Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
YAMAHA RX-V683 AV-Receiver 7.2 für 399€ inkl. Versandkosten
1773° Abgelaufen

YAMAHA RX-V683 AV-Receiver 7.2 für 399€ inkl. Versandkosten

399€499€-20%Media Markt Angebote
130
eingestellt am 14. OktBearbeitet von:"HOLLERIDUDOEDLDI"

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Bei MediaMarkt erhaltet ihr gerade folgendes Angebot:

YAMAHA RX-V683 AV-Receiver 7.2 für 399€ inkl. Versandkosten

Shoop oder ggf. Payback bitte nicht vergessen!

PVG 499€

1448309.jpg
1448309.jpg
1448309.jpg
1448309.jpg
  • Kraftvoller 7 Kanal Surround Sound durch diskreten Verstärkeraufbau 150 W / Kanal (4 Ohm, 1kHz, 0,9% THD, 1 Kanal angesteuert)
  • Unbegrenzte Musikmöglichkeiten dank MusicCast mit integriertem Wi-Fi, AirPlay, Spotify, Tidal, Deezer, Qobuz, JUKE und HighRes Streaming mit DSD, FLAC / WAV / AIFF, Apple Lossless
  • HDMI (6 in / 1 out) mit voller 4K Ultra HD Unterstützung (4K / 60p [4:4:4]) inkl. HDR, Dolby Vision und BT.2020 Farbraum Durchleitung

Betreten Sie eine neue Klangwelt mit Dolby Atmos® und DTS:X™
Beschreiten Sie mit Dolby Atmos® eine neue Soundwelt. Dolby Atmos® katapultiert Sie von einem gewöhnlichen Moment in eine außergewöhnliche Welt! Ihr Wohnraum füllt sich mit bezauberndem, multidimensionalem Sound. Musik, Menschen und Objekte werden in atemberaubendem Detail lebendig und strömen in präziser Choreographie um Sie herum, sodass es Ihnen vorkommt, als wären Sie mitten im Geschehen. Die Kombination aus Dolby Atmos® und Ihrem Yamaha AV-Receiver wird Ihren Wohnraum mit multidimensionalem Sound erfüllen, sodass Sie sich als Mittelpunkt der Geschichte fühlen.

MusicCastMusicCast ist eine Revolution des vernetzten Audios.
Nutzen Sie alle Ihre MusicCast-Produkte gemeinsam oder einzeln – ganz wie Sie wollen. Die Steuerung erfolgt über eine einzelne App, die für schnelle, einfache und intuitive Bedienung gestaltet wurde. Ihnen stehen auf Wunsch Soundbars, Netzwerklautsprecher, Heimkinosysteme oder Hi-Fi- Systeme zur Verfügung. Stellen Sie die Komponenten zusammen, die am besten zu Ihrem Lebensstil passen, und erweitern Sie Ihr MusicCast-System im Laufe der Zeit. Das kabellose MusicCast-System, die neueste Schöpfung von Yamaha, liefert alles für jeden, überall hin.

Bluetooth kompatibel für kabelloses Musik-Streaming
Der AV-Receiver ist mit Bluetooth ausgestattet - so können Sie ganz leicht kabellos Musik vom Smartphone und anderen Geräten wiedergeben. Der Yamaha Compressed Music Enhancer ist nun speziell für die Bluetooth Audio Übertragung optimiert, um einen lebhaften Klang auch bei kabelloser Wiedergabe zu garantieren.

Bluetooth Ausgang für bequemes Musik-Streaming
Dieser Receiver ist mit den neuesten Bluetooth Technologien ausgestattet, die kabellose Steuerung noch bequemer machen. Sie können Musik vom Receiver zu Bluetooth-Kopfhörer senden, um es ganz privat zu hören.

