278°
ABGELAUFEN
Xilence Netzteil 430W, 80 PLUS Bronze "Performance A+ für 29,99€ [34,94€ incl. Versand] @Zackzack.de

Xilence Netzteil 430W, 80 PLUS Bronze "Performance A+ für 29,99€ [34,94€ incl. Versand] @Zackzack.de

ElektronikZackZack Angebote

Xilence Netzteil 430W, 80 PLUS Bronze "Performance A+ für 29,99€ [34,94€ incl. Versand] @Zackzack.de

Preis:Preis:Preis:34,94€
Zum DealZum DealZum Deal
Zackzack.de verkauft das 430W Netzteil von Xilence für günstige 29,99€. Mit Versand beträgt der Dealpreis 34,94€.



Test1
Test 2

Die zweite Revision der erfolgreichen Xilence Performance A-Serie verbindet sehr gute Leistungsfähigkeit mit einem niedrigen Geräuschpegel und hoher Effizienz. Durch die DC/DC Technologie der Performance A+ Serie wird zudem erhöhte Effizienz und maximale Spannungsstabilität im harten Spieleeinsatz gewährleistet. Dank dieser hohen Effizienz und der damit verbundenen 80+ BRONZE-Zertifizierung gehören hohe Stromkosten der Vergangenheit an. Sechs integrierte Sicherheitsschaltungen sorgen für einen allzeit sicheren Betrieb und der ummantelte Hauptkabelstrang für Ordnung im Gehäuse.

Nächster Preis: 42,98€ NBB


Beliebteste Kommentare

Guter Preis, wird ja oft in dem Segment als "das" Netzteil benannt.

23 Kommentare

Guter Preis, wird ja oft in dem Segment als "das" Netzteil benannt.

Meine Hardware im PC ist mir mehr Wert.

Warhawkvor 15 m

Meine Hardware im PC ist mir mehr Wert.



Und was empfiehlst du Leuten mit geringem Budget?

Crytharvor 20 m

Und was empfiehlst du Leuten mit geringem Budget?


​Playstation oder XBOX
Bearbeitet von: "Schasa" 20. November

super Netzteil, hab es mir vor kurzem erst geholt
unhörbar und kühl, was will man mehr?
hab es mit einer 1070 GS und einem i5 (falls jemand überlegt), beides übertaktet und das System läuft einwandfrei
für den Preis auf jeden Fall eine Empfehlung

Computerbase hat das 530W Model getestet:
computerbase.de/201…/8/

"Darüber hinaus ist der Lüfter im oberen Lastbereich laut und fällt bei geringer Last bei entsprechend leiser Umgebung mit Nebengeräuschen auf. Im Leistungsbereich über 500 Watt sollten zudem nicht beide Grafikkartenstecker über einen einzigen Kabelstrang versorgt werden. Kurz: Für mehr Geld gibt es deutlich bessere Netzteile; Zählt jedoch jeder Euro, ist das Performance A Series eine für die Gesundheit der Hardware ungefährliche Wahl.

Ach. Pech kann man auch mit einem gut bewerteten Markennetzteil haben. Durch das Aufrüsten der Grafikkarte musste ich mal das Bequiet PurePower Netzteil in meinem hauptsächlich genutzen PC austauschen, da nur 350Watt. Das kam mir eigentlich ganz gelegen, da es mit Abstand die lauteste Komponente des PCs war. Nach lesen von Netzteil Reviews wurde dann das Thermaltake Hamburg 530Watt Netzteil gekauft, weil laut Reviews Preis-/Leistung ganz toll und damals mit knapp 50 Euro noch günstig. Im Endeffekt ärgere ich mich über das Netzeil sehr, weil, von anfangs ganz selten zu heute immer, die Sicherung herausfliegt, wenn man die Steckdosenleiste nach ein paar Stunden wieder anschaltet. Ein bisschen verhindern lässt es sich, wenn man den Ausschalter am Netzteil selber erst deaktiviert, bevor man die Stromleiste ausschaltet. Da rundherum alles an der Steckdosenleiste zwecks Gerät eingrenzen rausgezogen oder ausgetauscht wurde (inklusvie alte Brennstuhl Blitzschutzleiste durch neue Brennstuhl Blitzschutzleiste ersetzt), bleibt auch nur das Netzteil übrig.

Fazit: Auch bei Markennetzteilen kann man Gurken erwischen...

