzelnes Eiklar aufschlagen... keine der Bosch schafft dies..
auch kleine Mengen Sahne funktionieren mit Kenwood und Kitchenaid.
Bei Bosch muss es immer gleich >3 Eiklar und mind. 200-250ml Sahne sein.

ja ich hab auf allen gearbeitet.
Thermomix nur bei Freunden genauso wie Kitchenaid... (Familie, Kenwood Chef und Kenwood Major sowie 40€ billig Bosch)
Selbst hab ich ne Bosch Maxximum und ne Kenwood Cookingchef (Major)

Die billig Bosch ist nicht schlecht! aber weit weg von optimalen Ergebnissen.

Brot Backt man wirtschaftlich am besten 2-4 Leibe im Backofen was dann 1-2x 1,5kg Mehl entspricht.
Das Schafft nur die Kenwood Major alle anderen sind zu klein. (mit Außnahme der ganz großen Kitchenaid)

Qualität der Maschinen.
Kenwood und Kitchenaid sind eine Investition fürs Leben. alles aus Metall und Power ohne Ende. (letzteres nicht bei der kleinen Kitchenaid)

Bosch Maxximum hat zwar auch Power, Matallgetriebe usw.. allerdings traue ich der kein langes leben zu da die selbst schon bei weichen Teigen extrem heiß wird! (der Motor steckt oben direkt im Knetarm ist sehr klein und schlecht belüftet)

Die günstigen Bosch, Kenwood usw.. aus Kunststoff sind zwar brauchbar aber vom Zubehör eingeschränkt und nichts für schwere Teige. eher was für den Gelegenheitsnutzer. wird die Belastung da etwas höher beim Teig kneten, Mixen, Fleischwolf dann merkt man wie der Motor und das Getriebe anfangen zu jaulen und knarzen.

Zubehör bei Bosch "maxximum" ca. 50% günstiger als Kenwood Major.
allerdings wenn man sich z.B. die Saftpressen, Mahlwerke, Mixer, Durchlaufschnitzler usw. anschaut dann ist der qualitätsvergleich ungefähr so als wenn man eine Original Tupperdose mit einer Plastikdose vom grabbeltisch bei Tedi vergleicht.
Die verwendeten Kunststoffe sind bei Bosch dünner und unflexibler, der gesamte Aufbau macht eher einen sehr günstigen Eindruck.

Ein Vorteil hat Kitchenaid und Bosch maxximum aber.. durch die vielen Farben ist der WAF deutlich höher als bei den großen Kenwoods.. die kleinen Bosch versteckt man so oder so und lässt die nicht draußen stehen

eine Küchenmaschine von WMF... bei allem was lieb ist aber da bleib ich doch lieber beim bewährten und nicht bei einem neueinsteiger wo fraglich ist ob es in 5Jahren noch Zubehör oder überhaupt Küchenmaschinen noch von WMF gibt.

Bei Kenwood paßt der 20Jahre alte Fleischwolf der Major noch immer an die großen Major von heute.
Aber bei der kleinen "Chef" da gabs jetzt Änderungen und einiges an Zubehör funktioniert nun nicht mehr.

....

