131°
ABGELAUFEN
[WMK / Allyouneed] KESSER Infrarotheizung, Wandheizung, Keramik, lackierbar, Weiß, 425 W
[WMK / Allyouneed] KESSER Infrarotheizung, Wandheizung, Keramik, lackierbar, Weiß, 425 W
Home & LivingAllyouneed Angebote

[WMK / Allyouneed] KESSER Infrarotheizung, Wandheizung, Keramik, lackierbar, Weiß, 425 W

Preis:Preis:Preis:44,95€
Zum DealZum DealZum Deal
Bei WMK über Allyouneed bekommt ihr die KESSER Infrarotheizung, Wandheizung, Keramik, lackierbar, Weiß, 425 W zum guten Preis.

PVG 54,80€ (ebay)

Dieser verbrauchsgünstige und umweltfreundliche Infrarotheizung / Paneelheizkörper ist extrem dünn und sehr leicht zu installieren. Dieser IR (infrarot)-Heizkörper ist 1 cm dünn. Auch wenn er montiert wird, ist er nur ungefähr 3 cm von der Wand entfernt. Darüber hinaus kann er in jeder Farbe lackiert weden, so dass Sie ihn Ihrem Dekor anpassen können.

Infrarot-Heizkörper sind viel effizienter, verbrauchsgünstiger und umweltfreundlicher als herkömmliche Heizkörper. Herkömmliche Heizkörper verwenden immer Luft, um die Wärme zu transportieren. Im Gegensatz dazu funktionieren Infrarot-Heizkörper wie die Sonne. Die Heizwellen werden direkt zu jedem festen Material im Raum übertragen. Auf diese Weise wird viel Energie gespart. Außerdem ist dieser IR-Heizkörper sehr leicht mit dem Montagezubehör zu installieren.Er ist auch einfach zu verwenden und reinigen.

Merkmale:
  • Frequenz: 50 / 60 Hz
  • Oberflächentemperatur: 70°C ~ 95°C
  • Mit On / OFF Schalter / -Sicherheitsklasse: IP 24
  • Ein eingebautes Thermostat zur Aufrechterhaltung der maximalen Temperatur (rund 95°C)
  • Überhitzungsschutz
  • Lackierbar
  • Wandheizkörper
  • GS (geprüfte Sicherheit)

16 Kommentare

Die "Gipsplatte" hatte bei mir den Versand nicht überstanden, die Rückgabe war problemlos.

Habe diese Infrarotheizung zweimal zurück geschickt. Die qualität ist unterirdisch und hat nie länger als 2 Monate funktioniert.
Kann die deshalb nicht empfehlen.

Maße:60 x 60 x 1 cm

ProfDrPeppervor 21 m

Heizen mit Strom: Cold!https://www.verbraucherzentrale-energieberatung.de/150212_Heizen_mit_Strom.php



Mit einer Photovoltaikanlage macht es aber Sinn.

ProfDrPeppervor 28 m

Heizen mit Strom: Cold!https://www.verbraucherzentrale-energieberatung.de/150212_Heizen_mit_Strom.php


Ich stimme dir zwar einerseits zu, da Strom momentan noch zu teuer ist und die allgemeine Art der Stromerzeugung in Deutschland nicht wirklich umweltfreundlicher ist, als die Verbrennung von Fossilem Gas, aber auf lange Sicht sind Elektroheizungen einfach die einzige Option, und mit Sicherheit die umweltfreundlichste. Wer, wie cclaun richtig sagt, eine Votovoltaikanlage besitzt, sollte definitiv mit Strom bzw Idealerweise direkt mit Sonnenkollektoren heizen.
Bearbeitet von: "raphaelartemeier" 13. Jan

ProfDrPeppervor 33 m

Heizen mit Strom: Cold!https://www.verbraucherzentrale-energieberatung.de/150212_Heizen_mit_Strom.php

​Was sind die Alternativen wenn du eine Heizung brauchst wo kein Anschluss ist.
Und fürs Bad ist Strom durchaus eine Option wenn du nur kurz Wärme brauchst.

Grenzweltlervor 14 m

​Was sind die Alternativen wenn du eine Heizung brauchst wo kein Anschluss ist. Und fürs Bad ist Strom durchaus eine Option wenn du nur kurz Wärme brauchst.


A: Bademantel, B: Umziehen/Wohnungswechsel, C: Elektrische Heizung
Bearbeitet von: "ProfDrPepper" 13. Jan

cclaunvor 34 m

Mit einer Photovoltaikanlage macht es aber Sinn.


hm ... heizen tut man in der Regel mehr in der "dunklen" Jahreszeit .... da kommt bei meiner PV nicht so viel.

