YAMAHA RX-V381 AV-Receiver 5.1, 100 Watt pro Kanal, Schwarz *UPDATE* [PRIME]
554°Abgelaufen

YAMAHA RX-V381 AV-Receiver 5.1, 100 Watt pro Kanal, Schwarz *UPDATE* [PRIME]

20
eingestellt am 4. Jul 2017
Update 1
ersboeserjunge hat bereits darauf hingewiesen, dass Amazon im Preis mitgezogen ist.

Heißt auch, dass Amazon PRIME Kunden besser wegkommen, da sie hier insgesamt 196€ inkl. Versand bezahlen. Einziger Nachteil: versandfertig in 1-2 Monaten

Ebenfalls bei MM wieder für 196 incl. + Versandkosten erhältlich: Der YAMAHA RX-V381 AV-Receiver (5.1 Kanäle, 100 Watt pro Kanal, Schwarz)

PVG Geizhals ab 255

Beschreibung Geizhals
Kanäle 5.1
Leistung 4Ω 100W/Kanal
Tuner UKW, MW
Audio-Decoder Dolby Digital Plus, Dolby TrueHD, DTS-HD Master Audio
Video-Anschlüsse 4x HDMI 2.0 In, 1x HDMI 2.0 Out, 4x Composite Video In, 1x Composite Video Out
Audio-Anschlüsse 3x Digital Audio In (2x koaxial, 1x optisch), 2x Stereo Line In (RCA), 1x Sub Out (RCA), AUX In (3.5mm), Kopfhörer (6.35mm)
Weitere Anschlüsse 1x USB, Bluetooth (integriert)
Einmess-System YPAO R.S.C.
Stromverbrauch 0.1W (Standby)
Abmessungen (BxHxT) 435x151x315mm
Gewicht 7.40kg
Besonderheiten 3D-Ready, 4K-Pass-Through, HDMI Pass-Through, HDCP 2.2, HDR, BT.2020, LipSync, Deep Color, x.v.Color, Frontanschlüsse (USB, AUX In, Kopfhörer)
Zusätzliche Info
Amazon AngeboteAmazon Gutscheine

Gruppen

Beste Kommentare
Avatar
GelöschterUser147763
Hab die Canton GLE 490.2 und diesen Receiver. Standlautsprecher gehen damit auch.

Ohne Begründung sind so Aussagen immer schwach.
20 Kommentare
Inhaber von Standlautsprechern sollten hierum einen Bogen machen. Für Kompaktboxen zum Fernsehen oder Filme schauen aber durchaus ok
Avatar
GelöschterUser147763
Hab die Canton GLE 490.2 und diesen Receiver. Standlautsprecher gehen damit auch.

Ohne Begründung sind so Aussagen immer schwach.
Bei mir 196,- zzgl. Versand entspricht 200,99. Oder wie kann man die Versandkosten sparen (außer Abholung Filiale)?
Verfasser
Sebast1an1. Jul 2017

Bei mir 196,- zzgl. Versand entspricht 200,99. Oder wie kann man die …Bei mir 196,- zzgl. Versand entspricht 200,99. Oder wie kann man die Versandkosten sparen (außer Abholung Filiale)?

war meines Wissens erst ohne, aber jetzt wohl mit.
dako1. Jul 2017

Inhaber von Standlautsprechern sollten hierum einen Bogen machen. Für …Inhaber von Standlautsprechern sollten hierum einen Bogen machen. Für Kompaktboxen zum Fernsehen oder Filme schauen aber durchaus ok

Warum?
psymp1. Jul 2017

Warum?

Der Receiver hat zu wenig Leistung
Amazon ist nachgezogen amazon.de/dp/…76A
auch gerade gefunden - P/L passt
Gebannt
Könnt ihr einen guten Reciever vorschlagen, mit welchem man die vorderen Lautsprecher im Bi-Amp-Betrieb betreiben kann?


GelöschterUser1477631. Jul 2017

Hab die Canton GLE 490.2 und diesen Receiver. Standlautsprecher gehen …Hab die Canton GLE 490.2 und diesen Receiver. Standlautsprecher gehen damit auch. Ohne Begründung sind so Aussagen immer schwach.


