793°
ABGELAUFEN
Wüsthof Messer im Sale bei Media Markt Outlet - z.B. Kochmesser für 49 € statt 60 € oder 4-tlg. Steakmesserset für 19 € statt 36 €
Wüsthof Messer im Sale bei Media Markt Outlet - z.B. Kochmesser für 49 € statt 60 € oder 4-tlg. Steakmesserset für 19 € statt 36 €
Home & LivingMedia Markt Angebote

Wüsthof Messer im Sale bei Media Markt Outlet - z.B. Kochmesser für 49 € statt 60 € oder 4-tlg. Steakmesserset für 19 € statt 36 €

Preis:Preis:Preis:49€
Zum DealZum DealZum Deal

Wer die damalige Aktion verpasst hat, hat nun zumindest die Gelegenheit das Wüsthoff Kochmesser wieder für 49,- Euro zu bekommen (PVG: 59,95 Euro). Der Wüsthof 9634 Steakmessersatz 4-tlg. ist sogar zum bisher niedrigsten Dealpreis von 19,- Euro (PVG: 35,72 Euro) zu bekommen.

837800.jpg

  • WÜSTHOF 4585/20 Messer für 49,- Euro (PVG: 59,95 Euro -> Amazon ist Media Markts Preis mitgezogen)
  • Klingenmaterial: Edelstahl (Chrom Molybdän Vanadium)
  • Griffmaterial: Kunststoff
  • Gesamtlänge: 35.5 cm
  • Klingenlänge: 20 cm
  • Gewicht: 350 g
  • Farbe: Schwarz
  • Lieferumfang: 1 Messer in Geschenkverpackung

837800.jpg


Vermutlich sind noch weitere Messer im Outlet sehr günstig verfügbar.

>> HIER GEHTS LANG ZU ALLEN MESSERN IM MEDIA MARKT OUTLET

- edited che_che

39 Kommentare

Bei Amazon auch für 49€, wer lieber dort kauft.

Die Steakmesser habe ich mal mitgenommen, das große ist mir immernoch zu teuer. Dafür bekomme ich bereits ein komplett handgeschmiedetes Messer bei dem Schmied meines Vertrauens.

Die Steakmesser sind leider schon ausverkauft

Für das Geld würde ich immer noch lieber das Messer kaufen.
amazon.de/Toj…oku
Die günstigen Varianten von Wüsthof, Zwilling und Co. sind nicht wirklich empfehlen. Die haben alle nur dein einfachen x50crmov15 Stahl.

Ich bevorzuge Messer von Paul Revere.

hab lang auf nen Messerdeal gewartet. Gekauft

die messer gabs bei der letzten aktion im schnitt für ca 10 euro günstiger

engincaglar

die messer gabs bei der letzten aktion im schnitt für ca 10 euro günstiger


Das Steakmesser Set gab es demzufolge für um die 9€?

googelt mal nach Eden Messer, habe einige von diesen schon über 10 Jahre in der Küche.
Ein Keramik Schleifstab sollte auch nicht fehlen.

Nordivor 15 m

googelt mal nach Eden Messer, habe einige von diesen schon über 10 Jahre in der Küche.Ein Keramik Schleifstab sollte auch nicht fehlen.


Genau die sind auch ein guter Tipp.
knivesandtools.de/de/…r=2

Hm Kochmesser gibt's definitiv bessere in der Preisklasse...

sharky

Hm Kochmesser gibt's definitiv bessere in der Preisklasse...



​Hast du Tips? Danke

Verfasser

sharkyvor 1 h, 49 m

Hm Kochmesser gibt's definitiv bessere in der Preisklasse...



Für 49,- Euro bessere? las mal hören...

hescvor 2 h, 37 m

​Hast du Tips? Danke


z.b das Windmühlen Carbonstahl Santoku. Finde ich aktuell allerdings nur für 53€ (glaube bei Amazon für 55€ inkl)- ich habe vor gut nem Jahr noch 47€ bezahlt (https://www.messerspezialist.de/1840-windmuehlen-santoku-carbon.html)
Habe unter anderem noch nen Burgvogel Natura Line Carbon Santoku, aber das Herder ist eindeutig mein Lieblingsmesser. Die Klinge ist sehr dünn ausgeschliffen, sodass auch grade festes Gemüse super leicht zu schneiden ist - selbst wenn der letzte Schliff schon etwas länger her ist.
Habe ich schon oft empfohlen und mehrmals verschenkt; bisher waren alle zufrieden!

