Woodenshark Lightpack für den "Philips Ambilight Effekt" [28% bzw. 26,5€ Ersparnis]
266°Abgelaufen

Woodenshark Lightpack für den "Philips Ambilight Effekt" [28% bzw. 26,5€ Ersparnis]

70€
49
eingestellt am 19. Jun 2015
Hi,

Es gibt gerade für 79$ anstatt 109$ das Lightpack von Woodenshark (Kickstarter Projekt). Das sind umgerechnet ca. 70€ (ca. 28% bzw. 26,5€ gespart). Das Produkt ist nicht bei Idealo gelistet. Weltweit kostenloser Versand. Bezahlt werden kann mit Paypal. Vielleicht findet noch jemand einen Promo Code (vermutlich gibt es keinen aktuellen, aber man weiß ja nie...).

Das Lightpack wird per USB an einen Rechner angeschlossen, wo ein Programm zur Berechnung läuft (Windows, Linux, Mac oder Android). Der Raspberry Pi läuft angeblich auch. Anscheinend kann man das auch irgendwie für Spielekonsolen benutzen.

Ich habe mich selbst noch nicht richtig in das Thema eingelesen, deswegen noch ein paar interessante Links im ersten Kommentar.


Display Größe / Anzahl an benötigten Lightpacks
bis 50" ≈ 1 Lightpack
50-65" ≈ 2 Lightpacks
65-86" ≈ 3 Lightpacks

Aktuelle Probleme (mehr Infos in den Kommentaren):
1. Hohe CPU Auslastung
2. Keine OpenGL Unterstützung
3. Probleme mit ATI Catalyst Treiber
4. DX11 Einschränkungen



Happy shopping!

  1. Entertainment
49 Kommentare

Sollte man nicht unerwähnt lassen:

Limitations and further modifications The Prismatik (software) has several limitations that are described in the Docs of the project. Most of these limitations relate Windows OS (especially to Win 8 ). You should understand that the Prismatik’s settings influence CPU usage a lot. For example, the efficiency in Windows is three times higher with the disabled Aero interface. It should be also mentioned that Prismatik influences the efficiency decrease when working with some discrete ATI videos. Unfortunately, the problem is in ATI Catalyst drivers and there is no way for us to solve it now. The last limitation is the capture in modern games for Windows. The capture isn’t working in games using OpenGL as a main renderer and it may not work in some games for DX11 (it still depends on the settings of a game). We’ve been doing great work on the capture from games and it hasn’t been completed yet. OpenGL support will be implemented soon.


lightpack.tv/how Ganz unten...

FinalDeathShot

Test vom MyDealzer delpiero223: http://iundco.de/2013/12/testbericht-lightpack-im-exklusiven-test-ambilight-fuer-pc-ouya-raspberry-pi-und-co/



Danke für die Verlinkung. Kann das Ding wie im Testbericht angesprochen immer noch empfehlen, zu beachten gilt es allerdings, dass die CPU-Auslastung wirklich nicht zu unterschätzen ist. Schluckte circa 20% vom i5-2400, was teilweise für Probleme sorgte. Für 70€ jedenfalls gutes Komplettpaket.

Verfasser

@ Dr_Doolittle: Danke, werde ich mit aufnehmen.
@ delpiero223: Ehre wem Ehre gebührt!

Hmm bin nun auch nicht ganz in der Materie - aber ich glaube die Variante mit dem Raspberry + selber LED Leiste kaufen/installieren sollte von den Kosten gleich "hoch" sein mit möglicherweise besserem Ergebnis (meine die LED-Leiste bei der Rasberrry-Variante geht auch komplett um den TV Rahmen).

Da gab es s doch die Firma die die Leute mit so einem Ding abgezockt hatte.

War vom Preis her ähnlich und auch so ein Gerät um Ambilight nach zu machen.

ich habe das mal gemacht mit raspberry pi und den LEDs (alles selbst gebastelt) - Allerdings habe ich einen schlechten TV und der imput-lag killt den spaß!

Der PC schaltet die LEDs oerfekt, allerdings kommt das Bild ein paar millisekunden zu spät am TV an und dadurch flackert es. Aber wenn dem nicht so wäre: GENIAL! Hatte an einem 47" TV 50 (später 49 weil ich die eine abmachen musste wegen Platzproblemen ) LEDs und diese dann über den zweiten HDMI out und Raspberry PI usw. angeschlossen.