Integriertes WLAN und Wireless Direct Kompatibilität
Dank integriertem WLAN können Sie den Receiver mit Ihrem heimischen WLAN-Router verbinden und erleichtert die Verbindungen, um Netzwerkaudio und Streaming-Dienste einfacher zu bedienen. Sollte kein WLAN-Router verfügbar sein, bietet Wireless Direct die Möglichkeit, Musik vom Smartphone oder Tablet direkt durch die Musikwiedergabe in der AV Controller App oder per AirPlay zu verteilen.
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Pfennigfuchs9614.10.2019 20:14

Ich Ärger mich grade auch ein wenig habe ihn vor 2 Monaten gebraucht für 2 …Ich Ärger mich grade auch ein wenig habe ihn vor 2 Monaten gebraucht für 280 gekauft


Ärgerlich. Hier hättest du 120€ mehr ausgeben können..
Nichts für Ungut.
Grinsekatz14.10.2019 20:35

Wo ist der Unterschied zum 685?

23226752-Y5j4Y.jpg
Denke das beschreibt den Unterschied zwischen altem (683) und neuem Modell (685) ganz gut.
Hatte vor kurzem noch einen Yamaha RX-V585 gehabt, ihn aber gegen einen Denon AVR-X3500h getauscht.

Warum sollte man über Denon / Marrantz als Alternative nachdenken?
Das Einmesssystem des Yamahas (YPAO genannt) ist im Vergleich zu Denons / Marrantz‘ Audessy XT32 deutlich unterentwickelt! Insbesondere der Bass-Bereich wurde bei mir gar nicht richtig beim Yamaha eingemessen / berücksichtigt. Der Yamaha war nach nicht einmal einer Minute fertig mit der kurzen Messung, während man beim Denon 8 verschiedene Messpunkte abdecken muss (>15 Min Dauer); dafür erhält man aber ein deutlich besseres Ergebnis beim Denon!

Wie schlimm war der Unterschied zwischen Denons Audessy XT32 und Yamahas YPAO?
Ganz praktisch: Meine Klipsch RP-8000F Standlautsprecher klangen mit der Yamaha-Einmessung deutlich schlechter als meine Klipsch RP-600M Regallautsprecher. Das muss erstmal ein Einmesssystem vermurksen; Yamaha hat es geschafft, egal wie oft eingemessen wurde an unterschiedlichen Positionen (geht ja schnell mit >1 Minute Einmessung).
Der Bass war total entfernt. Die RP-8000f spielten gefühlt nur noch aus den Hochtönern. Meinen Subwoofer (bisher noch ein billiger Teufel T10) war nur sehr selten beim Yamaha zu hören. Mit dem Denon habe ich den überhaupt mal wahrgenommen! Dabei hatte ich damals mit meinem Yamaha RX-V475 und anderen, deutlich kleineren Lautsprechern eine ganz gute Erfahrung gemacht.

Blöd ist auch, dass ich am Yamaha RX-V585 die Einmessungsergebnisse nicht verändern konnte (Entfernung der Lautsprecher sowie Pegel schon, aber nicht die Hz-Kurven)! Nach dem Motto: Nimm die Einmessung so wie sie ist oder mach alles ohne Einmessung manuell.
Bei Denon kann ich für rund 20 Euro die Audessy App erwerben und die Messkurven manuell nach meinen Wünschen anpassen (sind zwar nur Soll-Kurven, aber zum Schluss immer lieber auf das Gehör als auf Kurven verlassen).

Jetzt werden natürlich die Profis sagen: Einmessung muss man schon selbst mit einem Mikrofon, Room EQ und AntiMode vornehmen. Natürlich wäre das (wenn mit allem nötigen Know-How durchgeführt) die allerbeste Option und sicherlich noch besser als Audessy XT32, aber es ist sehr zeitintensiv und ich persönlich bin mit dem Audessy Ergebnis out-of-the-Box völlig zufrieden: Es ist klar, es dröhnt nicht, die Lautsprecher werden nicht „kastriert“, sondern eingestimmt auf den Raum.

Der Yamaha RX-V585 kam nur mit den RP-600M (und deren Einmessung) wesentlich besser davon als mit den RP-8000f Standlautsprechern.

Also meine Lehre daraus, die vielleicht einige berücksichtigen sollten: Das YPAO Einmesssystem hat bei mir eine ganz schlechte Leistung im Gegensatz zu Denons Audessy XT32 abgelegt. Das sollte man im Hinterkopf behalten, wenn man einen Yamaha kauft und sich im schlimmsten Fall darauf gefasst machen muss, selbst mit einem Einmessmikrofon und Room EQ eigenständig besser zu korrigieren.

