Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Wochenangebote bei Notebooksbilliger in der Übersicht: zB QNAP TS-673-4G 6-Bay NAS [0/6 HDD/SSD, 4x Gbit RJ45, 4x USB, 4GB RAM]
375° Abgelaufen

Wochenangebote bei Notebooksbilliger in der Übersicht: zB QNAP TS-673-4G 6-Bay NAS [0/6 HDD/SSD, 4x Gbit RJ45, 4x USB, 4GB RAM]

649€897,57€-28% Kostenlos Kostenlosnotebooksbilliger.de Angebote
Redakteur/in31
Redakteur/in
eingestellt am 8. Jun

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Einen wunderschönen Start in die neue Woche. Wir schreiben die KW 24 und hier kommen die Wochenangebote von Notebooksbilliger:

Findet ihr keinen Preisvergleich, dann ist das betreffende Gerät in der Konfiguration nur bei NBB verfügbar. Ich habe mich diesmal bewusst für eine komplette Liste aller Angebote entschieden, wenn der Preisvergleich es zugelassen hat.

Die Angebote laufen wie immer ab sofort bis Sonntag um Mitternacht.

1598711.jpg







1598711.jpg
  • Diagonale 27"/68.6cm
  • Auflösung 2560x1440, 16:9, 109dpi
  • Helligkeit 350cd/m²
  • Kontrast 1.000:1 (statisch), 12.000.000:1 (dynamisch)
  • Reaktionszeit 1ms (GtG), keine Angabe (MPRT)
  • Blickwinkel 170°/160°
  • Panel TN
  • Form gerade
  • Beschichtung matt (non-glare)
  • Hintergrundbeleuchtung White-LED, flicker-free, Blaulichtfilter
  • Bildwiederholfrequenz 144Hz
  • Variable Synchronisierung Adaptive Sync, AMD FreeSync Premium (48-144Hz via DisplayPort, 48-144Hz via HDMI, mit LFC-Support, ohne HDR)
  • Signalfrequenz 30-223kHz (horizontal), x-144Hz (vertikal)
  • Anschlüsse 1x HDMI 2.0, 1x DisplayPort 1.2
  • Audio 1x Line-Out
  • Ergonomie keine Angabe (Höhe), 90° (Pivot), ±180° (Drehung), +20°/-4° (Neigung)
  • Farbe schwarz (Rahmen), schwarz/grün (Leiste), schwarz (Standfuß)
  • VESA 100x100 (belegt)
  • Leistungsaufnahme 40W (maximal), 39W (typisch), keine Angabe (Energielabel), 0.5W (Standby)
  • Jahresverbrauch 56.94kWh
  • Energieeffizienzklasse B
  • Stromversorgung AC-In
  • Abmessungen (BxHxT) 614x379x56mm (mit Standfuß), 621x372x36mm (ohne Standfuß)
  • Gewicht 6.20kg (mit Standfuß), keine Angabe (ohne Standfuß)
  • Besonderheiten Slim Bezel, mechanische Tasten, Sicherheitsschloss (Kensington)
  • Herstellergarantie zwei Jahre














1598711.jpg
  • Intern 6x 2.5"/3.5" SATA 6Gb/s Hot-Swap
  • Extern 4x Gb LAN
  • Zusätzliche Anschlüsse 4x USB-A 3.0 (Host), 2x PCIe 3.0 x4, 1x Line-Out, 2x Line-In, 2x M.2/M-Key (SATA, 2280/2260)
  • RAID-Level 0/1/5/5+/6/10/JBOD
  • CPU AMD RX-421ND, 4x 2.10GHz
  • RAM 4GB DDR4 SO-DIMM (2x 2GB, 2 Slots frei, max. 64GB), 512MB Flash
  • Lüfter 2x 90mm, 1x 60mm, 23dB(A)
  • Leistungsaufnahme 63.69W (Betrieb), 35.11W (Leerlauf)
  • Abmessungen 264.3x188.2x279.6mm (BxHxT)
  • Gewicht 5.63kg
  • Besonderheiten LCD, iSCSI, FTP-Server, DLNA-Server, iTunes-Server, 256bit AES-Verschlüsselung, WebDAV, IR-Sensor
  • Herstellergarantie zwei Jahre




