179°
ABGELAUFEN
WMF Topf-Set ASTORIA 4tlg @ebay 69€

WMF Topf-Set ASTORIA 4tlg @ebay 69€

Home & LivingEbay Angebote

WMF Topf-Set ASTORIA 4tlg @ebay 69€

Preis:Preis:Preis:69€
Zum DealZum DealZum Deal
nächster Preis 90€
WMF 07 8044 6040 Topf-Set ASTORIA 4tlg

07 8044 6040 Topf-Set ASTORIA
Cromargan Edelstahl
Induktion
Das WMF Astoria Topf-Set 4tlg besteht aus:

1 x Bratentopf 16 cm mit Deckel (1,4 Liter)
1 x Bratentopf 20 cm mit Deckel (2,5 Liter)
1 x Fleischtopf 16 cm mit Deckel (1,9 Liter)
1 x Fleischtopf 20 cm mit Deckel (3,3 Liter)

25 Kommentare

Dankeschön, Deal ist eingetütet!

Schade, ich bräuchte 'mal einen größeren Topf für Gemüse und Nudeln, nicht für Fleisch und Braten.

mit payback weitere -7,5% günstiger

Dilayla1990

mit payback weitere -7,5% günstiger


Gibt es noch den 15fach Payback Coupon?

Langfristig zahlt an drauf. Diese Billigtöpfe aus China verbrauchen zu viel Energie.

Also das ist natürlich keine "gewohnte" WMF Qualität. Jedem sollte klar sein, dass ein 25€ UVP Topf jetzt kein großer Wurf wird..

testberichte.de/p/w…tml

16 und 20 cm. Für die Puppenküche?
Hat jemand eine Empfehlung für ein Set mit guter Qualität und induktionsgeeignet?

Hot für den Preis, natürlich sollte man keine high-end Topfe erwarten. Wem es wichtig ist, Marken(Töpfe) zu haben und trotzdem weniger Geld auszugeben, ist hier genau richtig.
Habe die Töpfe für ne Freundin zum wg Einzug geordert.
Btw bezüglich energieverlust gegenüber teuren Töpfen: da habe ich noch nichts konkretes gesehen, die auch Nutzungsdauer und Intensität vernünftig beachtet. Alles Milchmädchenrechnungen

Solange WMF drauf steht ist es immer ein gutes Geschenk Danke für den Deal!

WMF kann seit der Übernahme durch KKR leider nicht mehr sein, was es mal war.

In Baden-Württemberg hat zum Beispiel der Hedgefonds KKR das Traditionsunternehmen WMF übernommen. Ein grundsolides Unternehmen, das in Deutschland hochwertige Produkte herstellt und anständige Tariflöhne bezahlt. Nun steht der größte Personalabbau in der 161-jährigen Geschichte an. Quelle: MdB Schlecht


In Baden-Württemberg hat zum Beispiel der Hedgefonds KKR das Traditionsunternehmen WMF übernommen. Ein grundsolides Unternehmen, das in Deutschland hochwertige Produkte herstellt und anständige Tariflöhne bezahlt. Nun steht der größte Personalabbau in der 161-jährigen Geschichte an. Quelle: MdB Schlecht



WMF hat bereits vor dieser Übernahme in China produzieren lassen! Bisweilen kommen auch noch immer Kochtöpfe und Küchenmesser aus Deutschland. Wenn Made in Germany, dann steht es auch explizit an den Produkten dran. Von daher eine sinnfreie Pauschalisierung, wenn es heißt "kann nicht mehr sein was es mal war".

ja, hast schon recht. Ich habe pauschalisiert. Dennoch kann ich mir kaum vorstellen, dass zuvor gut gewirtschaftet wurde, nun massig (bis zu 600 = 10% der Belegschaft) Jobs gestrichen werden und dies keine Auswirkung auf die Produktion haben soll. 30Mio € sollen eingespart werden. Das ist m.E. ohne Qualitätseinbußen nicht zu erreichen.

