418°
ABGELAUFEN
WORKZONE Spaltaxt bei ALDI SÜD ab 12.03.
WORKZONE Spaltaxt bei ALDI SÜD ab 12.03.
Home & LivingALDI Süd Angebote

WORKZONE Spaltaxt bei ALDI SÜD ab 12.03.

Preis:Preis:Preis:9,99€
Zum DealZum DealZum Deal
Bin kein Experte, finde den Preis aber echt gut (nächster Preis um die 15€) und werde mir selbst eine kaufen

Fiberglasstiel, sichtbare Stiel-Länge ca.: 63 cm
Axtkopf aus Stahl, Gewicht ca.: 2 kg

und wenn das hier kalt wird, brauche ich die Axt um so mehr ^^

Beste Kommentare

Yeahhh

5560801-U51Ad

pffft

Ich schreibs zwar unermüdlich bei Werkzeugen aller Art, daß man von Discounterzeugs besser die Finger läßt und es entgegnen regelmäßig Leute (die vermutlich niemals mit ernsthaftem Werkzeug hantiert haben), für den Hausgebrauch wäre es dennoch ausreichend, aber gerade hier würde ich wirklich einen großen Bogen um das Ding machen. Die potentielle Verletzungsgefahr durch minderwertige Äxte und das hohe Unfallrisiko kann niemand schön- oder wegargumentieren. oO



Das Ding kostet knapp 10€ und hat ein GS Siegel.

Bisher sind mir auch keine Meldungen untergekommen, wo jemand sich, oder einen anderen mit einer Aldi Axt wegen Produktionsmangel erschlagen hat.

Was kann denn sonst passieren, wenn der Anwender in der Handhabung von Äxten geübt ist? Ein Dummkopf kann sich doch genausogut an einer 70€ Axt verletzen, wenn er nun mal keine Ahnung hat, wie rum er die Axt halten muss.

eCommercer

Yeahhh




Hier passt dann auch Hot fürs Gästeklo.

Aus eigener Erfahrung: Zum Holz-Kleinhacken eignet sich ein Spalthammer mit ca 4kg viel besser als eine Axt mit 2-3 kg Gewicht.

edit: googelt einfach mal "Spalthammer"

35 Kommentare

Yeahhh

5560801-U51Ad

und wenn das hier kalt wird, brauche ich die Axt um so mehr ^^

... dann drück ich mal aus Angst auf Plus ;-)

ich habe die im letzten jahr gekauft ist nicht so gut

Verfasser

m4711

und wenn das hier kalt wird, brauche ich die Axt um so mehr ^^ ... dann drück ich mal aus Angst auf Plus ;-)



hehe... naja, nur für Brennholz

Ich schreibs zwar unermüdlich bei Werkzeugen aller Art, daß man von Discounterzeugs besser die Finger läßt und es entgegnen regelmäßig Leute (die vermutlich niemals mit ernsthaftem Werkzeug hantiert haben), für den Hausgebrauch wäre es dennoch ausreichend, aber gerade hier würde ich wirklich einen großen Bogen um das Ding machen. Die potentielle Verletzungsgefahr durch minderwertige Äxte und das hohe Unfallrisiko kann niemand schön- oder wegargumentieren. oO

pffft

Ich schreibs zwar unermüdlich bei Werkzeugen aller Art, daß man von Discounterzeugs besser die Finger läßt und es entgegnen regelmäßig Leute (die vermutlich niemals mit ernsthaftem Werkzeug hantiert haben), für den Hausgebrauch wäre es dennoch ausreichend, aber gerade hier würde ich wirklich einen großen Bogen um das Ding machen. Die potentielle Verletzungsgefahr durch minderwertige Äxte und das hohe Unfallrisiko kann niemand schön- oder wegargumentieren. oO



Das Ding kostet knapp 10€ und hat ein GS Siegel.

Bisher sind mir auch keine Meldungen untergekommen, wo jemand sich, oder einen anderen mit einer Aldi Axt wegen Produktionsmangel erschlagen hat.

