Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
XIAOMI Mi A1, Smartphone, 64 GB, Gold, Dual Sim [Ebay Saturn]
219° Abgelaufen

XIAOMI Mi A1, Smartphone, 64 GB, Gold, Dual Sim [Ebay Saturn]

101€133€-24%eBay Angebote
82
eingestellt am 24. Jun

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Moin Saturn verkauft derzeit über ebay.de das XIAOMI Mi A1, Smartphone, 64 GB, Gold, Dual Sim für 101€ inkl. Versandkosten mit dem Code PREISVORTEIL10.

Preisvergleich 133€

  • 14cm/5.5" Full HD Display, Auflösung: 1920 x 1080 p
  • 12MP Dual Hauptkamera, AF, LED Blitzlicht, 5MP Frontkamera
  • 2.0GHz Octa-Core-Prozessor, Snapdragon 625, 4GB RAM
  • 3080mAh Akku, USB Typ C
  • Lieferumfang: Xiaomi Smartphone, Ladegerät, Verbindungskabel, SIM-Tool, Kurzanleitung

1398050.jpg15609110111561384343.jpg
Zusätzliche Info
EBay AngeboteEBay Gutscheine

Gruppen

Beste Kommentare
Gutes Gerät. Toller Preis
82 Kommentare
hbic24.06.2019 20:46

Vollkommener Blödsinn. Kaufvertrag = Bestellung und Bestellungsannahme. …Vollkommener Blödsinn. Kaufvertrag = Bestellung und Bestellungsannahme. Das kann man auch nicht durch AGB ausschließen. Danach folgt die Pflicht des Käufers die Sache abzunehmen und des Verkäufers die Sache zu liefern. Danach die Pflicht des Käufers zu bezahlen. Eigentum Übertragung (Sachenrecht) Kaufpreis Zahlung (Schuldrecht)


Nach dieser Logik müsste der Händler jeden Preisfehler ausliefern
Über ebay gekauft.

Genau diese Argumentation kenne ich, mit Versand, scheinbar ist es über die AGB zulässig.

Aber da es über ebay ging......und über PayPal..... keine Ahnung wie es sich rechtlich hier verhält.


Frage an die anderen Käufer hier, welche Mail habt ihr bekommen?
ballpointer24.06.2019 21:18

Über ebay gekauft.Genau diese Argumentation kenne ich, mit Versand, …Über ebay gekauft.Genau diese Argumentation kenne ich, mit Versand, scheinbar ist es über die AGB zulässig.Aber da es über ebay ging......und über PayPal..... keine Ahnung wie es sich rechtlich hier verhält.Frage an die anderen Käufer hier, welche Mail habt ihr bekommen?


Was wurde als Grund für den Abbruch
angegeben?
mynameisntearl24.06.2019 20:55

Der Händler schließt in den AGB auch gar nichts aus. Er sagt nur, wann und …Der Händler schließt in den AGB auch gar nichts aus. Er sagt nur, wann und wie er das Angebot annimmt. Und zwar durch Versand.


Dann Verstößt er gegen das Gesetz
Vasili9024.06.2019 20:58

Nach dieser Logik müsste der Händler jeden Preisfehler ausliefern


Preisfehler = Irrtum. Dann muss er den Kaufvertrag wegen Irrtum anfechten.
Nochmal. Eine Bestellung ist eine Willenserklärung seitens des Käufers. Der Verkäufer nimmt die Bestellung an = Bestellungsannahme und somit ebenfalls eine Willenserklärung. Kann er nicht liefern ist das ein ganz anderes Problem. Dann muss er eben eine Ersatzlieferung mit gleichwertiger Ware veranlassen.
mynameisntearl24.06.2019 20:43

Normalerweise wird erst durch den Versand die Bestellung vom Händler …Normalerweise wird erst durch den Versand die Bestellung vom Händler angenommen und der Kaufvertrag entsteht. Das regeln eigentlich alle Händler genauso in ihren AGB. Eine automatisiert Bestellbestätigung gilt eigentlich zB nie als Annahme (schau mal nach "invitatio ad offerendum").Hier sehen die AGB über eBay allerdings anders aus. Hier sollte mMn ein Kaufvertrag zustande gekommen sein.


