Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Yamaha RX-A1070 Schwarz , 7x170W, 7.2 , Dolby Atmos
563° Abgelaufen

Yamaha RX-A1070 Schwarz , 7x170W, 7.2 , Dolby Atmos

888€1.089€-18% Kostenlos KostenlosSound Brothers Angebote
42
eingestellt am 13. Mai

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Hier was für unsere Yamaha Freunde .
Preisvergleich schwierig, da Auslaufmodell,
der 1080 fängt bei 1268€ im Moment an und ich glaub den gab es auch schon für 1111€.

Highend 7.2-Kanal Modell mit unglaublicher Audio-Funktionalität und umfangreicher Video-Funktionalität.

  • Dolby Atmos und DTS-X Wiedergabe mit CINEMA DSP HD3
  • CINEMA DSP HD3 mit hinterer VPS (Virtual Presence Speaker)
  • Das neue CINEMA DSP Programm: Enhanced
  • AVENTAGE AV-Receiver: Entwickelt um das höchste Maß an Audioleistung zu erreichen
  • Das Frontpanel aus Aluminium bietet visuelle und akustische Vorteile
  • Anti Resonance Technology (A.R.T) Wedge garantiert eine überragende Klangqualität dank Vibrationsdämpfung
  • Fortschrittlich designte Füße erhöhen die Widerstandsfähigkeit und Vibrationsfestigkeit
  • Symmetrisches Endstufenlayout, H-förmiger Querträgerrahmen und starres Chassis mit zusätzlichen Bodenrahmen
  • Professionelle, digitale Audioqualität dank ESS DAC
  • MusicCast für ein Hörvergnügen in jedem Raum
  • Kraftvoller 7 Kanal Surround Sound
  • --- 110 W / Kanal (8 Ohm, -20 kHz, 0,06% THD, 2 Kanal angesteuert)
  • --- 165 W / Kanal (8 Ohm, 1 kHz, 10% THD, 1 Kanal angesteuert)
  • --- 170 W / Kanal (4 Ohm, 1kHz, 0,9% THD, 1 Kanal angesteuert)
  • Integriertes WLAN und Wireless Direct Kompatibel
  • Bluetooth® für kabelloses Musik-Streaming und Compressed Music Enhancer für Bluetooth
  • AirPlay®, Spotify®*, Pandora®*, Tidal*, Deezer*, Qobuz*, JUKE* Musik-Streaming-Dienste
  • * Musik Service-Verfügbarkeit variiert je nach Region
  • DAB/DAB+ Radio für hochwertiges Digitalradio
  • DSD 2.8 MHz / 5.6 MHz, FLAC / WAV / AIFF 192 kHz / 24bit, Apple Lossless 96 kHz / 24-bit Wiedergabe
  • High Resolution Music Enhancer für eine höhere Musikqualität des Original Inhalts
  • HDMI® (8 in / 2 out) mit voller 4K Ultra HD Unterstützung (4K / 60p [4:4:4]), HDR Video inklusive Dolby Vision und BT.2020 Farbraum Durchleitung
  • HDMI und digitaler USB Anschluss an der Gerätefront
  • YPAO-R.S.C Klangoptimierung mit hochpräziser 64-bit EQ-Berechnung und Winkeleinmessung
  • YPAO Volume für einen natürlichen Klang auch bei niedriger Lautstärke
  • HDMI Zonensteuerung erlaubt verschiedene HD Audio/Video Quellenwiedergabe in unterschiedlichen Räumen
  • Abnehmbares AC Stromkabel zur einfachen Installation
Zusätzliche Info
Sound Brothers Angebote

