Xiaomi Roborock Xiaowa Lite Staubsauger
92°Abgelaufen

Xiaomi Roborock Xiaowa Lite Staubsauger

203,22€248€-18%Geekbuying Angebote
19
eingestellt am 7. Aug
Bei de.geekbuying.com bekommt ihr gerade den Xiaowa Saugroboter für einen wirklich gerade sehr attraktiven Preis aus DE-Lager. Da ich den Sauger leider nicht selber habe kann ich selbst keine Erfahrung hier kundgeben.

1600Pa Absaugung


Der Xiaomi Xiaowa Saugroboter bietet eine Saugleistung von 1600 Pa,
ist also weniger leistungsstark als die anderen von Xiaomi angebotenen
Modelle, während das Bürstensystem dasjenige ist, das bereits vorher
gesehen wurde und aus einer Seitenbürste besteht und das Haupt mit
"Tornado" Design, das das Saugen von hartnäckigem Schmutz ermöglicht.


Adaptiver Zufallsalgorithmus


Es nutzt außerdem zehn externe Sensoren, die für die Zusammenarbeit
mit einem adaptiven Algorithmus ausgelegt sind. Damit kann der
intelligente Staubsauger Räume abbilden und auf seine Umgebung
reagieren, während er gleichzeitig den bestmöglichen Reinigungspfad
wählt.


640ml große Staubbox


Es ist mit einem staubigen 640 ml-Fach ausgestattet, das eine
tägliche Reinigung dank der Batterie 2600 mAh ermöglicht, deren
Autonomie für etwa 100 Quadratmeter Gehäuse kalibriert ist.


Eingebaute 10-Sensoren


Es stehen 10-Sensoren zur Verfügung, um die verschiedenen Hindernisse
zu erkennen und zu vermeiden, aber auch um die Treppen zu erkennen und
somit nicht leer zu fallen. Mit dem kleinen Laserturm können Sie den zu
reinigenden Raum abbilden und damit auch die Reinigung des Mauerumfangs
nach einem eigenen Reinigungsalgorithmus mit dem Rest der Oberfläche
fortführen.
Zusätzliche Info
Titel und Beschreibung dem richtigen Produkt angepasst. Es handelt sich nicht um den E20 Staub- und Wischroboter.

Gruppen

Beste Kommentare
Ohne Lidar und damit ohne SLAM. Da würde ich definitiv zum Xiaomi 1. Generation greifen - auch wenn der kein Wassertank hat.
Chaosprinzip, total ätzend
19 Kommentare
Das ist aktuell das Modell, welches man sich zu legen sollte! P/L Verhältnis ist hier enorm.

Ist besser als der Mi Robot und steht dem Roborock in nichts nach, was von großer Bedeutung ist.

Edit: STOP!! Ist das überhaupt die E20 Variante????
Bearbeitet von: "Fraenkie" 7. Aug
Ohne Lidar und damit ohne SLAM. Da würde ich definitiv zum Xiaomi 1. Generation greifen - auch wenn der kein Wassertank hat.
Chaosprinzip, total ätzend
Keine Wischfunktion...
Fraenkievor 3 m

Das ist aktuell das Modell, welches man sich zu legen sollte! P/L …Das ist aktuell das Modell, welches man sich zu legen sollte! P/L Verhältnis ist hier enorm. Ist besser als der Mi Robot und steht dem Roborock in nichts nach, was von großer Bedeutung ist.Edit: STOP!! Ist das überhaupt die E20 Variante????


Bin selber gerade sehr stutzig, ist es wirkoich der richtige?
ik seh bei den ganzen Xiaomi Robotern nich mehr durch

Dyson hat ja schon eine Vielzahl unterscheidlicher "gleicher" Sauger aber Xiaomi setzt ja scheinbar noch einen drauf ^^
Fraenkievor 3 m

Edit: STOP!! Ist das überhaupt die E20 Variante????


sieht nicht so aus?!
Fraenkievor 4 m

Das ist aktuell das Modell, welches man sich zu legen sollte! P/L …Das ist aktuell das Modell, welches man sich zu legen sollte! P/L Verhältnis ist hier enorm. Ist besser als der Mi Robot und steht dem Roborock in nichts nach, was von großer Bedeutung ist.Edit: STOP!! Ist das überhaupt die E20 Variante????


Meines Erachtens nach nicht, hat keine Wischfunktion und ist somit vermutlich eher die "Youth" Variante, auch mit reiner Zufallsnavigation ohne Gyrosensor.
Zwaehnvor 13 m

Chaosprinzip, total ätzend



Die Navigation des roborock Xiaowa E20Trotz des fehlenden Laserdistanzsensor (LDS), also dem kleinen Laserturm, den man auf manch anderen Modellen sieht, navigiert der roborock Xiaowa E20 astrein durch die Räume. Das Ganze geschieht mittels Gyrosensor, der für die Auswertung des Raums in Echtzeit sorgt.

Daneben gibt es 13 weitere Sensoren, die den Staubsauger davor bewahren, mit anderen Gegenständen zu kollidieren oder Abgründe herunter zu fallen. An Treppenkanten oder anderen Abgründen, wie zum Beispiel bei mir auf der Galerie, fährt er die Kante sauber und sicher entlang, ohne dass man Angst haben müsste, er könne fallen.

