Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Xing Premium 1 Jahr für 12€ [für Studierende]
665° Abgelaufen

Xing Premium 1 Jahr für 12€ [für Studierende]

12€47,40€-75%XING Angebote
59
eingestellt am 14. AprBearbeitet von:"basilil"

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Update: Wie @funivia16 in den Kommentaren berichtet, kann ein kurzer Anruf bei der Xing-Hotline Wunder bewirken. Daraufhin wird euch das Angebot freigeschaltet und alle immatrikulierten Studierenden können von dem Angebot profitieren. Danke dafür!

"Für alle bei denen das Angebot nicht auftaucht:
Einfach die Hotline anrufen und das Problem schildern. Mir wurde dann direkt angeboten, dass das Angebot manuell eingerichtet wird und ich lediglich eine Immatrikulationsbescheinigung zusenden muss.
"

Telefonnummer: 040 4191310 (normaler Festnetz-Tarif)



Xing hat wieder seine 1€-Aktion für Studierende gestartet, dies wurde in einem Newsletter bekannt gemacht.
Ich gehe davon aus, dass das die Wiederholung der Februar-Aktion ist und somit nicht personalisiert ist.

1568339.jpg
Das Angebot wird für Studierende nach dem Einloggen auf der verlinkten Aktionsseite sichtbar und ist nur als Jahrespaket für 12 Euro abschließbar. Vermutlich nur für aktuelle Nicht-Premium-Accounts.

Die Kündigung bis 3 Wochen vor Ablauf nicht vergessen, damit ihr danach nicht den Vollpreis zahlt!
Ihr könnt einfach hier kündigen: xing.com/ups…new

Alle Features der Premium-Mitgliedschaft:

1568339.jpg1568339.jpg1568339.jpg

Kleingedrucktes:
*Der Gesamtbetrag für die gewählte Laufzeit wird im Voraus gezahlt. Nach Ablauf der ersten Laufzeit verlängert sich dein Vertrag automatisch um den gewählten Zeitraum. Nach der Verlängerung gilt der reguläre Preis für die Premium-Mitgliedschaft. Du kannst deine Premium-Mitgliedschaft mit einer Frist von drei Wochen zum Ende der ersten Laufzeit kündigen. Alle Preise verstehen sich inklusive Umsatzsteuer. Für Kunden in Drittländern (Drittland im Sinne des deutschen Umsatzsteuergesetzes sind alle Gebiete, die nicht Gemeinschaftsgebiet gem. §1 Absatz 2a Umsatzsteuergesetz sind.), mit Ausnahme der Länder, in denen New Work SE für umsatzsteuerliche Zwecke registriert ist, gelten die ausgewiesenen Preise als Nettopreise.
Zusätzliche Info
XING AngeboteXING Gutscheine

Gruppen

Beste Kommentare
Wohl personalisiert. Habe das Angebot nicht
25777346-581W0.jpg
XING ist meiner Meinung nach genau wie Facebook gerade am aussterben.

Meine Erfahrung war, dass dort sehr viele unseriöse und wahrscheinlich eher selbsternannte „Headhunter" unterwegs sind.
War für mich ein Grund Premium auslaufen zu lassen, mittlerweile nur alle paar Wochen Mal reinzuschauen und vermutlich zur Karteileiche zur werden
Bearbeitet von: "Epiphone123" 14. Apr
@BreakingDad@Epiphone123@gkts Ich kann eure Einschätzungen absolut nicht teilen. Die Mitgliederzahlen von XING wachsen seit Jahren konstant, es ist nach wie vor das mit Abstand größte Karrierenetzwerk in Deutschland. Gerade in den letzten Monaten nehme ich auf XING sogar wieder einen positiveren Trend in puncto Aktivität wahr.

Was den Vergleich XING/LinkedIn angeht:
Persönlich finde ich LinkedIn deutlich (!) spamlastiger als XING. Die Recruiter-Anfragen auf LinkedIn sind durchweg lieblos geschrieben und einfach massenhaft Copy&Paste-Schreiben von Recruitern aus dem Ausland.
Wenn hier schon ein Vergleich zu Facebook bemüht wurde, dann passt der Vergleich deutlich mehr zu LinkedIn als zu XING, da LinkedIn in meinen Augen ein ganz massives Qualitätsproblem hat. Der Content unterscheidet sich in meinen Augen nicht von Facebook & Co.

