568°
ABGELAUFEN
[Zackzack] Zotac ZBOX nano ID65 inkl. Intel i7-3537U für 299,90€ inkl Versand

[Zackzack] Zotac ZBOX nano ID65 inkl. Intel i7-3537U für 299,90€ inkl Versand

ElektronikZackZack Angebote

[Zackzack] Zotac ZBOX nano ID65 inkl. Intel i7-3537U für 299,90€ inkl Versand

Preis:Preis:Preis:299,90€
Zum DealZum DealZum Deal
Bei ZackZack gibt es momentan die ZOTAC ZBOX NANO ID65 für 299,90€ inkl Versand. Preisvergleich liegt bei 435,08€ inkl Versand laut Geizhals.
Jedoch denke ich das der "normal" Preis recht hoch ist. Wahrscheinlicher ist wohl ein Preis um die 350€ für ein gleichwertig ausgestattetes kleines Barebone.

ZOTAC ZBOX NANO ID65:
Preis:...................299,90€
Vergleichspreis:..435,08€
Ersparnis:..........135,18€ (~31%)

Letzter ZBOX Deal (ID64 - i5 3337U) [269,90€]: mydealz.de/dea…563



# Produktdetails:
• Chipsatz: Intel HM77
• CPU: Intel Core i7-3537U, 2x 2.00GHz (Turbo: 3.10 GHz), Hyperthreading (4 Cores), 4MB Cache, 17W TDP (ULV)
• RAM: 1x DDR3 SO-DIMM, dual PC3-12800S, max. 8GB (UDIMM)
• Festplatte: 1x SATA 6Gb/s oder 2x mSATA 6Gb/s
• Schächte extern: N/A
• Schächte intern: 1x 2.5"
• Grafik: Intel HD Graphics 4000 (IGP), HDMI 1.4a, DisplayPort 1.2
• Erweiterungsslots: N/A
• Anschlüsse: 4x USB 3.0, 2x USB 2.0, 1x Gb LAN, 1x eSATA, 2x Klinke (1x S/PDIF (Mini-Toslink)), 7in1 Cardreader (MMC/SD/SDHC/SDXC/MS/MS Pro/xD)
• Wireless: WLAN 802.11b/g/n, Bluetooth 4.0
• Audio: 7.1
• Netzteil: keine Angabe, extern
• VESA-Halterung: 75x75, 100x100 (inkludiert)
• Abmessungen (BxHxT): 127x45x127mm • Besonderheiten: Nettop, Infrarot-Sensor
• Herstellergarantie: drei Jahre

Die kompakte ZOTAC ZBOX NANO ID65 bietet eine unvergessliche High-Definition Computing Erfahrung mit exzellenter Grafik und Sound. Der Intel® Core™ i7-3537U Prozessor (2,0 GHz) mit Intel® HD Graphics 4000 Grafik bilden das Herz der ZBOX NANO ID65. Ein 2,5"-SATA-Steckplatz ermöglicht den Einbau einer SSD bis zu einer Bauhöhe von 9,5 mm für superschnelle Bootvorgänge. Zur weiteren Ausstattung gehört unter anderem ein DisplayPort- und ein HDMI-Ausgang, USB 3.0- sowie USB 2.0-Schnittstellen, Sound, Gigabit-LAN sowie integriertes WLAN für kabellose Verbindungen. Im Lieferumfang ist ein "ZOTAC nanoRAID Storage Accessory" enthalten, mit dem sich zwei mSATA-Module für schnelle Performance im RAID-0-Verbund oder für Datensicherheit im RAID-1-Verbund einbauen lassen.

In diesem Barebone System sind RAM, Festplatte, Floppy, Betriebssystem, Monitor, Maus und Tastatur nicht enthalten. Die ZBOX besitzt einen 2,5"-Einbauschacht. Bei Verwendung des "ZOTAC nanoRAID Storage Accessory" wird dieser 2,5"-Einbauschacht belegt.

62 Kommentare

Da warst du verdammt schnell... (_;)

hot

Wenn man das Produkt allein betrachtet ist der Preis gut. Dafür gibts von mir ein "hot".

Vergleicht man ZBOX mit anderen PC-Angeboten kommt sie nicht so gut weg. Speicher und Festplatte(n) fehlen ja noch. Für den Preis gibt's wieder vollwertige PCs, die mit einer Grafikkarte aufgerüstet werden können, falls auch mal das eine oder andere Spiel gespielt werden soll. Das ist mit integrierter Grafik immer so eine Sache.