500 Grad dafür ?

auch hier nochmal links zu wirklich sinnvollen 3er Sets (also 3* link zu den wirlich im Haushalt nötigen):
k
amazon.de/dp/…4Q/

amazon.de/dp/…AK/

amazon.de/dp/…Y4/

.. und nein ich hab nix mit denen zu tun, aber wir nutzen die seit 10+ Jahren
Bearbeitet von: "pumuckel" 3. Okt 2016

pumuckel

500 Grad dafür ? auch hier nochmal links zu wirklich sinnvollen 3er Sets (also 3* link zu den wirlich im Haushalt nötigen):khttps://www.amazon.de/dp/B000IAZC4Q/https://www.amazon.de/dp/B000IAZCAK/https://www.amazon.de/dp/B001OUDOY4/.. und nein ich hab nix mit denen zu tun, aber wir nutzen die seit 10+ Jahren


Das sind gestanzte Messer und dafür zu teuer .

OT: Wie hieß denn nochmal das Santoku-Messer für ~25 Euro von Amazon, das aus Japan versendet wurde? Weiß das noch jemand?

Vorsicht:

NICHT für Spülmaschinen geeignet!!!

COLD

Man findet immer einen dämlichen Grund um zu meckern, was?
Sehr traurig

alphamanvor 42 m

Vorsicht: NICHT für Spülmaschinen geeignet!!!COLD



solche messer gehören generell nicht in die spülmaschine....

sharky

z.b das Windmühlen Carbonstahl Santoku. Finde ich aktuell allerdings nur für 53€ (glaube bei Amazon für 55€ inkl)- ich habe vor gut nem Jahr noch 47€ bezahlt (https://www.messerspezialist.de/1840-windmuehlen-santoku-carbon.html)Habe unter anderem noch nen Burgvogel Natura Line Carbon Santoku, aber das Herder ist eindeutig mein Lieblingsmesser. Die Klinge ist sehr dünn ausgeschliffen, sodass auch grade festes Gemüse super leicht zu schneiden ist - selbst wenn der letzte Schliff schon etwas länger her ist. Habe ich schon oft empfohlen und mehrmals verschenkt; bisher waren alle zufrieden!



​Das Herder?

solution853. Oktober

Für das Geld würde ich immer noch lieber das Messer kaufen.https://www.amazon.de/Tojiro-DP-Lagen-Santoku-F-503/dp/B000UAPQEA/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1475497278&sr=8-1&keywords=Tojiro+DP+3+Lagen+HQ+SantokuDie günstigen Varianten von Wüsthof, Zwilling und Co. sind nicht wirklich empfehlen. Die haben alle nur dein einfachen x50crmov15 Stahl.


so ein Käse

knivesandtools.de/de/…htm

pumuckel3. Oktober

500 Grad dafür ? auch hier nochmal links zu wirklich sinnvollen 3er Sets (also 3* link zu den wirlich im Haushalt nötigen):khttps://www.amazon.de/dp/B000IAZC4Q/https://www.amazon.de/dp/B000IAZCAK/https://www.amazon.de/dp/B001OUDOY4/.. und nein ich hab nix mit denen zu tun, aber wir nutzen die seit 10+ Jahren



hesc3. Oktober

​Hast du Tips? Danke



Als Brotmesser habe ich die Konditorsäge von Victorinox. Top. Bestes Preis-Leistungsverhältnis.
Und mit dem Wellenschliff wird es superscharf ausgeliefert. Für Brot und robuste arbeiten braucht es kein teures Messer.

Die bishiergen Tipps die für Messer in der Preisklasse genannt (Eden, Windmühle oder auch das Tanjiro Santoku) sind alles top Empfehlungen und wesentlich bessere Messer als das Wüsthof.