bigmvor 31 m

Na da hat ja eine Ahnung Kurz und knapp.Küchenmaschinen kauft man:1. Kein Geld = Bosch MUM2. Man hat geld und liebt apple dann Kitchenaid (schwerpunkt patisserie und nicht brotteige)3. Man will alles machen in perfektion Kenwood Chef oder Major4. Man will was vernünftiges hat wenig Platz und soll weniger kosten incl. Zubehör dann Bosch MaxximumBrotbackautomat, Thermomix usw... braucht kein mensch zudem wird da weder richtig geknetet noch bekommt man schöne Brotleibe raus.Die beste Knettechnik für Teige aller art hat Kenwood. Perfekter Knethaken, optimale Bewegung des Hakens, tolle Ergebisse.Bosch egal ob die Billigdinger für 40€ oder die 400-600€ Maxximum haben eins gemeinsam:keine perfekte Laufbahn des Knethakens. dazu zieht es den Teig immer nach oben und die Maschine ist von unten komplett eingesaut!Kenwood und Kitchenaid können ohne probleme ein einzelnes Eiklar aufschlagen... keine der Bosch schafft dies..auch kleine Mengen Sahne funktionieren mit Kenwood und Kitchenaid.Bei Bosch muss es immer gleich >3 Eiklar und mind. 200-250ml Sahne sein.ja ich hab auf allen gearbeitet.Thermomix nur bei Freunden genauso wie Kitchenaid... (Familie, Kenwood Chef und Kenwood Major sowie 40€ billig Bosch)Selbst hab ich ne Bosch Maxximum und ne Kenwood Cookingchef (Major)Die billig Bosch ist nicht schlecht! aber weit weg von optimalen Ergebnissen.Brot Backt man wirtschaftlich am besten 2-4 Leibe im Backofen was dann 1-2x 1,5kg Mehl entspricht.Das Schafft nur die Kenwood Major alle anderen sind zu klein. (mit Außnahme der ganz großen Kitchenaid)Qualität der Maschinen.Kenwood und Kitchenaid sind eine Investition fürs Leben. alles aus Metall und Power ohne Ende. (letzteres nicht bei der kleinen Kitchenaid)Bosch Maxximum hat zwar auch Power, Matallgetriebe usw.. allerdings traue ich der kein langes leben zu da die selbst schon bei weichen Teigen extrem heiß wird! (der Motor steckt oben direkt im Knetarm ist sehr klein und schlecht belüftet)Die günstigen Bosch, Kenwood usw.. aus Kunststoff sind zwar brauchbar aber vom Zubehör eingeschränkt und nichts für schwere Teige. eher was für den Gelegenheitsnutzer. wird die Belastung da etwas höher beim Teig kneten, Mixen, Fleischwolf dann merkt man wie der Motor und das Getriebe anfangen zu jaulen und knarzen.Zubehör bei Bosch "maxximum" ca. 50% günstiger als Kenwood Major.allerdings wenn man sich z.B. die Saftpressen, Mahlwerke, Mixer, Durchlaufschnitzler usw. anschaut dann ist der qualitätsvergleich ungefähr so als wenn man eine Original Tupperdose mit einer Plastikdose vom grabbeltisch bei Tedi vergleicht.Die verwendeten Kunststoffe sind bei Bosch dünner und unflexibler, der gesamte Aufbau macht eher einen sehr günstigen Eindruck.Ein Vorteil hat Kitchenaid und Bosch maxximum aber.. durch die vielen Farben ist der WAF deutlich höher als bei den großen Kenwoods.. die kleinen Bosch versteckt man so oder so und lässt die nicht draußen stehen eine Küchenmaschine von WMF... bei allem was lieb ist aber da bleib ich doch lieber beim bewährten und nicht bei einem neueinsteiger wo fraglich ist ob es in 5Jahren noch Zubehör oder überhaupt Küchenmaschinen noch von WMF gibt.Bei Kenwood paßt der 20Jahre alte Fleischwolf der Major noch immer an die großen Major von heute.Aber bei der kleinen "Chef" da gabs jetzt Änderungen und einiges an Zubehör funktioniert nun nicht mehr.....


na, das nenn ich mal ´nen ordentlichen und informativen Kommentar.!

bigmvor 44 m

Na da hat ja eine Ahnung Kurz und knapp.Küchenmaschinen kauft man:1. Kein Geld = Bosch MUM2. Man hat geld und liebt apple dann Kitchenaid (schwerpunkt patisserie und nicht brotteige)3. Man will alles machen in perfektion Kenwood Chef oder Major4. Man will was vernünftiges hat wenig Platz und soll weniger kosten incl. Zubehör dann Bosch MaxximumBrotbackautomat, Thermomix usw... braucht kein mensch zudem wird da weder richtig geknetet noch bekommt man schöne Brotleibe raus.Die beste Knettechnik für Teige aller art hat Kenwood. Perfekter Knethaken, optimale Bewegung des Hakens, tolle Ergebisse.Bosch egal ob die Billigdinger für 40€ oder die 400-600€ Maxximum haben eins gemeinsam:keine perfekte Laufbahn des Knethakens. dazu zieht es den Teig immer nach oben und die Maschine ist von unten komplett eingesaut!Kenwood und Kitchenaid können ohne probleme ein einzelnes Eiklar aufschlagen... keine der Bosch schafft dies..auch kleine Mengen Sahne funktionieren mit Kenwood und Kitchenaid.Bei Bosch muss es immer gleich >3 Eiklar und mind. 200-250ml Sahne sein.ja ich hab auf allen gearbeitet.Thermomix nur bei Freunden genauso wie Kitchenaid... (Familie, Kenwood Chef und Kenwood Major sowie 40€ billig Bosch)Selbst hab ich ne Bosch Maxximum und ne Kenwood Cookingchef (Major)Die billig Bosch ist nicht schlecht! aber weit weg von optimalen Ergebnissen.Brot Backt man wirtschaftlich am besten 2-4 Leibe im Backofen was dann 1-2x 1,5kg Mehl entspricht.Das Schafft nur die Kenwood Major alle anderen sind zu klein. (mit Außnahme der ganz großen Kitchenaid)Qualität der Maschinen.Kenwood und Kitchenaid sind eine Investition fürs Leben. alles aus Metall und Power ohne Ende. (letzteres nicht bei der kleinen Kitchenaid)Bosch Maxximum hat zwar auch Power, Matallgetriebe usw.. allerdings traue ich der kein langes leben zu da die selbst schon bei weichen Teigen extrem heiß wird! (der Motor steckt oben direkt im Knetarm ist sehr klein und schlecht belüftet)Die günstigen Bosch, Kenwood usw.. aus Kunststoff sind zwar brauchbar aber vom Zubehör eingeschränkt und nichts für schwere Teige. eher was für den Gelegenheitsnutzer. wird die Belastung da etwas höher beim Teig kneten, Mixen, Fleischwolf dann merkt man wie der Motor und das Getriebe anfangen zu jaulen und knarzen.Zubehör bei Bosch "maxximum" ca. 50% günstiger als Kenwood Major.allerdings wenn man sich z.B. die Saftpressen, Mahlwerke, Mixer, Durchlaufschnitzler usw. anschaut dann ist der qualitätsvergleich ungefähr so als wenn man eine Original Tupperdose mit einer Plastikdose vom grabbeltisch bei Tedi vergleicht.Die verwendeten Kunststoffe sind bei Bosch dünner und unflexibler, der gesamte Aufbau macht eher einen sehr günstigen Eindruck.Ein Vorteil hat Kitchenaid und Bosch maxximum aber.. durch die vielen Farben ist der WAF deutlich höher als bei den großen Kenwoods.. die kleinen Bosch versteckt man so oder so und lässt die nicht draußen stehen eine Küchenmaschine von WMF... bei allem was lieb ist aber da bleib ich doch lieber beim bewährten und nicht bei einem neueinsteiger wo fraglich ist ob es in 5Jahren noch Zubehör oder überhaupt Küchenmaschinen noch von WMF gibt.Bei Kenwood paßt der 20Jahre alte Fleischwolf der Major noch immer an die großen Major von heute.Aber bei der kleinen "Chef" da gabs jetzt Änderungen und einiges an Zubehör funktioniert nun nicht mehr.....

