21°
ABGELAUFEN
[Zack Zack] ASUS Grafikkarte 3GB POSEIDON-GTX780

[Zack Zack] ASUS Grafikkarte 3GB POSEIDON-GTX780

ElektronikZackZack Angebote

[Zack Zack] ASUS Grafikkarte 3GB POSEIDON-GTX780

Preis:Preis:Preis:323,95€
Zum DealZum DealZum Deal
Die ASUS ROG 3 GB POSEIDON-GTX780-Grafikkarte bietet dank DirectCU H2O sowohl mit Luft- als auch Flüssigkühlung eine überlegene Performance. Außerdem ermöglicht die Hybrid-Kühlung mehr Flexibilität und Auswahlmöglichkeiten. Das einzigartige Lüfterdesign erhöht die Lebensdauer der Grafikkarte dank der staub- und partikelabweisenden Eigenschaften um bis zu 25% und bietet gleichzeitig eine effiziente Wärmeableitung für eine optimale Performance. Die ASUS ROG 3 GB POSEIDON-GTX780 unterstützt die 10-Phasen Super Alloy Power-Technologie zusammen mit dem beliebten DIGI+VRM (Voltage Regulation Module). DIGI+ VRM ist eine digitale Spannungsregelung, die den optimalen Spielraum für Overclocking und Performancetuning bietet und Interferenzen um bis zu 30% reduziert. Neben der Super Alloy Power-Technologie mit speziell entwickelten Spulen und gehärteten MOSFETs für eine höhere Belastungs- und Hitzeresistenz, ist die ASUS ROG 3GB POSEIDON-GTX780 mit in Japan hergestellten Black Metallic-Kondensatoren ausgestattet, welche 20% geringere Temperaturen und eine bis zu 5-mal längere Lebensdauer ermöglichen.

Beschreibung/Details: Single GPU Grafikkarte / Serie : nVidia GeForce GTX 780 / Steckplatz : PCIe x16 / Chipsatz-Hersteller: nVidia / Schnittstellen: 2x DVI, Display Port, HDMI / Speichertyp: GDDR5 / Chiptakt: 1.006 MHz / Speichertakt: 6.008 MHz / Leistungsaufnahme max. (TDP): 250 Watt / Stream Processing Units: 2.880 / max. Auflösung: HDMI (4096x2160) / Kühlung: aktiv / Topbegriffe : PCI Express , GeForce / Chipsatz-Serie: nVidia GK110 (Kepler) / PCIe-Version: 3.0 / DVI-Spezifikationen: DVI-D (Dual-Link), DVI-I (Single-Link) / Speichergröße: 3 GB / Speicherinterface: 384 Bit / Stromanschlüsse: 1 x 6-pin, 1 x 8-pin / DirectX-Unterstützung: 11.1 / OpenGL-Unterstützung: 4.3 / Chipsatz-Features: Kepler GPU Architecture, GPU Boost, SLI, PhysX, 3D Vision, Adaptive Vertical Sync, 4K Resolution Support / Shader-Model: 5.1 / Fertigungsprozess: 28 nm / Höhe (Steckplätze): 2 / Ausstattung: übertaktet, HDCP-Unterstützung

Nächster Preis bei Idealo € 487,57
idealo.de/pre…tml

18 Kommentare

Preis sind 319

4naloCannibalo

Preis sind 319


Schon berichtigt, war ein Zahlendreher

Die 780 gab es vor einiger Zeit im Abverkauf für 250-270 Euro.

Denn 1.) als nicht OC-Version ist der ASIC Wert schlecht und 2.) für den Preis ist eine 970 trotz all dem Wirbel interessanter.

Meine 780 brauchte direkt mal über 100 Watt mehr gegenüber der 970 und letztere kostete weniger als 300 Euro.

Preis dennoch Hot

Cold, da Preis/Leistung hier sehr schlecht ist.
Auch wenn der nächste Idealo Preis um einiges unterboten wird.
GTX 970, R9 290 oder R9 290x sind da viel besser.

darksider55

Cold, da Preis/Leistung hier sehr schlecht ist. Auch wenn der nächste Idealo Preis um einiges unterboten wird. GTX 970, R9 290 oder R9 290x sind da viel besser.



ist nicht nur der Idealo Preis der unterboten wird. Es ist der momentane Marktpreis

NewZone

Es ist der momentane Marktpreis



Irrelevant bei so alter Hardware für die es genug bessere aktuelle Alternativen gibt.

[/quote]

ist nicht nur der Idealo Preis der unterboten wird. Es ist der momentane Marktpreis [/quote]

momentane Marktpreis? Was gibt der Idealo Preis den nun an? nicht den Marktpreis?

Es ist klipp und klar zuviel Geld für diese Hardware!

Sry but Cold (nur 3gb), ne 780 (Non TI)... ist heute das Geld nicht wert.

powermueller

Die 780 gab es vor einiger Zeit im Abverkauf für 250-270 Euro. Denn 1.) als nicht OC-Version ist der ASIC Wert schlecht und 2.) für den Preis ist eine 970 trotz all dem Wirbel interessanter. Meine 780 brauchte direkt mal über 100 Watt mehr gegenüber der 970 und letztere kostete weniger als 300 Euro.


