248°
Zahnarzt Behandlung Zuzahlungsfrei/Vergünstigt an der Medizinischen Hochschule Hannover

Zahnarzt Behandlung Zuzahlungsfrei/Vergünstigt an der Medizinischen Hochschule Hannover

Beauty

Zahnarzt Behandlung Zuzahlungsfrei/Vergünstigt an der Medizinischen Hochschule Hannover

Da wohl einiges Interesse besteht, erstelle ich meinen ersten und wohl einzigen Deal:

Im Rahmen der studentischen Behandlungskurse in den Semestern 7-10. des Zahnmedizinstudiums, hat jeder die Möglichkeit sich an der Medizinischen Hochschule Hannover in der Klinik für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde zu besonderen Konditionen behandeln zu lassen!
Die folgenden Angaben gelten für gesetzlich Versicherte Patienten(für Private gelten auch die vergünstigten Preise für die Prothetik, der Rest wird ja sowieso übernommen):

1. Zahnreinigung
2. Füllung(Komposit NICHT Amalgam)
3. Wurzelkanalbehandlung
4. Parodontitisbehandlung
Diese Maßnahmen sind ZUZAHLUNGSFREI, d.h. man muss nichts extra zahlen so wie bei Zahnarzt, sondern bekommt die Behandlung ohne Extrakosten.

5. (Teil-) Kronen
6. Brücken
7. Teleskope
8. Prothesen
Diese Maßnahmen werden mit dem geringsten Satz besoldet (1,7 anstatt der gängigen 2,3 in den Praxen), zusätzlich werden vom Eigenanteil pro beschliffenen Zahn oder Prothese 100€ abgezogen. Ein Beispiel um dies zu verdeutlichen : Ihr benötigt aufgrund eines verlorenen Zahnes und der entstandenen Lücke eine Brücke. Nach der Entscheidung welches Material ihr wollt wird ein Heil und Kostenplan erstellt, welcher schon geringer ausfällt aufgrund des geringeren Satzes von 1,7 statt 2,3 und es entsteht ein Eigenanteil für euch von beispielsweise 500€(fiktive Zahlen, bitte nicht festnageln). Da zwei Zähne beschliffen werden in diesem einfachen Fall, entfallen von den 500€ nochmals 200€, sodass am Ende nur noch ein Betrag von 300€ fällig wird für die Brücke.

Auf die Behandlung am Patienten werden die Studenten 3 Jahre lang vorbereitet, jeder Behandlungsschritt wird unter Aufsicht eines Assistenten, Oberarztes und Professors vorgenommen. Die Studenten alleine entscheiden nichts! Nachteil ist eine deutlich längere Behandlungsdauer, da jeder Schritt überprüft wird.

Die Homepage ist folgende studental.de

Für weitere Infos, Vermittlung an Studenten, Termine und persönliche Fragen stehe ich via PM gerne zur Verfügung.

Grüße
Philipp

38 Kommentare

Grundsätzlich nicht so schlecht: Neueste Behandlungstechniken, alles wird gründlich überprüft. Nachteil: Hoher Zeitbedarf

Ich dachte, Hannover kann nur Polytraumata

So sieht's aus, wobei auch dort Unterschiede zwischen den Studenten bestehen, muss man deutlich so sagen.

PhilO61

So sieht's aus, wobei auch dort Unterschiede zwischen den Studenten bestehen, muss man deutlich so sagen.


Korrekt.
Außerdem bieten das alle Uniklinika mit zahnmed. Fakultät an. Ich sehe den Deal nicht so wirklich, zumal es eben auch mehr Einzeltermine sind, die sich auf die Semesterzeit beschränken und und und.

Ist nicht schlecht, hat aber seine Haken.

Ich denke für Zahnreinigung ein guter Deal. Wobei das ja eigentlich die Zahnarzthelferin macht...

Chris_Sabion

Ich denke für Zahnreinigung ein guter Deal. Wobei das ja eigentlich die Zahnarzthelferin macht...


Gilt dafür mW nicht, es muss schon eine Behandlung sein, für Prophylaxe ist da kein Raum.

Zahnreinigung gilt auch(wird ja öfters noch was entdeckt) , und eine Helferin haben wir nicht, wir assistieren uns gegenseitig.