P. S.: Beim Yamaha waren in den Menüs die Dolby Atmos Lautsprecher immer falsch geschrieben („Pärsenz“ statt „Präsenz“) und bei jeder Einstellung musste ich ins Handbuch schauen, was diese bedeutet (z. B. was für eine Dolby Atmos Lautsprecher Konfiguration soll bitte „lichte Höhe“ sein???). Da hat Denon eine deutlich bessere Menüführung mit Bebilderung und Erklärungstexten / Toolstipps. Das zeugt für mich von einer deutlich bessere Produktpflege seitens Denon.
xyz14.10.2019 20:31

Eventuell kann mir hier ja jemand bei meiner Suche weiterhelfen.Aktuell …Eventuell kann mir hier ja jemand bei meiner Suche weiterhelfen.Aktuell habe ich einen alten Onkyo TX-SR605 im Einsatz. Hier stören mich die lediglich 2 HDMI Eingänge, benötigt werden mindestens 4. Dadurch ist die Verkabelung momentan ziemlich wirr.Die Leistung genügt mir aber vollkommen, in der hellhörigen Mietwohnung habe ich den Receiver aktuell eh nur mit 2 JBL Control One Boxen in Betrieb. Was ich an Funktionen vermisse ist allerdings die Möglichkeit Musik streamen zu können, ohne immer den TV einschalten zu müssen.Der Yamaha wäre definitiv ausreichend für alle meine Bedürfnisse. Die Frage ist nur ob ich auch deutlich preiswerter zum Ziel komme? Ein Chromecast am Receiver würde zwar die Streaming-Problematik lösen, aber die Verkabelung wäre immer noch mies. Ein neuer Receiver muss daher so oder so her.



Denon AVRX1500 und bis zum Black Friday warten
130 Kommentare
Top receiver habe ich auch
Die Geräte sind schon toll. Warum zum Teufel man damit nicht Video-Dateien abspielen kann?
Besonders die app fürs Handy ich nehme die Fernbedienung eig gar nicht mehr in die hand
Guter Preis, Hot!
Ich Ärger mich grade auch ein wenig habe ihn vor 2 Monaten gebraucht für 280 gekauft
Megahot!
Pfennigfuchs9614.10.2019 20:14

Ich Ärger mich grade auch ein wenig habe ihn vor 2 Monaten gebraucht für 2 …Ich Ärger mich grade auch ein wenig habe ihn vor 2 Monaten gebraucht für 280 gekauft


Ärgerlich. Hier hättest du 120€ mehr ausgeben können..
Nichts für Ungut.
Wie schlägt der sich verglichen mit dem Onkyo der derzeit im Angebot ist?
mydealz.de/dea…939
Pfennigfuchs9614.10.2019 20:11

Besonders die app fürs Handy ich nehme die Fernbedienung eig gar nicht …Besonders die app fürs Handy ich nehme die Fernbedienung eig gar nicht mehr in die hand


warum aber den av über App steuern? TV Fernbedienung steuert alles, so mach ichs.. Aber app? (ernst gemeinte frage)
xyz14.10.2019 20:16

Wie schlägt der sich verglichen mit dem Onkyo der derzeit im Angebot …Wie schlägt der sich verglichen mit dem Onkyo der derzeit im Angebot ist?https://www.mydealz.de/deals/cyberport-onkyo-tx-nr686-72-av-netzwerk-receiver-4k-hdr10-2x-hdmi-out-dolby-atmos-dtsx-airplay-2-4k-upscaling-google-cast-1447939


Ich hatte den onkyo tx sr608 und davor auch schon nen onkyo jetz im Vergleich ist der yamaha nicht so basslastig eingestellt eher neutral und da stehen die Nachbarn nicht diereckt vor deiner Tür stehen aber er gibt meine Boxen auch genauer wieder
Pfennigfuchs9614.10.2019 20:27