Was kann denn sonst passieren, wenn der Anwender in der Handhabung von Äxten geübt ist? Ein Dummkopf kann sich doch genausogut an einer 70€ Axt verletzen, wenn er nun mal keine Ahnung hat, wie rum er die Axt halten muss.

pffft

Ich schreibs zwar unermüdlich bei Werkzeugen aller Art, daß man von Discounterzeugs besser die Finger läßt und es entgegnen regelmäßig Leute (die vermutlich niemals mit ernsthaftem Werkzeug hantiert haben), für den Hausgebrauch wäre es dennoch ausreichend, aber gerade hier würde ich wirklich einen großen Bogen um das Ding machen. Die potentielle Verletzungsgefahr durch minderwertige Äxte und das hohe Unfallrisiko kann niemand schön- oder wegargumentieren. oO



Kann ich prinzipiell zustimmen, jedoch reden wir hier von ALDI und nicht von einer ebay-China-Ltd. Und wenn man die Axt nur gelegentlich braucht, so wird sie ausreichend sein.

eCommercer

Yeahhh




Hier passt dann auch Hot fürs Gästeklo.

Aus eigener Erfahrung: Zum Holz-Kleinhacken eignet sich ein Spalthammer mit ca 4kg viel besser als eine Axt mit 2-3 kg Gewicht.

edit: googelt einfach mal "Spalthammer"

1. Axt kaufen
2. Axt "Freundlichkeit" nennen
3. Mit "Freundlichkeit" auf die Menschen zugehen

Sicherheitsbedenken hätte ich auch nicht. Qualität kann vllt. nicht mit den üblichen Markenwerkzeugen mithalten. Über minderwertigen stahl, schlechtes/billiges Härteverfahren wird wohl gespart. Bekannter hat mal an einer Produkteinführung eines Produktes seiner Firma mitgewirkt. Aldi hat schon strenge Kontrollen...

passend zum kommenden Freitag

nächste ALDI-Anzeige bitte.

Bubu85

Aus eigener Erfahrung: Zum Holz-Kleinhacken eignet sich ein Spalthammer mit ca 4kg viel besser als eine Axt mit 2-3 kg Gewicht. edit: googelt einfach mal "Spalthammer"


Spalter!!

Das Ding hat nicht lange bei uns gehalten. Der Kopf hat sich einfach vom Stiel getrennt, da die Glasfaserfasern einfach gerissen sind.

greentom

Und wenn man die Axt nur gelegentlich braucht, so wird sie ausreichend sein.



wer braucht denn ne Axt ständig als Privatmensch wenn man nicht gerade einen Wald hat?

Ich richte mir 2x im Jahr Brennholz (1x schlagen, 1x zukaufen und zerkleinern) in mein Lager und das könnte man auch gelegentlich nennen, trotzdem lege ich Wert auf Qualität.

Investiert einmal ein paar Euro in eine Fiskars. Ihr werdet es nicht bereuen.

Ist doch ne super Alternative zum Baseballschläger.
Beim Baseballschläger denkt jeder, oh je der will Ärger :-)

Bubu85

Aus eigener Erfahrung: Zum Holz-Kleinhacken eignet sich ein Spalthammer mit ca 4kg viel besser als eine Axt mit 2-3 kg Gewicht. edit: googelt einfach mal "Spalthammer"



Zum Holz Kleinhacken quälst du dich mit nem 4kg Spalthammer....Hut ab. Google du mal lieber nach Fiskars Spaltäxte. Da lass ich die Axt einfach runtersausen und spalte so das Holz, muss nicht mal 1kg heben. 1m Erlenstämme haust du so mit einem Schlag entzwei. Die Zeiten von Keilen und Spalthämmern sind vorbei!

TechGuy

Investiert einmal ein paar Euro in eine Fiskars. Ihr werdet es nicht bereuen.



Ich steh ja auch total auf fiskars .... hab mir vor kurzem sogar den xxl Vorschlaghammer gekauft... Mit dem bin ich allerdings nicht 100%ig zufrieden. Der stiel steht stirnseitig etwa 3cm über, was bei Abbrucharbeiten dazu führt, dass dieser Fortsatz extrem schnell beschädigt wird, außerdem steht der Hammer dadurch nicht von selbst, sondern kippt immer um bzw muss angehängt werden..

