288°
ABGELAUFEN
[ZackZack] ASUS ROG Maximus VIII Hero Mainboard (Intel Z170 Skylake, 4x DDR4 OC, M.2 + PCIe (NVMe), 2x USB 3.1, 7.1 Asus SupremeFX, Nvidia SLI + AMD CrossFire) für 184,90€ - 30€ Cashback = 154,90€

[ZackZack] ASUS ROG Maximus VIII Hero Mainboard (Intel Z170 Skylake, 4x DDR4 OC, M.2 + PCIe (NVMe), 2x USB 3.1, 7.1 Asus SupremeFX, Nvidia SLI + AMD CrossFire) für 184,90€ - 30€ Cashback = 154,90€

ElektronikZackZack Angebote

[ZackZack] ASUS ROG Maximus VIII Hero Mainboard (Intel Z170 Skylake, 4x DDR4 OC, M.2 + PCIe (NVMe), 2x USB 3.1, 7.1 Asus SupremeFX, Nvidia SLI + AMD CrossFire) für 184,90€ - 30€ Cashback = 154,90€

Preis:Preis:Preis:184,90€
Zum DealZum DealZum Deal
Moin.

Bei ZackZack erhaltet ihr das ASUS ROG Maximus VIII Hero Mainboard für 184,90€. Zusätzlich gibts von Asus noch 30€ Cashback. Endpreis: 154,90€.


PVG [Geizhals exkl. Cashback]: 211,88€


Lohnt sich wirklich eher nur für diejenigen, die auch OC betreiben wollen (im verlinkten Test wurde der i7-6700K auf 4,9 GHz hochgetaktet, um eine WaKü kommt man dann aber wohl nicht mehr rum).


• Chipsatz: Intel Z170
• Speicher: 4x DDR4 DIMM, dual PC4-30400U/DDR4-3800 (OC), max. 64GB (UDIMM)
• Erweiterungsslots: 3x PCIe 3.0 x16 (1x x16, 1x x8, 1x x4), 3x PCIe 3.0 x1, 1x M.2/M-Key (PCIe 3.0 x4, 22110/2280/2260/2242)
• Anschlüsse extern: 1x HDMI 1.4, 1x DisplayPort 1.2, 2x USB 3.1 (1x Typ-A + 1x Typ-C, ASM1142), 2x USB 3.0, 4x USB 2.0, 1x Gb LAN (Intel I219-V), 5x Klinke, 1x S/PDIF (optisch), 1x PS/2 Combo, 1x USB BIOS Flashback
• Anschlüsse intern: 4x USB 3.0, 4x USB 2.0, 6x SATA 6Gb/s (Z170), 2x SATA 6Gb/s (ASM1061), 2x SATA Express (belegt 4x SATA, Z170), 2x CPU-Lüfter 4-Pin, 4x Lüfter 4-Pin, TPM-Header, Thunderbolt 2 AIC (5-Pin Header)
• Audio: 7.1 (Realtek ALC1150/ASUS SupremeFX 2015), DTS Connect
• RAID-Level: 0/1/5/10 (Z170), N/A (ASM1061)
• Multi-GPU: NVIDIA 2-Way-SLI (x8/x8), AMD 3-Way-CrossFireX (x8/x8, x8/x8/x4)
• Stromanschlüsse: 1x 24-Pin ATX, 1x 8-Pin EPS12V
• CPU-Phasen: 10
• Grafik: IGP (via CPU/APU)
• Besonderheiten: Audio+solid capacitors, Diagnostic LED, LED-Beleuchtung (rot)
• Herstellergarantie: drei Jahre (Abwicklung nur über Händler)

17 Kommentare

.....................

Deallink bitte anpassen :P

Nur so als Info, dass Cashback dauert bei Asus eine kleine Ewigkeit, also nichts für Leute mit wenig Geduld. Alles zwichen 3-6 Monaten ist möglich... bei mir sinds momentan 4 und noch nichts ist da... nie wieder.

Marrok

Nur so als Info, dass Cashback dauert bei Asus eine kleine Ewigkeit, also nichts für Leute mit wenig Geduld. Alles zwichen 3-6 Monaten ist möglich... bei mir sinds momentan 4 und noch nichts ist da... nie wieder.



Ich hatte nie Probleme mit dem cashback bei Asus. Gerne wieder.