Ich hatte den onkyo tx sr608 und davor auch schon nen onkyo jetz im …Ich hatte den onkyo tx sr608 und davor auch schon nen onkyo jetz im Vergleich ist der yamaha nicht so basslastig eingestellt eher neutral und da stehen die Nachbarn nicht diereckt vor deiner Tür stehen aber er gibt meine Boxen auch genauer wieder


Allerdings hatte ich auch noch nen onkyo der die equalizer über audessey besaß und die Warn mir einfach zu basslastig
Ist der Subwooferausgang Tiefpassgefiltert?
Eventuell kann mir hier ja jemand bei meiner Suche weiterhelfen.
Aktuell habe ich einen alten Onkyo TX-SR605 im Einsatz. Hier stören mich die lediglich 2 HDMI Eingänge, benötigt werden mindestens 4. Dadurch ist die Verkabelung momentan ziemlich wirr.

Die Leistung genügt mir aber vollkommen, in der hellhörigen Mietwohnung habe ich den Receiver aktuell eh nur mit 2 JBL Control One Boxen in Betrieb. Was ich an Funktionen vermisse ist allerdings die Möglichkeit Musik streamen zu können, ohne immer den TV einschalten zu müssen.

Der Yamaha wäre definitiv ausreichend für alle meine Bedürfnisse. Die Frage ist nur ob ich auch deutlich preiswerter zum Ziel komme? Ein Chromecast am Receiver würde zwar die Streaming-Problematik lösen, aber die Verkabelung wäre immer noch mies. Ein neuer Receiver muss daher so oder so her.
Bearbeitet von: "xyz" 14. Okt
kirc14.10.2019 20:20

warum aber den av über App steuern? TV Fernbedienung steuert alles, so …warum aber den av über App steuern? TV Fernbedienung steuert alles, so mach ichs.. Aber app? (ernst gemeinte frage)


Weil die tv Fernbedienung bei mir den nur lauter und leise machen kann
Und bei der app kann ich die einzelnen dsp Programme ganz entspannt abrufen sowie den stero Betrieb über die app kann ich den auch besser lauter und leise machen gefällt mir einfach besser
xyz14.10.2019 20:31

Eventuell kann mir hier ja jemand bei meiner Suche weiterhelfen.Aktuell …Eventuell kann mir hier ja jemand bei meiner Suche weiterhelfen.Aktuell habe ich einen alten Onkyo TX-SR605 im Einsatz. Hier stören mich die lediglich 2 HDMI Eingänge, benötigt werden mindestens 4. Dadurch ist die Verkabelung momentan ziemlich wirr.Die Leistung genügt mir aber vollkommen, in der hellhörigen Mietwohnung habe ich den Receiver aktuell eh nur mit 2 JBL Control One Boxen in Betrieb. Was ich an Funktionen vermisse ist allerdings die Möglichkeit Musik streamen zu können, ohne immer den TV einschalten zu müssen.Der Yamaha wäre definitiv ausreichend für alle meine Bedürfnisse. Die Frage ist nur ob ich auch deutlich preiswerter zum Ziel komme? Ein Chromecast am Receiver würde zwar die Streaming-Problematik lösen, aber die Verkabelung wäre immer noch mies. Ein neuer Receiver muss daher so oder so her.


Ja kauf dir das 5.1 Modell rxv481
Wo ist der Unterschied zum 685?
xyz14.10.2019 20:31

Eventuell kann mir hier ja jemand bei meiner Suche weiterhelfen.Aktuell …Eventuell kann mir hier ja jemand bei meiner Suche weiterhelfen.Aktuell habe ich einen alten Onkyo TX-SR605 im Einsatz. Hier stören mich die lediglich 2 HDMI Eingänge, benötigt werden mindestens 4. Dadurch ist die Verkabelung momentan ziemlich wirr.Die Leistung genügt mir aber vollkommen, in der hellhörigen Mietwohnung habe ich den Receiver aktuell eh nur mit 2 JBL Control One Boxen in Betrieb. Was ich an Funktionen vermisse ist allerdings die Möglichkeit Musik streamen zu können, ohne immer den TV einschalten zu müssen.Der Yamaha wäre definitiv ausreichend für alle meine Bedürfnisse. Die Frage ist nur ob ich auch deutlich preiswerter zum Ziel komme? Ein Chromecast am Receiver würde zwar die Streaming-Problematik lösen, aber die Verkabelung wäre immer noch mies. Ein neuer Receiver muss daher so oder so her.



