Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
XL MOTO Motorrad Montageständer Proworks 2 in 1 (Vorne/Hinten)
192° Abgelaufen

XL MOTO Motorrad Montageständer Proworks 2 in 1 (Vorne/Hinten)

33,94€50€-32%xlmoto Angebote
30
eingestellt am 30. JulBearbeitet von:"baba_51"

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Produktbewertungen 4,7 Sterne von 5


Beschreibung:

Ein hochwertiger Montageständer von Proworks, der für den Einsatz am Vorder- oder Hinterrad geeignet ist!

Zum schnellen Wechsel zwischen Vorder- und Hinterrad. Für eine einfache und schnelle Wartung des Motorrads. Enthält drei verschiedene Adapter – für verschiedene Montagemöglichkeiten geeignet!

  • Verstellbare Breite vorne 16,2 - 25,2 cm
  • Verstellbare Breite hinten 26,2 - 35,2 cm
  • Max. Tragegewicht 160 kg
  • Höhe 34 cm

Folgende Farben sind Verfügbar:
Blau, Grün, Mattschwarz, Mattweiß, Orange, Rot, Silber

Hinweis: Dieser Montageständer kann für Motorräder von bis zu 250 kg verwendet werden.
Zusätzliche Info
Newsletter-Rabattcode -10%
NEW10
Xlmoto AngeboteXlmoto Gutscheine

Gruppen

Beste Kommentare
Xator30.07.2019 19:51

160kg max Tragkraft... Das ist n Witz


Ist ja auch nicht für Autos.
Zudem ist der Proworks eher für hinten geeignet, 160kg hinten + ein Ständer vorne machen zusammen ~320kg freigegebenes Traggewicht. Reicht vielleicht für manche Harley Davidson nicht, aber sonst
Bearbeitet von: "onek24" 30. Jul
Somberland30.07.2019 19:58

Taugt der was so im Vergleich zu dem von Polo für 20€?


Meine Erfahrung mit dem Montageständer nach einigen Reparaturen an einer Sporttourer:

Für Hinten ist der Ständer einwandfrei geeignet, entweder durch die L-Stücke oder auch mit Bobbin-Aufnahme. Der Ständer steht stabil und ich konnte damit auch ein Ritzel wechseln, bei dem ich auf dem Mopped stand und auf die Hinterradbremse gedrückt habe, während ich die Ritzelmutter lösen wollte. Somit konnte der Ständer zusätzlich zum Motorradgewicht auch noch +80Kg problemlos halten und hat sich weder verformt noch nachgegeben.

Für Vorne ist der Ständer bei meiner Maschine nicht wirklich geeignet. Durch die schmalere Breite steht der Ständer sehr fragil und die Aufnahme mit den Pins unter der Gabel ist auch nicht sonderlich überzeugend. Für einen Radwechsel vorne reicht es, ist aber mit sehr viel Vorsicht zu genießen.

Preislich liegt der Ständer häufig um die 25€ oder 30€, somit ist das hier in meinen Augen zwar kein Deal, dennoch kann ich den Ständer für diesen Preis vollkommen empfehlen. Für vorne würde ich jedoch einen Lenkkopf-Montageständer kaufen. Diese gibt es schon für ~50€ und somit kommt man auf einen Gesamtpreis von 80€, kann das Motorrad dafür aber auch komplett und absolut stabil aufbocken. Sollte das Mopped nämlich mal versehentlich kippen weil der Ständer vorne nicht gehalten hat, so wird das wohl deutlich teurer als ein zweiter Lenkkopf-Montageständer.
Bearbeitet von: "onek24" 30. Jul
30 Kommentare
Kann ich nur empfehlen.
160kg max Tragkraft... Das ist n Witz
Den gab es schon mal für den Preis und da habe ich gekauft. Super Teil wie gesagt und für den Preis ist die Qualität top!
Xator30.07.2019 19:51

160kg max Tragkraft... Das ist n Witz


Ist ja auch nicht für Autos.
Zudem ist der Proworks eher für hinten geeignet, 160kg hinten + ein Ständer vorne machen zusammen ~320kg freigegebenes Traggewicht. Reicht vielleicht für manche Harley Davidson nicht, aber sonst
Bearbeitet von: "onek24" 30. Jul
baba_5130.07.2019 19:54

Kommentar gelöscht


Und nahezu jeden Supersportler, Sporttourer und Tourer auf dem Markt.
Xator30.07.2019 19:51

160kg max Tragkraft... Das ist n Witz


Inwiefern? Man muss ja nicht jeden Eisenhaufen selbst wuchten. Bis auf irgendwelche Moppeds wie k1200gt, goldwing etc. dürfte doch alles klappen. Warum also herstellerseitig unnötig viel freigeben, das würde ich an deren Stelle auch nicht machen, sogar unabhängig von der tatsächlich möglichen Traglast.

