XIAOMI Mi Drone 4K UHD WiFi FPV Quadcopter [Gearbest] Start am 22.03.2018 um 10:00 Uhr
601°Abgelaufen

XIAOMI Mi Drone 4K UHD WiFi FPV Quadcopter [Gearbest] Start am 22.03.2018 um 10:00 Uhr

318,05€390,38€-19%GearBest Angebote
54
eingestellt am 21. MärBearbeitet von:"Dealinator22"
Am 22.03.2018 um 10:00 Uhr gibt es bei Gearbest die Mi Drone 4K für 318,05€

Vergleichspreis ist auch bei Gearbest für 390,38€ bis jetzt.

Die Drone kennen wahrscheinlich schon viele von euch aber wenn nicht hier noch mal ein Video wo das gute Stück vorgestellt wird.

Haupteigenschaften

HD-Kamera
Ausgestattet mit einer HD 4K Kamera, die max 3840 x 2160p / 30fps-Videoaufnahmen unterstützt.

Übertragung in Echtzeit
Der eingebaute Transmitter ermöglicht eine WiFi FPV-Funktion. Auch bei einer Reichweite von bis zu 3km wird eine präzise Steuerung gewährleistet.

Punktflüge / Antippen zum Fliegen
Bewegen Sie den Quadrocopter zu einem Punkt auf der Karte.

Rundumflüge
Wählen Sie, was sie aufnehmen oder fotografieren möchten und lassen Sie Ihre Mi-Drohne mit 360° den Punkt umrunden.

Routenplanung
Planen und präsentieren Sie ihre Fluglinien und erreichen Sie somit eine noch reibungslosere und qualitative hochwertigere Benutzung.

3-achsiges Gimbal
Stabile und akkurate Fotografien/Videoaufnahmen garantiert.

Weitere Funktionen
Per Knopfdruck automatisches Starten/ Umkehren/ Landen. Quantitatives Steuern in Echtzeit und Hinweis bei niedriger Batterieladung.

2.4GHz
Starke Anti-Störungs-Performance und leistungsstarkes Signal.


Hier ein Bild von dem Angebot
1148351.jpg

Da die Frage besteht ob man diese Drone in Deutschland Fliegen darf habe ich mich mal ein wenig erkundigt.

Screenshot der Deutschen Bundesnetzagentur
1148351-dyLlf.jpgDas bedeutet Sender bis 100mW sind zugelassen.


Screenshot von den FCC Papieren der Drone
1148351-X22W1.jpgHier sieht man das die Drone mit gerade einmal 25.18mW sendet.

Hier noch die Quellen:
Bundesnetzagentur

FCC
Zusätzliche Info
Dann spiel ich mal den Spielvederber:

Für die Nutzung eines jeden Flugmodels oder unbemannten Fluggeräts in Deutschland ist eine Flugmodellversicherung vorgeschrieben.

Viele Versicherungen haben reagiert und bieten auch innerhalb der normalen Hapfpflichtversicherung eine Deckung für "Drohnen" an. Aber Achtung: diese erstrecken sich in den aller meisten Fällen nur bis zu einem Abfluggewicht von 250gr. Die Mi Drone ist schwerer! Eine Deckung über die Hapfpflicht ist nicht gegeben!

Das größte Problem ist aber dass die Xiaomi faktisch nicht zu versichern ist! Da ihr Sender auf nicht BNetzA-konformen Frequenzen in illegaler Stärke sendet. Der Betrieb ist strafbar!

Theoretisch ist es denkbar, dass eine Gefahr im Sinne des § 24 FuAG von der Fernsteuerung ausgeht. In diesem Fall ist die Bundesnetzagentur (BNetzA) als zuständige Behörde unter anderem zur Festsetzung eines Zwangsgelds von bis zu EUR 500.000,- € befugt.

Verderbt anderen (die sich an die Regeln halten) nicht das Hobby!!!!