Man sollte sich einfach überlegen. Ob man alle paar Jahre 30-40 Euro Wüsthof und WMF in den Rachen schmeisst, die nur noch vom Namen leben und aus chinesischem Billigstahl produzieren statt Qualität zu liefern oder ob man etwas mehr Geld in die Hand nimmt und lange Zeit seinen Spaß an einem Messer hat und sich was gescheites holt.

z.B. Robert Herder (Windmühle),Güde,Schanz, Hohenmoorer ...

Ich habe 2 Schanz Messer das
- Lucidus N Gyuto
- Lucidus N Petty

Etwas teurer aber dafür die reinsten Schneideteufel.




RK1

Als Brotmesser habe ich die Konditorsäge von Victorinox. Top. Bestes Preis-Leistungsverhältnis.Und mit dem Wellenschliff wird es superscharf ausgeliefert. Für Brot und robuste arbeiten braucht es kein teures Messer.Die bishiergen Tipps die für Messer in der Preisklasse genannt (Eden, Windmühle oder auch das Tanjiro Santoku) sind alles top Empfehlungen und wesentlich bessere Messer als das Wüsthof.Man sollte sich einfach überlegen. Ob man alle paar Jahre 30-40 Euro Wüsthof und WMF in den Rachen schmeisst, die nur noch vom Namen leben und aus chinesischem Billigstahl produzieren statt Qualität zu liefern oder ob man etwas mehr Geld in die Hand nimmt und lange Zeit seinen Spaß an einem Messer hat und sich was gescheites holt.z.B. Robert Herder (Windmühle),Güde,Schanz, Hohenmoorer ...Ich habe 2 Schanz Messer das- Lucidus N Gyuto- Lucidus N PettyEtwas teurer aber dafür die reinsten Schneideteufel.


Blödes Geschwätz wieder einmal

Ein geschmiedetes Wüsthof-Messer hält bei entsprechender Pflege Jahrzehnte, von "alle paar Jahre" was neues kaufen, kann also nicht die Rede sein.

49 € ist für ein geschmiedetes 20cm Kochmesser aus deutscher Produktion ein guter Preis, findet man nicht oft.

Und das mit dem China-Stahl ist natürlich auch Quatsch oder seit wann gibt es in China Deutschen Messerstahl? Hast du da eine Quelle?

pumuckel

500 Grad dafür ? auch hier nochmal links zu wirklich sinnvollen 3er Sets (also 3* link zu den wirlich im Haushalt nötigen):khttps://www.amazon.de/dp/B000IAZC4Q/https://www.amazon.de/dp/B000IAZCAK/https://www.amazon.de/dp/B001OUDOY4/.. und nein ich hab nix mit denen zu tun, aber wir nutzen die seit 10+ Jahren

hesc

​Hast du Tips? Danke



Ich möchte das Konditormesser auch empfehlen. Ist mir zwar fast etwas zu lang, aber schneidet genial.

Von Wüsthof habe ich eine Schere von ca. 50 €, die der totale Gewinn in meinem Haushalt war. Schneidet einfach alles und wird nicht stumpf. Keinerlei Scheren-Ärger mehr. Verkauft sich wohl so gut, dass es für die auch nie ein Angebot gibt.

Deshalb würde ich vermuten, dass die auch gute Messer haben, auch wenn sie jetzt angeblich in Spanien produzieren.

Ich suche auch weiterhin nach einem günstigen Küchenmesser, nachdem ich mit Zwilling ziemlich auf die Nase gefallen bin.


da fühlt sich wohl jemand gleich angegriffen...

Wüsthof Messer in dieser Preiskategorie sind nicht hand-geschmiedet, sondern maschinell hergestellt.

Die meisten Standard Messer verwenden X50CrMoV15 Stahl.
Auf der Deal-seite wird der Stahl auch erstmal sehr unspezifisch als Edelstahl (Chrom Molybdän Vanadium) bezeichnet.
X50CrMoV15 ist auch "ok" für günstige Messer. Trotz dieser Deklaration wurden in den letzten Jahren bei diversen Messerherstellern Stähle auch ohne Molybdän gefunden. China überflutet den Weltmarkt mit günstigem Stahl. Kannst ja mal selber googlen.