Zusätzliche Info

Gruppen

31 Kommentare
Schade, dieses mal nichts interessantes. Manche Preise sind eher Standartpreise
Ich hab 2 QNAPs, im alten Job viele verkauft, mein Kumpel hat im Geschäft auf mein Anraten 3 QNAPs am Start, die Teile laufen einfach. Wenn man auch auf der Suche nach vielfältigen Sync und Backupmöglichkeiten ist, dann kann ich QNAP wärmstens empfehlen. Die Software bietet so ziemlich alles, was das Backuperherz begehrt.
Cold, da Deal von El_Latzhose.
Schreiben wir nicht die KW 24?
Zumindest hat mir der Mitarbeiter von NBB mitgeteilt, dass mein Acer Aspire 5 mit dem Ryzen 7 in der KW 24 ausgeliefert werden soll und das ist doch diese Woche oder nicht?
Jonas21508.06.2020 06:07

Schreiben wir nicht die KW 24?Zumindest hat mir der Mitarbeiter von NBB …Schreiben wir nicht die KW 24?Zumindest hat mir der Mitarbeiter von NBB mitgeteilt, dass mein Acer Aspire 5 mit dem Ryzen 7 in der KW 24 ausgeliefert werden soll und das ist doch diese Woche oder nicht?


Jepp es ist die 24 KW
volksdepp08.06.2020 05:30

Cold, da Deal von El_Latzhose.


Was heißt Cold.... Er kann in der Zukunft sehen .... Siehe 26 KW
ein HOT für die extrem ausführliche Beschreibung!!!
Hat wer Erfahrungen mit QNAP? Kann ich da aus meinem bestehenden QNAP NAS (auch 6 Slots) die Platten einfach in das neue stecken ohne Datenverlust?
Was würdet ihr empfehlen Qnap oder Synology?
In der Beschreibung steht "2Jahre Garantie" ... auf der Qnap-Website steht 5 Jahre Garantie.
Timmm308.06.2020 08:26

Was würdet ihr empfehlen Qnap oder Synology?


mir gefällt die Oberfläche von QNAP besser. Es ist aber vorgekommen, daß durch ein Update der Medienserver nicht mehr ging, weil die die Struktur geändert haben und man nun plötzlich mehrere Dienste für die Nutzen aktivieren musste. Fand ich mega nervig.
Mein Gerät von Ende September ist nun aber auch bereits defekt.

Synology habe ich erst seit ein paar Wochen Erfahrung mit. Mal schauen.
kevin-becking08.06.2020 07:24

ein HOT für die extrem ausführliche Beschreibung!!!


Sammeldeal halt.
bunnyhunter08.06.2020 07:46

Hat wer Erfahrungen mit QNAP? Kann ich da aus meinem bestehenden QNAP NAS …Hat wer Erfahrungen mit QNAP? Kann ich da aus meinem bestehenden QNAP NAS (auch 6 Slots) die Platten einfach in das neue stecken ohne Datenverlust?


Generell ist das möglich! Kommt jedoch auf das Alter des alten NAS an! Hier vor dem Kauf und der Migration einmal vorsichtshalber überprüfen: qnap.com/de-…qts
dennisInHamburg08.06.2020 08:43

mir gefällt die Oberfläche von QNAP besser. Es ist aber vorgekommen, daß du …mir gefällt die Oberfläche von QNAP besser. Es ist aber vorgekommen, daß durch ein Update der Medienserver nicht mehr ging, weil die die Struktur geändert haben und man nun plötzlich mehrere Dienste für die Nutzen aktivieren musste. Fand ich mega nervig.Mein Gerät von Ende September ist nun aber auch bereits defekt.Synology habe ich erst seit ein paar Wochen Erfahrung mit. Mal schauen.


Von der Leistung her sind die Qnap teile ja wesentlich besser als Synology.. aber das ist ja schon ärgerlich, wenn einzelne Dienste nicht mehr erreichbar sind
Wäre das ts-673 n guter Nachfolger für mein 653a/16gb
Wurstbrot081508.06.2020 08:58

Wäre das ts-673 n guter Nachfolger für mein 653a/16gb


Habe mir auch kurz überlegt, ob es ein Nachfolger für mein TVS-871 sein könnte. Mich stören bei meinem ein wenig die maximal 8GB RAM.
Ansonsten bin ich aber sehr zufrieden und sehe nicht so viele Vorteile bei dem hier.
Trotzdem in meinen Augen ein ganz passabler Preis!
Timmm308.06.2020 08:26

Was würdet ihr empfehlen Qnap oder Synology?