Ergänzung zur Ergänzung von dealinator22:
Für diese Art der Nutzung sind nur maximal folgende Daten zulässig!
20435.jpg
bundesnetzagentur.de/Sha…v=2
(Das Dokument ist auch keine 5 Jahre alt )

Auch und neben der Drohne funkt auch die Fernsteuerung...
5,180 - 5,240 Ghz = 284,4 mW
5,745 - 5,825 Ghz = 39,6 mW
fccid.io/2AG…2FM

Gruppen

Beste Kommentare
Die "zusätzliche Information" von baXus1 muss ich ein wenig relativeren.
Jede Drohne bzw. jeder Quadcopter, der mehr als ein kleines Spielzeug ist, übersteigt die 250g Grenze und muss separat versichert werden. Dass die Xiaomi Mi Drone generell nicht versichert werden kann ist aber nicht wahr. Bei vielen Versicherungen (so jedenfalls bei meiner) muss der Drohnentyp überhaupt nicht angegeben werden, da wird pauschal jede Drohne versichert, die man in seinem Besitz hat. Sonst wären die vielen selbst gebauten oder stark modifizierten Drohnen auch nicht zu versichern.
Was den Sender angeht, so arbeitet dieser mit der gleichen Frequenz wie die in Deutschland offiziell vertriebenen DJI-Drohnen. Möglicherweise entspricht die Sendeleistung nicht den hiesigen Beschränkungen (<25mW), aber auch das ist mangels entsprechender offizieller Daten eine reine Vermutung (und die Reichweite ist auch nicht höher als bei einer Mavic Pro - im Gegenteil). Fest steht nur, dass Xiaomi der Drohne nicht das CE-Kennzeichen verpasst. Da das Modell aber nicht offiziell in Europa vertrieben wird, sagt das nichts über die Eigenschaften sowie die Frage aus, ob die hier geltenden Anforderungen nicht vielleicht doch erfüllt werden.

Also rein rechtlich ist der Betrieb der Mi Drone hier in Europa wohl nicht 100%ig legal, worauf hingewiesen werden sollte, aber das gilt im Prinzip für die meisten aus China importierten Produkte, so auch für viele Smartphones, die ebenfalls kein CE-Kennzeichen tragen.
Bearbeitet von: "nik222" 21. Mär
54 Kommentare
Ist schon ein geiles Teil
immer noch illegal in D wegen den nicht freigegebenen Frequenzen?
Versand aus China, Zoll. Bin raus.
Tommyfarevor 8 m

Versand aus China, Zoll. Bin raus.


Genau Versand aus China ist immer gleich mit Zoll verbunden. Bin für die unwissenden immer sehr dankbar. Da macht man immer die besten Deals.
Hot
Tommyfarevor 8 m

Versand aus China, Zoll. Bin raus.


Germany Express
Hatte sie einen Monat. Das war noch vor den ganzen neuen Gesetzen letztes Jahr. War schon echt witzig als Gadget, aber für mich war es eben nicht mehr.
Kürzlich für 328€ aus dem EU Lager gekauft. Drohne selbst ist für den Preis unschlagbar, jedoch ist die Kamera eher mäßig und die Kalibrierung des Kompass kann einem zum verzweifeln bringen.
Für den Einstieg in die Drohnenwelt aber eine klare Empfehlung!
HolgerPohlvor 10 m

Genau Versand aus China ist immer gleich mit Zoll verbunden. Bin für die …Genau Versand aus China ist immer gleich mit Zoll verbunden. Bin für die unwissenden immer sehr dankbar. Da macht man immer die besten Deals.


