Xiaomi Dafang 1080P Nachtsicht Kamera Smart Monitor Camera - weiß
395°Abgelaufen

Xiaomi Dafang 1080P Nachtsicht Kamera Smart Monitor Camera - weiß

16,90€22€-23%DD4 Angebote
76
eingestellt am 18. Okt 2017
Bei DD4 bekommt ihr die Xiaomi Dafang 1080P Smart Monitor Camera 16,90€ inkl. Versand.

Ber gearbest für etwas über 17€ und bei banggood sogar für 28€.


Technische Daten:

Model: dafang Shape:

Box Camera Technical Feature: Infrared

IP camera performance: Interphone,Night Vision,Remote Control

Motion Detection Distance: 9m

Compatible Operation Systems: Android,IOS APP:

Mi Home Interface: Micro USB

Features: HDWiFi

Distance : 10mLocal-storage: SD card up to 32GB

Language: English

Maximum Monitoring Range: 9m

FOV: 120 degrees

Video Resolution: 1080P Frame Rate (FPS): 15FPS

Resolution: 1920 × 1080
Zusätzliche Info
DD4 Angebote

Gruppen

Beste Kommentare
Der Name "Dafang" suggeriert das Sie einen Befehl an den Hund aussenden kann... "Da... Fang...."
exens18. Okt 2017

Der Name "Dafang" suggeriert das Sie einen Befehl an den Hund aussenden …Der Name "Dafang" suggeriert das Sie einen Befehl an den Hund aussenden kann... "Da... Fang...."


What dafang?
vulpes18. Okt 2017

Suche noch eine Nacktsichtkamera. Gibt's da was von Xiaomi?


So eine "Nacktsichtkamera" suche ich auch....
UPDATE II 16.7.2018:
um Weihnachten lief die DAFANG nach einem Update wieder.
Auch eine Reihe Übersetzungsfehler war behoben bzw. das Chinesische durch English übersetzt worden

Das hielt dann so bis Ostern, wo die DAFANG sich wieder ein Update einfing, bei dem nun wieder ein Haufen bereits übersetzter Menüs wieder chinesisch wurde. Könnte man mit leben, wenn man sich tgl. in der App umgeschaut und so die englischen Begriffe und Reihenfolgen gemerkt hätte, nur selbst das scheitert, wenn einfach neue Menüs noch dazu gekommen sind, denn dann ist die Reihenfolge eine ganz andere.
Die Dreh- und Neigefunktion wurde so gut wie gar nicht gebraucht, so dass sich jeder gut überlegen sollte, die zu kaufen, wer eben ohne drehen und neigen auskommen kann. Ich habe nach einer Reihe an Versuchen, womit ich Produktkäufe und damit Lehrgeld meine, das Xiaomi Gedöns der billigen Cams verlassen. Wer was gutes sucht auch für den Außeneinsatz sucht, wo auch mal der 220 V Stromanschluss fehlen kann, der ist bei REOLINK viel, viel besser aufgehoben als bei Xiaomi. Die Produktqualität ist besser, das englisch ist ein richtiges englisch und es gibt App und PC/Windows Client. Die Bilder fließen und die Funktionen sind grob so da, wie bei der Xiaomi. Allerdings ist die Bildqualität wie vom anderen Stern. Die Reolink Argus 2 oder Pro sind Top Außenkameras mit einem PIR Sensor, sprich die Anzahl der Fehlalarme ist wesentlich niedriger als bei dem Xiaomi Bildvergleich Gedöns. Für all die Bildvergleicher sind im Wind schwankende Äste Bewegungen und lösen Alarm aus. Für Infrarotsensoren sind die Bewegungen auf Wärme ausstrahlende Objekte beschränkt, so dass die Fehlalarmquote eine ganz andere ist und zumeist von Tierchen und Nachtfaltern erzeugt werden, die vom IR Licht angezogen, weil die das sehen können, direkt vor die Linse bzw. den PIR Sensor fliegen und die bedecken, so dass ein Fehlalarm kommt. Reolink Argus 2 (nur die Argus hatte einen 5000mAh Akku, der bis zu 180 Tage Betrieb ermöglichen soll, da die CAM im Tiefschlaf ist und nur dann erwacht, wenn der PIR Sensor eine Bewegung erkennt und darauf dann auch filmt und die CAM ins WLAN einbinden lässt, um die Notification auszulösen und dann wieder "einzuschlafen") kostet grob 110€ mit guter Nachtsicht von grob 15 bis 20 m. Wer mehr Bewegung erwartet, somit auch mehr Fotos, Benachrichtigungen oder Videos, der kann für grob 35€ ein Solarpanel mit kompletten Kit bekommen, was den Akku permanent geladen hält, denn ansonsten wäre der Akku per Micro USB Kabel zu laden.
Wir haben davon mehrere im Einsatz und dazu noch für die Wild / Tierbeobachtung eine Kamera mit echter 360 Grad Dreh und Neigefunktion, die auch einen 4 fach optischen Zoom hat. Das Ding ist aus Metall und wiegt gut 2-3 kg, ist unverwüstlich und kostet aber auch gut 230€ im Angebot REOLINK RLC-423WS - mit WLAN , gibt es auch abgespeckter und günstiger. Bei der Argus 2 ist nun noch eine Argus Pro nachgeschoben worden, die so grob 30$ günstiger ist, aber einen anderen Sensor hat, was sich aber scheinbar nur bei Nachtsicht auswirkt und zwar im Falle von Farbbildern bei Nachtsicht. Die Argus 2 liefert noch Top Bilder und man kann etwas erkennen, wenn auch wenig Farben, aber die Argus Pro lässt einen im Dunkeln. Es gibt auch von Lifehackster ein Vergleichsvideo dazu mit all den Nachtansichten und Konstellationen, wo er 3 Cams in allen Szenarien testete. Ich denke, man ist mit der Argus Pro auch sehr gut bedient, kann aber sein, dass der Argus Pro auch der Magnethalter fehlt, der verdammt gut ist, weil er sehr gut hält und man auch in schwierigen Einbausituationen die Kamera leicht einstellen und fixieren kann. Die Pro gibt es wohl momentan nur in den USA, aber bei 90€ würde ich die heute für meine Zwecke nehmen, weil ich keine Nachtsicht in Farbe brauche..