Das Problem ist, dass die Studenten brauchen ca. 4-5 Termine (ca. 3 Wochen) um einen Behandlungsplan zu erstellen. Danach muss der Patient sehr, sehr viel Geduld und Zeit haben bis die Arbeit fertig ist. Nicht jeder hat soviel Zeit.

Termine nach Abruf ist nicht jedesman Sache.
Wenn der Semester, bzw. der Student fertig ist, dann wird der Patient vergessen. Auch dann wenn seine Behandlung nicht beendet ist. Danach kümmert sich keine um den Patienten. Der Patient wird nur von eine Hand zu der andere weitergereicht. Und der Nachfolge Arzt weiss gar nicht was der vorherige Arzt getan hat.

Und die Arzte danch wechseln sich genauso schnell wie die Studenten.

Es wird nur das behandelt was der Student gerade für sich und seine Prüfung braucht. Andere Sachen die vielleicht für den Patienten medizinisch gesehen wichtiger wären sind nicht so wichtig.

COOOLD



PhilO61

Zahnreinigung gilt auch(wird ja öfters noch was entdeckt) , und eine Helferin haben wir nicht, wir assistieren uns gegenseitig.



Perfekt. Magst Du dann bitte zwei blonde Zahnmedizinstudentinnen für meine Zahnreinigung klar machen?

"Nachteil ist eine deutlich längere Behandkungsdauer, da jeder Schrott überprüft wird. "

Freudscher Verschreiber?

peter177

Das Problem ist, dass die Studenten brauchen ca. 4-5 Termine (ca. 3 Wochen) um einen Behandlungsplan zu erstellen. Danach muss der Patient sehr, sehr viel Gedult und Zeit haben bis die Arbeit fertig ist. Nicht jeder hat soviel Zeit. Termine nach Abruf ist nicht jedesman Sache.Wenn der Semester, bzw. der Student fertig ist, dann wird der Patient vergessen. Auch dann wenn seine Behandlung nicht beendet ist. COOOLD



Ich weiß nicht so genau wo du deine Ansichten hernimmst, aber ich kläre das mal vernünftig auf :

Der Patient kommt wie beim normalen Zahnarzt, es wird ein Status genommen und sofort ein Behandlungsplan erstellt. Es wird direkt mit den konservierenden Maßnahmen begonnen (Reinigung, Füllung, Wurzelkanalbehandlung). Für prophetische Versorgungen muss, wie auch in der Praxis ein Heil und Kostenplan erstellt werden der erst von der Krankenkasse genehmigt werden muss was immer 2 Wochen in Anspruch nimmt, auch beim normalen Zahnarzt ist das dieselbe Prozedur. Aber da muss ich auch sagen, dass ca 85% der Studenten sich die Mühe machen und selbst zur Kasse fahren damit der Plan direkt genehmigt wird und mit der Behandlung begonnen werden kann (so auch ich mit bisher all meinen Patienten).
Daher kann ich deine Ansichten nicht teilen, und wenn vom Behandlungsplan noch was übrig ist weil es im Semester nicht geschafft wurde, kann man den Studenten auch bitten, dass es weitergereicht wird in den nächsten Kurs oder einfach nochmal anrufen, dann wird man direkt verteilt.

Moment mal, wird nicht als erstes eine Zahnreinigung durchgeführt, dannach eine erweiterte Diagnostik etx.? Allein dafür gehen oftmals schon drei, manchmal auch vier (je nach Geschick der blonden Studentin und der Geschwindigkeit des überwachenden Zahnarztes) Termine a 60-90 Minuten drauf.

Chris_Sabion

Ich denke für Zahnreinigung ein guter Deal. Wobei das ja eigentlich die Zahnarzthelferin macht...