Gabs doch immer wieder Probleme, auch mit Germany Express. Und wenn ich an noch an DPD denke, bei denen damals die ganzen Handys und Tablets verschwunden sind, darunter auch meines und wieviel Ärger ich mit GB dann hatte, sind die Einwände nicht von der Hand zu weisen.
Ich jedenfalls bestelle nur noch Pfennigkram aus China, alle anderen dürfen gerne ihre eigenen Erfahrungen machen
Der Preis ist natürlich Hot und auch langsam da wo ich schwach werden würde, trotzdem lasse ich es aus den o.g. Gründen.
Bearbeitet von: "Ironnic" 21. Mär
Ironnicvor 2 m

Gabs doch immer wieder Probleme, auch mit Germany Express. Und wenn ich an …Gabs doch immer wieder Probleme, auch mit Germany Express. Und wenn ich an noch an DPD denke, bei denen damals die ganzen Handys und Tablets verschwunden sind, darunter auch meines und wieviel Ärger ich mit GB dann hatte, sind die Einwände nicht von der Hand zu weisen. Ich jedenfalls bestelle nur noch Pfennigkram aus China, alle anderen dürfen gerne ihre eigenen Erfahrungen machen


sehr gut, einer weniger, hoffentlich folgen dir viele!
MYDAVIDZvor 58 m

immer noch illegal in D wegen den nicht freigegebenen Frequenzen?


Ja!
baXus1vor 10 m

Ja!


Wer bitte wird die Frequenz prüfen wenn man mit der Drohne unterwegs ist?
Bei mir in der Stadt ist weder ein Flugzeug vom Himmel gestürzt noch die Bundesnetzagentur aufgetaucht. Ich denke da wird viel Lärm um nichts gemacht.
Die "zusätzliche Information" von baXus1 muss ich ein wenig relativeren.
Jede Drohne bzw. jeder Quadcopter, der mehr als ein kleines Spielzeug ist, übersteigt die 250g Grenze und muss separat versichert werden. Dass die Xiaomi Mi Drone generell nicht versichert werden kann ist aber nicht wahr. Bei vielen Versicherungen (so jedenfalls bei meiner) muss der Drohnentyp überhaupt nicht angegeben werden, da wird pauschal jede Drohne versichert, die man in seinem Besitz hat. Sonst wären die vielen selbst gebauten oder stark modifizierten Drohnen auch nicht zu versichern.
Was den Sender angeht, so arbeitet dieser mit der gleichen Frequenz wie die in Deutschland offiziell vertriebenen DJI-Drohnen. Möglicherweise entspricht die Sendeleistung nicht den hiesigen Beschränkungen (<25mW), aber auch das ist mangels entsprechender offizieller Daten eine reine Vermutung (und die Reichweite ist auch nicht höher als bei einer Mavic Pro - im Gegenteil). Fest steht nur, dass Xiaomi der Drohne nicht das CE-Kennzeichen verpasst. Da das Modell aber nicht offiziell in Europa vertrieben wird, sagt das nichts über die Eigenschaften sowie die Frage aus, ob die hier geltenden Anforderungen nicht vielleicht doch erfüllt werden.

Also rein rechtlich ist der Betrieb der Mi Drone hier in Europa wohl nicht 100%ig legal, worauf hingewiesen werden sollte, aber das gilt im Prinzip für die meisten aus China importierten Produkte, so auch für viele Smartphones, die ebenfalls kein CE-Kennzeichen tragen.
Bearbeitet von: "nik222" 21. Mär
Verfasser
nik22221. Mär

Die "zusätzliche Information" von baXus1 muss ich ein wenig …Die "zusätzliche Information" von baXus1 muss ich ein wenig relativeren.Jede Drohne bzw. jeder Quadcopter, der mehr als ein kleines Spielzeug ist, übersteigt die 250g Grenze und muss separat versichert werden. Dass die Xiaomi Mi Drone generell nicht versichert werden kann ist aber nicht wahr. Bei vielen Versicherungen (so jedenfalls bei meiner) muss der Drohnentyp überhaupt nicht angegeben werden, da wird pauschal jede Drohne versichert, die man in seinem Besitz hat. Sonst wären die vielen selbst gebauten oder stark modifizierten Drohnen auch nicht zu versichern.Was den Sender angeht, so arbeitet dieser mit den gleichen Frequenzen wie die in Deutschland offiziell vertriebenen DJI-Drohnen. Möglicherweise entspricht die Sendeleistung nicht den hiesigen Beschränkungen, aber auch das ist mangels entsprechender offizieller Daten eine reine Vermutung (und die Reichweite ist auch nicht höher als bei einer Mavic Pro - im Gegenteil). Fest steht nur, dass Xiaomi der Drohne nicht das CE-Kennzeichen verpasst. Da das Modell aber nicht offiziell in Europa vertrieben wird, sagt das nichts über die Eigenschaften sowie die Frage aus, ob die hier geltenden Anforderungen nicht vielleicht doch erfüllt werden.Also rein rechtlich ist der Betrieb der Mi Drone hier in Europa wohl nicht 100%ig legal, worauf hingewiesen werden sollte, aber das gilt im Prinzip für die meisten aus China importierten Produkte, so auch für viele Smartphones, die ebenfalls kein CE-Kennzeichen tragen.