Gruppen

Beste Kommentare
Menno, warum gibt es den A2080 nicht zu nem guten Kurs
42 Kommentare
Sehr zu empfehlen...hab ihn mir letztes Jahr auch zu dem Preis geholt und bin noch immer super zufrieden.
Menno, warum gibt es den A2080 nicht zu nem guten Kurs
Der Gerät. Hat einer von euch euch ein 7.2 System am laufen? Mich würde mal interessieren ob jemand in einem normalen Wohnzimmer ein 7.2 System hat und wie das aufgebaut ist. Irgendwie bringe ich das so gar nicht unter, denke ich. Aktuell ein 5.1 und ich wusste nicht wie ich die zusätzlichen 2 Lautsprecher unterbringe, wegen Fenster bzw auf der anderen Seite ein Schrank. Auch die Kabel sind da echt problematisch. Daher bin ich einfach mal neugierig ob und wie ihr das umgesetzt habt.
Habe den letztes Jahr zum gleichen Preis bei SG-Akustik geschossen. Ein tolles Gerät. Absolute Kaufempfehlung.
Bestimmt gut das Teil aber 900€ ausgeben und danm kein 7.2.4 Atmos ist irgendwie wie Porsche kaufen um 70 zu fahren...

Ersparnis ist aber gut
Schade suche einen 1080 oder 2080. Aber top Preis
epikom13.05.2020 20:41

Schade suche einen 1080 oder 2080. Aber top Preis


den 2080 habe ich auch schon ins Augegefasst aber preis recht stabil. Alternativ finde ich den Pioneer SC- Lx 901 auch interessant.
Bruchi13.05.2020 20:45

den 2080 habe ich auch schon ins Augegefasst aber preis recht stabil. … den 2080 habe ich auch schon ins Augegefasst aber preis recht stabil. Alternativ finde ich den Pioneer SC- Lx 901 auch interessant.


Habe leider mit Pioneer, seit dem sie zu Onkyo gehören schlechte Erfahrungen gemacht. Den Marantz sr7012 habe ich noch im Auge
Bearbeitet von: "epikom" 13. Mai
Bruchi13.05.2020 20:45

den 2080 habe ich auch schon ins Augegefasst aber preis recht stabil. … den 2080 habe ich auch schon ins Augegefasst aber preis recht stabil. Alternativ finde ich den Pioneer SC- Lx 901 auch interessant.


Habe schon lange den LX71 in Betrieb und der läuft. Aber auch noch vor der Fusion gewesen. So auch zufrieden aber es ist inzwischen der Wunsch nach was neuem da.
Denon scheint ja auch nicht ohne Probleme zuhaben sein. Daher vllt Yamaha 2080/3080 eine gute Alternative
epikom13.05.2020 20:50

Habe leider mit Pioneer, seit dem sie zu Onkyo gehören schlechte …Habe leider mit Pioneer, seit dem sie zu Onkyo gehören schlechte Erfahrungen gemacht. Den Marantz sr7012 habe ich noch im Auge


Und warum nicht gleich den Marantz SR7013?
horscht13.05.2020 20:54

Und warum nicht gleich den Marantz SR7013?



Größter Unterschied liegt wohl am Audyssey, welche bei Marantz und Denon auch im unteren Frequenzgang gut mit Raumoden umgehen können. Bei Yamahas YPAO wird häufig noch ein Antimode benötigt - zumindest wenn man sich in die Thematik einliest (HiFi Foren).
Diesen hier oder den Denon X3600h? Gibts da irgendwie Pro/Contra?

Liest sich jedenfalls auch gut dieser hier und habe aktuell auch einen Yamaha im Einsatz aber zwecks Aufrüstung auf 4k und neue Anlage muss ein neues Gerät her..
epikom13.05.2020 20:41

Schade suche einen 1080 oder 2080. Aber top Preis


Ich hab den 1080 und hätte jetzt lieber weniger bezahlt für einen 1070... das Surround AI von Yamaha ist absolut nichts für mich, viel zu oft interpretiert die AI die Szene falsch, vor allem bei Übergängen Musik/Stimmen.
floomat13.05.2020 21:11

Diesen hier oder den Denon X3600h? Gibts da irgendwie Pro/Contra?Liest …Diesen hier oder den Denon X3600h? Gibts da irgendwie Pro/Contra?Liest sich jedenfalls auch gut dieser hier und habe aktuell auch einen Yamaha im Einsatz aber zwecks Aufrüstung auf 4k und neue Anlage muss ein neues Gerät her..