Invitatio ad offerendum gibt es nur im Supermarkt oder Markt vor Ort. Die Preise die dort aufgedruckt sind sind erst an der Kasse verbindlich sobald die Kassiererin den Preis annimmt, in diesem Fall dann den Preis der auf der Ware steht. Hier wird ja nicht bestellt. Bei einer Bestellung wird vorab der Preis schon festgelegt und durch die Bestellbestätigung angenommen.
Bearbeitet von: "hbic" 24. Jun
hbic24.06.2019 21:37

Dann Verstößt er gegen das Gesetz


Das macht dann aber wirklich jeder Händler. Also kann der Händler gar nicht anders und ist immer gezwungen ein Angebot anzunehmen?
mynameisntearl24.06.2019 21:49

Das macht dann aber wirklich jeder Händler. Also kann der Händler gar n …Das macht dann aber wirklich jeder Händler. Also kann der Händler gar nicht anders und ist immer gezwungen ein Angebot anzunehmen?


Wenn er die Bestellung mit dem Preis den Du abgetippt / eingereicht Hast und der Käufer die Bestellung bestätigt hat kommt er nicht mehr raus. Pacta sunt servanda.
Deshalb ist es auch ganz wichtig: unterschreibe nie eine Bestellung wenn Du die Ware nicht willst. Man kommt eigentlich nicht mehr raus aus einem solchen Vertrag. Für Internet gilt allerdings ein gesondertes Rücktrittsrecht für Käufer. Mit der Bestellung hängst Du drin im Vertrag wenn diese angenommen wurde. Also Vorsicht !!!
hbic24.06.2019 21:51

Wenn er die Bestellung mit dem Preis den Du abgetippt / eingereicht Hast … Wenn er die Bestellung mit dem Preis den Du abgetippt / eingereicht Hast und der Käufer die Bestellung bestätigt hat kommt er nicht mehr raus. Pacta sunt servanda.


Alles klar. Wie gehen wir als Verbraucher am besten gegen Amazon vor? Denn die stornieren wie es ihnen passt
Auf Lieferung bestehen mit Verweis auf die Gesetzeslage. Das ganze ist halt sehr zeitraubend und wegen so einem Mist vor Gericht zu ziehen lohnt sich doch nicht und genau das wissen sie. Dafür bekommt man bei Amazon aber sehr viel Kulanz in Form von Rücksendung der Ware. Sowas bräuchten die nicht machen aber sie machen es freiwillig und unkompliziert.
Vasili9024.06.2019 21:21

Was wurde als Grund für den Abbruch angegeben?


Nichts, steht in der Tabelle unter "Lieferung"
Ich hoffe wenn alle das jetzt gelesen haben dürfte Klarheit herrschen. Jedoch: Recht haben und Recht bekommen, das ist manchmal sehr schwer....
hbic24.06.2019 22:05

Lesen !!! …Lesen !!! https://www.it-recht-kanzlei.de/elektronische-bestellbestaetigung-inhalt.html





Ich hab's mir durchgelesen und bilde mir ein es auch verstanden zu haben. Aber da steht doch genau das was ich sagte?

Der komplette Text bezieht sich doch genau darauf, dass man in AGB und Bestellbestätigung rechtlich sicher formulieren muss, dass trotz der automatischen Bestätigung eben (noch) kein Vertrag zustande gekommen ist.
Ich geh noch mit, dass die AGB vielleicht im Einzelfall streitbar sind, aber es steht doch da, dass der Händler nicht gezwungen ist ein Angebot anzunehmen, wenn es rechtlich einwandfrei formuliert ist.
Mit der Bestellung und einhergehenden Bestellbestätigung ist noch kein Kaufvertrag geschlossen. Erst wenn der Händler das Angebot wahrnehmen möchte, und den Kaufvertrag eingehen möchte, nimmt er das Angebot an. Dies geschieht zb durch den Versand (so wie es in den AGB und Bestellbestätigung jeden großen Händlers der Fall ist)