Habe selber gerade nachgeschaut und herausgefunden das die Fernsteuerung sowie die Kameraübertragung bei der 4k Version beide auf 2,4Ghz laufen und somit ja zugelassene Frequenzen sind.
Link zu den offiziellen Angaben von Xiaomi
Verfasser
baXus1vor 25 m

Ja!


Wo genau hast du gelesen das die Frequenzen nicht erlaubt sind?
Norman2012vor 19 m

Wer bitte wird die Frequenz prüfen wenn man mit der Drohne unterwegs …Wer bitte wird die Frequenz prüfen wenn man mit der Drohne unterwegs ist?Bei mir in der Stadt ist weder ein Flugzeug vom Himmel gestürzt noch die Bundesnetzagentur aufgetaucht. Ich denke da wird viel Lärm um nichts gemacht.


Du klaust auch solange bis die Polizei dir dabei zu sieht oder?
Norman2012vor 26 m

Wer bitte wird die Frequenz prüfen wenn man mit der Drohne unterwegs …Wer bitte wird die Frequenz prüfen wenn man mit der Drohne unterwegs ist?Bei mir in der Stadt ist weder ein Flugzeug vom Himmel gestürzt noch die Bundesnetzagentur aufgetaucht. Ich denke da wird viel Lärm um nichts gemacht.


Das Problem ist dieses, Du bekommst Sie nicht versichert. Wenn ich mal auf dem Feld abseits von nirgendwo starte, ruft der aufmerksame Bürger und spaziergänger trotzdem das gesetz und die Kontrolllieren mich den. Zuerst gabs mal eine mündliche verwarnung und dann habe ich mir auch eine Versicherung geholt und hab die Versicherungskarte auch beim Fliegen immer dabei.
Gib lieber bisschen mehr aus und hol dir was besseres, auch wenn die xiaomi Drone schon ein echt tolles teil ist.
Bauergiesenvor 9 m

Du klaust auch solange bis die Polizei dir dabei zu sieht oder?


Die Gefahr die womöglich von dieser angeblich verbotenen Frequenz ausgeht ist für mich vertretbar.
Meines Wissens stimmt das mit der "verbotenen" Frequenz nicht. Es geht vor allem darum, dass die Drohne kein CE-Kennzeichen hat. Deshalb kann man sie auch nicht versichern.
Um 10.000Uhr und 3Sekunden ausverkauft....
Verfasser
kreuzweisevor 5 m

Meines Wissens stimmt das mit der "verbotenen" Frequenz nicht. Es geht vor …Meines Wissens stimmt das mit der "verbotenen" Frequenz nicht. Es geht vor allem darum, dass die Drohne kein CE-Kennzeichen hat. Deshalb kann man sie auch nicht versichern.


CE Kennzeichen braucht man nicht für eine Versicherung. Habe selber einige selbstgebaute Dronen und die sind auch Versichert.
Matze1036vor 21 m

Das Problem ist dieses, Du bekommst Sie nicht versichert. Wenn ich mal auf …Das Problem ist dieses, Du bekommst Sie nicht versichert. Wenn ich mal auf dem Feld abseits von nirgendwo starte, ruft der aufmerksame Bürger und spaziergänger trotzdem das gesetz und die Kontrolllieren mich den. Zuerst gabs mal eine mündliche verwarnung und dann habe ich mir auch eine Versicherung geholt und hab die Versicherungskarte auch beim Fliegen immer dabei. Gib lieber bisschen mehr aus und hol dir was besseres, auch wenn die xiaomi Drone schon ein echt tolles teil ist.



kreuzweisevor 10 m

Meines Wissens stimmt das mit der "verbotenen" Frequenz nicht. Es geht vor …Meines Wissens stimmt das mit der "verbotenen" Frequenz nicht. Es geht vor allem darum, dass die Drohne kein CE-Kennzeichen hat. Deshalb kann man sie auch nicht versichern.