Da ich selbst privat den
roborock S50 und auch den „alten“ Mi Robot verwende, kann ich an dieser Stelle recht gut Vergleiche ziehen. Ehrlich gesagt kann ich keine signifikanten Unterschiede in der Navigation feststellen. Die Flächen werden ähnlich schnell gereinigt und auch die Art und Weise, wie er durch den Raum navigiert, ist ziemlich ähnlich.

Wie auch oben schon erwähnt, braucht der E20 für mein Wohnzimmer etwa 23 Minuten bei 19qm. Das ist etwa 4 Minuten länger als der S50 benötigt.


Edit: Wenn es natürlich nicht die E20 Variante ist, dann trifft das oben genannte nicht zu.
Bearbeitet von: "bajuffe" 7. Aug
Ist nicht die E20 Variante! Youth Variante und somit nicht empfehlenswert.
bajuffevor 1 m

Die Navigation des roborock Xiaowa E20Trotz des fehlenden …Die Navigation des roborock Xiaowa E20Trotz des fehlenden Laserdistanzsensor (LDS), also dem kleinen Laserturm, den man auf manch anderen Modellen sieht, navigiert der roborock Xiaowa E20 astrein durch die Räume. Das Ganze geschieht mittels Gyrosensor, der für die Auswertung des Raums in Echtzeit sorgt.Daneben gibt es 13 weitere Sensoren, die den Staubsauger davor bewahren, mit anderen Gegenständen zu kollidieren oder Abgründe herunter zu fallen. An Treppenkanten oder anderen Abgründen, wie zum Beispiel bei mir auf der Galerie, fährt er die Kante sauber und sicher entlang, ohne dass man Angst haben müsste, er könne fallen.Da ich selbst privat den roborock S50 und auch den „alten“ Mi Robot verwende, kann ich an dieser Stelle recht gut Vergleiche ziehen. Ehrlich gesagt kann ich keine signifikanten Unterschiede in der Navigation feststellen. Die Flächen werden ähnlich schnell gereinigt und auch die Art und Weise, wie er durch den Raum navigiert, ist ziemlich ähnlich. Wie auch oben schon erwähnt, braucht der E20 für mein Wohnzimmer etwa 23 Minuten bei 19qm. Das ist etwa 4 Minuten länger als der S50 benötigt.


Wenn es denn der E20 wäre. Scheint ja nicht der Fall zu sein und dann hat er, meines Wissens nach, auch nur reine Chaosnavigation.
Zwaehnvor 3 m

Chaosprinzip, total ätzend



Steht in dem Test aber anders:
Trotz des fehlenden Laserdistanzsensor (LDS), also dem kleinen Laserturm, den man auf manch anderen Modellen sieht, navigiert der roborock Xiaowa E20 astrein durch die Räume. Das Ganze geschieht mittels Gyrosensor, der für die Auswertung des Raums in Echtzeit sorgt.

Daneben gibt es 13 weitere Sensoren, die den Staubsauger davor bewahren, mit anderen Gegenständen zu kollidieren oder Abgründe herunter zu fallen. An Treppenkanten oder anderen Abgründen, wie zum Beispiel bei mir auf der Galerie, fährt er die Kante sauber und sicher entlang, ohne dass man Angst haben müsste, er könne fallen.

Da ich selbst privat den roborock S50 und auch den „alten“ Mi Robot verwende, kann ich an dieser Stelle recht gut Vergleiche ziehen. Ehrlich gesagt kann ich keine signifikanten Unterschiede in der Navigation feststellen. Die Flächen werden ähnlich schnell gereinigt und auch die Art und Weise, wie er durch den Raum navigiert, ist ziemlich ähnlich.

Wie auch oben schon erwähnt, braucht der E20 für mein Wohnzimmer etwa 23 Minuten bei 19qm. Das ist etwa 4 Minuten länger als der S50 benötigt.
Fraenkievor 2 m

Ist nicht die E20 Variante! Youth Variante und somit nicht empfehlenswert.



In der Tat steht in der kompletten Shop-Seite nirgendwo etwas von E20.
Der E20 scheint nur aus Honkong lieferbar zu sein. Ansonsten ist es immer die Lite-Version. Aus China gitbs noch den E35
Man braucht die E20 "Planning Edition".

Der Deal hier ist mit Sicherheit die Xiaomi Xiaowa Saugroboter Youth Edition.
Schade leider nicht der E20
Jop, falsches Produkt. War mir auch schon aufgefallen Ist ja klar, dass wenn man bestellt, bei Gearbest, Geekbuying und den üblichen Verdächtigen nachschaut - aktuell nur aus China, günstigster Preis bei Ali (unter 200...).
Für den Youth kein guter Preis.
Avatar
GelöschterUser555895
lennartcvor 28 m

Ohne Lidar und damit ohne SLAM. Da würde ich definitiv zum Xiaomi 1. …Ohne Lidar und damit ohne SLAM. Da würde ich definitiv zum Xiaomi 1. Generation greifen - auch wenn der kein Wassertank hat.


Gebe dir Recht, außer dass es keinen Wassertank heißt.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text