"Ein eingebautes Thermostat zur Aufrechterhaltung der maximalen Temperatur (rund 95°C)"


Kein Thermostat zur Aufrechterhaltung einer bestimmten Raumtemperatur. Ein solches ist doch aber wohl Grundvoraussetzung jeglicher Heizung im Jahr 2017, oder soll man das Ding ständig ein- und ausschalten?


Für mich ein NoGo...

Epizentrum66vor 33 m

"Ein eingebautes Thermostat zur Aufrechterhaltung der maximalen Temperatur (rund 95°C)"Kein Thermostat zur Aufrechterhaltung einer bestimmten Raumtemperatur. Ein solches ist doch aber wohl Grundvoraussetzung jeglicher Heizung im Jahr 2017, oder soll man das Ding ständig ein- und ausschalten?Für mich ein NoGo...


Bin zwar kein Freund dieser Geräte, aber bevor man sich 'ne Meinung bildet sollte man sich informieren.

Die Infrarotheizung erwärmt nicht die Raumluft, sondern nur Körper und Gegenstände, auf welche die Infrarotstrahlung trifft. Über diese mag dann indirekt die Raumluft erwärmt werden ... da ist aber zu vernachlässigender Nebeneffekt und wohl nur sehr gering spürbar.
Daher ist Steuerung über Raumlufttemperatur bei diesen Heizungen quatsch ... hier dient das nur zum Schutz des Heizkörpers selbst.

Diese Art der Heizung schaltet man in der Tat an und aus nach Bedarf ... ist aber eben auch nur für eng begrenztes Einsatzfeld (Badezimmer, nur gelegentlich benutzte Räume während der Benutzungsdauer) geeignet

taz71vor 47 m

Bin zwar kein Freund dieser Geräte, aber bevor man sich 'ne Meinung bildet sollte man sich informieren.Die Infrarotheizung erwärmt nicht die Raumluft, sondern nur Körper und Gegenstände, auf welche die Infrarotstrahlung trifft. Über diese mag dann indirekt die Raumluft erwärmt werden ... da ist aber zu vernachlässigender Nebeneffekt und wohl nur sehr gering spürbar.Daher ist Steuerung über Raumlufttemperatur bei diesen Heizungen quatsch ... hier dient das nur zum Schutz des Heizkörpers selbst. Diese Art der Heizung schaltet man in der Tat an und aus nach Bedarf ... ist aber eben auch nur für eng begrenztes Einsatzfeld (Badezimmer, nur gelegentlich benutzte Räume während der Benutzungsdauer) geeignet



Das Kompliment mit dem Informationsbedarf gebe ich gerne zurück.

Die Physik, die hinter der Heizung durch Infrarottechnik verbirgt, ist mir durchaus bekannt. Ich habe ja auch nicht behauptet, dass sich ein Thermostat direkt am Gerät befinden muss, was übrigens bei fast allen Wärmetechniken suboptimal ist.

Aus diesem Grund gehört zu der Ausstattung guter Infrarotheizungen ein Steckerthermostat, das man weiter entfernt anbringen kann, bei sehr guten sogar drahtlose Thermostate dazu.

Natürlich ist es kein Ding, ein Steckerthermostat dazu zu kaufen, dann ist es aber kein Deal mehr.

Frage: bis zu welcher Raumgröße ist der denn geeignet?

Ich hab so ein ding. Haben es im Bad, dort haben wir durchgehend 23 grad. Wenn man duschen geht und aus der Dusche raus geht, ist es schon angenehm das ding zusätzlich an zu haben. Dann ist es gleich angenehmer. Ansonsten ist das ding aus. Perfekt für mich.

cclaunvor 8 h, 47 m

Mit einer Photovoltaikanlage macht es aber Sinn.


Ich bin da nicht mehr so ganz im Thema drin, aber ist es nicht besser, man "verkauft" den Strom und heizt günstiger mit z.B. Gas? Oder bekommt man für die eingespeiste Kilowattstunde schon so wenig, dass sich das Verbraten der Energie eher lohnt?
Bearbeitet von: "Deutschmaschine" 13. Jan

Bin wohl zu doof habe dazu nichts gefunden.
Wird der Heizkörper selber heiß?
Haben drei kleine kinder, und dann will ich lieber keine 95°C platte an der wand haben.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text