Man KANN sie versichern! Lest mal in den Foren nach (z.B. hier) oder fragt einfach bei den Versicherungen an. Ich habe meine Mi Drone 4k über die DMO (Deutsche Modellsport Organisation) versichert, da wurde nicht weiter nachgefragt.
Hat ein Leopard Panzer eigentlich ein CE Zeichen?Nicht das man illegal einen
Menschen tötet.
kreuzweisevor 13 m

Meines Wissens stimmt das mit der "verbotenen" Frequenz nicht. Es geht vor …Meines Wissens stimmt das mit der "verbotenen" Frequenz nicht. Es geht vor allem darum, dass die Drohne kein CE-Kennzeichen hat. Deshalb kann man sie auch nicht versichern.


Doch,ist möglich,z.B. über die Haftpflicht Helden.Dies wurde mir auch schriftlich von der Versicherung direkt bestätigt.
Was nicht in den AGB's ausdrücklich ausgeschlossen wird,ist auch versichert.So die Antwort.
Auf Drohnen ohne CE Zeichen bezogen, .Mein selbstgebauter Copter hat auch kein CE Zeichen und ist auch versichert,solange man sich an die Regeln hält.
ojevor 4 m

Doch,ist möglich,z.B. über die Haftpflicht Helden.Dies wurde mir auch s …Doch,ist möglich,z.B. über die Haftpflicht Helden.Dies wurde mir auch schriftlich von der Versicherung direkt bestätigt.Was nicht in den AGB's ausdrücklich ausgeschlossen wird,ist auch versichert.So die Antwort.Auf Drohnen ohne CE Zeichen bezogen, .Mein selbstgebauter Copter hat auch kein CE Zeichen und ist auch versichert,solange man sich an die Regeln hält.


Okay, danke für die Antwort!
Kostet min. 384?
Bearbeitet von: "Ikbenhet" 21. Mär
Verfasser
Ikbenhetvor 3 m

Kostet am 384?


Deal geht erst Morgen um 10:00Uhr los.
Wo kein Kläger, da kein Richter. So lange nix passiert, interessiert es niemanden. Der Versicherer sagt, alles kein Problem. Was ist aber wenn die Drohne abhaut, auf eine stark befahrene Straße fällt und dadurch einen großen Unfall verursacht? Ist das Kind erst in den Brunnen gefallen, kommen die Gutachter. Dann hat man nirgendwo schriftlich, dass diese Type Drohne ohne CE Zeichen (auch bei Selbstbauten sollten die Relevanten Teile CE Kennzeichungen haben) versichert wurde. Der Gutachter wird als erstes mal Google befragen nach dieser Type Drohne. Nach nichtmal 5 Minuten schauen hat er so viel Futter, dass die Versicherung nicht zahlen wird. Mir war das zu heiß. Ich habe dann auf eine gebrauchte Phantom 3 Pro umgeschwenkt und bin glücklich damit.
Is doch Blödsinn keine der Drohnen hat ce Zeichen außer die Komplettbausätze.
Meine Güte... Leute bitte informiert euch!


nik222vor 1 h, 40 m

Die "zusätzliche Information" von baXus1 muss ich ein wenig …Die "zusätzliche Information" von baXus1 muss ich ein wenig relativeren.Jede Drohne bzw. jeder Quadcopter, der mehr als ein kleines Spielzeug ist, übersteigt die 250g Grenze und muss separat versichert werden.