Das Einmesssystem des 3600 finden viele besser, der hier hat eine bessere Verarbeitung. Gibt noch andere Unterschiede, musst halt vergleichen...
Den 2070 gibt es übrigens für 200€ mehr.
mrstefan13.05.2020 20:17

Der Gerät. Hat einer von euch euch ein 7.2 System am laufen? Mich würde m …Der Gerät. Hat einer von euch euch ein 7.2 System am laufen? Mich würde mal interessieren ob jemand in einem normalen Wohnzimmer ein 7.2 System hat und wie das aufgebaut ist. Irgendwie bringe ich das so gar nicht unter, denke ich. Aktuell ein 5.1 und ich wusste nicht wie ich die zusätzlichen 2 Lautsprecher unterbringe, wegen Fenster bzw auf der anderen Seite ein Schrank. Auch die Kabel sind da echt problematisch. Daher bin ich einfach mal neugierig ob und wie ihr das umgesetzt habt.


Ich hab ein 7.2, aber nicht im Wohnzimmer. Wenn Du nach hinten nicht wirklich Luft hast, dann lass es lieber. Besser ein gut eingestelltes 5.2, als ein schlechtes 7.2! Dann lieber zwei Front highs ergänzend zum 5.2. Oder top middle für Atmos.
Hypertrope13.05.2020 22:16

Das Einmesssystem des 3600 finden viele besser, der hier hat eine bessere …Das Einmesssystem des 3600 finden viele besser, der hier hat eine bessere Verarbeitung. Gibt noch andere Unterschiede, musst halt vergleichen...



Soweit kam ich auch mit meiner Recherche, aber die Verarbeitung ist mir fast schon "egal" sofern die Klang und Bildqualität und die der Anschlüsse und Verteilung dieser besser ist. Der Denon sieht meines Erachtens nach deutlich aufgeräumter aus, der Yamaha halt irgendwie schicker. Im Endeffekt geht es mir aber nur um die erbrachte Leistung. 9.2 wird hier so oder so schwierig, also die Aufrüstbarkeit als Pluspunkt eher bedingt. Das Einmessystem ist aber anscheinend wirklich gegenüber YPAO überlegen und bügelt einiges aus. Nun finde ich leider keine Tests über die Klangqualitätsunterschiede und hatte gehofft hier jemanden zu finden der sich etwas auskennt...
floomat13.05.2020 23:17

Soweit kam ich auch mit meiner Recherche, aber die Verarbeitung ist mir …Soweit kam ich auch mit meiner Recherche, aber die Verarbeitung ist mir fast schon "egal" sofern die Klang und Bildqualität und die der Anschlüsse und Verteilung dieser besser ist. Der Denon sieht meines Erachtens nach deutlich aufgeräumter aus, der Yamaha halt irgendwie schicker. Im Endeffekt geht es mir aber nur um die erbrachte Leistung. 9.2 wird hier so oder so schwierig, also die Aufrüstbarkeit als Pluspunkt eher bedingt. Das Einmessystem ist aber anscheinend wirklich gegenüber YPAO überlegen und bügelt einiges aus. Nun finde ich leider keine Tests über die Klangqualitätsunterschiede und hatte gehofft hier jemanden zu finden der sich etwas auskennt...