TechGuy

Investiert einmal ein paar Euro in eine Fiskars. Ihr werdet es nicht bereuen.


Da kann ich nur zustimmen.
Ich habe selbst jahrelang das "günstige" Werkzeug benutzt. Seit ich ich eine Fiskars Axt habe ommt mir kein anderes Holzwerkzeug mehr ins Haus. Durch das geringe Gewicht kann man ohne große Anstregung arbeiten!

TechGuy

Investiert einmal ein paar Euro in eine Fiskars. Ihr werdet es nicht bereuen.

Stimme zu. daher cold.

Also ich finde eine Kombination aus Spaltaxt und Spalthammer ganz praktikabel. Ich hatte letztes Jahr ein paar wirklich hartnäckige Brocken, da kam ich mit dem Hammer besser zurecht. Man merkt aber auch schnell das Gewicht, und das "Feedback" von Holzstielen ist auch nicht ohne. Die Fiskars ist angenehm leicht, aber überall wollte sie dann eben doch nicht durch.
Irgendwo wurden auch mal die Teile von Leborgne empfohlen, die als Fiskars Tochter gleiche Qualität zu günstigerem Preis haben sollen. Da die Fiskars aber sowieso unentwegt bei Toom/Obi/Hornbach/Globus etc. im Angebot sind, lohnt sich hier wahrscheinlich wirklich mal nach einer X17 oder X25 Ausschau zu halten
(zB. plus.de/Fis…000?RefID=PSM_806_1522168000)

green_absinthe

Also ich finde eine Kombination aus Spaltaxt und Spalthammer ganz praktikabel. Ich hatte letztes Jahr ein paar wirklich hartnäckige Brocken, da kam ich mit dem Hammer besser zurecht. Man merkt aber auch schnell das Gewicht, und das "Feedback" von Holzstielen ist auch nicht ohne. Die Fiskars ist angenehm leicht, aber überall wollte sie dann eben doch nicht durch. Irgendwo wurden auch mal die Teile von Leborgne empfohlen, die als Fiskars Tochter gleiche Qualität zu günstigerem Preis haben sollen. Da die Fiskars aber sowieso unentwegt bei Toom/Obi/Hornbach/Globus etc. im Angebot sind, lohnt sich hier wahrscheinlich wirklich mal nach einer X17 oder X25 Ausschau zu halten (zB. http://www.plus.de/Fiskars-X17-Spaltaxt/Holzbearbeitung/Garten/p-1522168000?RefID=PSM_806_1522168000)



Als Spalthammer kommt aber dann doch eher die X25 in Frage.

Ich halte nichts von solchen Stahl oder fieberglas Stielen. An ne axt gehört ein Holz Stiel. Das hat sich tausendfach bewährt.

Das mit dem Spalthammer war nur meine persönliche Meinung/Erfahrung. Die beiden Fiskars waren als Alternative zu dem Aldi-Teil. Von der Stillänge passt die X17 am besten auf das Workzone Teil, wer mehr Kopfgewicht will nimmt dann halt die X25 oder gleich die X27. Wenns tatsächlich ein Spalthammer sein soll gibt es das von Fiskars ja auch.

green_absinthe

Also ich finde eine Kombination aus Spaltaxt und Spalthammer ganz praktikabel. Ich hatte letztes Jahr ein paar wirklich hartnäckige Brocken, da kam ich mit dem Hammer besser zurecht. Man merkt aber auch schnell das Gewicht, und das "Feedback" von Holzstielen ist auch nicht ohne. Die Fiskars ist angenehm leicht, aber überall wollte sie dann eben doch nicht durch. Irgendwo wurden auch mal die Teile von Leborgne empfohlen, die als Fiskars Tochter gleiche Qualität zu günstigerem Preis haben sollen. Da die Fiskars aber sowieso unentwegt bei Toom/Obi/Hornbach/Globus etc. im Angebot sind, lohnt sich hier wahrscheinlich wirklich mal nach einer X17 oder X25 Ausschau zu halten (zB. http://www.plus.de/Fiskars-X17-Spaltaxt/Holzbearbeitung/Garten/p-1522168000?RefID=PSM_806_1522168000)