1. Was hat der ASIC Wert damit zu tun, dass es eine übertaktete Karte ist? Gar nichts. Der kann immer gut oder schlecht sein, kommt halt auf den Chip an. Der muss ja nur die angegebenen Taktraten packen, mehr nicht.
2. Natürlich ist eine GTX 780 zu dem Preis uninteressant, ich würde aber trotzdem keine 970 kaufen.

Und wo gibt es eine 970 für weniger als 300€? Laut Geizhals sicher nicht.

Also für mich gäbe es keinen verständlichen Grund, eine technisch völlig überholte Karte, die 100 Watt mehr als eine moderne GTX 970 verbrät, für den gleichen Preis einer 970 zu kaufen. Die 970 ist in allen Belangen besser. Und diese 4 GB Speicher Geschichte ist eh nur für 4K Zocker relevant. Aber auch mit 3,5 ist die 970 ja auch hier besser bestückt. Von der Hitze- und Lüfter Emission ebenfalls mal zu schweigen.... Wer voted den veralteten Schrott zu dem Preis hot? Eiscold!

rallyfirst

Also für mich gäbe es keinen verständlichen Grund, eine technisch völlig überholte Karte, die 100 Watt mehr als eine moderne GTX 970 verbrät, für den gleichen Preis einer 970 zu kaufen. Die 970 ist in allen Belangen besser. Und diese 4 GB Speicher Geschichte ist eh nur für 4K Zocker relevant. Aber auch mit 3,5 ist die 970 ja auch hier besser bestückt. Von der Hitze- und Lüfter Emission ebenfalls mal zu schweigen.... Wer voted den veralteten Schrott zu dem Preis hot? Eiscold!



Ja wenn man beide Karten hatte, dann steht die 970 in jedem Punkt besser dar. Aber die 4 Gbyte Geschichte ist für Full HD auch interessant, da die Speicherverwaltung den Speicher immer weiter füttert und kommende Spiele kommen auch in die "Problemzone" (aktuell gibt es auch ein paar Titel...)

Klamro

1. Was hat der ASIC Wert damit zu tun, dass es eine übertaktete Karte ist? Gar nichts. Der kann immer gut oder schlecht sein, kommt halt auf den Chip an. Der muss ja nur die angegebenen Taktraten packen, mehr nicht. 2. Natürlich ist eine GTX 780 zu dem Preis uninteressant, ich würde aber trotzdem keine 970 kaufen.



Der Handel möchte nicht den ASIC Wert als weiteres Kriterium für eine Rückgabe. Der User bei der PCGH hat gezeigt was ein Asic Wert von 90%+ bedeutet. Natürlich schafft die Karte die gekauften Spezifikationen, aber die Serienstreuung bei Grafikkarten überschreitet hin und wieder die 10% Marke.

Die 970 hat immer noch ein gutes P/L, denn die 960 ist zu teuer.

Bleiben wir realistisch:
Den derzeitigen Marktpreis als Vergleichspreis heranzuziehen, um den ZZ-Preis als Schnäppchen darzustellen, ist etwas arg geschönt. Das mag zwar bei aktuellen Produkten durchaus die übliche Vorgehensweise sein, da die 780er aber bereits im zurückliegenden Spätsommer/Herbst im Abverkauf war, ist die "idealo-Nummer" doch etwas fehl am Platz.
Für den Preis und 3 GB ist sie sicherlich nicht empfehlenswert.

powermueller

Der Handel möchte nicht den ASIC Wert als weiteres Kriterium für eine Rückgabe. Der User bei der PCGH hat gezeigt was ein Asic Wert von 90%+ bedeutet. Natürlich schafft die Karte die gekauften Spezifikationen, aber die Serienstreuung bei Grafikkarten überschreitet hin und wieder die 10% Marke. Die 970 hat immer noch ein gutes P/L, denn die 960 ist zu teuer.


Seit wann ist der ASIC-Wert ein Rückgabegrund? Bei Onlinekauf ist es innerhalb von 14 Tagen doch sch..egal weshalb man zurückschickt. Der Handel will doch im Prinzip gar nichts als Rückgabegrund, auch kein Spulenfiepen oder ratternde/schleifende Lüfter, wenn man ehrlich ist.

Von welchem PCGH User redest du? Den erwähnst du jetzt zum ersten Mal, wer auch immer das ist. Link bitte.

Was überschreitet die 10% Marke? Die maximal erreichten Taktraten, wenn man selbst noch weiter übertaktet? Das ist klar, liegt wie gesagt am jeweiligen Chip, hat aber auch mit dem ASIC Rating nicht unbedingt was zu tun. Habe schon einiges gelesen, ASIC 70% ging höher zu takten als 90% usw. usf.

Ich hatte eine GTX 670 mit ASIC 97,1% und die hatte (ohne manuelles OC) einen niedrigeren Boost-Takt als andere vom selben Hersteller mit niedrigerem ASIC Wert.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text