418°
ABGELAUFEN
WORKZONE Spaltaxt bei ALDI SÜD ab 12.03.
Beliebteste Kommentare

Yeahhh

Shelley-Duvall-in-a-scene-001.jpg

pffft

Ich schreibs zwar unermüdlich bei Werkzeugen aller Art, daß man von Discounterzeugs besser die Finger läßt und es entgegnen regelmäßig Leute (die vermutlich niemals mit ernsthaftem Werkzeug hantiert haben), für den Hausgebrauch wäre es dennoch ausreichend, aber gerade hier würde ich wirklich einen großen Bogen um das Ding machen. Die potentielle Verletzungsgefahr durch minderwertige Äxte und das hohe Unfallrisiko kann niemand schön- oder wegargumentieren. oO



Das Ding kostet knapp 10€ und hat ein GS Siegel.

Bisher sind mir auch keine Meldungen untergekommen, wo jemand sich, oder einen anderen mit einer Aldi Axt wegen Produktionsmangel erschlagen hat.

Was kann denn sonst passieren, wenn der Anwender in der Handhabung von Äxten geübt ist? Ein Dummkopf kann sich doch genausogut an einer 70€ Axt verletzen, wenn er nun mal keine Ahnung hat, wie rum er die Axt halten muss.

eCommercer

Yeahhh




Hier passt dann auch Hot fürs Gästeklo.

35 Kommentare

Yeahhh

Shelley-Duvall-in-a-scene-001.jpg

und wenn das hier kalt wird, brauche ich die Axt um so mehr ^^

... dann drück ich mal aus Angst auf Plus ;-)

ich habe die im letzten jahr gekauft ist nicht so gut

m4711

und wenn das hier kalt wird, brauche ich die Axt um so mehr ^^ ... dann drück ich mal aus Angst auf Plus ;-)



hehe... naja, nur für Brennholz

Ich schreibs zwar unermüdlich bei Werkzeugen aller Art, daß man von Discounterzeugs besser die Finger läßt und es entgegnen regelmäßig Leute (die vermutlich niemals mit ernsthaftem Werkzeug hantiert haben), für den Hausgebrauch wäre es dennoch ausreichend, aber gerade hier würde ich wirklich einen großen Bogen um das Ding machen. Die potentielle Verletzungsgefahr durch minderwertige Äxte und das hohe Unfallrisiko kann niemand schön- oder wegargumentieren. oO

pffft

Ich schreibs zwar unermüdlich bei Werkzeugen aller Art, daß man von Discounterzeugs besser die Finger läßt und es entgegnen regelmäßig Leute (die vermutlich niemals mit ernsthaftem Werkzeug hantiert haben), für den Hausgebrauch wäre es dennoch ausreichend, aber gerade hier würde ich wirklich einen großen Bogen um das Ding machen. Die potentielle Verletzungsgefahr durch minderwertige Äxte und das hohe Unfallrisiko kann niemand schön- oder wegargumentieren. oO



Das Ding kostet knapp 10€ und hat ein GS Siegel.

Bisher sind mir auch keine Meldungen untergekommen, wo jemand sich, oder einen anderen mit einer Aldi Axt wegen Produktionsmangel erschlagen hat.

Was kann denn sonst passieren, wenn der Anwender in der Handhabung von Äxten geübt ist? Ein Dummkopf kann sich doch genausogut an einer 70€ Axt verletzen, wenn er nun mal keine Ahnung hat, wie rum er die Axt halten muss.

pffft

Ich schreibs zwar unermüdlich bei Werkzeugen aller Art, daß man von Discounterzeugs besser die Finger läßt und es entgegnen regelmäßig Leute (die vermutlich niemals mit ernsthaftem Werkzeug hantiert haben), für den Hausgebrauch wäre es dennoch ausreichend, aber gerade hier würde ich wirklich einen großen Bogen um das Ding machen. Die potentielle Verletzungsgefahr durch minderwertige Äxte und das hohe Unfallrisiko kann niemand schön- oder wegargumentieren. oO



Kann ich prinzipiell zustimmen, jedoch reden wir hier von ALDI und nicht von einer ebay-China-Ltd. Und wenn man die Axt nur gelegentlich braucht, so wird sie ausreichend sein.

eCommercer

Yeahhh




Hier passt dann auch Hot fürs Gästeklo.

Aus eigener Erfahrung: Zum Holz-Kleinhacken eignet sich ein Spalthammer mit ca 4kg viel besser als eine Axt mit 2-3 kg Gewicht.

edit: googelt einfach mal "Spalthammer"

1. Axt kaufen
2. Axt "Freundlichkeit" nennen
3. Mit "Freundlichkeit" auf die Menschen zugehen

Sicherheitsbedenken hätte ich auch nicht. Qualität kann vllt. nicht mit den üblichen Markenwerkzeugen mithalten. Über minderwertigen stahl, schlechtes/billiges Härteverfahren wird wohl gespart. Bekannter hat mal an einer Produkteinführung eines Produktes seiner Firma mitgewirkt. Aldi hat schon strenge Kontrollen...

passend zum kommenden Freitag

nächste ALDI-Anzeige bitte.

Bubu85

Aus eigener Erfahrung: Zum Holz-Kleinhacken eignet sich ein Spalthammer mit ca 4kg viel besser als eine Axt mit 2-3 kg Gewicht. edit: googelt einfach mal "Spalthammer"


Spalter!!

Das Ding hat nicht lange bei uns gehalten. Der Kopf hat sich einfach vom Stiel getrennt, da die Glasfaserfasern einfach gerissen sind.

greentom

Und wenn man die Axt nur gelegentlich braucht, so wird sie ausreichend sein.



wer braucht denn ne Axt ständig als Privatmensch wenn man nicht gerade einen Wald hat?

Ich richte mir 2x im Jahr Brennholz (1x schlagen, 1x zukaufen und zerkleinern) in mein Lager und das könnte man auch gelegentlich nennen, trotzdem lege ich Wert auf Qualität.

Investiert einmal ein paar Euro in eine Fiskars. Ihr werdet es nicht bereuen.

Ist doch ne super Alternative zum Baseballschläger.
Beim Baseballschläger denkt jeder, oh je der will Ärger :-)

Bubu85

Aus eigener Erfahrung: Zum Holz-Kleinhacken eignet sich ein Spalthammer mit ca 4kg viel besser als eine Axt mit 2-3 kg Gewicht. edit: googelt einfach mal "Spalthammer"



Zum Holz Kleinhacken quälst du dich mit nem 4kg Spalthammer....Hut ab. Google du mal lieber nach Fiskars Spaltäxte. Da lass ich die Axt einfach runtersausen und spalte so das Holz, muss nicht mal 1kg heben. 1m Erlenstämme haust du so mit einem Schlag entzwei. Die Zeiten von Keilen und Spalthämmern sind vorbei!

TechGuy

Investiert einmal ein paar Euro in eine Fiskars. Ihr werdet es nicht bereuen.



Ich steh ja auch total auf fiskars .... hab mir vor kurzem sogar den xxl Vorschlaghammer gekauft... Mit dem bin ich allerdings nicht 100%ig zufrieden. Der stiel steht stirnseitig etwa 3cm über, was bei Abbrucharbeiten dazu führt, dass dieser Fortsatz extrem schnell beschädigt wird, außerdem steht der Hammer dadurch nicht von selbst, sondern kippt immer um bzw muss angehängt werden..

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text