Vergessen: hot natürlich
Bearbeitet von: "verc" 30. Jul
onek2430.07.2019 19:55

Und nahezu jeden Supersportler, Sporttourer und Tourer auf dem Markt.


Ja
Taugt der was so im Vergleich zu dem von Polo für 20€?
Somberland30.07.2019 19:58

Taugt der was so im Vergleich zu dem von Polo für 20€?


Meine Erfahrung mit dem Montageständer nach einigen Reparaturen an einer Sporttourer:

Für Hinten ist der Ständer einwandfrei geeignet, entweder durch die L-Stücke oder auch mit Bobbin-Aufnahme. Der Ständer steht stabil und ich konnte damit auch ein Ritzel wechseln, bei dem ich auf dem Mopped stand und auf die Hinterradbremse gedrückt habe, während ich die Ritzelmutter lösen wollte. Somit konnte der Ständer zusätzlich zum Motorradgewicht auch noch +80Kg problemlos halten und hat sich weder verformt noch nachgegeben.

Für Vorne ist der Ständer bei meiner Maschine nicht wirklich geeignet. Durch die schmalere Breite steht der Ständer sehr fragil und die Aufnahme mit den Pins unter der Gabel ist auch nicht sonderlich überzeugend. Für einen Radwechsel vorne reicht es, ist aber mit sehr viel Vorsicht zu genießen.

Preislich liegt der Ständer häufig um die 25€ oder 30€, somit ist das hier in meinen Augen zwar kein Deal, dennoch kann ich den Ständer für diesen Preis vollkommen empfehlen. Für vorne würde ich jedoch einen Lenkkopf-Montageständer kaufen. Diese gibt es schon für ~50€ und somit kommt man auf einen Gesamtpreis von 80€, kann das Motorrad dafür aber auch komplett und absolut stabil aufbocken. Sollte das Mopped nämlich mal versehentlich kippen weil der Ständer vorne nicht gehalten hat, so wird das wohl deutlich teurer als ein zweiter Lenkkopf-Montageständer.
Bearbeitet von: "onek24" 30. Jul
onek2430.07.2019 19:54

Ist ja auch nicht für Autos.Zudem ist der Proworks eher für hinten g …Ist ja auch nicht für Autos.Zudem ist der Proworks eher für hinten geeignet, 160kg hinten + ein Ständer vorne machen zusammen ~320kg freigegebenes Traggewicht. Reicht vielleicht für manche Harley Davidson nicht, aber sonst


Hinweis: Dieser Montageständer kann für Motorräder von bis zu 250 kg verwendet werden.
Targus8730.07.2019 20:13

Hinweis: Dieser Montageständer kann für Motorräder von bis zu 250 kg ve …Hinweis: Dieser Montageständer kann für Motorräder von bis zu 250 kg verwendet werden.


Steht ja auch in der Dealbeschreibung, also nicht nötig das nochmal zu erwähnen
onek2430.07.2019 19:54

Ist ja auch nicht für Autos.Zudem ist der Proworks eher für hinten g …Ist ja auch nicht für Autos.Zudem ist der Proworks eher für hinten geeignet, 160kg hinten + ein Ständer vorne machen zusammen ~320kg freigegebenes Traggewicht. Reicht vielleicht für manche Harley Davidson nicht, aber sonst


Vielleicht liegt‘s am eigenen Gewicht. Da kann’s scho mal eng werden.
Somberland30.07.2019 19:58

Taugt der was so im Vergleich zu dem von Polo für 20€?


Der Polo ist super zu dem Preis, habe ihn auch. Aber leider taugt er wohl nicht für vorn.

Verwendet NEW10 als Code 10% Rabatt
onek2430.07.2019 20:16

Steht ja auch in der Dealbeschreibung, also nicht nötig das nochmal zu …Steht ja auch in der Dealbeschreibung, also nicht nötig das nochmal zu erwähnen


Offenbar schon, weil ja manche einfach 2x160KG rechnen....
Targus8730.07.2019 21:24

Offenbar schon, weil ja manche einfach 2x160KG rechnen....


