Yamaha R-N803D Netzwerk-Receiver silber
280°Abgelaufen

Yamaha R-N803D Netzwerk-Receiver silber

672€749€-10%Media@Home Angebote
7
eingestellt am 25. Mär
Top Stereo Receiver mit Einmessystem!

Dank des renommierten DAC SABRE 9006AS von ESS Technology bietet der R-N803D eine Wandlung mit 192
kHz bei 24 Bit und einen überragenden Signal-Rausch-Abstand.

Dieses Modell führt die Tradition schlichten und edlen Designs fort, für das Yamaha HiFi bekannt ist.
Der R-N803D ist mit Bluetooth® ausgestattet, um Ihnen problemlose drahtlose Wiedergabe von Smartphones und anderen Geräten zu ermöglichen.
Sie haben die volle Kontrolle in der Hand mit der kostenlosen MusicCast CONTROLLER App.

Der R-N803D unterstützt zahlreiche beliebte Streaming-Dienste, darunter das weit verbreitete Spotify sowie die wegweisenden neuen Alternativen Tidal und Deezer.
DAB und DAB+ sind digitale Audio-Rundfunkformate, die eine große Auswahl an Radiosendern in exzellenter Qualität bieten.

Silber
Zusätzliche Info
Media@Home Angebote

Gruppen

7 Kommentare
Besitze den Receiver in der Kombination mit zwei Dali Opticon 6, kann bis jetzt nur positives berichten. sehr guter Klang, Recht ausgewogen wobei die Stärken des Receivers in den Höhen liegen - insgesamt sehr analytisch.

Das Einmess-System funktioniert sehr gut. War selbst sehr überrascht das es so einen großen Unterschied macht. Der Klang wirkt insgesamt 'direkter' und ausgewogener. Hebt insgesamt den unteren Bassbereich und entwickelt dadurch eine deutliche Wärme.

(Der Receiver hört sich ohne Einmessung relativ flach an - sollte daher Pflicht sein die Einmessung immer anzulassen. Puristen können hin und herschalten gibt ein extra Button dafür)

Diee Loudnessfunktion ist auch sehr praktisch und nicht zu Vergessen sie die MusicCast Multiroom Fähigkeit (Meiner Meinung nach das beste Multiroom System auf dem Markt ).

HDMI kann man getrost verzichten, für den Sound einfach per Toslink oder Koaxialkabel anbinden. Der Rest ist über das Displaypanel einfach zu konfigurieren. Warum man auf HDMI verzichten kann/sollte? Ganz einfach: Durch das Einsparen von den HDMI-Schnittstellen/-Komponente wird in höherwertigeren Komponenten investiert was indirekt für einen besseren Klang und längeren Langlebigkeit des Stereo-Receiver sorgt. Weniger technischer Krimskrams = weniger Möglichkeiten das was ausfällt (ich sage nur Autos mit gaaaanz vielen elektrotechnischen Komponenten... )

Ach und für die Audiophilen unter euch - es gibt aktuell das 180-Tage Tidal umsonst Deal., Kann der Stereo-Receiver ja auch
Bearbeitet von: "breakshift" 25. Mär
Den oder der TX 8270.
Der TX liegt bei 550€.
Bearbeitet von: "NicoTBM" 25. Mär
Super! Hatte schon längere Zeit auf ein Angebot gewartet!
auf hdmi kann man verzichten aber praktisch die loudness funktion
darüber muss man sogar geteilter meinung sein, schließlich teilst du uns nur deine bscheidene persönliche meinung mit
Ich habe das Gerät in schwarz seit ca. 14 Tagen. 530 Euro mit allen Papieren/Rechnung/OVP aus den Kleinanzeigen.
Ich war/bin eigentlich auf der Suche nach einem Musical Fidelity M3 oder M6.
Habe als Lautsprecher Magnat Quantum 759.
Beim Klang reicht es für den Yamaha nicht nach ganz oben. Das Einmess-System ist einfach genial !!!!
Dadurch und die vielfältigen Möglichkeiten wie DAB/UKW/Internetradio/Streaming überzeugt das Gerät dann doch.
Wenn man nicht CD hört kann man das Klangpotenzial der Lautsprecher eh nicht ausschöpfen.
Bei Stereoplay gab es einen sehr guten Test und er gewann auch gegen den Onkyo.
Würde ich wieder kaufen und als zweites Gerät hole ich mir noch einen M3.
Wieso ist bei den Dingern nicht ein größeres Display drin,bitte Led 7zoll Touchscreen und abnehmbar um es als Fernbedienung zu benutzen,danke
NicoTBM25. Mär

auf hdmi kann man verzichten aber praktisch die loudness funktion auf hdmi kann man verzichten aber praktisch die loudness funktion darüber muss man sogar geteilter meinung sein, schließlich teilst du uns nur deine bscheidene persönliche meinung mit

Du kannst uns ja gerne deine bescheidene persönliche Meinung erläutern wenn du geteilter Meinung bist
Ich sehe keinen weiteren Nutzwert an HDMI an einem Stereo-Receiver, außer das man eine nette Oberfläche für Settingeinstellungen hätte. Jedes hochwertige Gerät mit HDMI-Schnittstelle hat Koaxial oder Toslink (was deutlich bessere Signale an den Receiver übermittelt als HDMI es je könnte )
Wer Surround betreiben möchte oder allgemein HDMI, der kann sich doch gleich einen AVR holen. Davon ist der Markt ja aktuell sowieso überschwämmt. Und was gibt es denn an Loudness auszusetzen?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text