Grundsätzlich ist X50CrMoV15 Stahl relativ korrosionsbeständig und der Verschleiß ist auch nicht schlecht.
Worauf sich wohl dein "halten" bezieht.

Ich aber habe andere Anforderungen an ein Messer als "halten".

X50CrMoV15 Stahl ist nicht besonders schneidefreudig (55-58 HRC) und hält auch die Schärfe nicht besonders lange.
In vielen Küchen werden diese günstigen Messer verwendet und mit Wetzstahl maltretiert bis nach ein paar Monaten die Breite nur noch die Hälfte beträgt.

Victorinox ist zB dafür bekannt den Stahl besonders gut zu härten was die grundsätzliche Schärfe im Vgl. zu einem Wüsthof schon mal erhöht.

Kauft man sich ein Wüsthof 60€ Messer, so kann man sich auch ein 30€ Messer kaufen. Der Stahl ist der gleiche.

Die anderen bereits empfohlenen Messer (Tanjiro) verwenden zB. VG-10 Stahl, der zwar nicht so leicht zu schärfen ist, dann aber eine wesentlich höhere und länger haltenden Schärfe hat.

Meine Küchen-Messer sind aus SB1 Stahl. (HRC61)
Das ist einfach ne andere Liga.
Mit einem solchen Messer macht es einfach Spaß zu arbeiten wenn es mühelos durch Fleisch und Gemüse gleitet.
Kurz nachgeschärft und es schneidet wieder durch Tomaten allein durch das Eigengewicht.

Den Unterschied weiß man wohl aber erst zu schätzen wenn man ihn kennt.

Just my 2c


Der Deutsche Messerstahl ist zwar relativ preisgünstig, dafür hat er aber auch gute Allroundeigenschaften: er ist hart, scharf und schnitthaltig genug für professionelles Kochen, er ist rostträge (anders als japanischer Stahl), er ist leicht(er) nachschärfbar und er verzeiht eher eine Falschbehandlung als andere Stahlsorten.

Japanischer Stahl ist zwar härter und schärfer, aber er rostet auch schnell, ist schwerer zu schärfen, bruchgefährdeter und verzeiht Fehlbehandlungen schwerer, auch sind japanische Qualitätsmesser in der Regel deutlich teurer als deutsche Qualitätsmesser.

Wenn deutsche Qualitätsmesser so schlecht wären, wie du meinst, würden nicht so viele Profiköche regelmäßig damit arbeiten und es hätten nicht so viele ambitionierte Hobbyköche jahrelang Freude daran.

Es hat alles seine Vor- und Nachteile, wie immer im Leben.

Ich bin seit Jahren sehr zufrieden mit meinen geschmiedeten Messern aus Deutschem Messerstahl, die werden einmal im Jahr mit einem 1000er Nassstein nachgeschärft und sind dann (für mich) immer ausreichend scharf (Tomatentest positiv), ein Profikoch würde natürlich häufiger schärfen (müssen), aber wenn man es kann, ist das auch kein großer Akt.

Die Qualität passt und die Anschaffung lohnt sich wirklich.