UPDATE + WARNUNG 7.11.2017: die DAFANG LÄSST SICH NICHT mehr konfigurieren

Die Mi Home APP wurde von China auf V5 upgedated und nun rumst es bei der DAFANG.

Die hier im Folgenden ebenfalls erwähnte Xiaomi Mijia 1080p Cam lässt sich noch konfigurieren und steuern.

Das war ein großes Update auf Mi Home App V5.0, aber das Geräte nicht mehr bedienbar sind, gerade die Drehfunktion der DAFANG nicht nicht nutzbar ist, das ist mehr als großer Mist.
Das Problem liegt seit einigen Tagen oder eher Woche schon vor, unabhängig von Android Version, weder Android 5 noch 6 noch 7 laufen lassen vom Tablet oder Smartphone die Kameraeinstellungen aufrufen.

Zum GLÜCK habe ich noch die MiJia 1080p, die eh besser übersetzt und nutzbar war.



Die Cam das gelbe vom Ei ?

Ich habe 2 dieser 17€ Xiaomi Dafang Cams, letzter Firmwarestand und
ich kann die mit 2 dieser Xiaomi Mijia 1080p Cams (22€ Harvest Sale) vergleichen
gearbest.com/ip-…tml
15115729-3RnqW.jpg
Die Dafang ist günstiger und hat scheinbar mehr Funktionen wie insbesondere die Neig- und Drehbarkeit (beachtliche 355 Grad) der Kamera, aber dafür fehlt der halt auch was im Vergleich zu Mijia wie insbesondere Produktreife.

Die Dafang wird wie die Mijia auch durch die Mi Home App in das WLAN eingebunden und gesteuert, hat WPA2 Verschlüsselung, die mit Fritzbox 7490 hier sofort lief.

ACHTUNG: Bei Firmware Updates der Cameras unbedingt Geduld haben und die App so lange offen halten, bis das Update zu 100% durch ist und das auch gemeldet, auch wenn es mal 3 - 5 Minuten dauern kann. Keinesfalls zwischendurch ein Telefonat annehmen oder eine notification starten, denn dann wird es danach sehr sehr zäh und aufwendig, wieder einen lauffähigen Firmwarestand auf die Cam zu bekommen.

Die Dafang hat eine eigene, wenn auch zur Mijia ähnliche Bedienoberfläche, die sich aber doch in Details deutlich von der Mijia unterscheidet.
Die Dafang unterstützt english, allerdings in einer besonderen Art die reicht von Übersetzungsfehlern bis hin zu black boxes, sprich: die Dafang hat eine deutlich größere Menge nicht übersetzter, chinesischer Begriffe in der Anwendung

Da ich ein Samsung Note mit S-Pen Bedienung habe, konnte ich immerhin die chinesischen Begriffe markieren, kopieren und von google ins Englische übersetzen lassen, denn deutsch als Zielsprache macht da keinen Sinn, weil google chinesisch - deutsch nur über den Umweg chinesisch - english - deutsch übersetzt, wobei dann zumeist "Kauderwelsch" bei rauskommt, also wertloses oder falsches Zeug .