Neben der Tatsache, dass XING als Hamburger Unternehmen die DSGVO etwas ernster nimmt als LinkedIn, bin ich in Summe einfach viel überzeugter von XING als von LinkedIn - und das bezieht sich fast auf jeden Bereich der beiden Plattformen.

Und ja, ich habe auf beiden Plattform das exakt gleiche Profil, sowohl was Berufserfahrungen als auch Skills angeht.
Nutzt das aktiv noch jemand?
59 Kommentare
Xing autohot
Nutzt das aktiv noch jemand?
Das wird brennen - hot !
Wohl personalisiert. Habe das Angebot nicht
25777346-581W0.jpg
XING ist meiner Meinung nach genau wie Facebook gerade am aussterben.

Meine Erfahrung war, dass dort sehr viele unseriöse und wahrscheinlich eher selbsternannte „Headhunter" unterwegs sind.
War für mich ein Grund Premium auslaufen zu lassen, mittlerweile nur alle paar Wochen Mal reinzuschauen und vermutlich zur Karteileiche zur werden
Bearbeitet von: "Epiphone123" 14. Apr
Geht bei mir auch nicht
Denkt an die Kündigung...
MatziSchatzi14.04.2020 11:40

Nutzt das aktiv noch jemand?



Hab das Xing sowieso nie aktiv genutzt.
Aktualisiere hin und wieder das Profil um Angebote zu erhalten.
In den letzten Monaten waren die Angebote aber immer ziemlich schlecht.
Der letzte Headhunter war aber auch nervig. Hat mich mehrmals angeschrieben obwohl er meinen Gehaltsrahmen kannte, kamen immer wieder die gleichen Angebote von verschiedenen Arbeitgebern.
Xing ist tot. Nur spam und bullshit-headhunter.
Epiphone12314.04.2020 11:51

XING ist meiner Meinung nach genau wie Facebook gerade am aussterben.Meine …XING ist meiner Meinung nach genau wie Facebook gerade am aussterben.Meine Erfahrung war, dass dort sehr viele unseriöse und wahrscheinlich eher selbsternannte „Headhunter" unterwegs sind.War für mich ein Grund Premium auslaufen zu lassen, mittlerweile nur alle paar Wochen Mal reinzuschauen und vermutlich zur Karteileiche zur werden


Wie sieht’s bei LinkedIn aus? Ist das besser?
Benutze das noch ab und an. Hab aber vor Kurzem gekündigt. Über den Link wurde ich jetzt auf meine persönliche Angebotsseite geleitet und da habe ich gerade ein massives Brett vor dem Kopf. Mir werden jetzt 12 Gratismonate angeboten:
"Das Angebot gilt bis zum Ablauf Ihrer laufenden Vertragsperiode. Sobald sich Ihre Premium-Mitgliedschaft verlängert, werden Ihnen die Gratis-Monate gutgeschrieben und automatisch an das Ende Ihrer Vertragslaufzeit angehängt. Gratis-Monate sind nicht auf Rechnungen ausgewiesen. Ihre Premium-Mitgliedschaft verlängert sich für Sie um die gewohnte Laufzeit zum jeweils für Sie gültigen Preis."

Evtl. suche ich zu stark nach dem Haken, aber habe ich damit nach dem zurückziehen der Kündigung direkt die Freimonate oder verlängert sich das erst zum regulären Preis und darauf folgen dann die Freimonate?!
was nehmt ihr aktuell anstatt? indeed, linkedin, stepstone?
ChevyCruzer201014.04.2020 11:55

was nehmt ihr aktuell anstatt? indeed, linkedin, stepstone?