Leute ohne Ahnung dir einfach ihren Senf abgeben ist auch schwach.
Natürlich kommt aus deinem Lautsprecher Musik. Natürlich hängt der Leistungsbedarf vom Lautsprecher ab und vorallem seinem Wirkungsgrad.
Dennoch kommt aus jedem Lautsprecher Ton egal wie schwach dein Verstärker ist. Jedoch geht es um die Qualität der Töne bei gehobener Lautstärke. Und mit den möchtegern 100 Watt bei 4 ohm lässt sich halt real bei 8 ohm Lautsprechern nicht viel holen.
Semal904. Jul 2017

Könnt ihr einen guten Reciever vorschlagen, mit welchem man die vorderen …Könnt ihr einen guten Reciever vorschlagen, mit welchem man die vorderen Lautsprecher im Bi-Amp-Betrieb betreiben kann?



av-wiki.de/bi-…ing

Welchen Vorteil erhoffst du dir durch Bi-Amping?
dako1. Jul 2017

Inhaber von Standlautsprechern sollten hierum einen Bogen machen. Für …Inhaber von Standlautsprechern sollten hierum einen Bogen machen. Für Kompaktboxen zum Fernsehen oder Filme schauen aber durchaus ok

Gerade Standlautsprecher haben meist den besseren Wirkungsgrad. 4 Ohm wäre allerdings angebracht. Mit einem aktiven Subwoofer hätte man bestimmt genug Leistung,ohne kann es knapp werden. Lautsprecher mit unter 90db 1W/M. Reichen dann nicht für heftige Bassattacken.
Habe den jetzt seit einem Jahr mit Magnat 5.1X Laufsprechern und für meine Wohnung reicht der wirklich völlig aus, ich kann den nicht mal ausfahren. Wenn man kein Netzwerk braucht, ist das ein super Einsteigergerät,
Chilla10084. Jul 2017

Leute ohne Ahnung dir einfach ihren Senf abgeben ist auch schwach. …Leute ohne Ahnung dir einfach ihren Senf abgeben ist auch schwach. Natürlich kommt aus deinem Lautsprecher Musik. Natürlich hängt der Leistungsbedarf vom Lautsprecher ab und vorallem seinem Wirkungsgrad. Dennoch kommt aus jedem Lautsprecher Ton egal wie schwach dein Verstärker ist. Jedoch geht es um die Qualität der Töne bei gehobener Lautstärke. Und mit den möchtegern 100 Watt bei 4 ohm lässt sich halt real bei 8 ohm Lautsprechern nicht viel holen.


So ein Quatsch, die 100 Watt an 4 Ohm entsprechen grob 50 an 8 und das reicht dicke. Die Qualität leidet auch nicht, du kannst halt nur nicht ganz so laut hören, wobei die Aussage schon fast übertrieben ist.
Die meisten Boxen haben einen Wirkungsgrad zwischen 85 und 92 dB bei 1Watt und 1 Meter Abstand. 85 ist schon relativ Laut.
Angenommen man hat eine Box mit Wirkungsgrad von 85 dB (w/m) so kommt man bei verzehnfachung der Leistung (Spannung) auf +10 dB, was 95 dB bei 10 Watt entspricht, bei 50 Watt kommt man auf ~ 102 dB, mit 100 Watt käme man auf 105 dB (bei zwei LS sind es +3 dB).
Wie man sieht ist der Unterschied jetzt nicht gewaltig (Verdoppelung der wahrgenommenen Lautstärke bei erst ca 10 dB). Natürlich spielt der Hörabstand auch eine Rolle, nichtsdestotrotz ist es totaler Blödsinn zu sagen das würde nicht reichen.
Es ist total lächerlich eine mich Mädchen Rechnung anzustellen weil es nicht so einfach ist. Du kannst im Hochton mit 2 Watt hörschädigende Pegel erreichen, jedoch brauchst du im Tiefton Leistung. Da kommt es auf das Lied drauf an. Zum Vergleich müsste man mal mit so einem Verstärker versuchen 40 Hz im freien auf 100 DB zu bringen. In der Wohnung kann durch Moden ruck zuck das Gefühl entstehen man bräuchte die Leistung nicht. In meinem neuen kleinen Raum ist 60hz - 7db abgesenkt und immernoch dominant.
cvzone4. Jul 2017