Avatar

GelöschterUser38117

wepa

Sicherheitsbedenken hätte ich auch nicht. Qualität kann vllt. nicht mit den üblichen Markenwerkzeugen mithalten. Über minderwertigen stahl, schlechtes/billiges Härteverfahren wird wohl gespart. Bekannter hat mal an einer Produkteinführung eines Produktes seiner Firma mitgewirkt. Aldi hat schon strenge Kontrollen...


da muss ich leider widersprechen. Das QS statt findet denke ich schon, aber zu meinen Erfahrungen:
Blumenschere: Verriegelung kaputt nach nicht mal 1er Wocher
Laufschuhe (blau): Sohle einseitig abgenutzt und noch nicht mal 100km gelaufen. Das sind wohl Formel1 Schuhe für Hasen mit den Ultra-grip. Leider jogge ich idr. nur gerade aus %)
Astschere: hab ich 5 Mark große Stücke 1a ab bekommen.
div. Werkzeug: erfüllt alles seinen Zweck, keinen Grund zur Beanstandung

deramonad

Das Ding hat nicht lange bei uns gehalten. Der Kopf hat sich einfach vom Stiel getrennt, da die Glasfaserfasern einfach gerissen sind.

Kann ich bestätigen. Ist bei der Aldi Axt meines Nachbarn auch passiert. Zum Glück hat sich der Kopf nicht gelöst und unsere Köpfe sind noch dran...

Bubu85

Aus eigener Erfahrung: Zum Holz-Kleinhacken eignet sich ein Spalthammer mit ca 4kg viel besser als eine Axt mit 2-3 kg Gewicht. edit: googelt einfach mal "Spalthammer"



Ich quäl mich da nicht ab (habe aber eben festgestellt, dass es nur 3kg sind). Auch einfach nur hochheben und dann Fallen lassen, wenn nötig (bei Astgabeln), eventuell die Bewegung beschleunigen. Damit achtelt man auch problemlos Holzscheiben mit 30 cm Länge und 40-60cm Durchmesser.

Wenn man die Holzstücke aber nur Halbieren oder Dritteln muss, reicht sicherlich eine Axt.

Was ich benutze, hat folgende Form: wald-prinz.de/wp-…jpg

oder so: stabilo-fachmarkt.de/spa…65/


deramonad

Das Ding hat nicht lange bei uns gehalten. Der Kopf hat sich einfach vom Stiel getrennt, da die Glasfaserfasern einfach gerissen sind.



Das hätte ich schnellstens der Stiftung Warentest gemeldet. Sowas geht gar nicht. Absolute Lebensgefahr. Wer trägt schon Helm mit stabilem Kunststoffvisier beim spalten.

Jottwee

Ist doch ne super Alternative zum Baseballschläger. Beim Baseballschläger denkt jeder, oh je der will Ärger :-)


So? youtube.com/wat…QVk

Bubu85

Aus eigener Erfahrung: Zum Holz-Kleinhacken eignet sich ein Spalthammer mit ca 4kg viel besser als eine Axt mit 2-3 kg Gewicht. edit: googelt einfach mal "Spalthammer"



Respekt. Haben am Wochenende 90cm Esche-Doggen gespalten. Mit zwei Keilen, ner Spaltaxt und nem Spalthammer.

Du trainierst heimlich, gib es zu!

Artikel wirkt sehr gut als Argument.

Ihr redet von minderer Qualität und preist Fiskars? Kopfschuettel:p

Meine Gränsfors Briks macht alles klein, nichts desto trotz habe ich auch noch eine alte Aldi Spalt-Axt mit der ich arbeite. So schlecht ist die von damals nicht gewesen. Ob die neue was taugt, sollte man abwarten. Ich persönlich finde Kunststoffstiele wie auch bei Fiskars schlecht in der Griffigkeit.

Avatar

GelöschterUser272838

Geht leider nicht durch Knochen.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text