Gamerswarevor 16 m

Computerbase hat das 530W Model getestet:https://www.computerbase.de/2014-11/xilence-performance-a-series-530-watt-im-test/8/"Darüber hinaus ist der Lüfter im oberen Lastbereich laut und fällt bei geringer Last bei entsprechend leiser Umgebung mit Nebengeräuschen auf. Im Leistungsbereich über 500 Watt sollten zudem nicht beide Grafikkartenstecker über einen einzigen Kabelstrang versorgt werden. Kurz: Für mehr Geld gibt es deutlich bessere Netzteile; Zählt jedoch jeder Euro, ist das Performance A Series eine für die Gesundheit der Hardware ungefährliche Wahl.



Das war der Test der alten Performance A aus 2014 - neue heißt A+.
Test des aktuellen Modells habe ich bereits als Kommentar gepostet.

Hatte das Teil vor einem Jahr in den Office PC meiner Eltern verbaut. Sollte nur ein Low-Budget PC werden. Läuft nun seit einem Jahr anstandslos durch. In einem Gaming PC würde ich das Teil nicht verbauen. Aber für Low-Budget-Min-Cost-Assi-Office-PC = max_Geil. :-)
Bearbeitet von: "Bieter_Dohlen" 20. November

cosmicmsvor 34 m

Ach. Pech kann man auch mit einem gut bewerteten Markennetzteil haben. Durch das Aufrüsten der Grafikkarte musste ich mal das Bequiet PurePower Netzteil in meinem hauptsächlich genutzen PC austauschen, da nur 350Watt. Das kam mir eigentlich ganz gelegen, da es mit Abstand die lauteste Komponente des PCs war. Nach lesen von Netzteil Reviews wurde dann das Thermaltake Hamburg 530Watt Netzteil gekauft, weil laut Reviews Preis-/Leistung ganz toll und damals mit knapp 50 Euro noch günstig. Im Endeffekt ärgere ich mich über das Netzeil sehr, weil, von anfangs ganz selten zu heute immer, die Sicherung herausfliegt, wenn man die Steckdosenleiste nach ein paar Stunden wieder anschaltet. Ein bisschen verhindern lässt es sich, wenn man den Ausschalter am Netzteil selber erst deaktiviert, bevor man die Stromleiste ausschaltet. Da rundherum alles an der Steckdosenleiste zwecks Gerät eingrenzen rausgezogen oder ausgetauscht wurde (inklusvie alte Brennstuhl Blitzschutzleiste durch neue Brennstuhl Blitzschutzleiste ersetzt), bleibt auch nur das Netzteil übrig.Fazit: Auch bei Markennetzteilen kann man Gurken erwischen...


Thermaltake ist kein Markennetzeil bzw. Qualitätsmarke bei Netzteilen. Ein Bequiet ist ein Markennetzteil

Gamerswarevor 1 h, 11 m

Computerbase hat das 530W Model getestet:https://www.computerbase.de/2014-11/xilence-performance-a-series-530-watt-im-test/8/"Darüber hinaus ist der Lüfter im oberen Lastbereich laut und fällt bei geringer Last bei entsprechend leiser Umgebung mit Nebengeräuschen auf. Im Leistungsbereich über 500 Watt sollten zudem nicht beide Grafikkartenstecker über einen einzigen Kabelstrang versorgt werden. Kurz: Für mehr Geld gibt es deutlich bessere Netzteile; Zählt jedoch jeder Euro, ist das Performance A Series eine für die Gesundheit der Hardware ungefährliche Wahl.


der Lüfter soll bei dieser Version gerade nicht laut sein und der Passus mit den 500 Watt ist ja hier irrelevant
Bearbeitet von: "janryker" 20. November

cosmicmsvor 1 h, 5 m

Ach. Pech kann man auch mit einem gut bewerteten Markennetzteil haben. Durch das Aufrüsten der Grafikkarte musste ich mal das Bequiet PurePower Netzteil in meinem hauptsächlich genutzen PC austauschen, da nur 350Watt. Das kam mir eigentlich ganz gelegen, da es mit Abstand die lauteste Komponente des PCs war. Nach lesen von Netzteil Reviews wurde dann das Thermaltake Hamburg 530Watt Netzteil gekauft, weil laut Reviews Preis-/Leistung ganz toll und damals mit knapp 50 Euro noch günstig. Im Endeffekt ärgere ich mich über das Netzeil sehr, weil, von anfangs ganz selten zu heute immer, die Sicherung herausfliegt, wenn man die Steckdosenleiste nach ein paar Stunden wieder anschaltet. Ein bisschen verhindern lässt es sich, wenn man den Ausschalter am Netzteil selber erst deaktiviert, bevor man die Stromleiste ausschaltet. Da rundherum alles an der Steckdosenleiste zwecks Gerät eingrenzen rausgezogen oder ausgetauscht wurde (inklusvie alte Brennstuhl Blitzschutzleiste durch neue Brennstuhl Blitzschutzleiste ersetzt), bleibt auch nur das Netzteil übrig.Fazit: Auch bei Markennetzteilen kann man Gurken erwischen...