Bin vor einer Woche auf LinkedIn umgestiegen. XING nervt nurnoch mit nervigen schlecht bezahlten angeboten
milord14.04.2020 11:53

Hab das Xing sowieso nie aktiv genutzt.Aktualisiere hin und wieder das …Hab das Xing sowieso nie aktiv genutzt.Aktualisiere hin und wieder das Profil um Angebote zu erhalten.In den letzten Monaten waren die Angebote aber immer ziemlich schlecht.Der letzte Headhunter war aber auch nervig. Hat mich mehrmals angeschrieben obwohl er meinen Gehaltsrahmen kannte, kamen immer wieder die gleichen Angebote von verschiedenen Arbeitgebern.


bist du auch auf Linkedin?
gkts14.04.2020 11:54

Xing ist tot. Nur spam und bullshit-headhunter.


Kann ich so nicht bestätigen. Da sind nach wie vor auch seriöse kleinere und größere Headhunter unterwegs. Bin selbst erst kürzlich auf Grundlage einer xing anfrage gewechselt.
MatziSchatzi14.04.2020 11:58

bist du auch auf Linkedin?



Tatsächlich noch nicht. Wollte mich da immer mal anmelden, aber keine Lust das Profil zu pflegen.
Liegt aber auch daran, dass ich aktuell nichts neues Suche (Außer das Gehalt passt).
Xing habe ich auch schon ein halbes Jahr nicht gepflegt.
bensisko14.04.2020 11:55

Benutze das noch ab und an. Hab aber vor Kurzem gekündigt. Über den Link w …Benutze das noch ab und an. Hab aber vor Kurzem gekündigt. Über den Link wurde ich jetzt auf meine persönliche Angebotsseite geleitet und da habe ich gerade ein massives Brett vor dem Kopf. Mir werden jetzt 12 Gratismonate angeboten:"Das Angebot gilt bis zum Ablauf Ihrer laufenden Vertragsperiode. Sobald sich Ihre Premium-Mitgliedschaft verlängert, werden Ihnen die Gratis-Monate gutgeschrieben und automatisch an das Ende Ihrer Vertragslaufzeit angehängt. Gratis-Monate sind nicht auf Rechnungen ausgewiesen. Ihre Premium-Mitgliedschaft verlängert sich für Sie um die gewohnte Laufzeit zum jeweils für Sie gültigen Preis."Evtl. suche ich zu stark nach dem Haken, aber habe ich damit nach dem zurückziehen der Kündigung direkt die Freimonate oder verlängert sich das erst zum regulären Preis und darauf folgen dann die Freimonate?!


Buy one year.... Get one free!
Mein Standardkommentar: wurde darüber für meine aktuelle Position „rekrutiert“ die deutlich besser vergütet wird. Ja, für mich hat sich Xing Premium mehr als gerechnet. Im Free Modus kannst du nichtmal Gehaltswünsche o.ä. Vermerken so das du dann oft von vielen zu vielen, nicht passenden Headhunter kontaktiert wirst.
bensisko14.04.2020 12:02

Danke für die Bestätigung!


Nix zu danken

Hab das selbe "Angebot" bekommen
Tiktok14.04.2020 12:00

Mein Standardkommentar: wurde darüber für meine aktuelle Position „ …Mein Standardkommentar: wurde darüber für meine aktuelle Position „rekrutiert“ die deutlich besser vergütet wird. Ja, für mich hat sich Xing Premium mehr als gerechnet. Im Free Modus kannst du nichtmal Gehaltswünsche o.ä. Vermerken so das du dann oft von vielen zu vielen, nicht passenden Headhunter kontaktiert wirst.



Das ist sowieso nervig. Das Problem bei mir ist, ich lebe sehr ländlich und habe hier auch nicht viele Firmen.
Die nächsten Großstädte sind 30-50km entfernt.
Wenn ich soweit fahren muss, brauche ich schon knappe 1000€ Brutto mehr, dass ich überhaupt darüber nachdenke.
Bei Xing Premium hatte ich auch 1-2 gute Angebote und weitaus weniger Troll-Angebote. Aber manchmal hat das die Headhunter auch nicht interessiert.
Finde auch nicht, dass Xing tot ist. In meinem nähesten Bekannten- u. Familienkreis haben im letzten Jahr 3 Personen erfolgreich eine vergleichsweise deutlich bessere Stelle annehmen können
Epiphone12314.04.2020 11:51