Ja weil sich die "Bis zu 250Kg" auf nur einen Montageständer bezieht. Da steht nicht umsonst "dieser Montageständer" und nicht "diese Montageständer". Wenn du 2 Montageständer verwendest und beide für 160 Kg ausgelegt sind, dann kannst du 320Kg (Rechenweg: 2 mal 160) nutzen.
Wenn ein Wagenheber 2 Tonnen heben kann und du 4 Stück verwendest, dann heißt es nicht das einer auf einmal nur noch 500 Kg heben kann.
Das ist halt der Unterschied zwischen:
Tragegewicht und "Motorräder bis x kg".
Letzteres wird so gewählt, das man weder vorne noch hinten bei den meisten Motorrädern über das Tragegewicht geht. Ergo wenn du nur vorne aufbockst, der Wagenheber nicht mehr als 160kg trägt, genau das gleiche auch für hinten.
Bearbeitet von: "onek24" 30. Jul
Wenn sich der Schwerpunkt der Maschine exakt auf beide Räder gleichmäßig verteilt, kann ein Paar bis 320kg belastet Werden. Weil das nicht immer gegeben ist schreibt der Hersteller 250kg.
Bei mir kostet der Ständer irgendwie 30 - 10% Euro? (=27 Euro)
Mach ich was falsch oder ist der Preis hoch gegangen?
Bearbeitet von: "jagurt" 31. Jul
jagurt31.07.2019 08:26

Bei mir kostet der Ständer irgendwie 30 - 10% Euro? (=27 Euro)Mach ich was …Bei mir kostet der Ständer irgendwie 30 - 10% Euro? (=27 Euro)Mach ich was falsch oder ist der Preis hoch gegangen?


Wieso hochgegangen, oben steht doch 33,94€ (incl.VSK) Und wenn der NEW10 verwendet wird kommt man auf 30,94€
Bearbeitet von: "kneppl" 31. Jul
Jetzt mal abgesehen von Qualität und was auch immer. Auf eBay gibts auch schon derartige Ständer ab 25€ und die hätten den Vorteil, daß man dank anderer Aufnahme theoretisch auch die Möglichkeit haben sollte das Vorderrad auszubauen. Bei diesem hier würde das eher schwierig werden da die Aufnahmen an der Vorderachse angreifen. Die der eBay Modelle greifen dagegen unter die Gabelholme. Wenns nur ums Aufbocken zum Überwintern geht macht man mit dem hier sicher nichts verkehrt.
kneppl31.07.2019 13:58

Wieso hochgegangen, oben steht doch 33,94€ (incl.VSK) Und wenn der NEW10 v …Wieso hochgegangen, oben steht doch 33,94€ (incl.VSK) Und wenn der NEW10 verwendet wird kommt man auf 30,94€


Bin von dem folgenden Satz ausgegangen:
"Momentan gibt es den Proworks 2 in 1 Motorrad-Montageständer bei XL MOTO für 24,99€ zzgl. Versandkosten."
jagurt31.07.2019 14:15

Bin von dem folgenden Satz ausgegangen: "Momentan gibt es den Proworks 2 …Bin von dem folgenden Satz ausgegangen: "Momentan gibt es den Proworks 2 in 1 Motorrad-Montageständer bei XL MOTO für 24,99€ zzgl. Versandkosten."


Stimmt, der Satz wäre somit schon mal falsch!
Aber wer liest schon die Dealbeschreibung
@baba_51 was ist denn da passiert?
Bearbeitet von: "kneppl" 31. Jul
onek2430.07.2019 20:04

Meine Erfahrung mit dem Montageständer nach einigen Reparaturen an einer …Meine Erfahrung mit dem Montageständer nach einigen Reparaturen an einer Sporttourer:Für Hinten ist der Ständer einwandfrei geeignet, entweder durch die L-Stücke oder auch mit Bobbin-Aufnahme. Der Ständer steht stabil und ich konnte damit auch ein Ritzel wechseln, bei dem ich auf dem Mopped stand und auf die Hinterradbremse gedrückt habe, während ich die Ritzelmutter lösen wollte. Somit konnte der Ständer zusätzlich zum Motorradgewicht auch noch +80Kg problemlos halten und hat sich weder verformt noch nachgegeben. Für Vorne ist der Ständer bei meiner Maschine nicht wirklich geeignet. Durch die schmalere Breite steht der Ständer sehr fragil und die Aufnahme mit den Pins unter der Gabel ist auch nicht sonderlich überzeugend. Für einen Radwechsel vorne reicht es, ist aber mit sehr viel Vorsicht zu genießen. Preislich liegt der Ständer häufig um die 25€ oder 30€, somit ist das hier in meinen Augen zwar kein Deal, dennoch kann ich den Ständer für diesen Preis vollkommen empfehlen. Für vorne würde ich jedoch einen Lenkkopf-Montageständer kaufen. Diese gibt es schon für ~50€ und somit kommt man auf einen Gesamtpreis von 80€, kann das Motorrad dafür aber auch komplett und absolut stabil aufbocken. Sollte das Mopped nämlich mal versehentlich kippen weil der Ständer vorne nicht gehalten hat, so wird das wohl deutlich teurer als ein zweiter Lenkkopf-Montageständer.