Habe vor 3 Monaten durch einen Deal von hier den WMF Fleischtopf 24 cm Gala Plus auf Ebay für 19,95 gekauft. UVP von dem sollte glaube ich auch viel höher liegen, 60-70 Euro. Das einzige positive an dem Topf ist ein relativ dicker Boden für das Geld wo durch er Wärme recht lange hält. Aber zum anbraten ist der Topf meiner Meinung nach unter aller Kanone. Da setzt alles sofort am Boden an und das bei einem "Fleischtopf".
Die Sendung Marktcheck hat vor ein paar Wochen Töpfe getestet (u.a eben auch teure und günstigere WMF Töpfe) und kam zu einem ähnlichem Ergebnis. Die günstigen Töpfe haben von der Qualität her sehr wenig mit den hochpreisigen zu tun und sind wesentlich minderwertiger hergestellt. Das hochpreisige Sortiment von WMF ist wohl Qualitativ immer noch gut aber die Preise sind ja jenseits von Gut und Böse.
Ich würde zu Fissler Töpfen raten im Angebot sind da einige Sets auch nicht ganz so unbezahlbar wie WMF und deren qualität fand ich bis jetzt top.

Hallo,

Ich habe dieses Astoria Set im Einsatz und dann noch durch ein paar Töpfe von der WMF Rewe Punkte-Aktion aufgestockt. Qualitativ ist das alles gut und für den normalen haushaltsbedarf mehr als ausreichend. Ich kann mich nicht beschweren! Im Zusammenhang mit Induktion funktionieren die Töpfe einwandfrei. Ich brauche keinen Wasserkocher mehr, weil der Herd (bzw. die Töpfe) 2 Liter in 30 Sekunden zum Überschäumen bringt.
Wo da Energie verschwendet wird bzw. man mehr braucht, kann ich nicht nachvollziehen?!

Ich könnte natürlich auch Töpfe von AMC kaufen, wie meine Eltern .. da kostet ein kleiner Topf allein aber schon 200 Euro und besser oder schöner kochen tun die auch nicht!

Außerdem verwendet man zum Fleisch anbraten eh einen beschichteten Bräter oder sowas.
Warum die Töpfe dann Fleischtopf heißen, weiß ich nicht.

Wenn ich jetzt Töpfe bräuchte, würde ich diese direkt nehmen.
Der Mydealzer-Gourmet-Koch ist allerdings vielleicht anderer Meinung

mfg
Knusperklumpen

Hände weg von solchen WMF Billigtopfsets 'made in China'. Nichts anderes ist das! Speziell produziert für Möbelhäuser, Discounter, Baumärkte, etc.

Hat mit der früheren WMF Qualität absolut nichts zu tun. Bei solchen Angeboten wird immer ein fiktiver, extrem viel höherer Preis durchgestrichen angegeben. Zu dem verkauft aber kein Laden dieses Set.

Ich bin da mal mit zwei WMF Pfannen auch darauf hereingefallen und hab die nach kurzer Zeit ausmustern müssen. Schrott!

Es gibt natürlich noch tolle Töpfe und Pfannen von WMF, aber die haben ihren Preis.

Dann lieber ein solides Topfset z.B. bei einem echten Abverkauf oder Räumungsverkauf ergattern. Hab ich dieses Jahr gemacht und bereue es nicht.

Die Sendung "Marktcheck" hat das bereits vor knapp zwei Jahren (!!) getestet, mit dem Ergebnis, dass WMF eine "sehr gute" Qualität bescheinigt wurde. Marktcheck kritisierte beziehungsweise wies jedoch darauf hin, dass WMF sozusagen verschiedene Qualitäten anbiete und dies sei für Kunden nicht immer leicht zu erkennen. -- Ich persönlich hab damit keine so großen Schwierigkeiten, da ich ja in Diskussionsforen oder bei Amazon nach Erfahrungsberichten suchen kann.

Die Empfehlung zu Fissler kann ich nicht teilen. Die Serie "Berlin" von Fissler hat zum Beispiel am Boden eine "Made in Germany"-Prägung. Kochtöpfe und Deckel sind trotzdem sehr leicht, um nicht zu sagen dünnwändig. Es fehlt eine Innenskalierung; es fehlen Griffe die kühl bleiben und Dampf kann nur irgendwo zwischen Kochtopf und Deckel unkontrolliert austreten, da eine separate Öffnung im Deckel fehlt. Das Set kostet ungefähr 250 Euro. Einziger Mehrwert gegenüber den 100 bis 150 Euro Sets von Fissler: Die Prägung "Made in Germany" am Boden. (Etwas dürftig für den Preis!)