XING ist meiner Meinung nach genau wie Facebook gerade am aussterben.Meine …XING ist meiner Meinung nach genau wie Facebook gerade am aussterben.Meine Erfahrung war, dass dort sehr viele unseriöse und wahrscheinlich eher selbsternannte „Headhunter" unterwegs sind.War für mich ein Grund Premium auslaufen zu lassen, mittlerweile nur alle paar Wochen Mal reinzuschauen und vermutlich zur Karteileiche zur werden



Ich kann dir aus HR-Sicht eines international agierenden Konzerns sagen, dass das nicht unbedingt so ist.
Wir nutzen Xing nach wie vor und im deutschsprachigen Raum auch deutlich mehr als LinkedIn, einfach, weil sowohl die Tools für Recruiter deutlich besser sind und weil es (in DE/AT/CH) nach wie vor mehr Nutzer gibt.
milord14.04.2020 12:00

Tatsächlich noch nicht. Wollte mich da immer mal anmelden, aber keine Lust …Tatsächlich noch nicht. Wollte mich da immer mal anmelden, aber keine Lust das Profil zu pflegen.Liegt aber auch daran, dass ich aktuell nichts neues Suche (Außer das Gehalt passt).Xing habe ich auch schon ein halbes Jahr nicht gepflegt.


Unwissend in was für einer Position du (oder die Anderen) arbeitest, lohnt sich LinkedIn nicht nur für Jobsuchende.
Ich habe im Bekanntenkreis jemanden, der bereits Projekte über LinkedIn gewonnen hat, indem er "einfach von den jeweiligen Firmen angeschrieben wurde".
Sowas habe ich persönlich bei XING vorher noch nie gehört.
Gefühlt nutzt XING tatsächlich niemand mehr so wirklich, und die Angebote sind schon teilweise sehr strange ("Bei uns wird nach dem Feierabend noch MarioKart gezockt!").
Natürlich sind das nur meine persönliche Erfahrungen und meine subjektive Meinung.
Bearbeitet von: "bastiian" 14. Apr
linuxpro090914.04.2020 12:11

Ich kann dir aus HR-Sicht eines international agierenden Konzerns sagen, …Ich kann dir aus HR-Sicht eines international agierenden Konzerns sagen, dass das nicht unbedingt so ist.Wir nutzen Xing nach wie vor und im deutschsprachigen Raum auch deutlich mehr als LinkedIn, einfach, weil sowohl die Tools für Recruiter deutlich besser sind und weil es (in DE/AT/CH) nach wie vor mehr Nutzer gibt.


Darf ich fragen um welche Branche es sich handelt und welchen Stellenwert XING bei der Besetzung freier Stellen generell im Recruitingprozess hat?
Haben Bewerber ohne Onlineprofil wesentlich schlechtere Chancen?
Und worauf achtet man aus HR-Sicht bei XING Profilen besonders? Ich meine gefühlt ist dort jeder von der aufgeführten Skills her bereit den Chefposten bei Daimler zu übernehmen. Es wird also oftmals sehr dick aufgetragen was die eigenen Fähigkeiten angeht.
@BreakingDad@Epiphone123@gkts Ich kann eure Einschätzungen absolut nicht teilen. Die Mitgliederzahlen von XING wachsen seit Jahren konstant, es ist nach wie vor das mit Abstand größte Karrierenetzwerk in Deutschland. Gerade in den letzten Monaten nehme ich auf XING sogar wieder einen positiveren Trend in puncto Aktivität wahr.

Was den Vergleich XING/LinkedIn angeht:
Persönlich finde ich LinkedIn deutlich (!) spamlastiger als XING. Die Recruiter-Anfragen auf LinkedIn sind durchweg lieblos geschrieben und einfach massenhaft Copy&Paste-Schreiben von Recruitern aus dem Ausland.
Wenn hier schon ein Vergleich zu Facebook bemüht wurde, dann passt der Vergleich deutlich mehr zu LinkedIn als zu XING, da LinkedIn in meinen Augen ein ganz massives Qualitätsproblem hat. Der Content unterscheidet sich in meinen Augen nicht von Facebook & Co.