RK1vor 17 h, 45 m

da fühlt sich wohl jemand gleich angegriffen...Wüsthof Messer in dieser Preiskategorie sind nicht hand-geschmiedet, sondern maschinell hergestellt.Die meisten Standard Messer verwenden X50CrMoV15 Stahl.Auf der Deal-seite wird der Stahl auch erstmal sehr unspezifisch als Edelstahl (Chrom Molybdän Vanadium) bezeichnet.X50CrMoV15 ist auch "ok" für günstige Messer. Trotz dieser Deklaration wurden in den letzten Jahren bei diversen Messerherstellern Stähle auch ohne Molybdän gefunden. China überflutet den Weltmarkt mit günstigem Stahl. Kannst ja mal selber googlen.Grundsätzlich ist X50CrMoV15 Stahl relativ korrosionsbeständig und der Verschleiß ist auch nicht schlecht.Worauf sich wohl dein "halten" bezieht.Ich aber habe andere Anforderungen an ein Messer als "halten".X50CrMoV15 Stahl ist nicht besonders schneidefreudig (55-58 HRC) und hält auch die Schärfe nicht besonders lange.In vielen Küchen werden diese günstigen Messer verwendet und mit Wetzstahl maltretiert bis nach ein paar Monaten die Breite nur noch die Hälfte beträgt.Victorinox ist zB dafür bekannt den Stahl besonders gut zu härten was die grundsätzliche Schärfe im Vgl. zu einem Wüsthof schon mal erhöht.Kauft man sich ein Wüsthof 60€ Messer, so kann man sich auch ein 30€ Messer kaufen. Der Stahl ist der gleiche.Die anderen bereits empfohlenen Messer (Tanjiro) verwenden zB. VG-10 Stahl, der zwar nicht so leicht zu schärfen ist, dann aber eine wesentlich höhere und länger haltenden Schärfe hat.Meine Küchen-Messer sind aus SB1 Stahl. (HRC61)Das ist einfach ne andere Liga.Mit einem solchen Messer macht es einfach Spaß zu arbeiten wenn es mühelos durch Fleisch und Gemüse gleitet.Kurz nachgeschärft und es schneidet wieder durch Tomaten allein durch das Eigengewicht.Den Unterschied weiß man wohl aber erst zu schätzen wenn man ihn kennt.Just my 2c


oh man eh, kennste Wetzstahl ? dann benutz den mal, kein Messer hält ewig auch kein Damast etc.
der vorteil bei dem Stahl ist halt, du kannst es einfach schärfen, es rostet nicht , ist Spülmaschinenfest (halt nicht bei Holzgriffen !) und für alle Ottonormalverbraucher absolut ausreichend
bei Wüsthoff wurde auch nicht mit der Legierung beschissen, das waren ganz andere
ich bin jetzt aber kein Fanboy, ne ich wohn in Solingen
und wir reden doch hier nicht von anderen Ligen , sondern halt darüber, ob das messer seinen Preis hier Wert ist oder nicht
klar kann man auch sowas kaufen schneidwaren-solingen.de/sho…htm

Wie du ein Messer in wenigen Monaten mit Wetzstahl auf die Hälfte bekommst, das wollen wir aber sehen.


handgeschmiedet oder maschinell sagt rein garnix über Qualitätsunterschiede, ein Schliff schon
de.wikipedia.org/wik…ahl
Bearbeitet von: "UmHimmelWillen" 6. Okt 2016

UmHimmelWillenvor 2 h, 58 m

oh man eh, kennste Wetzstahl ? dann benutz den mal, kein Messer hält ewig auch kein Damast etc.der vorteil bei dem Stahl ist halt, du kannst es einfach schärfen, es rostet nicht , ist Spülmaschinenfest (halt nicht bei Holzgriffen !) und für alle Ottonormalverbraucher absolut ausreichendbei Wüsthoff wurde auch nicht mit der Legierung beschissen, das waren ganz andereich bin jetzt aber kein Fanboy, ne ich wohn in Solingen und wir reden doch hier nicht von anderen Ligen , sondern halt darüber, ob das messer seinen Preis hier Wert ist oder nichtklar kann man auch sowas kaufen http://www.schneidwaren-solingen.de/shop/artikel/Guede--Damast-Kochmesser--Kochmesser-Serie-Messer-aus-Damaststahl--21-cm-Gue-DA7805-21-5206.htmWie du ein Messer in wenigen Monaten mit Wetzstahl auf die Hälfte bekommst, das wollen wir aber sehen.handgeschmiedet oder maschinell sagt rein garnix über Qualitätsunterschiede, ein Schliff schonhttps://de.wikipedia.org/wiki/Messerstahl



Ein Hobbykoch bekommt ein Messer sicherlich nicht auf die Hälfte in diesem Zeitraum. Ein Profi-Koch schon, weil er täglich den Wetzstal nutzt um die Schneide wieder aufzurichten.
Bei höherwertigem, sehr hartem Stahl ist ein Abziehstab gänzlich ungeeignet.
SB1 Stahl ist sehr flexibel und nicht empfindlich. Es wird auch bei Messern mit 2seitiger Klinge verwendet und nicht nur bei japanischen.Ich nutze einen 1K/4K Kombistein, der viel weniger Material abträgt als ein Wetzstahl, bei dem man sich bei unsachgemäßer Behandlung auch leicht die Schneide versauen kann.