Denon AVRX1500 und bis zum Black Friday warten
Grinsekatz14.10.2019 20:35

Wo ist der Unterschied zum 685?


Der 685 hat 2 HDMI OUT!
Grinsekatz14.10.2019 20:35

Wo ist der Unterschied zum 685?

23226752-Y5j4Y.jpg
Denke das beschreibt den Unterschied zwischen altem (683) und neuem Modell (685) ganz gut.
Pfennigfuchs9614.10.2019 20:34

Ja kauf dir das 5.1 Modell rxv481


Markus_071114.10.2019 20:38

Denon AVRX1500 und bis zum Black Friday warten



Danke für eure Tipps. Die genannten Geräte sind zwar günstiger, im Falle des Denon sogar deutlich. Aber was das P/L-Verhältnis angeht ist das Angebot hier wohl nicht zu toppen. Wenn ich bedenke wie lange der Onkyo bereits bei mir im Einsatz ist, kann es wohl auch nicht schaden etwas mehr auszugeben und dann noch Reserven für die Zukunft zu haben.
Sorry hab zwar gefragt, aber war dann wohl doch beratungsresistent, Yamaha ist geordert
xyz14.10.2019 20:50

Danke für eure Tipps. Die genannten Geräte sind zwar günstiger, im Falle de …Danke für eure Tipps. Die genannten Geräte sind zwar günstiger, im Falle des Denon sogar deutlich. Aber was das P/L-Verhältnis angeht ist das Angebot hier wohl nicht zu toppen. Wenn ich bedenke wie lange der Onkyo bereits bei mir im Einsatz ist, kann es wohl auch nicht schaden etwas mehr auszugeben und dann noch Reserven für die Zukunft zu haben.Sorry hab zwar gefragt, aber war dann wohl doch beratungsresistent, Yamaha ist geordert


Gute Wahl und viel Spass! Du wirst es nicht bereuen und lange Zeit Ruhe haben.
Markus_071114.10.2019 20:55

Gute Wahl und viel Spass! Du wirst es nicht bereuen und lange Zeit Ruhe …Gute Wahl und viel Spass! Du wirst es nicht bereuen und lange Zeit Ruhe haben.


Allerdings muss ich dazu sagen spotyfi conect funkioniert nur mit Premium acount
Die Yamahas sind die einzigen Receiver an die man Bluetooth Kopfhörer koppeln kann, ohne irgendwelche Dongles nutzen zu müssen. Top.
nanamo14.10.2019 21:08

Die Yamahas sind die einzigen Receiver an die man Bluetooth Kopfhörer …Die Yamahas sind die einzigen Receiver an die man Bluetooth Kopfhörer koppeln kann, ohne irgendwelche Dongles nutzen zu müssen. Top.


Haben die neuen Denons endlich auch!
Den hier oder den Pioneer VSX-LX 303? Preis ist ziemlich identisch.
Sicher benötigen werde ich einen 12V Trigger für den Sub. 2. HDMI Out momentan nicht relevant. End-Setup soll 5.1 mit Option auf 7.1 Atmos sein. Scenes bei Yamaha sehe ich keinen wirklichen Mehrwert?

Pro für Yamaha ist die Bluetooth Headset Option....

Kann mir jemand fundiert weiterhelfen? Danke schon

Ps: Kann musiccast nur audio oder ist das auch n vollwertiger Ersatz für chromecast und kann auch Video streamen?
Bearbeitet von: "el_Bo" 14. Okt
el_Bo14.10.2019 21:26

Den hier oder den Pioneer VSX-LX 303? Preis ist ziemlich identisch. Sicher …Den hier oder den Pioneer VSX-LX 303? Preis ist ziemlich identisch. Sicher benötigen werde ich einen 12V Trigger für den Sub. 2. HDMI Out momentan nicht relevant. End-Setup soll 5.1 mit Option auf 7.1 Atmos sein. Scenes bei Yamaha sehe ich keinen wirklichen Mehrwert?Pro für Yamaha ist die Bluetooth Headset Option....Kann mir jemand fundiert weiterhelfen? Danke schonPs: Kann musiccast nur audio oder ist das auch n vollwertiger Ersatz für chromecast und kann auch Video streamen?