Es gibt keinen Verstärkerklang. Das sagen zumindest die Experten aus dem HiFi Forum, die sich seit Jahrzehnten mit der Materie beschäftigen und (wie ich finde) die Leute im Forum sehr gut beraten. Dinge die den Klang beeinflussen (Reihenfolge beachten):
- Lautsprecher
- Raum (Dämpfung, bzw. glatte Oberflächen, etc.)
- Der gewählte Modus (pure direct, oder eben irgendwas anders abgestimmtes)
- Das Einmesssystem
- Deine Psyche (ich habe 500€ für ein Kabel ausgegeben, also muss es besser klingen!)
- Dein Aszendent und die Mondphase
- Verstärkerklang

Lautsprechertests wie AreaDVD & co. sind ein Witz. Bitte lies sowas nicht. Das ist nichts anderes als Werbung.
Bearbeitet von: "Hypertrope" 13. Mai
MMeirolas13.05.2020 20:28

Bestimmt gut das Teil aber 900€ ausgeben und danm kein 7.2.4 Atmos ist i …Bestimmt gut das Teil aber 900€ ausgeben und danm kein 7.2.4 Atmos ist irgendwie wie Porsche kaufen um 70 zu fahren...Ersparnis ist aber gut



Dann zeig mir mal (neue) 7.2.4. AV-Receiver für um die 900 Euro - such ich nämlich selbst.
MickeyKnox14.05.2020 00:07

Dann zeig mir mal (neue) 7.2.4. AV-Receiver für um die 900 Euro - such ich …Dann zeig mir mal (neue) 7.2.4. AV-Receiver für um die 900 Euro - such ich nämlich selbst.


Hab nicht gesagt dass es sowas gibt, nur dass ich es gerne hätte
Bearbeitet von: "MMeirolas" 14. Mai
MMeirolas14.05.2020 00:10

Hab nicht gesagt dass es sowas gibt, nur dass ich es gerne hätte



Dann macht deine ganze Aussage keinen Sinn ...
MickeyKnox14.05.2020 00:13

Dann macht deine ganze Aussage keinen Sinn ...


Doch, weil ich persönlich nie soviel Geld für einen Receiver ausgeben würde wenn es alles bietet.

Wiederhole: "ich"
Fairer Preis für einen top Yamaha Receiver. Alles unterhalb der A1xxx-Reihe ist aber auch nur so la la verarbeitet und max. für Einsteiger 5.1. Brüllwürfel-Sets tauglich.

Hoffe, dass sich die Leute, die den RX-A1070 oder höher kaufen auch ein Lautsprecher-Set für 3-4 fache hinstellen, ansonsten lieber nen kleineren Receiver und mehr Geld in die Boxen stecken.
Hypertrope13.05.2020 23:25

Es gibt keinen Verstärkerklang.


Richtig. Und auch Wattzahlen sind für die meisten praktischen Zwecke (für Normalos, die nicht voll aufdrehen) irrelevant.

Deshalb haben Receiver in dieser Preisklasse immer einen etwas komischen Beigeschmack. Die meisten Features sind sinnlos (Streaming-Dienste? Das kann auch ein 10€ Pi Zero. DSD? Ist eh nur für Audiophools!)

Also für was zahle ich dann so viel Geld? Für ein etwas besseres Einmesssystem fast einen Taui hinlegen zu müssen ist halt bitter.
MickeyKnox14.05.2020 00:07

Dann zeig mir mal (neue) 7.2.4. AV-Receiver für um die 900 Euro - such ich …Dann zeig mir mal (neue) 7.2.4. AV-Receiver für um die 900 Euro - such ich nämlich selbst.


Der Pioneer vsx lx504 könnte es mit einem weiteren Stereo Verstärker. Der kostet gerade um die 900€. Der Marantz SR6014 kann es auch mit nem weiteren Verstärker. Einen nativen 11.2 ohne einen weiteren Verstärker bekommst eigentlich nicht unter 1k
Nighting13.05.2020 21:06

Größter Unterschied liegt wohl am Audyssey, welche bei Marantz und Denon a …Größter Unterschied liegt wohl am Audyssey, welche bei Marantz und Denon auch im unteren Frequenzgang gut mit Raumoden umgehen können. Bei Yamahas YPAO wird häufig noch ein Antimode benötigt - zumindest wenn man sich in die Thematik einliest (HiFi Foren).