Wenn man die Mi Cams z.B. so per App nutzen will, das bei Verlassen des Hauses alle Lichter ausgeschaltet und alle Kameras scharf geschaltet werden sollen, dann gibt es dafür z.B. eine Szene "verlasse das Haus". Nur muss man dann für jede durch die Szene zu schaltende Kamera eine "Automation" ausgewählt werden sollen, was das Gerät dann genau für eine Aktion machen soll (bei Lampen kann neben "ein / aus" auch "dimme auf 30%" in "wechselnden Farben" angesteuert werden). An der Stelle tauchen dann nur noch diese "chinesischen Zeichen" als Auswahl auf, was manchen abschrecken könnte:
15115729-uaqyi.jpg
Das rumspielen und testen war da dann eher zäh und nicht so zielführend, daher wählte ich o.g. Übersetzungsweg, der dann die Übersetzungsergebnisse in der Abbildung unten ergab und was dann auch funktionierte mit diesen Ergebnissen (Mijia ist oben, Dafang unten).
15115729-rE16V.jpg
Sich diese chinesischen Zeichenfolgen visuell anhand der Symbole oder Reihenfolge merken zu wollen, ist weder trivial noch zielführend, wenn man mal die Zeichenfolgen von Boot und Shutdown oben vergleicht und die unterschiedliche Reihenfolge der Begriffe je nach Kameramodell. Also ohne Screenshot geht da bei mir nix.

Bei der Mijia ist das wohl fast die einzige Stelle, wo chinesisch so auftaucht, der Rest ist englisch, aber die Dajang ist voll von chinesischen Zeichenfolgen u.a. auch bei "Bildverzerrungskorrektur", die man einschalten kann.
Des weiteren hat die Dajang diverse (6 oder mehr) Neigungs- und Drehprogramme zur Auswahl, aber auch komplett auf chinesisch. All das Chinesische zu verstehen erfordert dann doch fix ein paar Stunden des Testens, was da jeweils mit der Funktion erreicht werden soll, da die Symbole / Piktogramme auch nicht selbsterklärend sind wie z.B. Kalibration von Neigung und Drehwinkelposition.
Bei der Dafang lässt sich die Bildaufnahme nicht mit Szenen wie "bin wieder zu Hause" temporär pausieren, läuft also dauerhaft Tag und Nacht. Es gibt - im Gegensatz zur Mijia - nur Turn on/off the image alarm, was sich aber rein auf den ALARM bezieht.

Beide Cams bieten Speichern auf SD Karten;
aber nur, wenn man eine SD Karte reingesteckt hat, bieten die Cams auch ein Speichern auf einem (lokalem) NAS.
Das lokale NAS zieht dann allerdings einen Nachteil nach sich, weil sich zwar das NAS an sich auswählen und der Zugang einrichten lässt, das Speichern aber immer direkt unter dem ROOT erfolgt und dort fix viele Verzeichnisse angelegt werden. Wer eine Fritzbox hat, wird fluchen, weil als NAS Verzeichnis automatisch bei der Rootebene der interne 500 MB Speicher genommen wird, der fix mit Dateien voll sein wird wie hier zu sehen, was sicher nicht jeder Manns Sache sein dürfte:

15115729-iGoA1.jpg
Man hat dann nur noch ein Chance: mit einem Filesychronisierer wie freefilesync (win etc.) alle Verzeichnissen 2017* permanent 2x täglich auf die HDD des NAS unterhalb dieses Verzeichnisses zu verschieben und so den Speicher der Fritzbox wieder frei zu machen. Ich dachte, das läge vielleicht an der Fritzbox, aber auch die habe ich upgedatet auf 6.90 und darauf das Ganze mit meiner WD My Cloud 3 NAS Lösung probiert, aber auch die funktionierte leider bei beiden Cams (zumindest noch) nicht.

Beide Cams kommen immerhin mit 2 A Netzteil (u.a. für die IR Beleuchtung nachts) und etwas längerem USB Kabel, allerdings - und damit AUFGEPASST - ohne EU Stromadapter und somit unbrauchbar.
Beide CAMs werden auch bei Tag richtig warm (so Richtung 45 Grad) und brauchen wohl ordentlich Strom für WLAN und Bewegungserkennung sowie IR Licht nachts, denn daher kommt auch das 2 A Netzteil. Immerhin: Einfrieren kann da wohl so schnell nix.