Die Fissler "Profi Collection" hatte ich mir voriges Jahr bei Kaufhof bestellt. Mit Glasdeckel, etwa 300 Euro (Abverkauf?). Das ist das sogenannte Nonplusultra von Fissler. Die Kochtöpfe sind extrem schwer. Fissler gibt nicht grundlos 10 Jahre Garantie auf diese Serie. Dennoch entweicht auch bei diesen Kochtöpfen der Dampf unkontrolliert zwischen Deckel und dem Rand des Topfes. Weil eine Öffnung im Deckel fehlt klappern diese außerdem beim Kochen. Die Griffe werden dazu noch heiß ... Üblicherweise kostet dieses Set um 400 Euro mit Edelstahldeckel. Preis/Leistung meiner Meinung nach fragwürdig. Auch wenn zehn Jahre Garantie und ein extremer Materialeinsatz für sich sprechen!

Die WMF "Premium One" (wurden von Marktcheck getestet) habe ich selbst nicht gehabt. Auf jeden Fall entweicht schon mal kein Dampf irgendwohin, weil WMF eine 2,5 Zentimeter lange Öffnung in die Deckel fräst. Die Griffe werden allerdings auch etwas wärmer, als das zum Beispiel bei meinen "Comfort One" der Fall ist (laut Erfahrungsberichten). Die kann ich wiederum wegen ihrer Kunststoffgriffe nicht in den Backofen stellen. Beide Serien sind Made in Germany. Die "Comfort One" (Auslaufmodell) gab es für knapp 200 Euro; die "Premium One" für knapp 300 Euro. Und da hat sich WMF meiner Meinung nach deutlich innovativer gezeigt als Fissler - dazu noch günstiger.

Das Problem mit dem Anbrennen am Boden habe ich häufiger bei Amazon gelesen. Das trifft Fissler und WMF. Manche Käufer behaupten, sie kennen das von älteren Serien der beiden Firmen nicht. Ich kann es nicht beurteilen, aber das Problem scheint heute häufiger vorzukommen.

Made in Germany sollte für mich nicht nur heißen, dass ein Produkt in Deutschland produziert wurde. Heute geschieht das ja meist in einem sehr hohen Maß ausschließlich maschinell und Maschinen kann man in jedem Land aufstellen. Wichtiger finde ich, dass Innovation, Haltbarkeit und Tauglichkeit nicht unter den Tisch fallen. Denn leider ist es ja heute so, dass, wenn genügend Kunden einen Kochtopf mit Loch im Boden wünschen, ein solcher auch hergestellt, angeboten UND verkauft wird.

Viele WMF-Produkte kommen aus China. Ein generelles "Finger weg von Made in China" bedeutet ja, dass man eigentlich kaum noch was von WMF kaufen dürfte. Das ist aber Quatsch. Es gibt nun mal gute wie auch weniger gute Produkte aus China oder aus Deutschland (wie ich oben ja schon zwischen Fissler und WMF beschrieb). "Qualität" lässt sich nur schwer an einem Herkunftsland beurteilen. Das mag früher mal so gewesen sein.

Außerdem verwendet man zum Fleisch anbraten eh einen beschichteten Bräter oder sowas. Warum die Töpfe dann Fleischtopf heißen, weiß ich nicht.



Zum scharfen Anbraten dürfte beschichtetes Material weniger geeignet sein. Man kann mit Edelstahl auf jeden Fall scharf anbraten. Muss dann eben entsprechend den Topf oder die Pfanne reinigen. Wer auf das Reinigen keine Lust hat, muss dann eben beim Geschmack den Kompromiss eingehen. Ich bin aber kein Koch. Diese Frage kann sicherlich jemand anderes besser beantworten.

Einen Bräter aus Gusseisen (diese ovalen/runden extrem schweren Kästen) speichern sehr viel Wärme und eignen sich für Braten, der darin sozusagen dahin schmort oder brät. Aber beim Anbraten, was ja dem Schließen der Poren des Fleisch dienen soll, ist dieses Vorgehen nicht geeignet. Das Ergebnis dürfte sonst ein trockenes und schuhsohlenähnliches Stück sein. Ich lass mich da aber gerne belehren.

Dilayla1990

mit payback weitere -7,5% günstiger


Also ich hab den noch, also müssten die Anderen diesen auch noch haben... davon gehe ich mal aus. War ja auch in der Werbung.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text