Ich hatte erst Qnap, das hat sich dann nach oder bei nem Update geweigert weiter zu arbeiten. Seit da dann nur noch Synologys, mittlerweile selber 3 im Einsatz und 5 weitere im Bekanntenkreis empfohlen. ich komme mit der Oberfäche des synologys besser klar als mit der vom Qnap. Ich denke das sind wirklich persönliche Vorlieben was einem besser gefällt.. Ich hab den Eindruck dass QNAP etwas fortschrittlicher ist bzw. auch im günstigeren Umfeld mehr bietet. Ich warte immer noch auf ein Gerät von synology das nen 10Gig anschluss hat und sich preislich eben dort bewegt wie es das schon bei QNAP gibt. Aber trotzdem werde ich jetzt deshalb nicht zu QNAP wechseln. Da müsste schon noch mehr passieren.

Von was ich abraten kann sind aber die WD Teile, also zumindest in dem Preisbereich. Die kaufe ich immer nur um günstig an WD Reds zu kommen *g Von der funktionalität können die gefühlt maximal die Hälfte von Qnap/Snology
Bearbeitet von: "Wolfgang." 8. Jun
Wolfgang.08.06.2020 10:22

Ich hatte erst Qnap, das hat sich dann nach oder bei nem Update geweigert …Ich hatte erst Qnap, das hat sich dann nach oder bei nem Update geweigert weiter zu arbeiten. Seit da dann nur noch Synologys, mittlerweile selber 3 im Einsatz und 5 weitere im Bekanntenkreis empfohlen. ich komme mit der Oberfäche des synologys besser klar als mit der vom Qnap. Ich denke das sind wirklich persönliche Vorlieben was einem besser gefällt.. Ich hab den Eindruck dass QNAP etwas fortschrittlicher ist bzw. auch im günstigeren Umfeld mehr bietet. Ich warte immer noch auf ein Gerät von synology das nen 10Gig anschluss hat und sich preislich eben dort bewegt wie es das schon bei QNAP gibt. Aber trotzdem werde ich jetzt deshalb nicht zu QNAP wechseln. Da müsste schon noch mehr passieren.Von was ich abraten kann sind aber die WD Teile, also zumindest in dem Preisbereich. Die kaufe ich immer nur um günstig an WD Reds zu kommen *g Von der funktionalität können die gefühlt maximal die Hälfte von Qnap/Snology


Waren die Daten bei dem Qnap dann somit futsch?
Bei mir ist letztens eine 8 Jahre alte QNAP ausgefallen ( Netzteile durchgebrannt). Sie hatte noch das alte Betriebssystem, hatte sorgen das es Probleme gab.....
Neustes System gekauft. CPU von "Amazon" wußte garnicht das Amazon auch CPU´s macht egal Festplatten wie vorher eingesteckt. System eingeschaltet.
"Wir haben ein altes Dateisystem Entdeckt möchten bitte ein Update Durchführen...." Kein Plan 1~2 Stunden Später alle Freigaben alles war da nur die IP Settings musste ich neu setzten.
Ich war mega begeistert wie Problemlos das alles durchläuft. Ich hab 4 Systeme im Einsatz.

Achja Wichtig wenn du neue Festplatten Kaufen willst hier ein Tipp:
qnap.com/sol…de/
Kauf umbedingt Seagate IronWolf
Bearbeitet von: "ViSoR" 8. Jun
gamat300008.06.2020 10:32

Waren die Daten bei dem Qnap dann somit futsch?



Kann ich nichtmal 100%ig beantworten. Ich hatte das Teil bei Amazon (2012) gekauft, lag dann 4 Monate hier rum, dann wollte ich es einrichten, dann kam die Meldung dass ein Update verfügbar ist, dies wollte ich installieren und dabei passierte es. QNAP Support konnte auch nicht helfen, also zurück zu Amazon, aber nicht tauschen lassen sondern eben erstatten, und somit bn ich da dann bei Synology gelandet. Von synology habe ich seither im Einsatz: 213j, 218plus oder play und ne 918+.

evtl wäre ich ohne diese Erfahrung immer noch bei Qnap.
Zwischendurch eben dann Teile von WD, die kurz angeschaut, dann ausgeschlachtet da eben die Platten dadurch günstiger sind als wenn man sie einzeln kauft, letztens erst nen WD Duo mit 2x14 TB gekauft. Das hat weniger gekostet als zwei 12TB(!) Platten einzeln gekauft.
Wolfgang.08.06.2020 11:50

