60°
ABGELAUFEN
Yota Ruby mobiler LTE Internet Hotspot weiss MiFi Modem HSDPA 3G - 99€ - ca. 21€ Ersparnis

Yota Ruby mobiler LTE Internet Hotspot weiss MiFi Modem HSDPA 3G - 99€ - ca. 21€ Ersparnis

ElektronikEbay Angebote

Yota Ruby mobiler LTE Internet Hotspot weiss MiFi Modem HSDPA 3G - 99€ - ca. 21€ Ersparnis

Preis:Preis:Preis:99€
Zum DealZum DealZum Deal
Heute bei den WOW Angeboten der Yota Ruby mobiler LTE Internet Hotspot in weiss.

Preise fangen sonst bei 119.95€ an, also kann man knappe 21€ bzw. 18% sparen

Bei Amazon für 121,15€ zu haben

Technische Details:

Allgemein: •Abmessung: 9,7 x 6,6 x 1,3 cm
•Akku: Li Ion, 2100mAh (Akku-Schnell-Ladung: 70% in 1 Stunde)
•Bis zu 10 Stunden Online-Video-Streaming
•Bis zu 20 Stunden bei Nutzung mit Smartphone
•Bis zu 60 Stunden Standby
•Chipset: Qualcomm MDM9215
•Design: Ni-Chrome USB, Schalter in Chrome, robustes PC/ABS Gehäuse

Frequenzbänder:
•LTE: LTE Cat 3: Rel 8+: 100Mbps DL / 50Mbps UL @ 20MHz
•HSDPA: 42 Mbps (DC-HSPA+)
•WiFi: 802.11b/g/n 1x1

Hardware:
•Display: ElectronicPaperDisplay (Akku, 2G/3G/4G, Netzempfang)
•SIM Karte: Micro-SIM, Einschub unterhalb USB-Stecker
•Ports: Half-Size USB Stecker und Micro-USB Port
•Schalter: 3-Wege Schalter für Wi-Fi Share (zweites Wi-Netzwerk), Ein/Aus und Reset Knopf (blau)

Software:
•Kompatibel zu iOS und Windows
•Schnellstart 3 Sekunden
•Automatische Software Updates
•Wi-Fi Share – zweites offenes Netzwerk
•Kabelloses Setup über Web-Interface

5 Kommentare

gekauft. hooot

2100 mAh 10 Stunden streaming? X) ja genau

Merke: Bei LTE-Hardware immer die unterstützten Frequenzen angeben!

LTE: 800, 1800, 2600
UMTS: 900, 2100
GSM: 850, 900, 1800, 1900

Quelle: ruby-device.de/Rub…pdf

Zum Produkt selbst: Mega cold, denn für diesen Preis bekommt man auch einen LTE-fähigen Mifi von Huawei, der nicht nur hochwertiger aussieht, sondern mit Sicherheit auch bessere Performance liefert als dieses no-name Teil.

Habe mir gerade mal ein Produktvideo dazu angeschaut und finde den Router auch nicht so dolle. Scheinbar keine Anzeige über die verbrauchten Datenmengen, dazu 1 Knopf zum Umschalten zwischen offenen WLAN und gesicherten WLAN. Ich wüsste jetzt aber kein Szenario, warum ich mein WLAN frei zur Verfügung stellen sollte, eine kleine Hürde für „Fremdsurfer“ sollte man schon in Form eines Passworts einbauen.
Die Laufzeit des Akkus ist sicherlich ein Vorteil zu anderen Geräten, auch wenn die angegebenen Zeiten dann eben nur theoretisch erreicht werden können.

So ein wenig flau ist mir dann noch im Magen, wenn ich „Made in Russland“ lese, wer weiß, was für Trojaner die da so eingebaut haben. :-P

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text