Ihr solltet bei der RAM-Auswahl auf die Kompatibilität achten.
Ich besitze das gleiche MoBo und habe Schwierigkeiten DDR-3000 (Stock von meinem G-Skill RipJaws) stabil laufen zu lassen.
Im Asus Forum gibt es eine Reihe Berichte bzgl. diesem Problem und mit anderen Herstellern mit DDR4-3000+ und i7 6700k.
Also wirklich nicht für das OC geeignet!

Viel zu teuer. Gibt gleichwertige für weniger.

Marrok

Nur so als Info, dass Cashback dauert bei Asus eine kleine Ewigkeit, also nichts für Leute mit wenig Geduld. Alles zwichen 3-6 Monaten ist möglich... bei mir sinds momentan 4 und noch nichts ist da... nie wieder.


Hab auch im Dezember eingereicht und bisher ncihts.

mrwhite2013

Ihr solltet bei der RAM-Auswahl auf die Kompatibilität achten. Ich besitze das gleiche MoBo und habe Schwierigkeiten DDR-3000 (Stock von meinem G-Skill RipJaws) stabil laufen zu lassen. Im Asus Forum gibt es eine Reihe Berichte bzgl. diesem Problem und mit anderen Herstellern mit DDR4-3000+ und i7 6700k. Also wirklich nicht für das OC geeignet!



Leider Bullshit! Hab ein Maximus VIII Ranger mit 6700K @4.6GHz und G.SKILL Ripjaws 3200 und lief seit Tag1 per XMP ohne Probleme.

foxyctjgk

Leider Bullshit! Hab ein Maximus VIII Ranger mit 6700K @4.6GHz und G.SKILL Ripjaws 3200 und lief seit Tag1 per XMP ohne Probleme.


In diesem Forum wird das Problem aufgegriffen.
Eine offizielle Lösung gibt es noch nicht.
rog.asus.com/for…ile
Und mit Verlaub verbiete ich diesen Umgangston!

könnt ihr mir einen Tipp geben? Möchte meinen PC upgraden, jedoch hab ich bisher nicht viel Ahnung. Was bedeutet OC?
Habe bereits den i7 ohne K (reicht für mich). Suche noch ein passendes Board, aber blicke da nicht durch, was die Unterschiede zwischen den Preisklassen sind, außer den Anschlussmöglichkeiten (ob 100€ oder 150€ Board).
Lohnt sich der Kauf einer MSI GTX960 (180€) / habe zurzeit eine HD7850?

foxyctjgk

Leider Bullshit! Hab ein Maximus VIII Ranger mit 6700K @4.6GHz und G.SKILL Ripjaws 3200 und lief seit Tag1 per XMP ohne Probleme.




Kann mich auch anschließen habe auch nur ärger mit den 3200 Ripjaws gehabt warte immer noch auf ne stabile Lösung sonst ist das Board Top im Moment läuft auch alles. Nicht sofort auf das letzte BIOS updaten gibt wieder Ärger.

Danke. Sehr guter Deal. Gekauft.

Tuscani85

könnt ihr mir einen Tipp geben? Möchte meinen PC upgraden, jedoch hab ich bisher nicht viel Ahnung. Was bedeutet OC? Habe bereits den i7 ohne K (reicht für mich). Suche noch ein passendes Board, aber blicke da nicht durch, was die Unterschiede zwischen den Preisklassen sind, außer den Anschlussmöglichkeiten (ob 100€ oder 150€ Board). Lohnt sich der Kauf einer MSI GTX960 (180€) / habe zurzeit eine HD7850?



i7 6700? OC = Übertakten, bin mir nicht sicher ob man noch an Boards kommt, die das mit non-K Prozessoren unterstützen.
Die Frage nach welchem Board kann man sich eigentlich nur selbst beantworten. Brauchst du viele USB Ports? Brauchst du keinen, einen oder zwei M.2 (für neue, schnellere SSDs), möchtest du das es besondere Farben hat? usw.

Bei einem "ohne k" Prozessor brauchst du an sich kein teures Board, einfach eines, welches deinen Bedürfnissen entspricht.