Kann ich nichtmal 100%ig beantworten. Ich hatte das Teil bei Amazon (2012) …Kann ich nichtmal 100%ig beantworten. Ich hatte das Teil bei Amazon (2012) gekauft, lag dann 4 Monate hier rum, dann wollte ich es einrichten, dann kam die Meldung dass ein Update verfügbar ist, dies wollte ich installieren und dabei passierte es. QNAP Support konnte auch nicht helfen, also zurück zu Amazon, aber nicht tauschen lassen sondern eben erstatten, und somit bn ich da dann bei Synology gelandet. Von synology habe ich seither im Einsatz: 213j, 218plus oder play und ne 918+.evtl wäre ich ohne diese Erfahrung immer noch bei Qnap.Zwischendurch eben dann Teile von WD, die kurz angeschaut, dann ausgeschlachtet da eben die Platten dadurch günstiger sind als wenn man sie einzeln kauft, letztens erst nen WD Duo mit 2x14 TB gekauft. Das hat weniger gekostet als zwei 12TB(!) Platten einzeln gekauft.



Also ich habe ein 251B, 251D, 453A, 410, 673 und ein weiteres QNAP im EInsatz. Teils schon seit über 10 Jahren. Sowas ist mir noch nie passiert ^^. Selbst mit Stromunterbrechung beim Update war das immer fix behoben.
Generell kann man sogar mit einem QNAP verschlüsselte Platten an jedem Linux System auslesen. Habe ich mal gemacht als an einem zweiten TS410 die Backplane kaputt war. Darf nach 10 Jahren Dauereinsatz auch mal passieren.
So hat eben jeder seine Erfahrungen. Beim Support kann ich nur auf die englischsprachigen Jungs & Mädels verweisen, die sind Top.
Das mit den WD kann ich bestätigen, ist deutlich günstiger auf die Art. Ich meine aber mal irgendwo was von wegen Problemen bei Gewährleistungsfällen gehört zu haben. Im Zweifelsfall also das WD Case aufheben

edit:
Um QNAP Platten unter Windows lesen zu können benötigt man Ext2Fsd-069 oder höher (Ext Dateisystem). Eventuell andere Version je nachdem ob Ext2,3,4 zum Einsatz kam. Bei verschlüsselten Partitionen LibreCryptExplorer nutzen
Wer Linux nutzt sollte wissen wie er Partitionen mounted, daher keine Beschreibung nötig.
Damit kommt man selbst bei unbootbarem NAS an seine Daten.
Bearbeitet von: "RCTOMCAT" 8. Jun
RCTOMCAT08.06.2020 14:35

.Das mit den WD kann ich bestätigen, ist deutlich günstiger auf die Art. I ….Das mit den WD kann ich bestätigen, ist deutlich günstiger auf die Art. Ich meine aber mal irgendwo was von wegen Problemen bei Gewährleistungsfällen gehört zu haben. Im Zweifelsfall also das WD Case aufheben


da muss man nur aufpassen was man kauft, bei dem einen ist sogar Werkzeug enthalten um die Platten auszubauen und da gibt es Gewährleistung auch auf die einzelnen Platten. ebenso muss man immer aufpassen was man kauft, irgendwo gab es mal ne Liste welche Platten (white, blue, blue, NAS pro oder NAS) verbaut sind.

Keine Ahnung was da passiert ist damals, aber hat mich dann auch nimmer interessiert, bin ja dann zu synoolgy gewechselt und seither auch keine Probleme mehr *auf holz klopf*
Wolfgang.08.06.2020 10:22

Ich hatte erst Qnap, das hat sich dann nach oder bei nem Update geweigert …Ich hatte erst Qnap, das hat sich dann nach oder bei nem Update geweigert weiter zu arbeiten. Seit da dann nur noch Synologys, mittlerweile selber 3 im Einsatz und 5 weitere im Bekanntenkreis empfohlen. ich komme mit der Oberfäche des synologys besser klar als mit der vom Qnap. Ich denke das sind wirklich persönliche Vorlieben was einem besser gefällt.. Ich hab den Eindruck dass QNAP etwas fortschrittlicher ist bzw. auch im günstigeren Umfeld mehr bietet. Ich warte immer noch auf ein Gerät von synology das nen 10Gig anschluss hat und sich preislich eben dort bewegt wie es das schon bei QNAP gibt. Aber trotzdem werde ich jetzt deshalb nicht zu QNAP wechseln. Da müsste schon noch mehr passieren.Von was ich abraten kann sind aber die WD Teile, also zumindest in dem Preisbereich. Die kaufe ich immer nur um günstig an WD Reds zu kommen *g Von der funktionalität können die gefühlt maximal die Hälfte von Qnap/Snology


