-63°
ABGELAUFEN
[ZackZack.de] ASUS "B150 PRO GAMING D3" 1151 Mainboard 79,85€ (94,85€ -15€ Cashback)

[ZackZack.de] ASUS "B150 PRO GAMING D3" 1151 Mainboard   79,85€ (94,85€ -15€ Cashback)

ElektronikZackZack Angebote

[ZackZack.de] ASUS "B150 PRO GAMING D3" 1151 Mainboard 79,85€ (94,85€ -15€ Cashback)

Preis:Preis:Preis:79,85€
Zum DealZum DealZum Deal
Bei ZackZack.de gibt es heute das ASUS "Gaming" Mainboard "B150 PRO GAMING D3" mit Sockel 1151 für 94,85€ (inkl.4,95€ Versand).

Aktuell läuft bis 31.01.2016 eine Cashback Aktion von ASUS und so erhält man 15€ Cashback (wahlweise auch eine Xonar DGX Soundkarte oder eine ROB Sica Maus, für den ein oder anderen vielleicht sogar mehr Wert als 15€)

asus-insider.de/akt…ls/

In Summe also:

94,85€
- 15,00€
------------
79,85€

Im Preisvergleich (idealo, geizhals) bekommt man das Mainboard ab 104,99€ (+ Versand 5€ -~110€).

Besonderheiten: Es bietet schon USB3.1 sowie einen Anschluss nach USB 3.1 Typ C.

Einziges "Review" welches ich finden konnte: guru3d.com/new…tml

Spezifikationen auf der Herstellerseite: asus.com/de/…ns/

6 Kommentare

Das, was man hier spart, zahlt man bei den CPUs drauf...

Geht mir auch so. Ich bleib bei meiner gebraucht gekauften 100€ CPU (i7-2600) und alleine schon für die gleiche Leistung muss ich mindestens >300€ für Board und CPU bezahlen. Der Fortschritt ist für mich da nicht ersichtlich ... außer vielleicht der vielzitierten Energieeffizienz.

basinga88

Geht mir auch so. Ich bleib bei meiner gebraucht gekauften 100€ CPU (i7-2600) und alleine schon für die gleiche Leistung muss ich mindestens >300€ für Board und CPU bezahlen. Der Fortschritt ist für mich da nicht ersichtlich ... außer vielleicht der vielzitierten Energieeffizienz.



Stimmt! Warum sollte ich einen neuen Apfel kaufen, wenn ich eine gebrauchte Birne für die Hälfte bekomme die mindestens genauso gut schmeckt!

basinga88

Geht mir auch so. Ich bleib bei meiner gebraucht gekauften 100€ CPU (i7-2600) und alleine schon für die gleiche Leistung muss ich mindestens >300€ für Board und CPU bezahlen. Der Fortschritt ist für mich da nicht ersichtlich ... außer vielleicht der vielzitierten Energieeffizienz.



Na wenn man nur satt werden will und beides schmeckt...

Ich hatte zwar noch nie Technik und Essen&Trinken auf der selben Stufe der Bedürfnispyramide, aber wenn schon muss doch das Beispiel anders lauten:
Ich habe noch zwei Birnen von gestern und überlege mir nun, ob ich mir heute stattdessen noch eine neue Birne einer anderen Sorte kaufen soll.

Das Dilemma ist, denke ich, derzeit die fehlende Innovation im CPU Umfeld.
Eine 5 Jahre alte Highend CPU wie die i7 2600 ist immernoch ein flottes Teil und wird durch die Midrange-CPUs der aktuellen Generation nicht ernsthaft in Bedrängnis gebracht.
Dazu sind die Anforderungen der Software an Prozessorleistung immernoch auf ähnlichem Level.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text