Die GTX960 ist schon eine komische Mischung mit einem I7, würde eher zu einer 970 oder gar r9 390 raten (um die 300€).
Wenn es eine 960 sein muss, würde ich die mit 4GB vorschlagen, kostet allerdings auch wieder mehr. Wenn du damit nicht wirklich zockst, kannst du auch bei der Alten bleiben X)

(Wenn es kein i7 6700 ist, unbedingt auf den Sockel achten!)

legu

i7 6700? OC = Übertakten, bin mir nicht sicher ob man noch an Boards kommt, die das mit non-K Prozessoren unterstützen. Die Frage nach welchem Board kann man sich eigentlich nur selbst beantworten. Brauchst du viele USB Ports? Brauchst du keinen, einen oder zwei M.2 (für neue, schnellere SSDs), möchtest du das es besondere Farben hat? usw. Bei einem "ohne k" Prozessor brauchst du an sich kein teures Board, einfach eines, welches deinen Bedürfnissen entspricht. Die GTX960 ist schon eine komische Mischung mit einem I7, würde eher zu einer 970 oder gar r9 390 raten (um die 300€). Wenn es eine 960 sein muss, würde ich die mit 4GB vorschlagen, kostet allerdings auch wieder mehr. Wenn du damit nicht wirklich zockst, kannst du auch bei der Alten bleiben X) (Wenn es kein i7 6700 ist, unbedingt auf den Sockel achten!)


Ich weiß, dass Asrock den i7/i5 ohne K übertaktet hat, aber seitens INTEL Ärger gab. Ich habe zufällig den i7 6700 gekauft, weil den es zu einem guten Kurs bekommen habe.
Und zu den Mainboards: Genau deswegen wollte ich wissen, was die Unterschiede außer den Anschlussmöglichkeiten sind. Auch bei den günstigen sind teilweise USB 3.1 und M.2 Anschlüsse vorhanden. Ich selbst weiß, wie viele Anschlüsse ich brauche, aber verstehe die echt viele Auswahlmöglichkeiten der Boards nicht.
Und die GTX960 hab ich nur in Betracht gezogen, aufgrund des akzeptablen Preises. Ich bin kein typischer "Gamer". Ab und an mal Rocket League, Need4Speed oder Anno (diese und ähnliche Kategorien). Daher die Frage, ob sich überhaupt ein Upgrade lohnt und man das Geld sparen kann.

legu

i7 6700? OC = Übertakten, bin mir nicht sicher ob man noch an Boards kommt, die das mit non-K Prozessoren unterstützen. Die Frage nach welchem Board kann man sich eigentlich nur selbst beantworten. Brauchst du viele USB Ports? Brauchst du keinen, einen oder zwei M.2 (für neue, schnellere SSDs), möchtest du das es besondere Farben hat? usw. Bei einem "ohne k" Prozessor brauchst du an sich kein teures Board, einfach eines, welches deinen Bedürfnissen entspricht. Die GTX960 ist schon eine komische Mischung mit einem I7, würde eher zu einer 970 oder gar r9 390 raten (um die 300€). Wenn es eine 960 sein muss, würde ich die mit 4GB vorschlagen, kostet allerdings auch wieder mehr. Wenn du damit nicht wirklich zockst, kannst du auch bei der Alten bleiben X) (Wenn es kein i7 6700 ist, unbedingt auf den Sockel achten!)



Bei M.2 musst du darauf achten, dass dieser mit PCIe 3.0 x4 angebunden ist, manche bieten noch PCIe 2.0 x4 an. Der Unterschied liegt darin, dass mit PCIe 3.0 eine höhere Bandbreite vorhanden ist ggü. PCIe 2.0.
Wenn du also eine Samsung 950 Pro einbauen möchtest, brauchst du PCIe 3.0.
Dann solltest du bedenken, dass du genügend PCIe Lanes zur Verfügung hast. Denn die Grafikkarte, USB 3.0 und 3.1 genehmigen sich schon einige Lanes.

Bei USB 3.1 gibt es dann die Möglichkeit von USB Type C und A.
Wenn du Spielereien wie Thunderbolt 3 betreiben möchtest, wird höchstwahrscheinlich USB Type-C benötigt.
Aber, damit das auch funktioniert, benötigt man einen Intel Alpine Ridge Chip. Wenn du nur USB 3.1 für USB-Sticks, Festplatten verwenden wirst, dann ist jeder USB 3.1 Chip und Mobo mit Type-A geeignet.

Cashback Aktion bei Asus ist die reinste Katastrophe. Auf Nachfrage wann das Cashback kommt hieß es nur es wäre bereits in Bearbeitung aber man könne mir nicht sagen wann es kommt. Es sind bereits 3 Monate um! Hätte ich das vorher gewusst....

Verflixt, vor zwei Wochen mit Cashback für 182,- gekauft.
Preis ist hot. Und es läuft mit i7 6700K und Gskill Ripjaws 3200 wie auf Schienen
Vorraussetzung: Bios neueste Version, Ripjaws aus der QVL-Liste von Asus (es gibt auch andere Typen!!!!) oO

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text