ZackZack Angebot: Kyocera Laserfarbdrucker ECOSYS P5021CDN,  9600 x 600 DPI
208°Abgelaufen

ZackZack Angebot: Kyocera Laserfarbdrucker ECOSYS P5021CDN, 9600 x 600 DPI

14
eingestellt am 28. Mär
Preisvergleich ab 146,89 Euro

KYOCERA ECOSYS P5021cdn.
Maximale Auflösung: 9600 x 600 DPI
Maximale Auslastung: 30000 Seiten pro Monat
Druckersprachen (Standard): Microsoft XPS,PCL 5c,PCL 6,PCL XL
PostScript 3.
Druckgeschwindigkeit (Schwarz, normale Qualität, A4/US Letter): 21 Seiten pro Minute
Druckgeschwindigkeit (Farbe, normale Qualität, A4/US Letter): 21 Seiten pro Minute
Aufwärmzeit: 32 sec
Kapazität der Papiereingabe (Standard): 250 Blätter
Kapazität der Papiereingabe (maximal): 550 Blätter
Universalzufuhr: 50 Blätter
Kapazität der Papierausgabe (Standard): 150 Blätter
Maximale Papiergröße der ISO A-Serie: A4, ISO-A-Formate (A0...A9): A4,A5,A6, ISO-B-Formate: B5,B6

14 Kommentare

Nur 30.000 Seiten pro Monat ?

Cold !

Ich komm bei 21 Blättern pro Minute auf 907.200 Seiten pro Monat.. das ist eher das was ich brauch !

Verfasser

Cold weil Dir die Leistung des hier beschriebenen Deals nicht zusagt obwohl die Ersparnis gut ist?
Es geht hier nicht darum den besten Farblaser zu finden, es geht darum das für dieses Gerät der Preis ein Deal ist.
Das einzige was hier COLD ist, bist Du :-)

Was kostet hier der Toner? Seitenpreis?

Die 30000 Seiten pro Monat sind eine einmalige Spitzenauslastung laut Kyocera.

"Druckvolumen: max. 2.000 Seiten A4 pro Monat, kalkuliert- für eine Laufzeit von 36 Monaten (einmalige Spitzenauslastung bis zu 30.000 Seiten A4 innerhalb eines Monats)" Quelle: Technisches Datenblatt.

Preis aber HOT.

Gott sei Dank kein WLAN! Geld gespart!

Dayxvor 42 m

Cold weil Dir die Leistung des hier beschriebenen Deals nicht zusagt …Cold weil Dir die Leistung des hier beschriebenen Deals nicht zusagt obwohl die Ersparnis gut ist?Es geht hier nicht darum den besten Farblaser zu finden, es geht darum das für dieses Gerät der Preis ein Deal ist.Das einzige was hier COLD ist, bist Du :-)



Auf den Kommentar von Sven007 hätte ich nicht geantwortet - das war bewusst Unfug und provozierend (cold) formuliert damit man sich darüber aufregt.

Leider viel zu viele Kindergarten und Grundschulkinder hier unterwegs...




sven007vor 1 h, 2 m

Nur 30.000 Seiten pro Monat ?Cold !Ich komm bei 21 Blättern pro Minute auf …Nur 30.000 Seiten pro Monat ?Cold !Ich komm bei 21 Blättern pro Minute auf 907.200 Seiten pro Monat.. das ist eher das was ich brauch !



Da brauchst du ein gutes Transportsystem. Musst jeden Tag 60 Pakete Papier (a' 500 Blatt) ran schaffen und nachfüllen.

4 mal 60-90 Euro Tonerkosten für jeweils nur gut 2000 Seiten ist so ziemlich das teuerste, was ich je gesehen habe.
Und sehe ich das richtig, dass es keinen Nachbautoner gibt?
Da braucht man dann eigentlich gar nicht mehr nach den anderen laufenden Kosten wie Trommel oder Fixiereinheit zu schauen, die auch meist nur 20.000-50.000 Seiten halten. Wenigstens die Größe des Startersets sollte in die Beschreibung, da man das Teil besser entsorgen solllte, wenn der leer ist.

"30.0000 Seiten pro Monat" ist da echt ziemlich irreführend!