Wer nur Office betreibt und wenig Platz hat wird hier glücklich. Allen anderen rate ich zu einem vollwertigen Tower-PC, wie beispielsweise diesem hier:
geizhals.at/de/…=de
Falls eine Grafikkarte nachgerüstet werden soll: Leistung des Netzteils beachten! Liefert nur 180 W, das kann je nach Grafikkarte zu wenig sein.

HOT!

J_R

Da warst du verdammt schnell... (_;) hot


Hatte durch Zufall gerade bei ZackZack mal vorbei geschaut.
Die Ersparnis im Vergleich ist natürlich echt hot.

Bin gerade aber mal auf der Suche nach etwas vergleichbaren; jedoch gerade etwas zu müde dafür

Crescender

Wenn man das Produkt allein betrachtet ist der Preis gut. Dafür gibts von mir ein "hot". Vergleicht man ZBOX mit anderen PC-Angeboten kommt sie nicht so gut weg. Speicher und Festplatte(n) fehlen ja noch. Für den Preis gibt's wieder vollwertige PCs, die mit einer Grafikkarte aufgerüstet werden können, falls auch mal das eine oder andere Spiel gespielt werden soll. Das ist mit integrierter Grafik immer so eine Sache. Wer nur Office betreibt und wenig Platz hat wird hier glücklich. Allen anderen rate ich zu einem vollwertigen Tower-PC.




Der Einsatz so eines kleinen PCs ist natürlich ein anderer als ein vollwertiger Gaming PC. Für Office, kleine Spiele, Surfen, und die tägliche Arbeit sollte es völlig ausreichen, und Stromsparend & leise genug sein.

Anderes Modell - damn you ciuvo!

Hmm, aus Angst vor unangenehmer Lautstärke habe ich bislang für meinen Freundeskreis immer zum bekanntlich lautlosen MacMini gegriffen inkl SSD Upgrade.
Hat einer Erfahrung wieviel Mühe sich Zotac mit diesem System gegeben hat?

Der Zotac PC ist im Betrieb wirklich leise. Garantiert!
Es gibt von der Firma sogar lüfterlose Varianten.

Allerdings haben die Zotac ID-65 Serien leichte Probleme mit den USB Schnittstellen (USB 2.0 + 3.0)
Hab schon mehrere von denen mit Windows 7 installiert und immer wieder mal werden USB-Peripheriegeräte nicht oder nicht richtig erkannt. Nachvollziehbare Probleme auch mit den neuesten Treibern.

Die Mini-PCs haben die Möglichkeit, eine SATA oder zwei mSATA Laufwerke, am besten SSDs, zu verwenden.
Nur ein Sockel für RAM (SO-DIMM) ist vorhanden, max. 8 GB RAM sind möglich.

Der Preis ist prinzipiell hot, aber die Geräte sind halt Auslaufmodelle (Intel HM77 Chipset ist nicht der neueste).

8 GB SO-DIMM (etwa 60 Euro) und der Preis für eine SSD kommen noch dazu. Ebenso Maus und Tastatur.
Ferner braucht man ggf. ein HDMI- oder D.P.-Anschlusskabel für den Monitor. DVI-D gibt's nicht. Wer gerne CDs oder DVDs benutzt, braucht dann noch ein externes Laufwerk (plus 30 bis 100 Euro, je nach Modell und Ausstattung).

Die neueren Modelle, ID67 und ID68, haben CPUs der vierten Generation, aber wie beim ID65, sind die Prozessoren fest eingebaut und können nicht gewechselt werden.


Als Büro-PC oder auch als PC für Anwender ohne besondere Bedürfnisse, sind die kleinen und leisen Kisten hervorragend.


Maximale RAM-Ausstattung nur 8 GB? Finde ich ein bischen zu wenig fuer meine Zwecke. CPU nicht so wichtig wie RAM.

Die kleinen Dinger sind auch optimal als HomeCinema-PC/Mediaserver/Mediaplayer!
Habe einen vergleichbaren Intel NUC mit i5 in einem passiven Gehäuse laufen (allerdings mit 5000er Grafik), der Kodi auf den TV bringt und zusätzlich alle Medien und andere Daten im Netzwerk bereitstellt, sowie andere Aufgaben im Hintergrund übernimmt. Aufgrund des geringen Stromverbrauchs kann das Teil nat. auch 24/7 laufen.

