Dieser Deal wurde vor mehr als 2 Wochen veröffentlicht und könnte inzwischen nicht mehr verfügbar sein.
Xiaomi POCO F2 Pro 6GB 128GB Grey
367°

Xiaomi POCO F2 Pro 6GB 128GB Grey

420,87€439€-4%AliExpress Angebote
27
eingestellt am 16. JunLieferung aus China
Gerade das Poco F2 Pro in grau für 420,87€ inkl. Versand auf Aliexpress gefunden.

Das Angebot wirbt höchst aufwändig mit zollfreier Einfuhr.
1605122.jpg

1605122.jpg
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
27 Kommentare
Sollte morgen früh mit get15 dann noch etwas günstiger zu haben sein.
6GB ist doch heutzutage ein Einsteigerhandy...
showerpopper16.06.2020 20:58

6GB ist doch heutzutage ein Einsteigerhandy...


Du hast ja mal richtig Ahnung
8/256 GB Version als Dealbild ist auf den ersten Blick irreführend
Dr.JohnZoidberg16.06.2020 21:12

8/256 GB Version als Dealbild ist auf den ersten Blick irreführend



Habe ich angepasst.
Die Preise fallen ja zügig ...
Cool
kno116.06.2020 21:36

Die Preise fallen ja zügig ...


Nix gegen die aktien kurse im dax in den letzten wochen
JanMo116.06.2020 22:01

Nix gegen die aktien kurse im dax in den letzten wochen


Die steigen gerade zügig
kno116.06.2020 21:36

Die Preise fallen ja zügig ...


Dann hört wenigstens die ganze Xiaomi ist zu teuer geworden Jammerei überall auf
ReKo7916.06.2020 22:26

Dann hört wenigstens die ganze Xiaomi ist zu teuer geworden Jammerei …Dann hört wenigstens die ganze Xiaomi ist zu teuer geworden Jammerei überall auf


Weil die in China billiger anbieten als hier? Na klar, Reis ist drüben auch günstiger.
kno116.06.2020 21:36

Die Preise fallen ja zügig ...



Das hier kannst du grad nicht unbedingt Preisverfall nennen. Wenn du den Preis bei Xiaomi nimmst, offiziell 529€, da sind rund 84€ Umsatzsteuer drin, die Anbieter aus Fernost sparen sich das komplett durch ein Schlupfloch bei einem Import über England in die EU. Durch den Kauf dieser halblegalen Steuersparvariante wirkt es dann halt billiger. Der Rest wird dann eingespart dadurch, das keinerlei Garantie angeboten wird. Das Schlupfloch schliesst sich zum Glück durch den zum Jahresende hoffentlich endlich komplett vollzogenen Austritt von England aus der EU.
Billig auf den ersten Blick, aber man muss auch mal schreiben warum..
Entenfurz16.06.2020 22:29

Das hier kannst du grad nicht unbedingt Preisverfall nennen. Wenn du den …Das hier kannst du grad nicht unbedingt Preisverfall nennen. Wenn du den Preis bei Xiaomi nimmst, offiziell 529€, da sind rund 84€ Umsatzsteuer drin, die Anbieter aus Fernost sparen sich das komplett durch ein Schlupfloch bei einem Import über England in die EU. Durch den Kauf dieser halblegalen Steuersparvariante wirkt es dann halt billiger. Der Rest wird dann eingespart dadurch, das keinerlei Garantie angeboten wird. Das Schlupfloch schliesst sich zum Glück durch den zum Jahresende hoffentlich endlich komplett vollzogenen Austritt von England aus der EU.Billig auf den ersten Blick, aber man muss auch mal schreiben warum..


Kann ich mir nicht vorstellen.
Banggood und Gearbest haben das doch schon vor einiger Zeit umgestellt, da wird schon länger nichts mehr über England geroutet.
Bearbeitet von: "mattik" 16. Jun
mattik16.06.2020 22:44

Kann ich mir nicht vorstellen.Banggood und Gearbest haben das doch schon …Kann ich mir nicht vorstellen.Banggood und Gearbest haben das doch schon vor einiger Zeit umgestellt, da wird schon länger nichts mehr über England geroutet.



Warum sollten die das umstellen, das ist die günstigste Einfuhrform und keine Firma zahlt freiwillig zuviel. Die größeren Firmen haben aber inzwischen auch eigene Aussenlager auf Zollfreiem Gelände in zB Tschechien. Wenn die daraus was an Endkunden versenden kann es dir zB auch passieren das der Zoll das Paket abfängt, du durch eine Rechnung nachweisen musst das du die Einfuhrsteuer bezahlt hast, wenn du das nicht kannst, bist du in der Verpflichtung die Umsatzsteuer zu zahlen..
Entenfurz16.06.2020 22:48

Warum sollten die das umstellen, das ist die günstigste Einfuhrform und …Warum sollten die das umstellen, das ist die günstigste Einfuhrform und keine Firma zahlt freiwillig zuviel. Die größeren Firmen haben aber inzwischen auch eigene Aussenlager auf Zollfreiem Gelände in zB Tschechien. Wenn die daraus was an Endkunden versenden kann es dir zB auch passieren das der Zoll das Paket abfängt, du durch eine Rechnung nachweisen musst das du die Einfuhrsteuer bezahlt hast, wenn du das nicht kannst, bist du in der Verpflichtung die Umsatzsteuer zu zahlen..