Ach Drohnen unter 250gr müssen versichert werden! JEDE DROHNE/FLUGMODELL MUSS VERSICHERT WERDEN! Sei es die
3000€/3,3Kg Inspire 2 oder der 10gr/19,99€ Kinder-Copter aus dem Aldi, da werden keine Unterschiede gemacht! VERSICHERUNG IST IMMER PFLICHT!
nik222vor 1 h, 40 m

Dass die Xiaomi Mi Drone generell nicht versichert werden kann ist aber …Dass die Xiaomi Mi Drone generell nicht versichert werden kann ist aber nicht wahr. Bei vielen Versicherungen (so jedenfalls bei meiner) muss der Drohnentyp überhaupt nicht angegeben werden, da wird pauschal jede Drohne versichert, die man in seinem Besitz hat. Sonst wären die vielen selbst gebauten oder stark modifizierten Drohnen auch nicht zu versichern..


Glückwunsch! Da hättest du mir die Versicherungsprämie auch überweisen können. NATÜRLICH nimmt die Versicherung dich an! Es liegt auch nicht in ihrem Zuständigkeitsbereich die Legalität deiner Drohne zu prüfen! Das obliegt dir! Ist genau wie beim Auto, da bist auch du für den verkehrssicheren Zustand des Fahrzeuges verantwortlich nicht deine Versicherung!

Es geht immer nur um die Sende und Empfangstechnik, was drum rum ist ist völlig egal! Und bei Selbstbauen sind natürlich auch nur die versichert die auch legale Funktechnik einsetzen.

Dealinator22vor 1 h, 36 m

Habe selber gerade nachgeschaut und herausgefunden das die Fernsteuerung …Habe selber gerade nachgeschaut und herausgefunden das die Fernsteuerung sowie die Kameraübertragung bei der 4k Version beide auf 2,4Ghz laufen und somit ja zugelassene Frequenzen sind.Link zu den offiziellen Angaben von Xiaomi



Genau und VW bau saubere Diesel.....
16861164-LmzaW.jpg
Habe mir mal die Mühe gemacht und die FCC Unterlagen der Funkttechnik rausgesucht:

Sender Fernsteuerung:
2,412-2,462 Ghz bei 230.1 mW
fccid.io/2AG…1FM

Sender Bildübertragung
5,18-5,24 Ghz bzw. 5,745-5,825 Ghz bei 284,4 mW bzw. 39,6 mW
fccid.io/2AG…2FM
Norman2012vor 1 h, 17 m

Die Gefahr die womöglich von dieser angeblich verbotenen Frequenz ausgeht …Die Gefahr die womöglich von dieser angeblich verbotenen Frequenz ausgeht ist für mich vertretbar.



Damit disqualifizierst du dich für weitere Diskussionen!

nik222vor 59 m

Man KANN sie versichern! Lest mal in den Foren nach (z.B. hier) oder fragt …Man KANN sie versichern! Lest mal in den Foren nach (z.B. hier) oder fragt einfach bei den Versicherungen an. Ich habe meine Mi Drone 4k über die DMO (Deutsche Modellsport Organisation) versichert, da wurde nicht weiter nachgefragt.


Auch du darfst mir die Versicherungsprämie gerne überweisen! Da ich von der DMO noch was im Postfach hatte:

Sehr geehrter Herr XXXX,

Sender und Empfänger müssen eine Zulassung durch die deutsche Bundesnetzagentur haben. Nur dann ist der Betrieb in Deutschland erlaubt und versichert.

Mit freundlichem Gruß der DMO

Axxxxx Dxxxxx

....und die hat sie factisch nicht! Du verfügt also über keinerlei verbindlichen Versicherungsschutz!

ojevor 55 m

Doch,ist möglich,z.B. über die Haftpflicht Helden.Dies wurde mir auch s …Doch,ist möglich,z.B. über die Haftpflicht Helden.Dies wurde mir auch schriftlich von der Versicherung direkt bestätigt.Was nicht in den AGB's ausdrücklich ausgeschlossen wird,ist auch versichert.So die Antwort.Auf Drohnen ohne CE Zeichen bezogen, .Mein selbstgebauter Copter hat auch kein CE Zeichen und ist auch versichert,solange man sich an die Regeln hält.


