142°
ABGELAUFEN
Z-Wave SmartHome eBay Hero Wochendeal: Energiespar-Starter-Set

Z-Wave SmartHome eBay Hero Wochendeal: Energiespar-Starter-Set

ElektronikEbay Angebote

Z-Wave SmartHome eBay Hero Wochendeal: Energiespar-Starter-Set

Preis:Preis:Preis:199€
Zum DealZum DealZum Deal
1x Vera Edge Smart Home Zentrale
+2x Eurotronic Comet Z
+2x Greenwave Power Node, Zwischenstecker
______________________________________

Normaler Gesamtpreis ca. 245 €

Wochendeal bei eBay für 199 €


Ein interessanter Deal für alle, die gerne mit Smart Home anfangen würden, aber noch nicht genau wissen wo die Reise hingehen soll.


Preisvergleich Einzelartikel:

Greenwave
geizhals.de/gre…tml

Eurotronic
geizhals.de/eur…htm

Vera Edge
geizhals.de/ver…tml

Angebot nur solange der Vorrat reicht!!

Beliebteste Kommentare

Z-Wave? Z-Wave! AUTOHOT!

14 Kommentare

Stolzer Preis für 2 Thermostate und 2 Steckdosen.. ohne "Smart" kostet das ganze nicht mal 40€..das braucht ganz schön lange bis man die 160€ wieder "eingespart" hat

sven007vor 6 m

Stolzer Preis für 2 Thermostate und 2 Steckdosen.. ohne "Smart" kostet das ganze nicht mal 40€..das braucht ganz schön lange bis man die 160€ wieder "eingespart" hat


Irgendwer muss die Entwicklung finanzieren, damit du es die dann in ein paar Jahren für wenige Euros kaufen kannst.

sven007vor 8 m

Stolzer Preis für 2 Thermostate und 2 Steckdosen.. ohne "Smart" kostet das ganze nicht mal 40€..das braucht ganz schön lange bis man die 160€ wieder "eingespart" hat



160€ können bei den Heizkosten tatsächlich ziemlich schnell eingespart werden, je nachdem wie die Nutzung realisiert wird.

LeftyBruchsalvor 24 m

160€ können bei den Heizkosten tatsächlich ziemlich schnell eingespart werden, je nachdem wie die Nutzung realisiert wird.



Eher weniger. Hausautomatisierunghardware hat heutzutage noch nicht all zu viel mit Einsparungen/Umweltschutz zu tun, denn die Investitionskosten sind hoch und es entstehen auch einige Emissionen bei der Herstellung selbiger. Hausautomatisierung ist eher eine Komfortsache, als etwas anderes darf man diese nicht verstehen.

Erst in Firmen/großen Gebäuden kann ein signifikanter Einspareffekt erzielt werden, gerade in kleinen Stadtwohnungen ist das Potential eher begrenzt, man darf sich hier keine falschen Hoffnungen machen. Komfort ja, Ersparnis nicht zwingend.
Bearbeitet von: "ktxjg" 11. November

Z-Wave? Z-Wave! AUTOHOT!

die zwave zentrale ist das teure an dem Paket (kostet allein schon 110€).
wer schon ein zwave Gateway hat (aeon stick s2 gen5, oder razberry, oder homee, ...) kauft sich die Komponenten einzeln...
die greenwave Dosen sind ganz o.k - habe selbst 3 Stück zu 20€ das Stück bei eBay gekauft mit 15% Gutschein vor ein paar Wochen....

zu den Stellantriebe kann ich nichts sagen, da ich ne Fußbodenheizung habe. die wird hydraulisch abgeglichen und dann benötigt man kein stellantrieb

Z-Wave...definitiv Autohot. Ich freue mich über jeden Deal welcher da in diesem Bereich kommt. Das Thema wird langsam lebendig. Die Eurotronic Thermostate sind recht ordentlich, wenn auch etwas lauter als die flüsterleisen Danfoss LC-13. Die Greenwave Steckdosen haben einen kleinen Nachteil: Sie blinken. Aber auch dies konnte man glaube ich abschalten.