Aus deinem Link:


"Das Gesetz zwingt Händler somit (natürlich) nicht, die Bestellung des Kunden möglichst schnell anzunehmen, also einen Vertrag mit dem Kunden zu schließen, oder Kunden in der Bestellbestätigung mitzuteilen, ob ein Vertrag zustande kommt oder nicht. "


"Eine elektronische Eingangsbestätigung der Bestellung i.S.d. § 312i Abs. 1 Nr. 3 BGB ist nicht zugleich die Annahme der Bestellung des Kunden, führt also nicht zum Vertragsschluss mit dem Kunden. Sie kann aber im Einzelfall mit einer Annahme der Bestellung verbunden werden."

Bsp
""Diese E-Mail bestätigt bloß den Eingang Ihrer Bestellung, stellt also noch keine Annahme der Bestellung dar.""

Etc.


Lies dir doch nur Mal das Fazit durch ich glaube wir reden hier kolossal aneinander vorbei.
Bearbeitet von: "mynameisntearl" 24. Jun
Es steht doch da: sie kann aber im Einzelfall mit einer Annahme der Bestellung verbunden sein. Man muss sich genau anschauen wie formuliert wurde. Wird lediglich der Eingang der Bestellung bestätigt ist das natürlich noch kein Vertrag.
Bearbeitet von: "hbic" 24. Jun
mynameisntearl24.06.2019 22:34

Ich hab's mir durchgelesen und bilde mir ein es auch verstanden zu haben. …Ich hab's mir durchgelesen und bilde mir ein es auch verstanden zu haben. Aber da steht doch genau das was ich sagte?Der komplette Text bezieht sich doch genau darauf, dass man in AGB und Bestellbestätigung rechtlich sicher formulieren muss, dass trotz der automatischen Bestätigung eben (noch) kein Vertrag zustande gekommen ist.Ich geh noch mit, dass die AGB vielleicht im Einzelfall streitbar sind, aber es steht doch da, dass der Händler nicht gezwungen ist ein Angebot anzunehmen, wenn es rechtlich einwandfrei formuliert ist.Mit der Bestellung und einhergehenden Bestellbestätigung ist noch kein Kaufvertrag geschlossen. Erst wenn der Händler das Angebot wahrnehmen möchte, und den Kaufvertrag eingehen möchte, nimmt er das Angebot an. Dies geschieht zb durch den Versand (so wie es in den AGB und Bestellbestätigung jeden großen Händlers der Fall ist)Aus deinem Link:"Das Gesetz zwingt Händler somit (natürlich) nicht, die Bestellung des Kunden möglichst schnell anzunehmen, also einen Vertrag mit dem Kunden zu schließen, oder Kunden in der Bestellbestätigung mitzuteilen, ob ein Vertrag zustande kommt oder nicht. ""Eine elektronische Eingangsbestätigung der Bestellung i.S.d. § 312i Abs. 1 Nr. 3 BGB ist nicht zugleich die Annahme der Bestellung des Kunden, führt also nicht zum Vertragsschluss mit dem Kunden. Sie kann aber im Einzelfall mit einer Annahme der Bestellung verbunden werden."Bsp""Diese E-Mail bestätigt bloß den Eingang Ihrer Bestellung, stellt also noch keine Annahme der Bestellung dar.""Etc.Lies dir doch nur Mal das Fazit durch ich glaube wir reden hier kolossal aneinander vorbei.


Gerade im Fazit steht doch dass Händler vorsichtig sein müssen bei der Formulierung. Und wurde bezahlt ist es eh schon ein Vertrag.
hbic24.06.2019 23:03

Es steht doch da: sie kann aber im Einzelfall mit einer Annahme der …Es steht doch da: sie kann aber im Einzelfall mit einer Annahme der Bestellung verbunden sein. Man muss sich genau anschauen wie formuliert wurde. Wird lediglich der Eingang der Bestellung bestätigt ist das natürlich noch kein Vertrag.