Hast du dir die Xiaomi Mi Drone explizit versichern bestätigen lassen? Wenn nein GLÜCKWUNSCH! Auch du darfst mir gerne die Prämie überweisen!

Auch bei uns sind die Halter von Fluggeräten ohne CE-Kennzeichen und Konformitätserklärung daher nicht rechtssicher versichert. Nach Rücksprache mit unserem Versicherungspartner NV-Versicherungen VVaG haben wir in den letzten Wochen einigen Bestandskunden die Deckung bei der Nutzung ihrer Xiaomi Drohnen zugesagt. Hierbei handelt es sich um individuelle Deckungszusagen, die weiter Bestand haben.

Aufgrund der zunehmenden Häufigkeit der Anfragen, können wir neuen Kunden diese Deckungszusagen auf Basis der derzeitigen Vertragsgrundlage nicht geben.



haftpflichthelden.de/blo…en/


und jetzt gute Nacht!
Bearbeitet von: "baXus1" 21. Mär
baXus1vor 31 m

Meine Güte... Leute bitte informiert euch!Ach Drohnen unter 250gr müssen v …Meine Güte... Leute bitte informiert euch!Ach Drohnen unter 250gr müssen versichert werden! JEDE DROHNE/FLUGMODELL MUSS VERSICHERT WERDEN! Sei es die 3000€/3,3Kg Inspire 2 oder der 10gr/19,99€ Kinder-Copter aus dem Aldi, da werden keine Unterschiede gemacht! VERSICHERUNG IST IMMER PFLICHT! Glückwunsch! Da hättest du mir die Versicherungsprämie auch überweisen können. NATÜRLICH nimmt die Versicherung dich an! Es liegt auch nicht in ihrem Zuständigkeitsbereich die Legalität deiner Drohne zu prüfen! Das obliegt dir! Ist genau wie beim Auto, da bist auch du für den verkehrssicheren Zustand des Fahrzeuges verantwortlich nicht deine Versicherung! Es geht immer nur um die Sende und Empfangstechnik, was drum rum ist ist völlig egal! Und bei Selbstbauen sind natürlich auch nur die versichert die auch legale Funktechnik einsetzen. Genau und VW bau saubere Diesel..... [Bild] Habe mir mal die Mühe gemacht und die FCC Unterlagen der Funkttechnik rausgesucht:Sender Fernsteuerung:2,412-2,462 Ghz bei 230.1 mWhttps://fccid.io/2AG53WRJDG01FMSender Bildübertragung5,18-5,24 Ghz bzw. 5,745-5,825 Ghz bei 284,4 mW bzw. 39,6 mWhttps://fccid.io/2AG53YKQ02FM Damit disqualifizierst du dich für weitere Diskussionen!Auch du darfst mir die Versicherungsprämie gerne überweisen! Da ich von der DMO noch was im Postfach hatte:Sehr geehrter Herr XXXX,Sender und Empfänger müssen eine Zulassung durch die deutsche Bundesnetzagentur haben. Nur dann ist der Betrieb in Deutschland erlaubt und versichert.Mit freundlichem Gruß der DMOAxxxxx Dxxxxx....und die hat sie factisch nicht! Du verfügt also über keinerlei verbindlichen Versicherungsschutz!Hast du dir die Xiaomi Mi Drone explizit versichern bestätigen lassen? Wenn nein GLÜCKWUNSCH! Auch du darfst mir gerne die Prämie überweisen!Auch bei uns sind die Halter von Fluggeräten ohne CE-Kennzeichen und Konformitätserklärung daher nicht rechtssicher versichert. Nach Rücksprache mit unserem Versicherungspartner NV-Versicherungen VVaG haben wir in den letzten Wochen einigen Bestandskunden die Deckung bei der Nutzung ihrer Xiaomi Drohnen zugesagt. Hierbei handelt es sich um individuelle Deckungszusagen, die weiter Bestand haben.Aufgrund der zunehmenden Häufigkeit der Anfragen, können wir neuen Kunden diese Deckungszusagen auf Basis der derzeitigen Vertragsgrundlage nicht geben. https://haftpflichthelden.de/blog/fluggeraete/drohnen-ohne-ce-kennzeichen/und jetzt gute Nacht!