Alleine von der Bedienung her würde ich den Yamaha nehmen.
Musiccast kann „nur“ Audio streamen.
dolistado14.10.2019 20:11

Die Geräte sind schon toll. Warum zum Teufel man damit nicht Video-Dateien …Die Geräte sind schon toll. Warum zum Teufel man damit nicht Video-Dateien abspielen kann?


Wozu
Grassow14.10.2019 20:46

[Bild] Denke das beschreibt den Unterschied zwischen altem (683) und neuem …[Bild] Denke das beschreibt den Unterschied zwischen altem (683) und neuem Modell (685) ganz gut.


Kann es sein, dass der 683 inzwischen auch eARC kann: Link changelog FW Update
Wenn ja wäre es für mich quasi der perfekte AVR
xyz14.10.2019 20:16

Wie schlägt der sich verglichen mit dem Onkyo der derzeit im Angebot …Wie schlägt der sich verglichen mit dem Onkyo der derzeit im Angebot ist?https://www.mydealz.de/deals/cyberport-onkyo-tx-nr686-72-av-netzwerk-receiver-4k-hdr10-2x-hdmi-out-dolby-atmos-dtsx-airplay-2-4k-upscaling-google-cast-1447939


Der Onkyo hat Airplay2. Wäre für mich bei einer Neuanschaffung schon wichtig
Yamaha AVs sind top!
Besser als Denon etc.? Hab nen alten Yamaha hier, der weder bluetooth noch Spotify oder Airplay kann, lohnt sich nen Upgrade? Vor 6-7 Jahren gekauft und vermutlich nix mehr Wert der olle, obwohl technisch in Ordnung...?
Yami ist super. Und vor allem sind sie endlich aus diesem jährlichen Update Wahnsinn ausgebrochen. Persönlich würde ich aber tatsächlich aber zu einem 85er Modell greifen.
dergee14.10.2019 22:20

Kann es sein, dass der 683 inzwischen auch eARC kann: Link changelog FW …Kann es sein, dass der 683 inzwischen auch eARC kann: Link changelog FW UpdateWenn ja wäre es für mich quasi der perfekte AVR


Ja so ist es. Hab mir den 683 gebraucht geholt und grad die neueste FW aufgespielt. Nun kann er eARC
nanamo14.10.2019 21:08

Die Yamahas sind die einzigen Receiver an die man Bluetooth Kopfhörer …Die Yamahas sind die einzigen Receiver an die man Bluetooth Kopfhörer koppeln kann, ohne irgendwelche Dongles nutzen zu müssen. Top.


What echt? Seit wann können die das? Das wäre mir sehr wichtig, ebenso 2 hdmi out. Hab den rx-v675.

Welchen hast du und ist es auch ohne delay wenn man bt5 headphones hat?
Habe mir irgendwann mal an Stelle eines guten (!) alten Sony Stereo-Vollverstärkers einen damals sehr guten (!) Yamaha 7.1 Surround-Receiver hingestellt.

Und war direkt und bin es bis heute immer noch enttäuscht von der Stereo-Leistung. VIEL schwächer bei der klassischen Stereo-Musik-Wiedergabe bei meinen doch recht ordentlichen Cabasse-Lautsprechern.

Wollte aber halt immer auch Kinoton beim Fernsehen haben.

Ist das heutzutage besser oder muss man sich letztlich entscheiden? Oder immer die Lautsprecherkabel abwechselnd ab- und anschrauben?
Hatte vor kurzem noch einen Yamaha RX-V585 gehabt, ihn aber gegen einen Denon AVR-X3500h getauscht.

Warum sollte man über Denon / Marrantz als Alternative nachdenken?
Das Einmesssystem des Yamahas (YPAO genannt) ist im Vergleich zu Denons / Marrantz‘ Audessy XT32 deutlich unterentwickelt! Insbesondere der Bass-Bereich wurde bei mir gar nicht richtig beim Yamaha eingemessen / berücksichtigt. Der Yamaha war nach nicht einmal einer Minute fertig mit der kurzen Messung, während man beim Denon 8 verschiedene Messpunkte abdecken muss (>15 Min Dauer); dafür erhält man aber ein deutlich besseres Ergebnis beim Denon!