Wenn man das mit den 20 Euros der Arzttermine.de kombiniert, sicher ein annehmbarer Deal.
http://www.mydealz.de/deals/du-hast-zähne-schön-20-amazon-gutschein-buchung-eines-zahnarzttermins-730859

peter177

Das Problem ist, dass die Studenten brauchen ca. 4-5 Termine (ca. 3 Wochen) um einen Behandlungsplan zu erstellen. Danach muss der Patient sehr, sehr viel Gedult und Zeit haben bis die Arbeit fertig ist. Nicht jeder hat soviel Zeit. Termine nach Abruf ist nicht jedesman Sache.Wenn der Semester, bzw. der Student fertig ist, dann wird der Patient vergessen. Auch dann wenn seine Behandlung nicht beendet ist. COOOLD



Nichts gegen Dich. Ich spreche aus Erfahrung (mindestens 10 Jahre Behandlung bei den Studenten). Ich habe nichts gegen den Studenten. Nur einige davon sind mittlerweile sehr gute Spezialisten geworden und meine Zähne sind immer noch nicht so wie sie sein sollten.

robbiewel

Moment mal, wird nicht als erstes eine Zahnreinigung durchgeführt, dannach eine erweiterte Diagnostik etx.? Allein dafür gehen oftmals schon drei, manchmal auch vier (je nach Geschick der blonden Studentin und der Geschwindigkeit des überwachenden Zahnarztes) Termine a 60-90 Minuten drauf.



Also eine Reinigung dauert maximal 2h,vielleicht mal 3h wenn der Student wirklich suuuuper langsam ist, und die Diagnostik wird direkt danach vorgenommen, was willst du denn da 3 Termine lang diagnostizieren?

robbiewel

Moment mal, wird nicht als erstes eine Zahnreinigung durchgeführt, dannach eine erweiterte Diagnostik etx.? Allein dafür gehen oftmals schon drei, manchmal auch vier (je nach Geschick der blonden Studentin und der Geschwindigkeit des überwachenden Zahnarztes) Termine a 60-90 Minuten drauf.


Och, da gibt es doch gerade an der Uni sooooo viele schöne Sachen. Habt Ihr das denn alles noch nicht gelernt oder schon wieder vergessen (so kurz vor dem Examen)?
Mit einer ausführlichen Anamnese sollte es losgehen.

robbiewel

Moment mal, wird nicht als erstes eine Zahnreinigung durchgeführt, dannach eine erweiterte Diagnostik etx.? Allein dafür gehen oftmals schon drei, manchmal auch vier (je nach Geschick der blonden Studentin und der Geschwindigkeit des überwachenden Zahnarztes) Termine a 60-90 Minuten drauf.



Ja aber das dauert doch alles vielleicht 30 Minuten, Anamnese, 01,Röntgen wenn nötig Reinigung wenn nötig,, behandlungsplan und los geht's

Sicherlich für Leute interessant, die wirklich jeden €uro mehrmals umdrehen müssen. Hier kann man sparen, keine Frage.

Eine gute Freundin hat diese Möglichkeit vor ~2 Jahren wahrgenommen und war anfangs auch einigermaßen zu frieden. Behandlung hat tatsächlich wesentlich länger gedauert und die anschließende Terminabsprache war auch schwierig.

Vor allem aber war eine ihrer Füllungen nach nur wenigen Monaten kaputt. Bei einem anschließenden Besuch bei einem Zahnarzt wurde ihr dann mitgeteilt, "dass der vorherige Zahnarzt aber ganz schön Käse fabriziert hätte"..

Vielleicht ein Einzelfall; und ja die Student*innen müssen natürlich auch üben, aber mir wäre das Risiko bzgl meiner Gesundheit und der Kostenersparnis einfach zu hoch.. Ich will die Sache nicht schlecht reden, man sollte sich ruhig sein Urteil bilden aber die einzige Erfahrung die ich bisher aus sicherer Quelle gehört habe, war negativ..

Auch unter den fertigen Zahnärzten - auch solchen, die schon lange praktizieren - gibt es üble Pfuscher, das muss man einfach mal so sagen. Von daher ist dieser Deal doch gar nicht mal so schlecht.

Finde interessant. Bitte um mehr Infos per PN.

PhilO61

Also eine Reinigung dauert maximal 2h,vielleicht mal 3h wenn der Student wirklich suuuuper langsam ist



Eine Zahnreinigung dauert 2 - 3h?
Das kann ich gar nicht glauben.
Bei meiner Zahnärztin machte das mal eine Zahnarzthelferin in weniger als einer halben Stunde.
Also entweder wird das hier (also bei meinem Zahnarzt) nicht richtig gemacht oder die Studenten sind dann doch extrem langsam.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text