Er eskaliert

Das schlimme ist einfach, dass man durch die ganzen Halbweisheiten einfach teilweise keinen Durchblick mehr hat und viel Zeit nimmt es leider auch noch in Anspruch.
ZiggieAGvor 3 h, 23 m

sehr gut, einer weniger, hoffentlich folgen dir viele!



Und Du hättest davon was....??
Wird die Drohne dann billiger oder wie? Also manche Leute.....
Nicht immer nur draufhauen!
Norman2012vor 2 h, 57 m

Wer bitte wird die Frequenz prüfen wenn man mit der Drohne unterwegs …Wer bitte wird die Frequenz prüfen wenn man mit der Drohne unterwegs ist?Bei mir in der Stadt ist weder ein Flugzeug vom Himmel gestürzt noch die Bundesnetzagentur aufgetaucht. Ich denke da wird viel Lärm um nichts gemacht.


Wie so oft wird man typischer Weise erst Probleme bekommen, wenn man behördlich auffällig wird (z. B. durch eine Anzeige nach einem Schaden).
superyoshivor 2 h, 13 m

Hat ein Leopard Panzer eigentlich ein CE Zeichen?Nicht das man illegal …Hat ein Leopard Panzer eigentlich ein CE Zeichen?Nicht das man illegal einenMenschen tötet.


Nur bei Verwendung innerhalb der EU.
Nikalexvor 21 m

Und Du hättest davon was....??Wird die Drohne dann billiger oder wie? Also …Und Du hättest davon was....??Wird die Drohne dann billiger oder wie? Also manche Leute.....Nicht immer nur draufhauen!


ich kann das GB Gejammer einfach nicht mehr lesen. hatte Phasen, da habe ich ausgiebig geantwortet, mittlerweile nicht mehr.
Ich finde es ehrlich gesagt lustig, wie hier über Grenzwerte von irgendwelchen Frequenzen und Zollbestimmungen diskutiert wird, während wir jedes Jahr die Stadt Mainz als Neubürger ohne geklärte Herkunft retten.
Ich habe meine Mi Drohne versichert und es ist ein kleines feuerfestes Schild mit meiner Adresse an der Drohne.
Somit darf ich es hier betreiben.
Dunkelbuntervor 1 h, 29 m

Ich habe meine Mi Drohne versichert und es ist ein kleines feuerfestes …Ich habe meine Mi Drohne versichert und es ist ein kleines feuerfestes Schild mit meiner Adresse an der Drohne.Somit darf ich es hier betreiben.


Nein, darfst du nicht. Die Sendeleistung ist zu hoch, es entspricht nicht den deutschen Richtlinien, deshalb verboten. Wenn deine Versicherung allerdings genau diese Drohne Xiaomi schriftlich bestätigt hat zu versichern, und in den Vertragsbedingungen nicht die Klausel hat, dass es EU Konform sein muß, hast du Glück. Dann sollte die Versicherung bei einem Schaden trotzdem greifen. So ziemlich alle Versicherungen schliessen das aus.
ZiggieAGvor 8 h, 55 m

ich kann das GB Gejammer einfach nicht mehr lesen. hatte Phasen, da habe …ich kann das GB Gejammer einfach nicht mehr lesen. hatte Phasen, da habe ich ausgiebig geantwortet, mittlerweile nicht mehr.


Und darüber sind dir alle hier sehr dankbar !
Also am besten weiter so behalten !
blackie11vor 26 m

Und darüber sind dir alle hier sehr dankbar !Also am besten weiter so …Und darüber sind dir alle hier sehr dankbar !Also am besten weiter so behalten !


ach komm, gerade von dir?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text