312°
[Zackzack.de] Samsung SSD 250GB Portable "T3" USB3.1

[Zackzack.de] Samsung SSD 250GB Portable "T3" USB3.1

ElektronikZackZack Angebote

[Zackzack.de] Samsung SSD 250GB Portable "T3" USB3.1

Preis:Preis:Preis:94,85€
Zum DealZum DealZum Deal
Die Samsung SSD T3 ist im Angebot
Samsung SSD T3 89,90€ + 4,95€ Versand.
Der nächste Preisvergleich liegt bei ca. 120€

Die Samsung Portable SSD T3 ist eine kompakte externe SSD zur Verwendung an Geräten mit USB 3.1-Anschluss. Die nur 74x11x58 mm große Festplatte lässt sich an jedem Computer oder Notebook mit USB-Anschluss betreiben und kann bis zu 250 GB an Daten speichern.

21 Kommentare

Sehr geiles Ding, wenn man oft große Datenmengen kopieren bzw. transportieren muss echt top!

Und MacBook Pro (2016) kompatible

Wollte gerade posten. Sehr heiß!

Wieso nicht 2.5er Gehäuse + Samsung Evo/Pro?

Dann doch lieber n Stick mit ner m.2 SSD basteln

KruemelMonstervor 8 m

Dann doch lieber n Stick mit ner m.2 SSD basteln


Um ihn dann mit USB 3.0 anzubinden? Wenn m.2 dann als PCIe x4 aufs Board

JFS_NBGvor 5 m

Um ihn dann mit USB 3.0 anzubinden? Wenn m.2 dann als PCIe x4 aufs Board



Klar, muss ja a) keine teure M.2 Key SSD sein und b) läuft USB auch über PCIe

leider zu klein...suche eine festplatte mit 3tb

Der Nutzen einer solchen Festplatte erschließt sich mir nicht.
Große Abmaße, geringe Kapazität, hohe Datenübertragungsrate

Super SSD! Um mal schnell von A nach B die Daten zu transportieren sicherlich die derzeit schnellste und beste Lösung!

Finde ich witzig, wie hier mit 'nem Bastelstick geliebäugelt wird. Energieverbrauch und Abwärme werden bei Samsungs externer SSD bestimmt besser sein. Hinzu kommt noch die Tauglichkeit für Samsung-Tablets und -Smartphones (gibt 'ne App dafür).

Für den Preis hot, aber zum Glück nicht während des Betriebs der SSD ...

Geiles Teil. Sehr kompakt und schnell. Nutze die für meinen Lightroom Katalog unterwegs um zwischen PC und Macbook zu wechseln. Auch super um mal schnell Daten von A nach B zu schieben.

Eine SSD ist keine Festplatte.

PrinzIpiellvor 2 h, 10 m

leider zu klein...suche eine festplatte mit 3tb

Als externe SSD? Monatsgehalt Adé...

weiss jemand, ob sich die ssd auch zerstörungsfrei ausbauen lässt?

Hmm, ich weiß nicht. Im Selbstbau günstiger (USB 3.1 Gehäuse + 250 GB SSD) oder besser (USB 3.1 Gehäuse + 512 GB SSD).

SSD im externen Gehäuse - mit UASP Unterstützung

Die Samsung T3 Testbericht - ist eine 850 EVO mSATA
in einem externen Gehäuse mit USB 3.0 und UASP Unterstützung.

Kann man sich auch einfach selber basteln,
wenn die Komptaktheit nicht so wichtig ist.

Externe Gehäuse mit Formfaktor: 2.5", Anschluss extern: USB 3.0,
Besonderheiten: unterstützt UASP

( Wenn mSATA o. ähnliches gewünscht, anderen Formfaktor auswählen )

Ein Gehäuse aus Aluminum wäre noch empfehlenswert.

Wenn UASP unterstützt wird und aktiv ist, sind die TRIM Befehle und NCQ aktiv,
was für SSDs wichtig ist.

Bericht vom technikaffen
UASP am Beispiel eine Bastler USB Sticks

( siehe auch letzte Seite, wenn UASP nicht aktiv ist
bzw. für weitere Links bei Interesse )


@pmbox: Wegen Ausbau der mSATA;

Bei der T3 angeblich ja
Zwei Aufkleber und vier Schreiben lösen

anandtech

Tuxfriend.vor 4 h, 39 m

Finde ich witzig, wie hier mit 'nem Bastelstick geliebäugelt wird. Energieverbrauch und Abwärme werden bei Samsungs externer SSD bestimmt besser sein. Hinzu kommt noch die Tauglichkeit für Samsung-Tablets und -Smartphones (gibt 'ne App dafür).Für den Preis hot, aber zum Glück nicht während des Betriebs der SSD ...

Klar, bestimmt so um die 2 MegaWatt weniger Stromverbrauch und etwa drölftausend Grad weniger Abwärme

User5001vor 6 h, 2 m

Hmm, ich weiß nicht. Im Selbstbau günstiger (USB 3.1 Gehäuse + 250 GB SSD) oder besser (USB 3.1 Gehäuse + 512 GB SSD).


Na bei einer vergleichbaren mSATA SSD und Gehäuse mit Controller kommst da kaum billiger weg. 2.5" ist natürlich billiger, aber das ist auch Äpfel/Birnen.

makromvor 14 h, 18 m

Na bei einer vergleichbaren mSATA SSD und Gehäuse mit Controller kommst da kaum billiger weg. 2.5" ist natürlich billiger, aber das ist auch Äpfel/Birnen.


Doch, schon. 250 GB Selbstbau mit M.2 SSD kommt auf etwa 100 €, 500 GB um die 150 €. Bei der Samsung zahlt man dafür 20 bzw. 30 € mehr und hat weniger Transferleistung.
Bearbeitet von: "KruemelMonster" 30. November

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text