Ich traue den großen Händlern zu, das ganze wasserfest zu formulieren. Funktioniert ja auch schon seit Jahren genauso ohne Probleme

Die Diskussion galt dem allgemeinen Vorgehen der Händler, die sich in den AGB und Bestellbestätigung so normalerweise absichern. Egal ob Amazon, Mediamarkt und Saturn (auf den eigenen Websites). Hier in dem speziellen Fall fehlt dieser Passus, weil es über eBay läuft, in den AGB. Deswegen bin ich auch - wie schon geschrieben - der Meinung, dass der Vertrag, mit Klick auf kaufen auch zustande gekommen ist.
Bearbeitet von: "mynameisntearl" 24. Jun
hbic24.06.2019 23:07

Gerade im Fazit steht doch dass Händler vorsichtig sein müssen bei der F …Gerade im Fazit steht doch dass Händler vorsichtig sein müssen bei der Formulierung. Und wurde bezahlt ist es eh schon ein Vertrag.



Da steht, dass man gerade dann, wenn schon im vorraus bezahlt werden kann, mit der Formulierung besonders aufpassen muss. Da steht nichts von "Vertrag ist eh zustande gekommen". (Abstraktionsprinzip sollte der Begriff sein, da du dich ja ein wenig auszukennen scheinst).
Bearbeitet von: "mynameisntearl" 24. Jun
mynameisntearl24.06.2019 23:13

Ich traue den großen Händlern zu, das ganze wasserfest zu formulieren. F …Ich traue den großen Händlern zu, das ganze wasserfest zu formulieren. Funktioniert ja auch schon seit Jahren genauso ohne Probleme Die Diskussion galt dem allgemeinen Vorgehen der Händler, die sich in den AGB und Bestellbestätigung so normalerweise absichern. Egal ob Amazon, Mediamarkt und Saturn (auf den eigenen Websites). Hier in dem speziellen Fall fehlt dieser Passus, weil es über eBay läuft, in den AGB. Deswegen bin ich auch - wie schon geschrieben - der Meinung, dass der Vertrag, mit Klick auf kaufen auch zustande gekommen ist.


Ich traue den großen Händlern zu absichtlich die Rechte der Kunden zu beschneiden. Beispiel Penny Markt. Gesetzlich ist der Verkäufer zur Garantie / Gewährleistung verpflichtet. Penny schiebt es generell an den Hersteller ab. Nicht zulässig, wird aber praktiziert.
hbic24.06.2019 23:22

Ich traue den großen Händlern zu absichtlich die Rechte der Kunden zu b …Ich traue den großen Händlern zu absichtlich die Rechte der Kunden zu beschneiden. Beispiel Penny Markt. Gesetzlich ist der Verkäufer zur Garantie / Gewährleistung verpflichtet. Penny schiebt es generell an den Hersteller ab. Nicht zulässig, wird aber praktiziert.


Alles klar, wir sollten es jetzt einfach dabei belassen. Hab noch einen schönen Abend.
Bearbeitet von: "mynameisntearl" 24. Jun
mynameisntearl24.06.2019 23:19

Da steht, dass man gerade dann, wenn schon im vorraus bezahlt werden kann, …Da steht, dass man gerade dann, wenn schon im vorraus bezahlt werden kann, mit der Formulierung besonders aufpassen muss. Da steht nichts von "Vertrag ist eh zustande gekommen". (Abstraktionsprinzip sollte der Begriff sein, da du dich ja ein wenig auszukennen scheinst).