Wie ich in meinem ersten Beitrag schon schrieb, gibt es für 60€ auch bessere Messer z.B die Tanjiro mit VG-10.
Ein Mehrwert bringen die Solinger 60€ Messer zu einem 30€ Messer nicht, da gleicher Stahl.
Daher für mich kein Deal.

Was wären aus Eurer Sicht die besten langlebigen und leicht zu schärfenden Messer für Hartes Gemüse wie Kürbis oder Sellerie?

Bearbeitet von: "stinaa" 6. Okt 2016

Sollte so mittel-lang sein...

stinaa

Was wären aus Eurer Sicht die besten langlebigen und leicht zu schärfenden Messer für Hartes Gemüse wie Kürbis oder Sellerie?


Ein gutes deutsches Kochmesser, das ist scharf genug und hat bessere Allroundeigenschaften als die Japaner (leichter zu schärfen, leichter zu reinigen, rosten nicht etc), außerdem sind gute deutsche Messer günstiger als die überteuerten Japan-Messer.

Wenn du häufiger Kürbis und ähnliches schneidest, solltest du darauf achten, dass das Messer lang genug ist (23 oder 26 cm), die sind dann natürlich etwas teurer als die 20cm Standardvariante.

Hier mal eine Orientierung:

Messertest

stinaa

Deshalb würde ich vermuten, dass die auch gute Messer haben, auch wenn sie jetzt angeblich in Spanien produzieren.


Die geschmiedeten Messer von Wüsthof werden definitiv in Solingen hergestellt, das kann man in Messerforen nachlesen. Ob das für die preiswerteste Serie auch noch gilt, kann ich nicht sagen.

Von Herstellern wie Zwilling oder WMF ist bekannt, dass sie auch in Fernost produzieren.

UmHimmelWillen

oh man eh, kennste Wetzstahl ? dann benutz den mal, kein Messer hält ewig auch kein Damast etc.der vorteil bei dem Stahl ist halt, du kannst es einfach schärfen, es rostet nicht , ist Spülmaschinenfest (halt nicht bei Holzgriffen !)


Ein gutes Messer sollte weder mit einem Wetzstahl malträtiert werden und auch nicht in die Spülmaschine kommen, beides beschädigt die Klinge.

Messer schärfen mit Schleifstein

Messer gehören nicht in die Spülmaschine

Dr-Bashir

Ein gutes deutsches Kochmesser, das ist scharf genug und hat bessere Allroundeigenschaften als die Japaner (leichter zu schärfen, leichter zu reinigen, rosten nicht etc), außerdem sind gute deutsche Messer günstiger als die überteuerten Japan-Messer. Wenn du häufiger Kürbis und ähnliches schneidest, solltest du darauf achten, dass das Messer lang genug ist (23 oder 26 cm), die sind dann natürlich etwas teurer als die 20cm Standardvariante. Hier mal eine Orientierung:Messertest



Danke für Deine Antwort und den Link!
Bearbeitet von: "stinaa" 8. Okt 2016

Dr-Bashir7. Oktober

Ein gutes Messer sollte weder mit einem Wetzstahl malträtiert werden und auch nicht in die Spülmaschine kommen, beides beschädigt die Klinge. Messer schärfen mit Schleifstein Messer gehören nicht in die Spülmaschine


wenn man keine Ahnung hat mit Wetzstahl umzugehen, sicher ja, aber mit Schleifsteinen wirds dann auch nicht besser werden

der Wetzstahl dient auch nur zur täglichen Pflege, der Stein für den Grundschliff, ist aber egal , du hast Recht, mir ists wayne, weil deine am Besten sind und es hier nach deinen Messern geht, nicht um das Produkt hier

UmHimmelWillen

wenn man keine Ahnung hat mit Wetzstahl umzugehen, sicher ja, aber mit Schleifsteinen wirds dann auch nicht besser werdender Wetzstahl dient auch nur zur täglichen Pflege


Wenn du deine Messer täglich schärfen musst, machst du irgendwas falsch .

I love messerdeals deal an sich zwar nicht hot - aber für die kommentare kann man den deal ruhig mal hot voten

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text