Thermaltake Hamburg und wie sie alle heißen sind doch bekanntermaßen Schrott

janrykervor 17 m

der Lüfter soll bei dieser Version gerade nicht laut sein und der Passus mit den 500 Watt ist ja hier irrelevant


Lüfter ist leise. Kann ich bestätigen!

janrykervor 16 m

Thermaltake Hamburg und wie sie alle heißen sind doch bekanntermaßen Schrott


Nun ja, als Schrott würde ich die Netzteile nicht bezeichnen. Ich würde nur keine Kaufempfehlung dafür aussprechen. Ich selbst gehöre auch zu den fanatischen be quiet!-Fanboys.

Bieter_Dohlenvor 1 h, 1 m

Hatte das Teil vor einem Jahr in den Office PC meiner Eltern verbaut. Sollte nur ein Low-Budget PC werden. Läuft nun seit einem Jahr anstandslos durch. In einem Gaming PC würde ich das Teil nicht verbauen. Aber für Low-Budget-Min-Cost-Assi-Office-PC = max_Geil. :-)

​Dieses Netzteil ist für ein Gaming PC besser geeignet als einige andere durch die vorhandene DC/DC Schaltung. Trotzdem sollte dieses Netzteil nur gekauft werden, wenn wirklich wenig Budget da ist, da es für 10€ mehr qualitativ hochwertigere Netzteile gibt.

Außerdem, am Netzteil sollte man nicht sparen, da es eine der wichtigsten Komponenten im PC ist. Ein Netzteil liefert die Energie weiter, ist also quasi das Herz eines PCs. Wenn man also genug Geld für ein i5 und eine GTX1070 hat, sollte auch mehr in das Netzteil investieren.

Stuart0610vor 4 m

​Dieses Netzteil ist für ein Gaming PC besser geeignet als einige andere durch die vorhandene DC/DC Schaltung. Trotzdem sollte dieses Netzteil nur gekauft werden, wenn wirklich wenig Budget da ist, da es für 10€ mehr qualitativ hochwertigere Netzteile gibt. Außerdem, am Netzteil sollte man nicht sparen, da es eine der wichtigsten Komponenten im PC ist. Ein Netzteil liefert die Energie weiter, ist also quasi das Herz eines PCs. Wenn man also genug Geld für ein i5 und eine GTX1070 hat, sollte auch mehr in das Netzteil investieren.


Kalter Kaffee!! Jeder weiß, dass ein Netzteil, eines der wichtigsten Komponenten am PC ist und man daran nicht sparen sollte. Die Computer-Bild-Leser die hier unterwegs sind, bekommen dies ja schon ständig in ihrem Kiosk-Magazin auf die Schnitte geschmiert.

11966942.jpg

Bearbeitet von: "Bieter_Dohlen" 20. November

Stuart0610vor 22 m

​Dieses Netzteil ist für ein Gaming PC besser geeignet als einige andere durch die vorhandene DC/DC Schaltung. Trotzdem sollte dieses Netzteil nur gekauft werden, wenn wirklich wenig Budget da ist, da es für 10€ mehr qualitativ hochwertigere Netzteile gibt. Außerdem, am Netzteil sollte man nicht sparen, da es eine der wichtigsten Komponenten im PC ist. Ein Netzteil liefert die Energie weiter, ist also quasi das Herz eines PCs. Wenn man also genug Geld für ein i5 und eine GTX1070 hat, sollte auch mehr in das Netzteil investieren.


Hast du denn eine Alternative (kein BeQuiet, 3x schlechte Erfahrungen gemacht)Die Performance A+ Serie ist nicht schlecht und hat im ggs. zu vielen anderen schon DC-DC Regulierung.

Danke, genau auf so etwas gewartet. Habe hier einen alten PC (8 Jahre alt ) rumstehen gehabt ohne NT. Jetzt kann er wieder als Office PC sein dasein verichten

tobiwan80vor 2 h, 5 m

Hast du denn eine Alternative (kein BeQuiet, 3x schlechte Erfahrungen gemacht)Die Performance A+ Serie ist nicht schlecht und hat im ggs. zu vielen anderen schon DC-DC Regulierung.



Corsair Vengeance und Cougar GX-S.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text