Die Dafang dreht fast 360 Grad, was praktisch sein kann, wenn man es denn wirklich braucht, was aber in Deutschland auch zum Problem werden kann, wenn die Cam die Straße und den Bürgersteig als öffentlichen Raum erreichen sollte und sozusagen mit überwacht: das ist nicht erlaubt. Es gibt leider (noch) keine Möglichkeit, den Grad der Drehung auf einen Sektor zu beschränken wie - exemplarisch besser zu verstehen - von "2 bis 7 Uhr", sondern nur einen "folge der Bewegung" Modus, der dann eben auch 360 Grad folgen könnte. Eine manuelle Kameradrehung und Neigung per Smartphone ist natürlich auch immer möglich. Gibt es beim "folge der Bewegung" Modus mehrere, sich in der Bewegung kreuzende Objekte/Personen/Tiere wie auf einem Weg (oder Vögel in der Luft bei der Landung), dann kann die Kamera erst der von links nach rechts gehenden Person folgen, aber ab deren Begegnung mit einer von rechts kommenden Person plötzlich auf diese letzte Person springen und der nach links folgen oder zwischen beiden Objekten hin- und herhüpfen, ohne dann brauchbare Bilder liefern zu können, weil fast jede schnelle Bewegung in der Nähe zu schnellem Kameraschwenk führt und damit auch zu unscharfem Bildmaterial. Sie könnte dann auch der falschen Person oder einem Vogel folgen, wenn der nah genug an der Kamera und langsam genug ist wie z.B. wenn er landet , worauf die dafang dann schön der Taube / Elster folgen wird ... und den scheinbar kleineren Menschen (weil weiter weg) dann ignorieren wird.
Was soll die Camera auch machen, wenn 2 Objekte in fast entgegengesetzter Richtung gehen?
Ist also eine Systemgrenze wie beim Menschen, der auch nur dem einen Fußgänger folgen kann, nicht beiden gleichzeitig.

Alles in allem wirkt die Mijia ausgereifter, wertiger, überzeugender, kann aber eben keinerlei Schwenk, wie es die Dafang drauf hat. Hinzu kommt noch, dass die Mijia einen besonderen Aufbau hat, der weitere Optionen bietet wie einen Umbau oder Einsatz als Außenkamera:

Die eigentliche Camera der Mijia mit WLAN, Nachtlicht und Prozessor ist das gut zu erkennende schwarze Element, was aus dem beigen Fuss herausgedreht werden kann, wie das Foto hier zeigt (der Kulli ist nur dazu da, den verstellbaren Fuß fixieren und damit zeigen zu können, weil er sich sonst auf die Seite drehen würde).

15115729-RFFS0.jpgMan hat dann eine ca. 5 cm große Scheibe von 2,5 cm Dicke in der Hand, die man gut in ein IPgeschütztes Gehäuse einbauen kann, NACHDEM man die Kamera für sein Netzwerk konfiguriert hat!
IP geschützte Gehäuse mit 5 cm Durchmesser gibt es einige, meist kann man aber gleich günstiger analoge Cams im Gehäuse für 12€ kaufen und deren Cam rauswerfen und durch diese schwarze "Kamera Scheibe" ersetzen, um so das gute Gehäuse nutzen zu können, da Solo Gehäuse fix viel teurer sind als 12 bis 15€.
Einziges Problem: der Micro USB Stecker wird von der Seite reingesteckt und NICHT von hinten!
Also muss man in ein zumeist gleichfalls rundes Gehäuse für den Stecker ein Loch von unten bohren und dies dann auch abdichten. Die Cam in dem Gehäuse beschlägt nicht, da wohltemperiert, aber wohl kaum Akkubetrieb oder Powerpack tauglich, da echt energiehungrig, besonders nachts.

Beide Cams haben 6 bis 9 IR LED für die Nachtsicht. Bei deren Einschaltung hört man ein Klacken vom Relais und bei mir löst dieses Einschalten jeden Abend einen Fehlalarm auf dem Smartphone aus und zwar für jede Kamera einzeln, sprich in Summe 4 Alarme je nach Raum und Lage dazu noch zeitlich versetzt. Jeden Abend je nach Dämmerung und Bewölkung. Ein Fehlalarm ist kalkulierbar, kann und wird aber nerven und so auch die Aufmerksamkeit senken, denn sollte genau um die Uhrzeit tatsächlich mal etwas im Haus passieren, so wird man bei Blick auf die Uhrzeit fix denken: "ah, nur die üblichen Dämmerungs Fehlalarme" ...