Wirklich ein super Effekt. Gerade bei Animationsfilmen.

Irgendwie für mich leider Gottes zu kompliziert aber echt verdammt interessant. Hatte ein Philips Fernseher gehabt aus dem Jahre 2006 und seit ein paar Monaten eher ein Sony und vermisse schon Ambilight. Aber trotzdem ein HOT von mir!!!

es geht nix über das original... ;o)

Falls es am PC genutzt wird: Lieber Arduino und Strips aus China. Deutlich günstiger und dazu deutlich mehr LED´s. Also dazu noch heller und genauer.

Mit AmbiBox am Pc für knappe 25,-
6162005-AC7PF

okolyta

Da gab es s doch die Firma die die Leute mit so einem Ding abgezockt hatte. War vom Preis her ähnlich und auch so ein Gerät um Ambilight nach zu machen.



Zambilight...... warte heute noch auf eine Rückzahlung.

Habe mir paar YT Videos angeguckt und mein erster Eindruck war, das andere Systeme das besser hinkriegen.

Betreibe das Teil an meinem 47 Zoller. Funktioniert recht gut, die Einrichtung am Raspberry Pi war etwas nervenaufreibend. Am PC funktioniert es auch ganz ordentlich, jedoch kriegt es bei manchen Spielen überhaupt kein Bild.

philips mit echtem ambi ist unersetzlich

fightforlife

Mit AmbiBox am Pc für knappe 25,-


wo

Ich verstehe nicht, wieso alle auf diese USB oder RPi Lösungen scharf sind, verbraucht doch nur unmengen an CPU Leistung und ist dann nur mit einem Gerät kompatibel.
Gibt doch eine wesentlich bessere Alternative mit einem Board wo man nur ein HDMI Kabel anstöpseln muss und der Controller drauf den Rest erledigt.

fightforlife

Mit AmbiBox am Pc für knappe 25,-



Links, bitte

Scirocco64

Ich verstehe nicht, wieso alle auf diese USB oder RPi Lösungen scharf sind, verbraucht doch nur unmengen an CPU Leistung und ist dann nur mit einem Gerät kompatibel. Gibt doch eine wesentlich bessere Alternative mit einem Board wo man nur ein HDMI Kabel anstöpseln muss und der Controller drauf den Rest erledigt.


Links bitte, danke =)

Scirocco64

Ich verstehe nicht, wieso alle auf diese USB oder RPi Lösungen scharf sind, verbraucht doch nur unmengen an CPU Leistung und ist dann nur mit einem Gerät kompatibel. Gibt doch eine wesentlich bessere Alternative mit einem Board wo man nur ein HDMI Kabel anstöpseln muss und der Controller drauf den Rest erledigt.


Würde mich auch interessieren. Bin bisher am schwanken zwischen Insanelight und eben Lightpack für meinen 65- Zoller. Aber auf eine Lösung ohne Recheneinheit bin ich noch nicht gestoßen.

Scirocco64

Ich verstehe nicht, wieso alle auf diese USB oder RPi Lösungen scharf sind, verbraucht doch nur unmengen an CPU Leistung und ist dann nur mit einem Gerät kompatibel. Gibt doch eine wesentlich bessere Alternative mit einem Board wo man nur ein HDMI Kabel anstöpseln muss und der Controller drauf den Rest erledigt.


Link?

Ich habe es gelöst mit:
50x WS2811 LEDS, (aber da gibt es sicherlich mittlerweile bessere. (siehe FastLed Documentation))
1x Arduino Nano fake/original

Als Software wird Ambibox auf Windows verwendet. Funktioniert bei Filmen und Deskop einwandfrei und ohne Lag. Bei Spielen genauso mit Hilfe von Playclaw. Das Skript für den Arduino nutzt die FastLed Library. Mein Stand vom März: pastebin.com/70A…UWM
Strom holt man sich am einfachsten vom Rechner.