Du hast mich falsch verstanden.
Die haben da längst eine Alternative gefunden, bei der es über andere Länder geroutet wird beim Priority Versand.
Bearbeitet von: "mattik" 16. Jun
Hier gibt es das nochmal 0.99$ Günstiger: de.aliexpress.com/ite…tml (selber Händler).

Jedenfalls sehe ich (bis auf den Preis) keinen Unterschied
mattik16.06.2020 23:07

Du hast mich falsch verstanden.Die haben da längst eine Alternative …Du hast mich falsch verstanden.Die haben da längst eine Alternative gefunden, bei der es über andere Länder geroutet wird.



Das sind Vorbereitungen für den endgültigen Brexit, solang es geht ist England das günstigste, 3% Pauschalversteuerung nach Gewicht pro Container die das Versandunternehmen bereits in den Versandkosten einberechnet hat, das geht kaum günstiger. Danach dann der Container 1:1 ab nach Bremen, Spanien usw..
Entenfurz16.06.2020 22:29

Das hier kannst du grad nicht unbedingt Preisverfall nennen. Wenn du den …Das hier kannst du grad nicht unbedingt Preisverfall nennen. Wenn du den Preis bei Xiaomi nimmst, offiziell 529€, da sind rund 84€ Umsatzsteuer drin, die Anbieter aus Fernost sparen sich das komplett durch ein Schlupfloch bei einem Import über England in die EU. Durch den Kauf dieser halblegalen Steuersparvariante wirkt es dann halt billiger. Der Rest wird dann eingespart dadurch, das keinerlei Garantie angeboten wird. Das Schlupfloch schliesst sich zum Glück durch den zum Jahresende hoffentlich endlich komplett vollzogenen Austritt von England aus der EU.Billig auf den ersten Blick, aber man muss auch mal schreiben warum..


Nein tut es nicht.


Das Schlupfloch hat wie folgt funktioniert:


China --> Hong Kong (keine Steuern da selbes Land)


Hong Kong --> GB (keine Steuern da sonderabkommen)

GB --> restliche EU (da EU)


Die Möglichkeit nach dem Brexit:

China --> Macau (selbes Land)

Macau --> Portugal (sonderabkommen)

Portugal--> EU (meinstens aber über spanisches Lager eines Chinahändlers oder Amazon)
showerpopper16.06.2020 20:58

6GB ist doch heutzutage ein Einsteigerhandy...


Nur noch null Ahnung Menschen unterwegs...Kopf schüttel...
mattik17.06.2020 02:34

Aufgrund der aktuellen Aktion im Mi-Store in Verbindung mit der App ist …Aufgrund der aktuellen Aktion im Mi-Store in Verbindung mit der App ist der Deal hier gleich deutlich weniger interessant.mydealz.de/deals/xiaomi-poco-f2-pro-1286gb-5g-sd865-667-amoled-4700mah-akku-klinkenanschluss-nfc-google-pay-1605217


Abgelaufen.
Dieses Poco oder doch eher das Xiaomi Note 10 Pro? Nach einigen Youtube-Vergleichsvideos bin ich etwas ratlos.
ComeOn17.06.2020 16:23

Dieses Poco oder doch eher das Xiaomi Note 10 Pro? Nach einigen …Dieses Poco oder doch eher das Xiaomi Note 10 Pro? Nach einigen Youtube-Vergleichsvideos bin ich etwas ratlos.


Es gibt kaum Unterschiede, aber das Poco hat nicht die Frontkamera auf dem Display. Was für mich ein Plus ist.
Hat wer von diesem Händler schon bestellt und kann berichten.. Ob das wirklich zollfrei bei einem landet?
Shoop kann man wahrscheinlich wohl vergessen..

bzw. wie sieht es derzeit allgemein mit sendungen aus China/HK aus? Ich warte teilweise schon seit 2 Monate jetzt auf meine Pakete...
Bearbeitet von: "Sylar88" 17. Jun
eiksen16.06.2020 21:07

Du hast ja mal richtig Ahnung


Hat nicht unrecht. Mein Note 9S hat 6GB RAM um 200€
simicio16.06.2020 23:13

Nein tut es nicht.Das Schlupfloch hat wie folgt funktioniert:China --> …Nein tut es nicht.Das Schlupfloch hat wie folgt funktioniert:China --> Hong Kong (keine Steuern da selbes Land)Hong Kong --> GB (keine Steuern da sonderabkommen)GB --> restliche EU (da EU)Die Möglichkeit nach dem Brexit:China --> Macau (selbes Land) Macau --> Portugal (sonderabkommen) Portugal--> EU (meinstens aber über spanisches Lager eines Chinahändlers oder Amazon)



Ich kenne von einem Händler, hatte mit ihm mal ein wenig gechattet, eher die Variante über England. Dem Kommentar nach ist das zusätzliche versenden des Containers erst von China nach Hong Kong deutlich teurer als die nur 3% Steuer in England zu zahlen, auch weil von China direkt höhere Transportkapazitäten zur Verfügung stehen.
Dein Kommentar

Neuer Deal-Poster! Das ist der erste Deal von lonkodonko. Hilf, indem Du Tipps postest oder Dich einfach für den Deal bedankst.

Avatar
@
    Text