Ein weiteres Ärgernis: die Anbindung der Cams erfolgt an den Server "Mainland China"
China hat nur 1 Zeitzone die ist 6 Stunden weiter als wir. Das hat zur Folge, dass in den Benachrichtigungen auf dem Smartphone mitten in den "chinesischen Texten" auch die chinesische Alarm Uhrzeit auftaucht, sprich ein Alarm um 19:11 in Deutschland wird geschickt chinesischer Text mit Hinweis auf Alarm 01:11 mit Datum vom nächsten Tag, weil Serverzeit und Datum von "Mainland China" kommen. In der 2. Zeile steht dann aber zum Glück noch der Zeitpunkt, wann die Benachrichtigung auf dem Smartphone eintraf. Alles ein bisschen gewöhnungsbedürftig und wie hier zu sehen eine durchaus nervig irritierende Sache, denn english ist in der Nachricht nur wahrlich nichts:
15115729-dxpYH.jpg
Für 17€ (Dafang) oder 22€ / 28€ (Mijia) bekommt man schon was geboten, fängt sich aber auch ganz klar Defizite ein.

Zugleich sind die Cams ein schöner Einstieg in die Home Automation, sprich danach vielleicht ein RGB Licht oder Strip kaufen. Google Smart Assistant bietet die Option, via Spracherkennung diese RGB oder White Leuchten und Streifen einzeln oder auch in Gruppen per Sprachbefehl an und auszuschalten bzw. zu dimmen, ohne dass ich geprüft hätte, ob es auch per Voice schaltbare Cam Funktionen gibt. Firmwareupdates der Cams und auch der Mi Home App gibt es eher wöchentlich als monatlich, allerdings ist der Fortschritt nicht sofort erkennbar.
Die Ein- und Ausschaltzeitpunkte solcher Lichtprogramme richten sich auch nach "China Mainland", wer also morgens um 7 Uhr von der RGB Lampe im Sonnenaufgangsmodus geweckt werden möchte, der darf dann 13 Uhr als Beginn einstellen. In wie weit dieses Zeitproblem auch die Cameras (z.B. Zeitraum ohne Benachtrichtigung wie nachts von 00 bis 06 Uhr) betrifft, weiß ich noch nicht, aber da ist noch eine Großbaustelle bei den Lampen. So ist es möglich auch, in Szenen Aktivierung zu setzen, dummerweise funktionieren die aber mit eingestellter Zeit +1 Stunde in Deutschland, so dass das um 14 Uhr eingestellte Licht erst um 15 Uhr erwacht ... und da wird es dann echt nervig, immer zu wissen, welche Zeitverschiebung und in welche Richtung und Menge anzuwenden ist. Auf alle Fälle muss man Notizen zu allen Einstellungen haben und unbedingt das Programmierte sogleich prüfen. Sonst ist man im Urlaub und stellt nach 3 Tagen fest, das ein Programm gar nicht gestartet wurde. Dann allerdings lässt sich das - Dank Mainland China Serververbindung - auch ohne VPN fix nachholen und aktivieren.
Und das in englisch berichtete Fehler wie die oben gezeigten je ausgemerzt wurden, das habe ich in den letzten 8 Wochen nicht beobachten können. Sind alle noch unverändert da, sowohl Übersetzungs- als auch Zeitablauffehler.

Gute Wahl? Ich würde momentan (auf Basis aktuellem app und firmwarestand) fast immer die Mijia nehmen, weil vielseitiger einsetzbar, ausgereifter, ohne jede Zeitverzögerung / lagging übertragend und auch durchdachter.
Bei der Mijia kann man das "Kamerabild" in gut 16 Zonen aufteilen, ob wie leicht eine Bewegung in dem Quadranten erkannt werden und eine Benachrichtigung erkannt werden soll. Damit kann man also z.B. den Bürgersteig von der Erkennung ausschließen - gibt es aber auch nur in der Mijia, nicht in der Dafang.

Wer aber Rundumsicht und "folgen" braucht, der kommt um die Dafang nicht rum, außer er nimmt eine Dafang und pflanzt der oben drauf noch die Mijia und nutzt deren Bildmaterial, Benachrichtigung, etc. - Für Wildtier Beobachter mit Bastelinteresse ist die Dafang sicher etwas, denn die folgt einer Maus oder einem Igel durch die Nacht bis sie außer Sichtweite der Kamera ist. Für 17€ ein Schnäppchen zum Einsteigen, lernen und testen. Wer sich unsicher ist, der bestellt erst die Mijia und lernt mit deren besser übersetzten Funktionen. Ob der auch noch eine Dafang brauchen kann, ist leicht beantwortet, denn derjenige braucht dann eben auch die Verfolgung von bewegenden Objekten, sollte aber nicht vergessen, dass die Dafang nicht all das kann, was die Mijia kann. Im Zweifelsfall kann derjenige dann seine Mijia auf die Dafang setzen und hat dann alles von der Steuerung bis zu den Funktionen, in Summe halt grob 40€, auch kein Beinbruch für das, was die können und vor allem erweiterbar und nutzbar im Kontext der laufend folgenden Weiterentwicklung dieses Xiaomi Mi Home Ecosystems.