Das bezieht sich aber auf den Händler !!! Nochmal zum Fazit:. (Eine Vertragsannahme!!!)....gilt erst Recht dann, wenn Kunden bereits im Bestellprozess durch PayPal, Sofortüberweisung oder ähnliche Zahlungsmittel auf Aufforderung des Händlers den Kaufpreis entrichtet haben. Das ist doch eindeutig oder ???
Bearbeitet von: "hbic" 24. Jun
hbic24.06.2019 23:25

Das bezieht sich aber auf den Händler !!! Nochmal zum Fazit:. (Eine …Das bezieht sich aber auf den Händler !!! Nochmal zum Fazit:. (Eine Vertragsannahme!!!)....gilt erst Recht dann, wenn Kunden bereits im Bestellprozess durch PayPal, Sofortüberweisung oder ähnliche Zahlungsmittel auf Aufforderung des Händlers den Kaufpreis entrichtet haben. Das ist doch eindeutig oder ???


Bei falscher Formulierung kann es als Vertrag gewertet werden. Wenn davor schon Geld bezahlt werden kann, muss man noch mehr auf die richtige Formulierung aufpassen, weil es dann (bei falscher Formulierung) noch leichter als Vertrag gewertet werden könnte. Bei ausreichender und korrekter Formulierung allerdings ist auch ein Bezahlen mit PayPal kein Grund für das Zustandekommen des Vertrages. So zumindest interpretiere ich das, was im Fazit steht.

Das war jetzt aber wirklich mein letzter Kommentar zu dem Thema.
Sorry, für meine harten Offtopic-Kommentare an alle, die sich nur über ein Handy-Deal informieren wollten
Bearbeitet von: "mynameisntearl" 24. Jun
kann jemand ne gute folie/panzerglas für das handy empfehlen... soll auch richtig passen an den seiten und so
Mail des Saturn:

Leider verzögert sich die Lieferung Ihres bestellten Artikels seitens des Herstellers. Wir stehen bereits mit dem Lieferanten in Kontakt, um zu erfahren, wann die neue Lieferung bei uns eintreffen wird.

Bitte entschuldigen Sie, dass Sie hierzu offenbar noch nicht informiert wurden, wir versuchen unsere Kunden natürlich über Lieferverzögerungen auf dem Laufenden zu halten.

Wenn Sie nicht länger auf die Bestellung warten wollen, werden wir sie schnellstmöglich für Sie stornieren und den Kaufpreis erstatten. Möchten Sie Ihren Artikel aber erhalten, werden wir uns per Email bei Ihnen melden, sobald uns eine Information zum Liefertermin vorliegt. Bitte teilen Sie uns kurz mit, was Ihnen lieber wäre.

Viele Grüße
hbic24.06.2019 23:25

Das bezieht sich aber auf den Händler !!! Nochmal zum Fazit:. (Eine …Das bezieht sich aber auf den Händler !!! Nochmal zum Fazit:. (Eine Vertragsannahme!!!)....gilt erst Recht dann, wenn Kunden bereits im Bestellprozess durch PayPal, Sofortüberweisung oder ähnliche Zahlungsmittel auf Aufforderung des Händlers den Kaufpreis entrichtet haben. Das ist doch eindeutig oder ???



Nur was ist wenn der Kauf über ebay geht, was gilt dann?
eBay ist nur ein Vermittler
ballpointer25.06.2019 20:56

Nur was ist wenn der Kauf über ebay geht, was gilt dann?


Wie @hbic schon sagt, stellt eBay nur die Plattform für den Verkauf/Kauf zur Verfügung. Über eBay gilt, dass ein gültiger Kaufvertrag geschlossen wurde und sie die Ware zu liefern haben. Können sie es nicht, hast du Anspruch auf Ersatz des dir entstehenden Schadens.
Vasili9025.06.2019 21:13

Wie @hbic schon sagt, stellt eBay nur die Plattform für den Verkauf/Kauf …Wie @hbic schon sagt, stellt eBay nur die Plattform für den Verkauf/Kauf zur Verfügung. Über eBay gilt, dass ein gültiger Kaufvertrag geschlossen wurde und sie die Ware zu liefern haben. Können sie es nicht, hast du Anspruch auf Ersatz des dir entstehenden Schadens.