Scirocco64

Ich verstehe nicht, wieso alle auf diese USB oder RPi Lösungen scharf sind, verbraucht doch nur unmengen an CPU Leistung und ist dann nur mit einem Gerät kompatibel. Gibt doch eine wesentlich bessere Alternative mit einem Board wo man nur ein HDMI Kabel anstöpseln muss und der Controller drauf den Rest erledigt.


hackaday.com/201…ne/
hackaday.com/201…es/
hackaday.com/201…er/

Verstehe nicht sowas am PC machen zu wollen. Ich habe es an meinem Kabel-TV Receiver angeschlossen, und habe den Ambilight Effekt beim täglichen Live-Tv-Sendungen, Sky, Videoaufnahmen, Amazon Instantvideo, Evonic Tv usw.

Ich habe es auch an einem Philips tv Gerät getestet, jedoch sind mir die Farben Einstellungen zu schwach und nicht so dynamisch wie ENIGMALIGHT. Ausserdem finde ich die Bildqualität doch sher beschränkt und einfach nicht so gut wie Plasma Geräte von Panasonic oder Backlight Geräte von Samsung oder LG. Deshalb niemals Philips Tv Gerät, und diese sind auch zu teuer!

Habe ungefähr 45 € für Engimalight mit Samsung Leds, Arduino Board und Netzteil ausgegeben und das alles funktioniert ohne Ruckler bzw. hohe Prozessor Auslastungen bei enigma / linux Kabel- oder Satreceivern (wie Dreambox, VU+, xtrend, gigablue, Sagem...) Ich nutze den Xtrend 1000 mit 4 Kabeltunern, 3 Tb Festplatte, HDMI Eingang! und würde diesen nicht mehr tauschen! Sage nur mit MEDIAPORTAL HAT MAN ALLES WAS MAN BRAUCHT UND ERSETZT DEN PC & FIRE TV & CO KOMPLETT!

Das beste Projekt, da standalone Hardware und damit überall unabhängig anschließbar, ist immer noch das hier:
keiang.de/Con…tml
Hoffentlich werden demnächst dann bei Fertigstellung auch die Hardware-Komponenten veröffentlicht.

delpiero223

Kann das Ding wie im Testbericht angesprochen immer noch empfehlen, zu beachten gilt es allerdings, dass die CPU-Auslastung wirklich nicht zu unterschätzen ist. Schluckte circa 20% vom i5-2400, was teilweise für Probleme sorgte.


Heftig oO Hyperion steuert ein Ambilight mit 50 LEDs @ 10 Updates/s und zieht dabei auf einem RPi 1 (Single Core, 700Mhz) etwa 3% CPU.

gibts doch als OpenSource Bastellösung... wozu also so viel bezahlen... das kommt erst in Frage wenn ich es zwischen AVR HDMI Ausgang und TV-HDMI Eingang klemmen kann....

dann provitiert zwar das normale TV nicht davon, aber alles was über HDMI reingeht..... ich bin doch nicht blod das ich für eine BASTELLÖSUNG auch noch zahle! C O L D

Also hyperion ist schon was feines, recht easy einzurichten und bei mir auch mit 180 LEDS (LPD8806) am Sony KDL55W805 optimal.Allerdings muss man sich schon bisschen mit der Materie beschäftigen, so ganz ohne ist die Verkabelung nicht.

Bei den Vollbildprogrammen/Spiele bei denen ihr kein Hintergrundlicht bekommt, und ihr im Spiel selber nicht auf "volllbild randllos" stellen könnt, braucht ihr das Programm "borderless gaming" oder so. Damit klappt bei mir bisher jedes Spiel

delpiero223

Kann das Ding wie im Testbericht angesprochen immer noch empfehlen, zu beachten gilt es allerdings, dass die CPU-Auslastung wirklich nicht zu unterschätzen ist. Schluckte circa 20% vom i5-2400, was teilweise für Probleme sorgte.



Ich hab auch Hyperion auf meinem RasPi 1B NEBEN Kodi laufen. Funktioniert perfekt. Das Basteln mit den LEDs am TV hat super viel Spass gemacht Beim Einrichten der Software auf dem RasPi (WLAN Stick Treiber mussten kompiliert werden, da ich mit meinem Glück einen nicht direkt unterstützten erwischt habe...) hätte ich fast gekotzt. Im Rückblick aber einfach ein unbezahlbares Gefühl, wenn man es selbst gemacht hat und es funktioniert