Habe den jetzt seit einem Jahr mit Magnat 5.1X Laufsprechern und für meine …Habe den jetzt seit einem Jahr mit Magnat 5.1X Laufsprechern und für meine Wohnung reicht der wirklich völlig aus, ich kann den nicht mal ausfahren. Wenn man kein Netzwerk braucht, ist das ein super Einsteigergerät,



Hab das Teil seit ein paar Wochen und finde es top. Und mit einem Apple TV ist es sogar netzwerkfähig
Was das Gerät nicht kann ist das Signal im Standby durchschleifen - ist für manch einen ggf. wichtig!
Bearbeitet von: "RobbieZ" 4. Jul 2017
RobbieZ4. Jul 2017

Hab das Teil seit ein paar Wochen und finde es top. Und mit einem Apple TV …Hab das Teil seit ein paar Wochen und finde es top. Und mit einem Apple TV ist es sogar netzwerkfähig Was das Gerät nicht kann ist das Signal im Standby durchschleifen - ist für manch einen ggf. wichtig!


"Was das Gerät nicht kann ist das Signal im Standby durchschleifen" - das ist doch mal ein guter Hinweis!
Mit welchem Stromverbrauch Verbrauch muss man denn so im Durchschnitt rechnen wenn man Fernsehen schaut und nur zwei kleine Lautsprecher daran betreibt?
Chilla10084. Jul 2017

Es ist total lächerlich eine mich Mädchen Rechnung anzustellen weil es n …Es ist total lächerlich eine mich Mädchen Rechnung anzustellen weil es nicht so einfach ist. Du kannst im Hochton mit 2 Watt hörschädigende Pegel erreichen, jedoch brauchst du im Tiefton Leistung. Da kommt es auf das Lied drauf an. Zum Vergleich müsste man mal mit so einem Verstärker versuchen 40 Hz im freien auf 100 DB zu bringen. In der Wohnung kann durch Moden ruck zuck das Gefühl entstehen man bräuchte die Leistung nicht. In meinem neuen kleinen Raum ist 60hz - 7db abgesenkt und immernoch dominant.


Die Messungen beziehen sich immer auf Freiraum, bzw. ohne Reflexion sonst würde es auch wenig Sinn machen. Mit 86 dB kann man das Ohr schon schädigen.
Dass der Tieftöner mehr braucht stimmt, aber eben nicht so viel zumal die meisten Standboxen bis um die 38Hz runter gehen. Danach sollte der Sub übernehmen, wenn gefordert und die sind meistens aktiv.
Ich hatte Standboxen schon an nem 20 Watt/Kanal Verstärker und das klappt bis zu nem gewissen Pegel auch problemlos ohne das was absackt (Class-D-Verstärker wird dann wegen dem Klirr halt irgendwann unangenehm). Aber was du hier behauptest stimmt einfach nicht. Die 50 Watt pro Kanal reichen dicke aus, wenn es tatsächlich 50 Watt sind. Ich wage sogar zu bezweifeln, dass die meisten mehr als 20 Watt pro Box überhaupt nutzen.
Karabumm4. Jul 2017

Die Messungen beziehen sich immer auf Freiraum, bzw. ohne Reflexion sonst …Die Messungen beziehen sich immer auf Freiraum, bzw. ohne Reflexion sonst würde es auch wenig Sinn machen. Mit 86 dB kann man das Ohr schon schädigen. Dass der Tieftöner mehr braucht stimmt, aber eben nicht so viel zumal die meisten Standboxen bis um die 38Hz runter gehen. Danach sollte der Sub übernehmen, wenn gefordert und die sind meistens aktiv.Ich hatte Standboxen schon an nem 20 Watt/Kanal Verstärker und das klappt bis zu nem gewissen Pegel auch problemlos ohne das was absackt (Class-D-Verstärker wird dann wegen dem Klirr halt irgendwann unangenehm). Aber was du hier behauptest stimmt einfach nicht. Die 50 Watt pro Kanal reichen dicke aus, wenn es tatsächlich 50 Watt sind. Ich wage sogar zu bezweifeln, dass die meisten mehr als 20 Watt pro Box überhaupt nutzen.