Man hat erst Mal Recht auf Ersatzlieferung wenn die Ware nicht so wie in der Bestellung angegeben geliefert werden kann, hierzu muss eine Nachfrist gesetzt werden. Ist der Verkäufer nicht imstande zu liefern kann man sich 3 Angebote derselben Ware einholen und den günstigsten nehmen zur Lieferung. Der Verkäufer trägt dann die Differenz quasi den Schaden der hier entsteht weil das vermutlich teurer sein wird.
Bearbeitet von: "hbic" 25. Jun
Aus meinem Screenshot, direkt nach Kauf:

Lieferung: Zwischen Mi, 26. Jun. und Do, 27. Jun. bei heutigem Zahlungseingang

Zahlung war heute!
Saturn bietet Ersatz an ein WIKO View und ein Xiaomi A2 lite mit 32GB und 3GB RAM.

Wenn ich nicht zustimme stornieren Sie die bestellun
Bearbeitet von: "ballpointer" 27. Jun
ballpointer27.06.2019 09:36

Saturn bietet Ersatz an ein WIKO View und ein Xiaomi A2 lite mit 32GB und …Saturn bietet Ersatz an ein WIKO View und ein Xiaomi A2 lite mit 32GB und 3GB RAM.Wenn ich nicht zustimme stornieren Sie die bestellun


Ein guter Deal für ~100€, wenn du mit den Geräten etwas anfangen kannst!
Vasili9027.06.2019 13:46

Ein guter Deal für ~100€, wenn du mit den Geräten etwas anfangen kannst! (y …Ein guter Deal für ~100€, wenn du mit den Geräten etwas anfangen kannst!


Hallo 2 defekte Wiko habe ich schon...

Das angebotene Xiaomi hat nur 32gb und 3gb.

Das A1 hat 64gb und 4gb.

Wo siehst du die Vorteile?
ballpointer27.06.2019 14:48

Hallo 2 defekte Wiko habe ich schon...Das angebotene Xiaomi hat nur 32gb … Hallo 2 defekte Wiko habe ich schon...Das angebotene Xiaomi hat nur 32gb und 3gb.Das A1 hat 64gb und 4gb.Wo siehst du die Vorteile?


Deswegen sagte ich bereits, wenn du damit etwas anfangen kannst. Preislich gesehen sind beide Ersatzgeräte ein faires Entgegenkommen. Du tendierst also eher zum Storno? Oder hast du vor rechtlich dagegen vorzugehen?
Das A2 lite ist i.o. allerdings mit 64gb und 4gb ram.

Das A1Und das A2 lite hat die gleiche Preisempfehlung, sollte also gleichwertig sein.

It. Ebay ist Saturn in der Pflicht.
Bearbeitet von: "ballpointer" 27. Jun
Aktueller Stand:

A) Vertragsauszug:

§ 3 Vertragsschluss Als registrierter eBay Nutzer können Sie unsere bei eBay angebotenen Waren sofort zum Festpreis kaufen. Beim Klicken auf „Sofort-Kaufen“ bzw. - bei Nutzung der Warenkorbfunktion - nach Klicken auf „Weiter zur Kaufabwicklung“ werden Sie durch den Kaufprozess geleitet. An dessen Ende erscheint eine Übersichtsseite, auf der die wesentlichen Produktdaten einschließlich anfallender Kosten für Sie zusammengefasst sind. Bis zu dieser Seite können Sie Ihre Eingaben korrigieren oder den Kauf abbrechen. Erst wenn Sie auf der Übersichtsseite den „Kaufen“ oder „Kaufen und zahlen“ -Button anklicken, kommt ein Kaufvertrag über die ausgewählte Ware zustande.

B) Saturn stellt sich tot und antwortet nicht auf Mails.

C) In meiner Ebay Übersicht finde ich den Kauf nicht in meiner Übersicht
D) Gebe ich die Artikelnummer 254130132080 ein dann findet ebay keine Artikel.