Lenkkopfaufnahme wäre auch meine erste Wahl. Wie baut man mit diesem hier das Vorderrad aus. Greift der nicht unter die Achse?
Und die müsste ja schon raus sein ehe man das Rad raus bekommt, oder nicht?
kneppl31.07.2019 14:36

Lenkkopfaufnahme wäre auch meine erste Wahl. Wie baut man mit diesem hier …Lenkkopfaufnahme wäre auch meine erste Wahl. Wie baut man mit diesem hier das Vorderrad aus. Greift der nicht unter die Achse?Und die müsste ja schon raus sein ehe man das Rad raus bekommt, oder nicht?


Der greift nicht unter die Achse sondern unter beide Tauchrohre. Zumindest bei mir ist unter den Tauchrohren eine Art Bohrung in die dann die Pins vom Montageständer greifen. Steckachse würde ja nicht gehen, da hier die Bremsen und die Distanzhülsen stören. Zudem könnte man dann die Achse und auch somit das Vorderrad nicht ausbauen.
Da der Ständer für die Vorderachse aber auch sehr schmal ist, ist es sehr fragil. Für vorne empfehle ich (aus eigener Erfahrung) um Schäden zu vermeiden und Geld zu sparen noch zusätzlich einen Lenkkopf-Montageständer zu kaufen.
Bearbeitet von: "onek24" 31. Jul
onek2431.07.2019 14:44

Der greift nicht unter die Achse sondern unter beide Tauchrohre. Zumindest …Der greift nicht unter die Achse sondern unter beide Tauchrohre. Zumindest bei mir ist unter den Tauchrohren eine Art Bohrung in die dann die Pins vom Montageständer greifen. Steckachse würde ja nicht gehen, da hier die Bremsen und die Distanzhülsen stören. Zudem könnte man dann die Achse und auch somit das Vorderrad nicht ausbauen. Da der Ständer für die Vorderachse aber auch sehr schmal ist, ist es sehr fragil. Für vorne empfehle ich (aus eigener Erfahrung) um Schäden zu vermeiden und Geld zu sparen noch zusätzlich einen Lenkkopf-Montageständer zu kaufen.


Ok, die Löcher für die Pins hat meine nicht, deshalb war ich von diesem Bild ausgegangen.
22468743-Ng6Ga.jpg
kneppl31.07.2019 14:56

Ok, die Löcher für die Pins hat meine nicht, deshalb war ich von diesem B …Ok, die Löcher für die Pins hat meine nicht, deshalb war ich von diesem Bild ausgegangen.[Bild]


Ich nutze diese Aufnahme für die Bobbins hinten. Bei mir könnte ich so die Achse nicht ausbauen und wüsste auch nicht wofür die Pins sonst wären. Deshalb direkt Lenkkopf. dann stellt sich die frage erst nicht
onek2431.07.2019 15:03

Ich nutze diese Aufnahme für die Bobbins hinten. Bei mir könnte ich so die …Ich nutze diese Aufnahme für die Bobbins hinten. Bei mir könnte ich so die Achse nicht ausbauen und wüsste auch nicht wofür die Pins sonst wären. Deshalb direkt Lenkkopf. dann stellt sich die frage erst nicht


Nee, könnte ich so auch nicht, darum die Frage.
Die Pins wären für mich nutzlos. Und wer den hier für Vorne verwendet sollte zumindest gleichzeitig hinten auch noch aufbocken sonst wirds wirklich zu wackelig. Also wenn dann gleich zwei der Ständer oder besser noch den von Polo fürn Zwani für Hinten.
Bearbeitet von: "kneppl" 31. Jul
Gibt es auch Ständer zum sicheren parken hinterm Auto in der Garage zb. Oder einfach auf die stürze von bike lehnen
Kann Die Dinger leider nicht empfehlen. Habe 4 Stück für 2 Motorräder gekauft (zu einem besseren Kurs als in diesem Deal). Verarbeitung eher mau (Löcher teilweise schräg gebohrt, Lack in den Öffnungen), wackelig, Schrauben schwergängig und zu klein, eine Schraube war ohne Gewinde dabei (langwierige Reklamation, aber dann sehr faire Abwicklung zu meinen Gunsten), schlechte Hebelwirkung, teilweise Lackschäden bzw. -fehler.
Als Fronständer kaum zu gebrauchen, insbesondere mit Radialbremsen bzw.
Achsschrauben. Zu kippelig.
Ich habe sie nach einer Weile auf Empfehlung und nach Sichtung bei einem befreundeten Biker gegen Ständer von Motea getauscht. Kein Vergleich!
Für n kleines Motorrad wie ne 125er, SuMo, oder ein eh schon lädiertes, altes Motorrad sicher ne günstige Möglichkeit für Montagen oder die schnelle Reinigung von Felge und Kette. Aber für schwere und neue Maschinen zu riskant bzw. unbrauchbar.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text