Neben der Tatsache, dass XING als Hamburger Unternehmen die DSGVO etwas ernster nimmt als LinkedIn, bin ich in Summe einfach viel überzeugter von XING als von LinkedIn - und das bezieht sich fast auf jeden Bereich der beiden Plattformen.

Und ja, ich habe auf beiden Plattform das exakt gleiche Profil, sowohl was Berufserfahrungen als auch Skills angeht.
Avatar
GelöschterUser393676
Ich unterstütze gerne Xing.. Es sollen ja nicht nur US-Platformen existieren.
Bearbeitet von: "GelöschterUser393676" 14. Apr
ChevyCruzer201014.04.2020 11:55

was nehmt ihr aktuell anstatt? indeed, linkedin, stepstone?


Indeed & Stepstone sind reine Stellenportale und daher absolut nicht mit XING als Netzwerk vergleichbar. Wenn du aktiv auf Jobsuche bist und Stellenanzeigen suchst, mag das passend sein. Aktive Recruiter (der Trend geht nun mal klar in diese Richtung) wirst du auf den Plattformen nicht finden, womit du dich m.M.n. selbst einer großen Chancen beraubst.

Bleiben XING & LinkedIn als Netzwerke. Meinen Vergleich findest du in meinem Post darüber
Bearbeitet von: "zxcd" 14. Apr
milord14.04.2020 12:04

Das ist sowieso nervig. Das Problem bei mir ist, ich lebe sehr ländlich …Das ist sowieso nervig. Das Problem bei mir ist, ich lebe sehr ländlich und habe hier auch nicht viele Firmen.Die nächsten Großstädte sind 30-50km entfernt.Wenn ich soweit fahren muss, brauche ich schon knappe 1000€ Brutto mehr, dass ich überhaupt darüber nachdenke.Bei Xing Premium hatte ich auch 1-2 gute Angebote und weitaus weniger Troll-Angebote. Aber manchmal hat das die Headhunter auch nicht interessiert.


Stationär arbeiten ist eh out. Meine Firma sitzt hunderte Kilometer entfernt. Arbeite aus dem Homeoffice. Würde es nie wieder anders wollen.
Epiphone12314.04.2020 12:18

Darf ich fragen um welche Branche es sich handelt und welchen Stellenwert …Darf ich fragen um welche Branche es sich handelt und welchen Stellenwert XING bei der Besetzung freier Stellen generell im Recruitingprozess hat?Haben Bewerber ohne Onlineprofil wesentlich schlechtere Chancen?Und worauf achtet man aus HR-Sicht bei XING Profilen besonders? Ich meine gefühlt ist dort jeder von der aufgeführten Skills her bereit den Chefposten bei Daimler zu übernehmen. Es wird also oftmals sehr dick aufgetragen was die eigenen Fähigkeiten angeht.



Luft- und Raumfahrttechnik, Umsatz > 1 Mrd.
Das kommt ganz auf die Stelle an. Bei einem Softwareentwickler oder einfachen Ingenieur wäre mir das gar nicht wichtig, wenn die Bewerbung überzeugend ist und die Qualifikationen stimmen. Gerade wenn Führungsverantwortung oder Wirkung nach Außen wichtig ist, gehören gepflegte Profile aber schon irgendwie dazu, es zeigt einfach, dass du dir deiner Außenwirkung bewusst bist, die ja auch potenziell Kunden zu sehen bekommen.
Ansonsten sind die Profile ja auch einfach wichtig, um von Recruitern proaktiv wahrgenommen zu werden.
Von Übertreibungen lässt sich wiederum keiner groß beeindrucken, spätestens im Bewerbungsgespräch führt das maximal zu sehr unangenehmen Situationen. Hatte im Studium Kommilitonen, die ihre Kellnerstelle im Steakhaus auf Englisch beschrieben haben, als wäre die Erläuterung der Speisekarte eine Position im mittleren Management - klar ist das lächerlich.
Also: es macht schon Sinn, da mal ne Stunde reinzustecken, dann sieht auch der Personaler, das man sich Mühe gibt. Übertreiben muss man es aber sicher nicht.
bensisko14.04.2020 11:55

"Evtl. suche ich zu stark nach dem Haken, aber habe ich damit nach dem …"Evtl. suche ich zu stark nach dem Haken, aber habe ich damit nach dem zurückziehen der Kündigung direkt die Freimonate oder verlängert sich das erst zum regulären Preis und darauf folgen dann die Freimonate?!


