195°
ABGELAUFEN
Zahnzusatzversicherung bei Asstel abschließen und 50% des ersten Jahresbeitrags als Amazon-Gutschein bekommen

Zahnzusatzversicherung bei Asstel abschließen und 50% des ersten Jahresbeitrags als Amazon-Gutschein bekommen

Verträge & FinanzenAbosgratis.de - Empfehlungen Angebote

Zahnzusatzversicherung bei Asstel abschließen und 50% des ersten Jahresbeitrags als Amazon-Gutschein bekommen

Admin

Preis:Preis:Preis:337,30€
Zum DealZum DealZum Deal
Die Zahnzusatzversicherung von Asstel hatten wir ja im Forum schon das ein oder andere mal, in der Form ist die Aktion jetzt aber glaub ich neu.
Ob man eine Zahnzusatzversicherung benötigt oder nicht, muss natürlich jeder selber entscheiden, aber wer regelmäßig zur professionellen Zahnreinigung geht oder einfach generell öfter man einen Zahnarzt besuchen muss, für den kann es sich durchaus lohnen.

Den Gutschein gibt es nur, wenn man einen Zahnersatztarif (z.B. Kronen, Brücken, Implantate) abschließt. Zusätzlich kann man natürlich noch einen Zahnprophylasetarif (z.B. Zahnreinigung, Kunststofffüllungen) abschließen, aber dieser allein reicht eben nicht, um den Amazon-Gutschein zu bekommen.

Bei der Asstel hat man die Wahl zwischen drei verschiedenen Tarifen, die sich sowohl in Leistungsumfang als natürlich auch in den Kosten unterscheiden. Als Deal-Preis hab ich mal die Kosten über zwei Jahre in meinem Fall abzüglich des Amazon-Gutscheins genommen.

Ich habe die drei Tarife mal anhand meiner Daten durchgerechnet für den Fall, dass man sich sowohl für Zahnersatz als auch Zahnprophylaxe und eine jährliche Zahlungsweise entscheide:

Basis:

Beitrag: 194,92€ pro Jahr
Prämie: 97,46€ Amazon-Gutschein

Gesamtkosten über zwei Jahre: 389,84€
Effektive monatliche Kosten unter Berücksichtigung des Amazon-Gutscheins: 12,18€

Plus:

Beitrag: 224,87€ pro Jahr
Prämie: 112,44€ Amazon-Gutschein

Gesamtkosten über zwei Jahre: 449,74€
Effektive monatliche Kosten unter Berücksichtigung des Amazon-Gutscheins: 14,05€

Komfort:

Beitrag: 339,26€ pro Jahr
Prämie: 169,63€ Amazon-Gutschein

Gesamtkosten über zwei Jahre: 678,52€
Effektive monatliche Kosten unter Berücksichtigung des Amazon-Gutscheins: 21,20€


Zum Vergleich habe ich mal bei Check24 geschaut. Dort kostet die günstigste Versicherung 14,71€ monatlich, im Vergleich zum Plus-Tarif bei Asstel bietet diese dann aber beispielsweise nur 75% statt 80% Erstattung bei privatärztlicher Versorgung und auch nur 75% statt 100% bei Kunststofffüllungen.

Die Mindestvertragslaufzeit 2 Jahre bei einem Mindestalter von 21 Jahren.

Beliebteste Kommentare

Kommentar

schopper2

Asstel ist eine Versicherung, wo man Verträge abschließt, die man nicht wirklich in Anspruch zu nimmt bzw. um sich die Prämien abzugreifen (das funktioniert mehr oder weniger zuverlässig). Wenn diese Versicherung aber wirklich zahlen soll, dann zeigt sie ihr wahres Gesicht. User berichten, dass sich diese Versicherung vor Zahlungen drückt. Es ist schon schwierig überhaupt mit jemanden in Kontakt kommen (auch schon selbst erlebt, keine Antwort auf Emails Rückrufe gibt es nie)


Aha, das klingt jetzt aber nach einer Beschreibung, die auf jede Versicherung zutreffen könnte.

40 Kommentare

Asstel ist eine Versicherung, wo man Verträge abschließt, die man nicht wirklich in Anspruch zu nimmt bzw. um
sich die Prämien abzugreifen (das funktioniert mehr oder weniger zuverlässig). Wenn diese Versicherung aber
wirklich zahlen soll, dann zeigt sie ihr wahres Gesicht. User berichten, dass sich diese Versicherung vor Zahlungen drückt. Es ist schon schwierig überhaupt mit jemanden in Kontakt kommen (auch schon selbst erlebt, keine Antwort auf Emails
Rückrufe gibt es nie)

Kann ich nicht bestätigen. Vor 3 Jahren war das meine 1. Hausratversicherung, einen Monat nach Abschluss der Einbruch, 3 Wochen später war Geld überwiesen, alles als Neuwert.

Kann nur abraten

Kommentar

schopper2

Asstel ist eine Versicherung, wo man Verträge abschließt, die man nicht wirklich in Anspruch zu nimmt bzw. um sich die Prämien abzugreifen (das funktioniert mehr oder weniger zuverlässig). Wenn diese Versicherung aber wirklich zahlen soll, dann zeigt sie ihr wahres Gesicht. User berichten, dass sich diese Versicherung vor Zahlungen drückt. Es ist schon schwierig überhaupt mit jemanden in Kontakt kommen (auch schon selbst erlebt, keine Antwort auf Emails Rückrufe gibt es nie)


Aha, das klingt jetzt aber nach einer Beschreibung, die auf jede Versicherung zutreffen könnte.