Frohes überlegen, testen und basteln - Weihnachten iss ja bald und dann ist das schon das Richtige, wenn man mit etwas Imperfektion leben kann und über etwas Tüftlerdrang und Geduld verfügt. Sonst eher nicht kaufen.

Es gibt weiter unten noch ein paar Updates und neue Erkenntnisse wie:
Selbst wenn man in der App die Kamera deaktiviert, so leuchten seltsamerweise nachts die IR LED, die eine Menge Energie brauchen und in Wärme abgeben.
Wozu sollen die leuchten, wenn die Kamera ausgeschaltet wird?

einziger Workaround: mit Xiaomi Wifi Schaltsteckdosen den USB Netzteilen der Cam den Strom abdrehen
Die Schaltsteckdosen lassen sich über Szenen schalten.
Bearbeitet von: "WOLFPACK_XXi" vor 8 h, 57 m
76 Kommentare
Die Frage ist ob auch bei diesem Modell der Hack funktioniert
Berzerk90er18. Okt 2017

Die Frage ist ob auch bei diesem Modell der Hack funktioniert


Welcher Hack? Das sie nicht nach Hause telefoniert?
Meerjungfraumann018. Okt 2017

Welcher Hack? Das sie nicht nach Hause telefoniert?


Das sie in Deutschland funktioniert.
Der Name "Dafang" suggeriert das Sie einen Befehl an den Hund aussenden kann... "Da... Fang...."
exens18. Okt 2017

Der Name "Dafang" suggeriert das Sie einen Befehl an den Hund aussenden …Der Name "Dafang" suggeriert das Sie einen Befehl an den Hund aussenden kann... "Da... Fang...."


What dafang?
Auch als BabyPhone nutzbar?
Gebannt
Ich habe da's Dafang camera und is working gut!
Installieren Sie nicht das Firmwareupdate. Lesen Sie, dass ein Block kommt
exens18. Okt 2017

Der Name "Dafang" suggeriert das Sie einen Befehl an den Hund aussenden …Der Name "Dafang" suggeriert das Sie einen Befehl an den Hund aussenden kann... "Da... Fang...."


MAde my day
Funktioniert einwandfrei in de über die mihome app. Einrichtung ist nur umständlich (wlan ohne Verschlüsselung). Sonst keine probleme damit.
Hat die ein micro?
m0ki18. Okt 2017

Funktioniert einwandfrei in de über die mihome app. Einrichtung ist nur …Funktioniert einwandfrei in de über die mihome app. Einrichtung ist nur umständlich (wlan ohne Verschlüsselung). Sonst keine probleme damit.



WLAN ohne Verschlüsselung ? Nur für die Ersteinrichung oder immer?
Discostu18. Okt 2017

Hat die ein micro?


Zu faul 1x zu klicken?
Ich möchte den touchscreen meines phones nicht überlasten
joergcom18. Okt 2017

WLAN ohne Verschlüsselung ? Nur für die Ersteinrichung oder immer?


Ging bei mir mit WPA2
Mal mitgenommen.
Wird ein Ostergeschenk. Falls bis Ostern schon eingetroffen
Meine kam gestern von Gb, ließ sich einwandfrei in Betrieb nehmen
Weis jemand ob die Cam auch ohne die App funktioniert um Sie z.B. an eine QNAP zu hängen. Sprich Offline nutzbar ?

Und ja ich weis für die 1. Inbetriebnahme brauche ich die APP !
Bearbeitet von: "speedygonzalez" 18. Okt 2017
Gebannt
Suche noch eine Nacktsichtkamera. Gibt's da was von Xiaomi?
Bearbeitet von: "vulpes" 18. Okt 2017
joergcom18. Okt 2017

WLAN ohne Verschlüsselung ? Nur für die Ersteinrichung oder immer?

Ging bei mir (ggf. Zu alte initial Firmware?) Bei der ersteinrichtung nur ohne verschlüsselung. Nach anschliessenden firmwareupdate klappte alles einwandfrei auch mit wpa2...
speedygonzalez18. Okt 2017

Weis jemand ob die Cam auch ohne die App funktioniert um Sie z.B. an eine …Weis jemand ob die Cam auch ohne die App funktioniert um Sie z.B. an eine QNAP zu hängen. Sprich Offline nutzbar ?Und ja ich weis für die 1. Inbetriebnahme brauche ich die APP !