Und von welchen Lautsprechern sprechen wir? Kannst ja mal 20 Watt an nubert laufen lassen und paar tiefe Töne abspielen. Da passiert nicht so viel.
Klar kann class d super funktionieren z. B. Ein topping tp 60 mit klipsch. Aber die meisten Wirkungsgrade sind höher angegeben als real.
Wenn wir jetzt schon soweit sind dass 86db hörschädigend sind und man sowieso nie lauter hört ist eigentlich sowieso alles egal.
Und das Argument subwoofer ist ja sowieso aktiv, da würde ich entweder potente stand ls kaufen die ich komplett spielen lasse, oder aber gute Regallautsprecher und nen gescheiten subwoofer.

Und wenn jetzt das Argument kommt ja bei nem avr und surround sollte man sowieso nen subwoofer haben: 1. Ist gutes 2.0 meist homogener als 2.1 beim Musik hören und 2. Sinkt die Leistung eines avr bis zur mittelklasse bei 5 LS rapide ab. Da werden aus den 50 w 8 ohm schnell mal um die 15 w.
Wie rum larum: wer Geld für stand LS in die Hand nimmt sollte auch Geld für einen avr haben der bisschen mehr Leistung hat.
Aber ja im Zweifelsfall selbst testen und selbst entscheiden. Würde für das Geld aber eher einen alten denon 1100 suchen, der leistet glaube ich bisschen mehr.
Chilla10084. Jul 2017

Und von welchen Lautsprechern sprechen wir? Kannst ja mal 20 Watt an …Und von welchen Lautsprechern sprechen wir? Kannst ja mal 20 Watt an nubert laufen lassen und paar tiefe Töne abspielen. Da passiert nicht so viel. Klar kann class d super funktionieren z. B. Ein topping tp 60 mit klipsch. Aber die meisten Wirkungsgrade sind höher angegeben als real. Wenn wir jetzt schon soweit sind dass 86db hörschädigend sind und man sowieso nie lauter hört ist eigentlich sowieso alles egal. Und das Argument subwoofer ist ja sowieso aktiv, da würde ich entweder potente stand ls kaufen die ich komplett spielen lasse, oder aber gute Regallautsprecher und nen gescheiten subwoofer. Und wenn jetzt das Argument kommt ja bei nem avr und surround sollte man sowieso nen subwoofer haben: 1. Ist gutes 2.0 meist homogener als 2.1 beim Musik hören und 2. Sinkt die Leistung eines avr bis zur mittelklasse bei 5 LS rapide ab. Da werden aus den 50 w 8 ohm schnell mal um die 15 w. Wie rum larum: wer Geld für stand LS in die Hand nimmt sollte auch Geld für einen avr haben der bisschen mehr Leistung hat. Aber ja im Zweifelsfall selbst testen und selbst entscheiden. Würde für das Geld aber eher einen alten denon 1100 suchen, der leistet glaube ich bisschen mehr.


Es waren ausgediente Jamos... Ja, aber dann verstehe ich dich erst recht nicht. Du sagst, dass du 2.0 mit vernünftigen Stands bevorzugst, idR weisen die aber einen höheren Wirkungsgrad als Kompakte auf, im 2ch Betrieb liefert der Yamaha angeblich ungeschönte 50 Watt an 8 Ohm. 86db/w/m Kennschalldruck sind eher Kompaktklasse, Nubert liegt da leider mit 87 dB für die Größeren nicht weit darüber. Allerdings reicht selbst das bei den 50 Watt. Wenn du die voll ausreitzt bist du schon über 100dB, was echt schon grenzwertig ist. Den 5ch Betrieb nutzt man doch eher für Film und da werden auch nicht alle Boxen gleichzeitig gleichermaßen befeuert.
Ich habe hier tatsächlich Klipsche stehen und auch mit nem anderen AVR, allerdings höre ich auch mit denen nicht ansatzweise Maximalpegel. Der Übergangs-AVR war ein Onkyo TX-SR444, der ähnliche Specs, wie der Yamaha ausweist und auch der war ausreichend für 4ch Stereo und Lautstärken, die praktisch keinen Spaß mehr machen.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text