Admin

Ich denke a) ist das genauso wie schnappjack sagt und b) hat Asstel eigentlich ziemlich gute Erfahrungsberichte:
Stiftung Warentest - Finanztest "sehr gut"
MediZPremium_MediProphy_Finanztest~1_w20
check24.de/pri…el/

Da Lob ich mir meine Privatversicherung und die Beihilfe, die eh so gut wie alles übernehmen:-)

Gut die Beihilfe streicht mal Sachen, aber das übernimmt dann die Private!

max kostenübernahme in den ersten jahren??

empfehlenswert?

Grundsätzlich lohnen sich Zahnzusatzversicherungen nicht, zu diesem Ergebnis kam Öko-Test 10/2015, da die Beitragsleistungen fast immer die Erstattungsleistungen übersteigen.

Und wer regelmäßig zur professionellen Zahnreinigung geht, sollte zu einer Krankenkasse wechseln, die diese Kosten übernimmt. Dafür benötigt man auf keinen Fall ein ZZV.

Hollywood82

Da Lob ich mir meine Privatversicherung und die Beihilfe, die eh so gut wie alles übernehmen:-) Gut die Beihilfe streicht mal Sachen, aber das übernimmt dann die Private!


Wir sprechen uns in 40 Jahren

Berlinhouse

max kostenübernahme in den ersten jahren??



nö, gestaffelt in den ersten jahren.
bei abschluss über check24 fällt man derzeit direkt ins zweite staffeljahr, deshalb finde ich das fast attraktiver als diese gutscheinaktion hier.

waizmanntabelle.de

Nehmen was man überhaupt bekommt!!
Wird man hier abgelehnt sieht es düster aus bei anderen

soheissichjetzt

Grundsätzlich lohnen sich Zahnzusatzversicherungen nicht, zu diesem Ergebnis kam Öko-Test 10/2015, da die Beitragsleistungen fast immer die Erstattungsleistungen übersteigen. Und wer regelmäßig zur professionellen Zahnreinigung geht, sollte zu einer Krankenkasse wechseln, die diese Kosten übernimmt. Dafür benötigt man auf keinen Fall ein ZZV.


kann ich nicht bestätigen. hab leider ein problem bei der zahnschmelzbildung und bin froh, vorher eine solche versicherung abgeschlossen zu haben.

flofree

kann ich nicht bestätigen. hab leider ein problem bei der zahnschmelzbildung und bin froh, vorher eine solche versicherung abgeschlossen zu haben.


ja, Ausnahmen bestätigen die Regel!
Es wird immer mal Fälle geben wo sich solch eine Versicherung lohnt.

Gründlich Zähne putzen ist billiger und bringt auch mehr

schopper2

Asstel ist eine Versicherung, wo man Verträge abschließt, die man nicht wirklich in Anspruch zu nimmt bzw. um sich die Prämien abzugreifen (das funktioniert mehr oder weniger zuverlässig). Wenn diese Versicherung aber wirklich zahlen soll, dann zeigt sie ihr wahres Gesicht. User berichten, dass sich diese Versicherung vor Zahlungen drückt. Es ist schon schwierig überhaupt mit jemanden in Kontakt kommen (auch schon selbst erlebt, keine Antwort auf Emails Rückrufe gibt es nie)



So ein Blödsinn. Asstel ist Gothaer. Ich habe dort eine Zahnzusatzversicherung seit einem Jahr. Bisher wurde mir mehr bezahlt als mir zustehen würde. Stichwort Limit im Ersten und zweiten Versicherungsjahr. Das ist ne top Versicherung. Kann nichts schlechtes berichten. Kontakt ist auch sehr freundlich.

[/

soheissichjetzt

Grundsätzlich lohnen sich Zahnzusatzversicherungen nicht, zu diesem Ergebnis kam Öko-Test 10/2015, da die Beitragsleistungen fast immer die Erstattungsleistungen übersteigen.



Was für eine Erkenntnis. Wenn die Beitragsleistungen nicht die Erstattungsleistungen übersteigen würden, würde niemand eine Versicherung betreiben können. Man versichert sich normalerweise, um Risiken abzumildern, nicht um Gewinn zu machen.

Zzv ist der totale Schrott. Selbst bei der Huk erlebt. Wenn es um Zahlungen geht wird erstmal alles verweigert

Ich kann nur aufgrund meiner langjährigen "realWorld" Erfahrung sagen: F L OSS EN .... das ist der entscheidende Unterschied, um seine Zähne zu erhalten!

Kann von der Asstel auch nur abraten.

Hab eine Private Haftpflichtversicherung dort abgeschossen.. Fristgerecht gekündgt und mehrmals dort angerufen ob Kündigung eingegangen ist (da ich gut 3 Wochen gewartet habe). Kündigung ist dann via Mail, Fax und Post erneut raus...

1 x und nie wieder


Update: Hab noch was vergessen ! Die nervigen Anrufe von denen um mir ihre Produkte anzudrehen

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text