Eine günstige IP-Kamera, die mit Synology Surveillance funktioniert, würde mich auch interessieren.
HanjodeVeth18. Okt 2017

Ich habe da's Dafang camera und is working gut! Installieren Sie nicht das …Ich habe da's Dafang camera und is working gut! Installieren Sie nicht das Firmwareupdate. Lesen Sie, dass ein Block kommt


aha ich verstehe.... Das sieht nach Google-Translator aus.
ist das eigenwerbung oder Ähnliches?
vulpes18. Okt 2017

Suche noch eine Nacktsichtkamera. Gibt's da was von Xiaomi?


So eine "Nacktsichtkamera" suche ich auch....
Gebannt
Freak18. Okt 2017

So eine "Nacktsichtkamera" suche ich auch....


Nicht ganz das richtige aber schonmal ein Anfang...

Bearbeitet von: "vulpes" 18. Okt 2017
Kamen bei euch die Sendungen über die Aserbaidschan Post? Warte schon ewig auf meine Bestellungen seitdem es nicht mehr über Belgium Post verschickt wird.
borda18. Okt 2017

Eine günstige IP-Kamera, die mit Synology Surveillance funktioniert, würde …Eine günstige IP-Kamera, die mit Synology Surveillance funktioniert, würde mich auch interessieren.


Alternativ eine die sich mittels Homebridge simpel in HomeKit integrieren kann daher nen Stream per FFMPEG / JPG aufrufbar hat.
Die taugt ja nicht für draußen wg. keiner Ip zertifizierung und des kabelproblems.

Kann mir jemand eine günstige (gern auch aus china kommende) Alternative empfehlen, die bei mir draußen über der tür hängen kann?
Gibt es sowas überhaupt mit nem großen akku bzw keinem kabel?
vulpes18. Okt 2017

Nicht ganz das richtige aber schonmal ein Anfang...[Video]


Mäßig gemachter Fake
Gearbest daher cold
Gebannt
Schokopudding1918. Okt 2017

aha ich verstehe.... Das sieht nach Google-Translator aus.ist das …aha ich verstehe.... Das sieht nach Google-Translator aus.ist das eigenwerbung oder Ähnliches?

Ich kommen aus Niederlande und ich sprechen nicht so gut Deutsch!

Iech kin ouch Mestreechs klasjeneere este dat leever hobs?
HanjodeVeth18. Okt 2017

Ich kommen aus Niederlande und ich sprechen nicht so gut Deutsch! Iech kin …Ich kommen aus Niederlande und ich sprechen nicht so gut Deutsch! Iech kin ouch Mestreechs klasjeneere este dat leever hobs?


achso.
mir ist aufgefallen, dass du (fast) ausschließlich Kommentare zu Xiaomi-Produkten abgegeben hattest. Deshalb die Vermutung.
sorry
Berzerk90er18. Okt 2017

Die Frage ist ob auch bei diesem Modell der Hack funktioniert

Scheint noch nicht zu gehen: Github Issue
knackwurst0018. Okt 2017

Kamen bei euch die Sendungen über die Aserbaidschan Post? Warte schon ewig …Kamen bei euch die Sendungen über die Aserbaidschan Post? Warte schon ewig auf meine Bestellungen seitdem es nicht mehr über Belgium Post verschickt wird.


2 von 3 kamen über Aserbaidschan
vinnik12318. Okt 2017

Die taugt ja nicht für draußen wg. keiner Ip zertifizierung und des k …Die taugt ja nicht für draußen wg. keiner Ip zertifizierung und des kabelproblems.Kann mir jemand eine günstige (gern auch aus china kommende) Alternative empfehlen, die bei mir draußen über der tür hängen kann?Gibt es sowas überhaupt mit nem großen akku bzw keinem kabel?



Das würde mich auch mal interessieren. Kennt jemand eine solche Kamera und kann diese empfehlen? Am liebsten ohne Cloud kram. Wenn dann möchte ich per VPN auf mein Netzwerk zugreifen und den Stream/Bilder dort abholen. Zusätzlich suche ich noch eine für den Außenbereich die ein Stromkabel haben sollte.
Discostu18. Okt 2017

Hat die ein micro?