Seltsam...
Bearbeitet von: "ballpointer" 1. Jul
ballpointer01.07.2019 09:05

Aktueller Stand:A) Vertragsauszug:§ 3 Vertragsschluss Als registrierter …Aktueller Stand:A) Vertragsauszug:§ 3 Vertragsschluss Als registrierter eBay Nutzer können Sie unsere bei eBay angebotenen Waren sofort zum Festpreis kaufen. Beim Klicken auf „Sofort-Kaufen“ bzw. - bei Nutzung der Warenkorbfunktion - nach Klicken auf „Weiter zur Kaufabwicklung“ werden Sie durch den Kaufprozess geleitet. An dessen Ende erscheint eine Übersichtsseite, auf der die wesentlichen Produktdaten einschließlich anfallender Kosten für Sie zusammengefasst sind. Bis zu dieser Seite können Sie Ihre Eingaben korrigieren oder den Kauf abbrechen. Erst wenn Sie auf der Übersichtsseite den „Kaufen“ oder „Kaufen und zahlen“ -Button anklicken, kommt ein Kaufvertrag über die ausgewählte Ware zustande.B) Saturn stellt sich tot und antwortet nicht auf Mails. C) In meiner Ebay Übersicht finde ich den Kauf nicht in meiner ÜbersichtD) Gebe ich die Artikelnummer 254130132080 ein dann findet ebay keine Artikel.Seltsam...


Das passiert, wenn sich der Käufer/Verkäufer bei eBay meldet. Dann wurde der Kauf ohne deine Zustimmung manuell storniert bzw. abgebrochen. In diesem Fall bleibt nur noch der Rechtsweg, den Vorschlag von Saturn hast du ja offenbar abgelehnt.
Bearbeitet von: "Vasili90" 2. Jul
Vasili9002.07.2019 21:26

Das passiert, wenn sich der Käufer/Verkäufer bei eBay meldet. Dann wurde d …Das passiert, wenn sich der Käufer/Verkäufer bei eBay meldet. Dann wurde der Kauf ohne deine Zustimmung manuell storniert bzw. abgebrochen. In diesem Fall bleibt nur noch der Rechtsweg, den Vorschlag von Saturn hast du ja offenbar abgelehnt.



Hallo, der Kauf ist nicht abgebrochen man findet ihn in der Kaufübersicht ganz unten.......wusste ich auch nicht.

Saturn hat erklärt das wenn ich nicht das 32GB Angebot annehme sie den Kauf stornieren....dazu wäre Sie im Recht, "da großkunde bei ebay"

Ein Saturn Mitarbeiter findet die Angebote auch ungewöhnlich und würde auch auf Lieferung bestehen...

Obwohl A1 und A2 Lite fast die gleiche Preisempfehlung haben (1€ Unterschied) hat Saturn dies abgelehnt.

Saturn möchte halt Geld verdienen! Und hat leider ihr Warenwirtschaftssystem nicht im Griff...

Das Interessante: Ich wäre nicht der einzigste.....11 Käufer hätten kein Handy erhalten!
ballpointer04.07.2019 14:58

Hallo, der Kauf ist nicht abgebrochen man findet ihn in der Kaufübersicht …Hallo, der Kauf ist nicht abgebrochen man findet ihn in der Kaufübersicht ganz unten.......wusste ich auch nicht.Saturn hat erklärt das wenn ich nicht das 32GB Angebot annehme sie den Kauf stornieren....dazu wäre Sie im Recht, "da großkunde bei ebay" Ein Saturn Mitarbeiter findet die Angebote auch ungewöhnlich und würde auch auf Lieferung bestehen...Obwohl A1 und A2 Lite fast die gleiche Preisempfehlung haben (1€ Unterschied) hat Saturn dies abgelehnt. Saturn möchte halt Geld verdienen! Und hat leider ihr Warenwirtschaftssystem nicht im Griff...Das Interessante: Ich wäre nicht der einzigste.....11 Käufer hätten kein Handy erhalten!


Was wirst du jetzt machen?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text