Ich mag auch lieber synology. Die DS918+ ist mein (SMB)Favorit. 2 M2 Slots im Boden für SSDCache, Erweiterbarkeit auf bis zu 9 Festplatten mittels Expansion-Unit. Obendrein ist die Software hervorragend. Die kostenlose Image-Backupsoftware die normalerweise Geld kostet incl. Deduplication und zentraler Steuerung ist hervorragend. Am Ende kann man für beide Hersteller Argumente finden.
Also ich hatte früher ein NAS von Synology und hab jetzt schom eine weile 2 NAS von Qnap (4bay und 2bay). Finde die Oberfläche besser als bei Synology und Preis Leistung ist top. Aber wirklich schlecht ist Synology natürlich nicht
GrandAdmiralThrawn08.06.2020 20:16

Also ich hatte früher ein NAS von Synology und hab jetzt schom eine weile …Also ich hatte früher ein NAS von Synology und hab jetzt schom eine weile 2 NAS von Qnap (4bay und 2bay). Finde die Oberfläche besser als bei Synology und Preis Leistung ist top. Aber wirklich schlecht ist Synology natürlich nicht



so sind eben die Geschmäcker verschieden, mir gefällt die von Syno besser :-)
hauptsache es funktioniert und man kommt damit klar.
elbosan08.06.2020 20:01

Ich mag auch lieber synology. Die DS918+ ist mein (SMB)Favorit. 2 M2 Slots …Ich mag auch lieber synology. Die DS918+ ist mein (SMB)Favorit. 2 M2 Slots im Boden für SSDCache, Erweiterbarkeit auf bis zu 9 Festplatten mittels Expansion-Unit. Obendrein ist die Software hervorragend. Die kostenlose Image-Backupsoftware die normalerweise Geld kostet incl. Deduplication und zentraler Steuerung ist hervorragend. Am Ende kann man für beide Hersteller Argumente finden.



ja, nur die m2 slots fressen natürlich die SSDs, die sollte man wirklich mit den ssds für NAS von Seagate bestücken, da die eben von der Lebensdauer dafür ausgelegt sind. Andere verschleissen recht schnell.
Ich binmit dem 918 auch sehr zufrieden, das Sahnhäubchen wäre halt wenn man einen m2 Slot mit ner LAN Kartre >1Gbit bestücken könnte..
Ich hab seit neuestem die surveilance station drauf laufen, was auch sehr schick ist, man benötigt keinen zusätzlichen Festplattenrekorder oder dergleichen
Qnap oder Synology? Für mich war die Photo-Backup-Lösung von Synology die ausschlaggebende Kaufargumentation. Die ist einfach bei Synology stimmiger und intuitiver.
elbosan08.06.2020 20:01

Ich mag auch lieber synology. Die DS918+ ist mein (SMB)Favorit. 2 M2 Slots …Ich mag auch lieber synology. Die DS918+ ist mein (SMB)Favorit. 2 M2 Slots im Boden für SSDCache, Erweiterbarkeit auf bis zu 9 Festplatten mittels Expansion-Unit. Obendrein ist die Software hervorragend. Die kostenlose Image-Backupsoftware die normalerweise Geld kostet incl. Deduplication und zentraler Steuerung ist hervorragend. Am Ende kann man für beide Hersteller Argumente finden.


Was bringt der SSDCache wenn die DS918+ nur 2 mal ein GBit hat?
Wollte es mir eben kaufen, leider ausverkauft
KlausKoe10.06.2020 12:12

Was bringt der SSDCache wenn die DS918+ nur 2 mal ein GBit hat?


IOPS
Und die haben nichts mit Bandbreite zu tun.
KlausKoe10.06.2020 12:12

Was bringt der SSDCache wenn die DS918+ nur 2 mal ein GBit hat?


Wer nur seine homevideo Sammlung darauf ablegt bzw. nur sequentiell darauf schreibt, der wird nicht viel Unterschied bemerken.
Möchtest du aber auf eine Vielzahl kleiner Dateien (die am besten noch quer auf der Magnetscheibe verteilt liegen) zugreifen, dann nimmt die Positionierung des Lesekopfes deiner Festplatten überproportional viel Zeit in Anspruch und deine Transferraten gehen in den Keller. Im Worst-Case (Backups) hatte ich bei 6 WD Red Platten (von denen jede sequentiell deutlich über 100mb/s schaffen sollte) gerade mal 20-30mb/s übrig.
Mit zwei zusätzlichen SSDs als Cache (mit aktuell etwa 95% Hitrate) erreicht das NAS 100-120mb/s.
Wenn zwei Clients darauf zugreifen (habe nein QNAP mit 4x1Gbit angebunden), dann schaffen beide noch etwa 100mb/s.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text