Richtig! Den Rest des Frequenzgang macht YPAO aber IMHO deutlich besser. Thema Verstärkerklang. Ich würde es konkretisieren und sagen: es gibt keinen Endstufenklang (bei Transitor-Endstufen), aber der AMP ist mehr als nur die Endstufe. Da sind noch diverse Filter und Sound mods in der Vorstufe und vor allem die DSPs. Gerade der DSP und die Einmessung macht den Unterschied, so das sich ein Yamaha AVR (mit aktiviertem DSP) anders anhören wird als ein Denon/Marantz oder Pioneer/Onkyo in der Praxis und in ein und demselben Raum und den selben LS. Die Unterschiede können durchaus gravierend sein. Was einem besser mundet ist dann Geschmackssache
Zudem ist das Thema ist hoch umstritten.
Bearbeitet von: "baweng" 14. Mai
rittla13.05.2020 23:08

Ich hab ein 7.2, aber nicht im Wohnzimmer. Wenn Du nach hinten nicht …Ich hab ein 7.2, aber nicht im Wohnzimmer. Wenn Du nach hinten nicht wirklich Luft hast, dann lass es lieber. Besser ein gut eingestelltes 5.2, als ein schlechtes 7.2! Dann lieber zwei Front highs ergänzend zum 5.2. Oder top middle für Atmos.


Super Idee, muss mir mal ansehen. Danke
Mir wurde übrigens im HiFi Forum, auf der Suche nach einem STEREO Verstärker, zu diesem hier geraten. Habe mich dann etwas eingelesen und wie es scheint, sind die Produktionskosten für die zusätzlichen Anschlüsse für mehr Lautsprecher etc. zu vernachlässigen und bei den Komponenten, auf die es ankommt (Netzteil z.B.) stehen gute AVR den Stereo-Geräten in nichts nach.

In vielen Fällen kann (oder manchmal SOLLTE) man also scheinbar auch für Stereo zu so einem Gerät greifen. Ich selbst habe im Heimkino schon 5.1 und suche nun nur etwas hochwertiges für 2.0 im Wohnzimmer und werde wohl den hier kaufen, da ich HDMI nutzen möchte und beim gleichen Preis bei einem reinen Stereo-Verstärker nur Nachteile hätte bzw. weniger fürs Geld bekommen würde.

Vielleicht für den einen oder anderen interessant:
av-wiki.de/ver…ker
Blöd nur, dass das Internet-Radio vTuner bei Yamaha nicht mehr funktioniert bzw. mtl. Gebühren anfallen.

de.yamaha.com/de/…tml
baweng14.05.2020 08:48

Richtig! Den Rest des Frequenzgang macht YPAO aber IMHO deutlich besser. …Richtig! Den Rest des Frequenzgang macht YPAO aber IMHO deutlich besser. Thema Verstärkerklang. Ich würde es konkretisieren und sagen: es gibt keinen Endstufenklang (bei Transitor-Endstufen), aber der AMP ist mehr als nur die Endstufe. Da sind noch diverse Filter und Sound mods in der Vorstufe und vor allem die DSPs. Gerade der DSP und die Einmessung macht den Unterschied, so das sich ein Yamaha AVR (mit aktiviertem DSP) anders anhören wird als ein Denon/Marantz oder Pioneer/Onkyo in der Praxis und in ein und demselben Raum und den selben LS. Die Unterschiede können durchaus gravierend sein. Was einem besser mundet ist dann Geschmackssache Zudem ist das Thema ist hoch umstritten.


Korrekt. Verstärker als Ganzes gesehen haben definitiv einen anderen Klang. Bin damals von einem Yamaha V365 (200€) auf einen Yamaha 3060 gewechselt und der Klangunterschied, selbst im Stereobetrieb, war enorm. Aufgefallen ist mir besonders auch die bessere Separation der Kanäle sowie die Abbildung der Bühne. Zum Thema Leistung kommt es stark drauf an ob man Subwoofer zur Entlastung verwendet. Ich hatte den 3060 des Öfteren bei Peaks und hoher Lautstärke in die Schutzschaltung gefahren. Seit dem Betrieb mit zwei zusätzlichen subwoofer zur Entlastung der Endstufen nun kein Thema mehr.
Yourname14.05.2020 14:07