Wie schlimm war der Unterschied zwischen Denons Audessy XT32 und Yamahas YPAO?
Ganz praktisch: Meine Klipsch RP-8000F Standlautsprecher klangen mit der Yamaha-Einmessung deutlich schlechter als meine Klipsch RP-600M Regallautsprecher. Das muss erstmal ein Einmesssystem vermurksen; Yamaha hat es geschafft, egal wie oft eingemessen wurde an unterschiedlichen Positionen (geht ja schnell mit >1 Minute Einmessung).
Der Bass war total entfernt. Die RP-8000f spielten gefühlt nur noch aus den Hochtönern. Meinen Subwoofer (bisher noch ein billiger Teufel T10) war nur sehr selten beim Yamaha zu hören. Mit dem Denon habe ich den überhaupt mal wahrgenommen! Dabei hatte ich damals mit meinem Yamaha RX-V475 und anderen, deutlich kleineren Lautsprechern eine ganz gute Erfahrung gemacht.

Blöd ist auch, dass ich am Yamaha RX-V585 die Einmessungsergebnisse nicht verändern konnte (Entfernung der Lautsprecher sowie Pegel schon, aber nicht die Hz-Kurven)! Nach dem Motto: Nimm die Einmessung so wie sie ist oder mach alles ohne Einmessung manuell.
Bei Denon kann ich für rund 20 Euro die Audessy App erwerben und die Messkurven manuell nach meinen Wünschen anpassen (sind zwar nur Soll-Kurven, aber zum Schluss immer lieber auf das Gehör als auf Kurven verlassen).

Jetzt werden natürlich die Profis sagen: Einmessung muss man schon selbst mit einem Mikrofon, Room EQ und AntiMode vornehmen. Natürlich wäre das (wenn mit allem nötigen Know-How durchgeführt) die allerbeste Option und sicherlich noch besser als Audessy XT32, aber es ist sehr zeitintensiv und ich persönlich bin mit dem Audessy Ergebnis out-of-the-Box völlig zufrieden: Es ist klar, es dröhnt nicht, die Lautsprecher werden nicht „kastriert“, sondern eingestimmt auf den Raum.

Der Yamaha RX-V585 kam nur mit den RP-600M (und deren Einmessung) wesentlich besser davon als mit den RP-8000f Standlautsprechern.

Also meine Lehre daraus, die vielleicht einige berücksichtigen sollten: Das YPAO Einmesssystem hat bei mir eine ganz schlechte Leistung im Gegensatz zu Denons Audessy XT32 abgelegt. Das sollte man im Hinterkopf behalten, wenn man einen Yamaha kauft und sich im schlimmsten Fall darauf gefasst machen muss, selbst mit einem Einmessmikrofon und Room EQ eigenständig besser zu korrigieren.

P. S.: Beim Yamaha waren in den Menüs die Dolby Atmos Lautsprecher immer falsch geschrieben („Pärsenz“ statt „Präsenz“) und bei jeder Einstellung musste ich ins Handbuch schauen, was diese bedeutet (z. B. was für eine Dolby Atmos Lautsprecher Konfiguration soll bitte „lichte Höhe“ sein???). Da hat Denon eine deutlich bessere Menüführung mit Bebilderung und Erklärungstexten / Toolstipps. Das zeugt für mich von einer deutlich bessere Produktpflege seitens Denon.
robdidu14.10.2019 21:16

Haben die neuen Denons endlich auch!


Was? Wie? Seit welchem Modell geht das? Ab einer bestimmten Serie oder schon bei den "günstigen"?
Username714.10.2019 23:15

Ja so ist es. Hab mir den 683 gebraucht geholt und grad die neueste FW …Ja so ist es. Hab mir den 683 gebraucht geholt und grad die neueste FW aufgespielt. Nun kann er eARC


Danke für die Info, bestellt :-)
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text