Hot

Kommentar

maxvorstadt54

Verstehe nicht sowas am PC machen zu wollen. Ich habe es an meinem Kabel-TV Receiver angeschlossen, und habe den Ambilight Effekt beim täglichen Live-Tv-Sendungen, Sky, Videoaufnahmen, Amazon Instantvideo, Evonic Tv usw. Ich habe es auch an einem Philips tv Gerät getestet, jedoch sind mir die Farben Einstellungen zu schwach und nicht so dynamisch wie ENIGMALIGHT. Ausserdem finde ich die Bildqualität doch sher beschränkt und einfach nicht so gut wie Plasma Geräte von Panasonic oder Backlight Geräte von Samsung oder LG. Deshalb niemals Philips Tv Gerät, und diese sind auch zu teuer! Habe ungefähr 45 € für Engimalight mit Samsung Leds, Arduino Board und Netzteil ausgegeben und das alles funktioniert ohne Ruckler bzw. hohe Prozessor Auslastungen bei enigma / linux Kabel- oder Satreceivern (wie Dreambox, VU+, xtrend, gigablue, Sagem...) Ich nutze den Xtrend 1000 mit 4 Kabeltunern, 3 Tb Festplatte, HDMI Eingang! und würde diesen nicht mehr tauschen! Sage nur mit MEDIAPORTAL HAT MAN ALLES WAS MAN BRAUCHT UND ERSETZT DEN PC & FIRE TV & CO KOMPLETT!


Hi habe ebenfalls einen enigma2 Receiver (Edision Optimuss OS2+). Könnte man dich vielleicht per Skype oder whatsapp zum chatten kontaktieren?

Das Problem, was ich mit solchen Lösungen immer habe:
Lightpack an meiner VU+ scheint via Plugin zu funktionieren. Cool.
Schaue ich aber dann nen Film via XBMC muss ich entweder manuell umstecken oder ohne Ambilight schauen.
Für meinen FireTV Stick kann ichs komplett vergessen.

Ist hier jemand aus der Ulm / Neu-Ulmer Nähe und könnte meinen Sony Fernseher mit sodass wie hyperion und diese ganze quatsch an meinem raspberry pi2 einbauen :-)?

zimb0

Das Problem, was ich mit solchen Lösungen immer habe: Lightpack an meiner VU+ scheint via Plugin zu funktionieren. Cool. Schaue ich aber dann nen Film via XBMC muss ich entweder manuell umstecken oder ohne Ambilight schauen. Für meinen FireTV Stick kann ichs komplett vergessen.




enjoy! serhan.in/hyp…er/

Also ich muss sagen - ich hab es bei Kickstarter gebacken, es ist am Monitor montiert und war am Anfang in Betrieb. Die software ist Mist und die Höhe CPU Last unmöglich! Beim BF spielen, sieht man dann zwar das ganze Blut an der Wand und das gäbe macht schon Spaß. Aber wenn die Streifen selbst als Lampe noch 50% Cpu brauchen passt was nicht. Schade um die 70€!!

Wer Interesse an einem Lightpack hat, kann sich bei mir melden.
Ich habe noch ein originalverpacktes unbenutztes Lightpack. Hab mir damals 2 bestellt.

Gab es doch vor etwa einem Jahr die Scmaer Zambilight. und nun ist das "neue" (hoffentlich "echte" Projekt Ambivision von als Crowdfounding wohl kurz vor der Auslieferung.

Bietet den Vorteil dass nicht nur PC Signal oä verarbeitet wird sondern eben "jedes" HDMI/VGA Signal

indiegogo.com/pro…ice

lavalampe

Gab es doch vor etwa einem Jahr die Scmaer Zambilight. und nun ist das "neue" (hoffentlich "echte" Projekt Ambivision von als Crowdfounding wohl kurz vor der Auslieferung. Bietet den Vorteil dass nicht nur PC Signal oä verarbeitet wird sondern eben "jedes" HDMI/VGA Signal https://www.indiegogo.com/projects/ambivision-standalone-ambient-lighting-device



Suche schon lange ein funktionierendes Ambilight, das mit HDMI auch am PC zum Zocken taugt. Das Zeug hier liest sich aber ganz gut! Sehr interessant...
Kann da bereits jemand aus Erfahrung berichten?

Das Lightpack funktioniert beim normalen Fernsehen nicht richtig ?
Gibt es denn garnichts das wie Ambilight IMMER funktioniert, egal von welcher Quelle das Bild signal kommt ?

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text