30.000 Seiten pro Monat sind bei normalen Firmenbetrieb ( 20 AT ) = 1500 Seiten am Tag = ca 185 Seiten pro Stunde( 8 h Tag ) also 3 Seiten in der Minute. Also 3 Pakete am Tag, nicht 60 ! .
Schlimm ist eher der Toner: reicht für 1200 bis 2500 Seiten - pro Farbe - und kostet dann ( pro Farbe ) ca 60 Euro.
Nun...dann druck ich lieber SW, oder sind es Referenzseiten die nur diese Farbe wiedergeben - un man kann das 30 fache pro Patrone erreichen? Kann mir nicht vorstellen das man in der Firma täglich die Farbpatrone tauschen muß/soll/wird, - auch nicht wenn viel gedruckt wird.

dystopvor 35 m

4 mal 60-90 Euro Tonerkosten für jeweils nur gut 2000 Seiten ist so …4 mal 60-90 Euro Tonerkosten für jeweils nur gut 2000 Seiten ist so ziemlich das teuerste, was ich je gesehen habe.Und sehe ich das richtig, dass es keinen Nachbautoner gibt?Da braucht man dann eigentlich gar nicht mehr nach den anderen laufenden Kosten wie Trommel oder Fixiereinheit zu schauen, die auch meist nur 20.000-50.000 Seiten halten. Wenigstens die Größe des Startersets sollte in die Beschreibung, da man das Teil besser entsorgen solllte, wenn der leer ist."30.0000 Seiten pro Monat" ist da echt ziemlich irreführend!


Du weißt aber schon, dass Kyocera Drucker eine sog. LongLife-Bildtrommel haben. Wir hatten Kyocera-Drucker jahrelang im Einsatz und da gab es mit den Trommeln nie Ärger.

HGKralvor 28 m

Du weißt aber schon, dass Kyocera Drucker eine sog. LongLife-Bildtrommel …Du weißt aber schon, dass Kyocera Drucker eine sog. LongLife-Bildtrommel haben. Wir hatten Kyocera-Drucker jahrelang im Einsatz und da gab es mit den Trommeln nie Ärger.


Nope! Da weiß ich gar nix von.
Einerseits musste ich auch bei Kyocera schon Trommeln tauschen (bzw. in zweistelliger Anzahl diese Geräte entsorgen!) und andererseits schrieb ich "meist nur" und v.a., dass es neben den Tonerkosten, die das Gerät bereits fürs Büro disqualifizieren, halt noch weitere Nebenkosten gibt. Also hier 30.000 Seiten/Monat herauszustellen und damit so zu tun, als wäre das ein gutes Gerät für Vieldrucker ist und bleibt schlicht irreführend. Das Gerät hier lohnt sich nur für Leute, die wenige Dutzend Seiten/Monat drucken. Und auch das nur, wenn das Starterset nicht reduziert ist.

Alternativen für einen kleinen (Bauform) Bunt-Laser für Mitteloft- bis Gelegenheitsdrucker?

rednexvor 22 m

Alternativen für einen kleinen (Bauform) Bunt-Laser für Mitteloft- bis G …Alternativen für einen kleinen (Bauform) Bunt-Laser für Mitteloft- bis Gelegenheitsdrucker?



Eine ungefähre Seitenzahl und den Zweck (z.B. auch für Werbezwecke?) brauchts schon für eine passende Empfehlung; wie subjektiv oft/selten ist, sieht man ja gut an diesem Thread..
Als private oder behördliche Büro-Drucker und für 1.000-50.000 Seiten im Jahr würde ich mit Blick auf die Verbrauchs- und Anschaffungskosten immer den Oki B412 oder Brother 8250 empfehlen. Beide haben auch LAN/Duplex und liegen preislich regelmäßig bei 100 Euro hier. Sind aber weder klein noch leicht, wobei man sie zumindest alleine aufstellen und warten kann. Von wirklich kompakten Farblasern habe ich aber auch noch nie gehört. Leicht (10-12kg) ist dagegen machbar mitSamsung oder Dell. Da sollte man dann aber vorher gründlich(!) die Folgekosten studieren.

dystopvor 3 h, 6 m

Eine ungefähre Seitenzahl und den Zweck (z.B. auch für Werbezwecke?) b …Eine ungefähre Seitenzahl und den Zweck (z.B. auch für Werbezwecke?) brauchts schon für eine passende Empfehlung; wie subjektiv oft/selten ist, sieht man ja gut an diesem Thread.. Als private oder behördliche Büro-Drucker und für 1.000-50.000 Seiten im Jahr würde ich mit Blick auf die Verbrauchs- und Anschaffungskosten immer den Oki B412 oder Brother 8250 empfehlen. Beide haben auch LAN/Duplex und liegen preislich regelmäßig bei 100 Euro hier. Sind aber weder klein noch leicht, wobei man sie zumindest alleine aufstellen und warten kann. Von wirklich kompakten Farblasern habe ich aber auch noch nie gehört. Leicht (10-12kg) ist dagegen machbar mitSamsung oder Dell. Da sollte man dann aber vorher gründlich(!) die Folgekosten studieren.



Ja stimmt. Ich gebe jetzt mal die Zahl von max 100/Monat aus. Der von Dir erwähnte Duplexdruck ist tatsächlich ein "Must have". Deine beiden ersten Tipps schaue ich mir auf jeden Fall mal genauer an - Danke!
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text