​solche Kommentare liebe ich. Alles aus eigener Erfahrung und ned von Amazonbewertungen oder Herstellerangaben. Ich hab nur Erfahrung mit der AEG. Die scheint mir sehr robust und die Optik ist gut. Allerdings schafft die das mit dem einem ei sicherlich auch nicht. in der schüssel findet man am boden so gut wie immer ungeknetete zutaten.

bigmvor 1 h, 42 m

Die beste Knettechnik für Teige aller art hat Kenwood. Perfekter Knethaken, optimale Bewegung des Hakens, tolle Ergebisse.



Das stimmt mal so was von NICHT! Der Knethaken der der Major bei liegt ist Schrott, für Brot- und Brötchenteige unbrauchbar, der zieht die Teige hoch in die Maschine rein (wie bei der Bosch auch), kneten tut er auch nicht, der fährt den Teig Karrusell mehr nicht! Es gibt einen Knethaken von der Major Cooking Chef, der zumindest halbwegs funktioniert und für ca. 40 EUR nach zu kaufen ist (passt auf der Major Titan, evtl. nicht auf der Major Premier).
Wirkliche Teigmengen schaft die Major auch nicht, bei 7 Liter Behälter schätzt man ja gerne, dass da 3kg Mehl verarbeitet werden könnten, würde aber eher bei 1,5kg anvisieren (das schafft die kleine Mum 4 !! genauso!).
Die Mum 4 ist für (60-120 EUR als WHD mit viel viel Zubehör zu bekommen) und kann fast alles und auch große Mengen, allerdings Brot- und Brötchenteige sind auch nicht ihr Ding (zieht die weicheren Teige auch hoch in den Motorblock).

Ich finde bei der kleinen Bosch MUM 4 die Bosch MUM48A11 mit dem Multi-Zerkleinerer-Set interessant, bei WHD für um die 110-120 EUR zu haben (hatte meine mal für 90 EUR gekauft - war noch nicht einmal ausgepackt gewesen). Die seht trotz größerer Maschinen noch immer im Fuhrpark. Und ja die Kenwood Major hatte ich auch einige Zeit, schönes Gerät aber eben nichts für Brot- und Brötchenteige (zumindest selbst mit Cooking Chef Knethaken nur bedingt tauglich) ...
Bearbeitet von: "Timax" 4. Dez 2016

also selbst bei den alten Knethaken spielt die Kenwood die Boschs an die Wand.
Ich weiß nicht was du mit dem Knethaken für Probleme hattest oder die falschen Teigrezepte?
Die Major welche heute morgen auch für 2xx€ gepostet wurde läuft seit 20Jahren jede Woche für Vollkornbrote erst Korn mahlen dann kneten.

Der Profiteighaken ist allerdings optional seit ~6jahren erhältlich und beim Kneten fast schon pflicht.

für wiederverkauf 3 stk mitgenommen. danke

Wusste gar nicht, dass Küchenmaschinen eine Religion sind. Ich bete 3 ave Maria und bitte um Vergebung :-D
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text