Micro und Lautsprecher
vinnik12318. Okt 2017

Die taugt ja nicht für draußen wg. keiner Ip zertifizierung und des k …Die taugt ja nicht für draußen wg. keiner Ip zertifizierung und des kabelproblems.Kann mir jemand eine günstige (gern auch aus china kommende) Alternative empfehlen, die bei mir draußen über der tür hängen kann?Gibt es sowas überhaupt mit nem großen akku bzw keinem kabel?


Das wird wohl so nix, denn überleg doch mal, was der Akku alles tun soll:
* Bewegung erkennen
* aufzeichnen
* Benachrichtigung bei Bewegung senden
* einer erkannten Bewegung folgen
* bei Dunkelheit kein schwarz auf schwarz liefern

Nun, dann brauchen wir auch Strom für
* Bild erkennen und analysieren
* Video speichern
* WLAN für Benachrichtigung
* Motor für drehen und neigen und der Kamera
* Infrarotlicht

Ich würde sagen, eine 12 V Autobatterie mit Step down Wandler und 70 Ah ergibt dann Strom für ein paar Wochen.
Alles andere endet in Kindergartenlaufzeiten wie Powerbank 20.000 mAh, denn die ist fix leer, erst Recht bei Nachtbetrieb.

Und bei 17€ mach doch einen Versuch und pack die in ein Acrylglasgehäuse oder eine Flasche ... und kaufe, wenn die 2018 den Betrieb wegen Witterung aufgab, die nächste Kamera oder halt in 2019 ... Für 17€ gibt es sonst noch nicht einmal IP Cam Gehäuse.
Westside197118. Okt 2017

Auch als BabyPhone nutzbar?


Ja, aber jede Bewegung kann eine Benachrichtigung auslösen oder man schaltet Notification generell ab.

Es gibt bei dieser keine "einstellbare Pause" bis die nächste Benachrichtigung kommt wie es andere Xiaomi Mi Cam haben mit "nach 1 / 5 / 60 Minuten". Für 17 € ein Schnäppchen zum Ausprobieren, selbst wenn die Camera für den Zweck am Ende doch nicht taugt: das Netzteil hat 2 Ampere und ein längeres, gutes USB Kabel sind dabei

Vogelbeobachtung geht auch, Tracking funktioniert und ist einstellbar.
Es gibt aber eine merklich 2 - 3 Sekunden Latenz, was beim "sprechen" weniger auffällt als im Bild.
Sprich Arm bewegen wird erst 2-3 Sekunden sichtbar. Die andere 20€ Mi Cam hat das nicht, ist aber nicht dreh- und neigbar.
m0ki18. Okt 2017

Funktioniert einwandfrei in de über die mihome app. Einrichtung ist nur …Funktioniert einwandfrei in de über die mihome app. Einrichtung ist nur umständlich (wlan ohne Verschlüsselung). Sonst keine probleme damit.


mein WLAN ist verschlüsselt und die Einrichtung funktioniert so wie in diversen Youtube Videos zu Mi Cams sieht.
Das geht alles, ist halt nur am Anfang gewöhnungsbedürftig, weil man die ganze Zeit bei der Einrichtung chinesische Hinweise zu hören bekommt. Einfach der Anweisung der Mi App folgen. Einrichten dauert 3 bis 10 Minuten.
joergcom18. Okt 2017

WLAN ohne Verschlüsselung ? Nur für die Ersteinrichung oder immer?


Mein WLAN ist verschlüsselt und tut. Das einrichtende Smartphone mit der Mi Home App verbindet sich wohl mit der Cam und teilt der Cam Deine SSID und die Passphrase mit, worauf sich die Cam in dem eigenen Netz anmelden kann, sobald man der Cam den von der Mi Home App auf dem Smartphone kreierten QR Code zeigt.
vulpes18. Okt 2017

Suche noch eine Nacktsichtkamera. Gibt's da was von Xiaomi?


Die hat doch, wie wohl jede dieser Mi Cams, Nachtsicht und beleuchtet so mit 6 bis 8 LED den Raum bis ca. 10m
Bildqualität ist gut.
knackwurst0018. Okt 2017

Kamen bei euch die Sendungen über die Aserbaidschan Post? Warte schon ewig …Kamen bei euch die Sendungen über die Aserbaidschan Post? Warte schon ewig auf meine Bestellungen seitdem es nicht mehr über Belgium Post verschickt wird.


1. Sendung ging wohl in London verloren ...
2. Sendung ist mit NL Post gestempelt, kam dann via DHL und IPZ / Zoll Frankfurt
Lieferdauer war mit 3 bis 4 Wochen etwas länger als sonst, auch wegen Chaos in London und den Gearbest Sondernaktionen.
Allerdings sind alle teuren Geräte seit September mit priority zollpflichtig eingetroffen.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text