Würde ich wieder kaufen.

JasBee

BananaPi



Hm,...
Ich wollte mir eigendlich grade den hier holen:
amazon.de/min…ZK/

Welcher ist denn jetzt besser,... ? Quad mit verbauten 4GB + SSD schlägt DualCore ohne RAM/SSD ?
Und zieht sich das USB-Problem durch alle Modelle?

auri

Maximale RAM-Ausstattung nur 8 GB? Finde ich ein bischen zu wenig fuer meine Zwecke. CPU nicht so wichtig wie RAM.


Da bin ich mir nicht sicher. Ich habe das jetzt eine Weile mit einem Quadcore i7 Und 16GB RAM bei der Videobearbeitung beobachtet. Premiere und After Effects haben das FullHD-Material bearbeitet, ohne die Kerne und den RAM auch nur im Ansatz auszureizen, nicht mal beim Rendern. Beim Konvertieren hat Handbrake dann die Kerne bis zum Anschlag ausgereizt, die RAM-Nutzung blieb noch immer unter 4 GB, obwohl 16 GB verfügbar waren. Das war unter OSX Yosemite, ich glaube aber nicht, dass es unter Windows sonderlich anders ist.

Am meisten würde mich der i7-3537U stören. Von einem i7 erwarte ich primär Leistung, dafür darf es auch heißer werden und der Energiebedarf steigen. Diese 2869 Passmark-Punkte sind mir zu wenig:

http://www.cpubenchmark.net/cpu.php?cpu=Intel+Core+i7-3537U+%40+2.00GHz

Für 8 GB RAM und eine 256 GB SSD werden insgesamt noch mal ca. 150 Euro fällig. Da ist man dann bei 450 Euro - und mich überzeugen Preis/Leistung nicht mehr.

Ketzerisch: Lieber den günstigsten 2014er Mac Mini, der hat zwar nur 4GB RAM, die auch noch verlötet sind, der i5 bringt es nur auf knapp 3300 Passmark Punkte. Aber das Ding funktioniert super, eine kleine Multimediamaschine in der Praxis beinah ohne Schwächen, für 399 Euro.

Irgendwie musste ich mir dieses "Angebot" 3x durchlesen.

Der i7 ist ein i3. SSD/HDD und Speicher sind nicht dabei. Außerdem hat er kein kein HDMI 2.0. Die Sackgasse wäre eventuell schon aktuelle Ultra HD Geräte. Meine Festplatte bekomme ich da nicht unter. Dazu brauche ich dann ein externes Gehäuse für HDD und eins für das Blueray LW.

Als Bürorechner taugt dann jeder PC mit SSD ebenso oder ein Notebook aus dem anderen Deal mit SSD kostet auch nur 350 Euro und kann genauso wenig.

Also wenn ich den Deal sehe, dann würde ich auch für 200 Euro nicht zuschlagen, weil das Ding an sich Luxus ist.

JasBee

BananaPi


Davon gibts auch schon einen Nachfolger: geizhals.de/zot…tml

Nutze seit ca. 1,5 Jahren eine ZBOX als Desktop PC, einfach perfekt. Kann direkt hinter dem Monitor angebracht werden und ist im Betrieb nicht hörbar.

auri

Maximale RAM-Ausstattung nur 8 GB? Finde ich ein bischen zu wenig fuer meine Zwecke. CPU nicht so wichtig wie RAM.



Ich mach keine Video-Bearbeitung bzw. Encoding. Ich andere Sachen die sehr viel RAM und Festplattenspeed brauchen aber wenig CPU.

Sehr hot!
Gute Alternative mit Ram und HDD wäre übrigens die hier: geizhals.de/zot…=de

powermueller

Außerdem hat er kein kein HDMI 2.0. Die Sackgasse wäre eventuell schon aktuelle Ultra HD Geräte.


Bei HDMI 2.0 sieht es leider allgemein schlecht aus. Für echte Unterstützung braucht man eine der neuesten Grafikkarten, allerdings läuft UHD ja eingeschränkt auch über 1.4.

Der Intel NUC der 5ten Generation des es z.b. bei NBB für 274 Euro gibt mit i5 Prozessor und Intel Iris 6000 Grafik sollte ein ganzes Stück schneller und besser sein.
Allein die Grafikkarte macht hier einiges aus.

spacebee

... allerdings läuft UHD ja eingeschränkt auch über 1.4.


Und das bedeutet dann ... ?

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text