Korrekt. Verstärker als Ganzes gesehen haben definitiv einen anderen …Korrekt. Verstärker als Ganzes gesehen haben definitiv einen anderen Klang. Bin damals von einem Yamaha V365 (200€) auf einen Yamaha 3060 gewechselt und der Klangunterschied, selbst im Stereobetrieb, war enorm. Aufgefallen ist mir besonders auch die bessere Separation der Kanäle sowie die Abbildung der Bühne. Zum Thema Leistung kommt es stark drauf an ob man Subwoofer zur Entlastung verwendet. Ich hatte den 3060 des Öfteren bei Peaks und hoher Lautstärke in die Schutzschaltung gefahren. Seit dem Betrieb mit zwei zusätzlichen subwoofer zur Entlastung der Endstufen nun kein Thema mehr.


Zum Vergleich V365 / 3060:
Mit dem selben System eingesessen und dann im Blindtest bei gleicher Lautstärke hin und her getestet? Scheinbar nicht, dann dann wärst du zu dem Ergebnis gekommen, dass es keinen/kaum Unterschied macht.

Meistens läuft es eben so: Man kauft sich ein neues teures Gerät, stöpselt das alte ab, neues ran, hört sich Musik an usw. überlegt, wie es im Vergleich zum alten nun klingt und die Psyche tut dann den Rest. Man hat ja gerade in etwas neues investiert, was ganz toll sein soll. Aber läuft das neue Gerät denn nun im selben Sound-Modus (pure direct z.B.), selbe Lautsätke (nicht die Anzeige der Lautstärke, sondern tatsächliche DB), und mit dem selben System eingesessen? Alles so, dass ein richtiger Vergleich auch möglich ist? Meist ja nicht. Und dabei kommt dann sowas zu Stande, wie „bessere Abbildung der Bühne“. Das liest sich dann aber wie das Marketing-Geschwurbel der sogenannten „Fachteitschriften“ und der Verkäufer, die ihre Geräte an den Mann bringen wollen, hat aber nichts mehr mit einer objektiven Betrachtung und mit Fakten zu tun. Leider.
Bearbeitet von: "Hypertrope" 14. Mai
Hypertrope14.05.2020 14:26

Zum Vergleich V365 / 3060:Mit dem selben System eingesessen und dann im …Zum Vergleich V365 / 3060:Mit dem selben System eingesessen und dann im Blindtest bei gleicher Lautstärke hin und her getestet? Scheinbar nicht, dann dann wärst du zu dem Ergebnis gekommen, dass es keinen/kaum Unterschied macht.Meistens läuft es eben so: Man kauft sich ein neues teures Gerät, stöpselt das alte ab, neues ran, hört sich Musik an usw. überlegt, wie es im Vergleich zum alten nun klingt und die Psyche tut dann den Rest. Man hat ja gerade in etwas neues investiert, was ganz toll sein soll. Aber läuft das neue Gerät denn nun im selben Sound-Modus (pure direct z.B.), selbe Lautsätke (nicht die Anzeige der Lautstärke, sondern tatsächliche DB), und mit dem selben System eingesessen? Alles so, dass ein richtiger Vergleich auch möglich ist? Meist ja nicht. Und dabei kommt dann sowas zu Stande, wie „bessere Abbildung der Bühne“. Das liest sich dann aber wie das Marketing-Geschwurbel der sogenannten „Fachteitschriften“ und der Verkäufer, die ihre Geräte an den Mann bringen wollen, hat aber nichts mehr mit einer objektiven Betrachtung und mit Fakten zu tun. Leider.