SG1981vor 3 h, 41 m

Z-Wave...definitiv Autohot. Ich freue mich über jeden Deal welcher da in diesem Bereich kommt. Das Thema wird langsam lebendig. Die Eurotronic Thermostate sind recht ordentlich, wenn auch etwas lauter als die flüsterleisen Danfoss LC-13. Die Greenwave Steckdosen haben einen kleinen Nachteil: Sie blinken. Aber auch dies konnte man glaube ich abschalten.

​Das blinken lässt sich per Parameter abschalten.

Also ich finde insbesondere diese Heizregler sehr gut. Habe diese seit über 3 Jahren im Einsatz - allerdings von einem anderen Hersteller. Erst in einer 1Raum Wohnung, dann mit Partnerin in 3Raum-Wohnung. Wir müssten nie Nachzahlen. Höchste Erstattung lag bei ca. 300 Euro. Natürlich hängt das von dem Wetter und der persönlichen Wohlfühltemperatur ab. Es ist eben auch bequem, denn die Heizung wird vollautomatisch geregelt nach dem persönlichen Tagesablauf (den man vorher programmiert hat).
Auch lässt sich die Luftfeuchtigkeit deutlich besser regulieren - klar lüften muss man selber.

Also ich würde nicht behaupten, dass Heizungskostenersparnisse nur marginal sind. Insbesondere für Familien lohnenswert, da Kinder oft die Heizung hochdrehen, aber nicht wieder runter.

SG1981vor 15 h, 14 m

Z-Wave...definitiv Autohot. Ich freue mich über jeden Deal welcher da in diesem Bereich kommt. Das Thema wird langsam lebendig. Die Eurotronic Thermostate sind recht ordentlich, wenn auch etwas lauter als die flüsterleisen Danfoss LC-13. Die Greenwave Steckdosen haben einen kleinen Nachteil: Sie blinken. Aber auch dies konnte man glaube ich abschalten.


kann man tatsächlich. Habs gestern erst hinter mir

Falls jemand die Zwischenstecker nicht benötigt, würde ich diese wohl abkaufen...

Axxxel150vor 2 h, 10 m

kann man tatsächlich. Habs gestern erst hinter mir



ach nee...wie ging das? Nutze Z-Way...

SG1981vor 1 h, 23 m

ach nee...wie ging das? Nutze Z-Way...



Das ist der Parameter 4 "Network error: LED flash on/off".
Ich habe kein Z-Way, sondern OpenHab und habe es mit Habmin konfiguriert.

ktxjg10. November

Eher weniger. Hausautomatisierunghardware hat heutzutage noch nicht all zu viel mit Einsparungen/Umweltschutz zu tun, denn die Investitionskosten sind hoch und es entstehen auch einige Emissionen bei der Herstellung selbiger. Hausautomatisierung ist eher eine Komfortsache, als etwas anderes darf man diese nicht verstehen. Erst in Firmen/großen Gebäuden kann ein signifikanter Einspareffekt erzielt werden, gerade in kleinen Stadtwohnungen ist das Potential eher begrenzt, man darf sich hier keine falschen Hoffnungen machen. Komfort ja, Ersparnis nicht zwingend.



Nun ja, seitdem ich die bei mir einsetze abe ich meine Heizkosten reduziert und zahle weniger als früher (obwohl das Heizöl von meinem Vermieter die letzten Jahre teuer eingekauft wurde).

Durch kluge Planung der Heizphasen kann man durchaus schnell das Geld einsparen.
Auch vermeidet man diese Tage wo man einfach Abends vergißt runterzuschalten und eine ganze Zeit lang durchheizt ... unnötig.

Viele Leute (alleinstehende ... beide Arbeiten etc.) kann man viel Geld einsparen indem man einfach während der Arbeitszeit runterschaltet (nicht ganz aus ... eine ausgekühlte Wohnung braucht lange zum "warm werden") und dann kurz vor dem heimfahren wieder etwas hochfahren.

Oder aber insgesamt recht neutral wärmen aber Abends in der "Kuschelphase" auf der Couch kurzzeitig etwas aufheizen und dann wieder normal bzw. später Abends wieder reduzieren.


Sie möglichkeiten sind immens.
Ich habe Geld eingespart ... und meinen Komfort erhöht.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text