Das Abo verlängert sich zum regulären Preis und die Freimonate werden dir dann dran gehängt. Das ist purer Wucher, deshalb lieber auslaufen lassen und warten bis du wieder 2€ / Monat angeboten bekommst.
hansw0rst201114.04.2020 12:54

Das Abo verlängert sich zum regulären Preis und die Freimonate werden dir d …Das Abo verlängert sich zum regulären Preis und die Freimonate werden dir dann dran gehängt. Das ist purer Wucher, deshalb lieber auslaufen lassen und warten bis du wieder 2€ / Monat angeboten bekommst.


Gibt es aktuell auch wieder. Mir wurde das 2 Euro Abo erst heute morgen wieder angeboten
artist14.04.2020 13:06

Gibt es aktuell auch wieder. Mir wurde das 2 Euro Abo erst heute morgen …Gibt es aktuell auch wieder. Mir wurde das 2 Euro Abo erst heute morgen wieder angeboten


Das kommt immer drauf an, wie lange du kein Premiumkunde mehr bist. Bei mir wird aktuell auch nur 6 Monate Verlängerung angezeigt.

Hast du evtl. einen anderen Link? Falls ja, darfst du den gerne mit uns allen teilen ;-)
MatziSchatzi14.04.2020 11:40

Nutzt das aktiv noch jemand?


Nein, zu was auch außer zu schauen wo die ehemaligen Kollegen gestrandet sind, wenn sie überhaupt ihr Profil aktualisieren
Molukkenmax14.04.2020 11:55

Wie sieht’s bei LinkedIn aus? Ist das besser?


Deren Stellensuchemaschine ist deutlich besser. Eigentlich sehe ich bei XING nur Müll als Angebot
hansw0rst201114.04.2020 13:12

Das kommt immer drauf an, wie lange du kein Premiumkunde mehr bist. Bei …Das kommt immer drauf an, wie lange du kein Premiumkunde mehr bist. Bei mir wird aktuell auch nur 6 Monate Verlängerung angezeigt.Hast du evtl. einen anderen Link? Falls ja, darfst du den gerne mit uns allen teilen ;-)


Stimmt, scheint personalisiert zu sein und wie du sagtest abhängig davon, wie lange man kein Premium mehr war. Hatte die letzten Wochen auch immer wieder ein Popup bekommen mit einem jeweils verbesserten Angebot. Nun ist Xing bei den 2€/ Monat gelandet für mich.
Ich wurde im Dezember über Xing für eine Stelle bei einem Dax30 Konzern kontaktiert und fange dort nun im Mai an. Finde den Spam, gerade der englischen Headhunter bei LinkedIn viel schlimmer.
Für XING gilt für mich das gleiche wie damals für studivz, international > national. Habe ein Profil, aber Kontakte füge ich nur auf LinkedIn hinzu. XING ist gefühlt auch nur noch bei eher langsamen Unternehmen vertreten.
mindgames14.04.2020 13:46

Für XING gilt für mich das gleiche wie damals für studivz, international &g …Für XING gilt für mich das gleiche wie damals für studivz, international > national. Habe ein Profil, aber Kontakte füge ich nur auf LinkedIn hinzu. XING ist gefühlt auch nur noch bei eher langsamen Unternehmen vertreten.


Der Vergleich hinkt m.M.n. massiv. StudiVZ bot letztlich nichts, was Facebook nicht auch bieten konnte - nur konnte Facebook eben noch viel mehr. Das sehe ich bei LinkedIn nicht so...im Gegenteil.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text