Um meine Aussage noch zu ergänzen denn es kam wohl nicht ganz klar rüber: Ich meinte der Verstärker als Ganzes gesehen klinkt besser. Damit meine ich auch eben durch das bessere integrierter Einmessverfahren, die zusätzlichen Einstellungen und DSP Programme. Das sind ja gerade die Sachen die es in der Praxis ausmachen und für die Man U.a. In der Praxis den Aufpreis zahlt. Inwiefern ein Vergleich im Pure Direct Modus in der Praxis relevant sein soll kann ich nicht nachvollziehen, denke allerdings das hier kaum Unterschiede wahrnehmbar sind. Wie oben angedeutet klingen die Endstufen an sich nicht großartig anders, der Verstärkerals gesamtes Betrachtet - und darauf kommt es in der Praxis an - schon.
Bearbeitet von: "Yourname" 14. Mai
Yourname14.05.2020 14:54

Um meine Aussage noch zu ergänzen denn es kam wohl nicht ganz klar rüber: I …Um meine Aussage noch zu ergänzen denn es kam wohl nicht ganz klar rüber: Ich meinte der Verstärker als Ganzes gesehen klinkt besser. Damit meine ich auch eben durch das bessere integrierter Einmessverfahren, die zusätzlichen Einstellungen und DSP Programme. Das sind ja gerade die Sachen die es in der Praxis ausmachen und für die Man U.a. In der Praxis den Aufpreis zahlt. Inwiefern ein Vergleich im Pure Direct Modus in der Praxis relevant sein soll kann ich nicht nachvollziehen, denke allerdings das hier kaum Unterschiede wahrnehmbar sind. Wie oben angedeutet klingen die Endstufen an sich nicht großartig anders, der Verstärkerals gesamtes Betrachtet - und darauf kommt es in der Praxis an - schon.


Alles klar, das macht Sinn. Vielleicht habe ich es auch falsch interpretiert
Unterschied zum 1080?
Mit ein wenig Verhandlungsgeschick und direktem Anruf beim Fachhändler dürfte der 1080 auch um den Dreh zu bekommen sein. Der Nachfolger steht ja schon in den Startlöchern oder ist bereits im Handel - hab länger nicht mehr geschaut...
Eher werden die Preise steigen für die 80er Serie, weil die neue Yamaha Serie will ja keiner

Neue Serie ala Grundig Fine Arts
Bearbeitet von: "wasserkante13" 14. Mai
mrstefan13.05.2020 20:17

Der Gerät. Hat einer von euch euch ein 7.2 System am laufen? Mich würde m …Der Gerät. Hat einer von euch euch ein 7.2 System am laufen? Mich würde mal interessieren ob jemand in einem normalen Wohnzimmer ein 7.2 System hat und wie das aufgebaut ist. Irgendwie bringe ich das so gar nicht unter, denke ich. Aktuell ein 5.1 und ich wusste nicht wie ich die zusätzlichen 2 Lautsprecher unterbringe, wegen Fenster bzw auf der anderen Seite ein Schrank. Auch die Kabel sind da echt problematisch. Daher bin ich einfach mal neugierig ob und wie ihr das umgesetzt habt.



Ich habe "nur" ein 7.1 System am Laufen. Jedoch noch ein Subwoofer "in Reserve". Danke für die Erinnerung. Den sollte ich auch mal noch anschließen...^^
ZwenHeinzel14.05.2020 18:52

Mit ein wenig Verhandlungsgeschick und direktem Anruf beim Fachhändler …Mit ein wenig Verhandlungsgeschick und direktem Anruf beim Fachhändler dürfte der 1080 auch um den Dreh zu bekommen sein. Der Nachfolger steht ja schon in den Startlöchern oder ist bereits im Handel - hab länger nicht mehr geschaut...


Hast ein paar Quellen? Offiziell sind die Preise ja recht fest.
Virginkiller8016.05.2020 12:03

Hast ein paar Quellen? Offiziell sind die Preise ja recht fest.


Habe dir ne PM geschrieben
ZwenHeinzel16.05.2020 12:06

Habe dir ne PM geschrieben


Hey ich bin auch auf der Suche. Kannst mir nen Tipp geben wegen Preis für den 1080? Viele Grüße
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text