268°
ABGELAUFEN
Zassenhaus- Messer EasyCut 2-tlg weiß für 7€ @Media Markt
Zassenhaus- Messer EasyCut 2-tlg weiß für 7€ @Media Markt
Home & LivingMedia Markt Angebote

Zassenhaus- Messer EasyCut 2-tlg weiß für 7€ @Media Markt

Deal-Jäger

Preis:Preis:Preis:7€
Zum DealZum DealZum Deal
Vergleichspreis 16,95 €

Versandkostenfrei


Zassenhaus- Messer "EasyCut"
Antihaftbeschichtete Messer aus Carbonstahl zum schneiden mit geringem Kraftaufwand - präzise - scharf - gleitfähig.

Seit der Gründung im Jahr 1867 erfüllt die Firma Zassenhaus höchste Ansprüche in Sachen Funktionalität und Qualität ihrer Produkte. Die Produkte der Firma Zassenhaus sind stets ihrer Zeit angepasst und verkörpern stets modernes Design. Die hochwertige Verarbeitung der Produkte soll Ihnen mehr Lebensqualität nach Hause bringen.

Beste Kommentare

Redaktion

Radiohead

Wer billig kauft, kauft zweimal. Aber manche lernen es halt nicht mal dann.Es soll auch Leute geben, die in der Küche mit dem Werkzeug d. h. in diesem Fall Messer, auch arbeiten wollen und die Dinger nicht zum Löcher in die Luft stechen oder angucken kaufen. Ich kann aus meiner eigenen Erfahrung nur sagen, dass man mit Billigplunder wirklich jedes Mal wenn es was zu machen gibt abstinkt und sich ärgert, sein oft weniges Geld für solchen Plunder ausgegeben zu haben.



Normalerweise teile ich voll und ganz Deine Meinung und ich selbst benutze ein eigentlich unverschämt teures Kochmesser aus Damast von Kai, das ich niemals mehr missen möchte in der Küche....aber für den Preis hier bekommst du mMn ein Produkt mit dem sich arbeiten lässt. Preislich vergleichbare Chinamesser sind weitaus schlechter als dieses hier. Und klar muss man ein preiswertes Messer normalerweise öfter mal nachschleifen als ein teures wenn es scharf bleiben soll....aber dieses hier bestimmt nicht nach jedem Apfel wie Smurf es behauptet.

Man kann halt nicht immer so rechnen, dass man sich lieber etwas 10 mal teureres kauft, damit es 15 mal so lang hält wie etwas billiges. Das gibt der Geldbeutel nunmal nicht immer her. Trotzdem möchte man wissen was preiswert ist und trotzdem noch annehmbare Qualität liefert. Daher meine Kaufempfehlung. Ich denke, es ist jedem hier klar, dass das kein Profiwerkzeug ist. Aber es ist immer noch besser als der Müll, den man sonst für diesen Preis bekommt.

Radiohead

Für das Geld können die nichts taugen. Trauring aber wahr.



Total subjektive Aussage. Trauring aber wahr.

36 Kommentare

Stehen auch auf der Hauptseite zusammen mit allen anderen MediaMarkt Angeboten.

Für das Geld können die nichts taugen. Trauring aber wahr.

Erfahrung
http://www.messerforum.net/showthread.php?98461-Zassenhaus-Santoku-Easy-Cut-17cm

also für 7€ 2-Messeer, ist de es nicht schlecht, wenn man schleifen kann .

Radiohead

Für das Geld können die nichts taugen. Trauring aber wahr.



Total subjektive Aussage. Trauring aber wahr.

Für den normalen Haushalt und Benutzung ein sehr guter Preis!

jetzt versandkostenfrei...

AVV

Erfahrung http://www.messerforum.net/showthread.php?98461-Zassenhaus-Santoku-Easy-Cut-17cmalso für 7€ 2-Messeer, ist de es nicht schlecht, wenn man schleifen kann .



So ist es...
Mit nem Keramikschleifstab werden die Sauscharf

Danke, gekauft!

Ratzfatz

So ist es...Mit nem Keramikschleifstab werden die Sauscharf



Und bleiben es bis nach dem ersten Apfel.

Redaktion

Ratzfatz

So ist es...Mit nem Keramikschleifstab werden die Sauscharf



Na du musst es ja wissen...^^

Nein es ist keine von einem japanischen Samurai-Meister extra für Dich entworfene Damastklinge....aber im Gegensatz zu den hier oft angebotenen Zweibrüdern ist das hier wohl ein gutes Messer zu einem unglaublichen Preis....wer noch kein gutes Kochmesser hat und auf schmalem Budget ist (und wer ist das nicht?): Ich würde hier zuschlagen!

Radiohead

Für das Geld können die nichts taugen. Trauring aber wahr.



Nix subjektiv. Bestell sie Dir halt und schmeiß sie nach 2 Jahren weg.

Tests sind bei derartigen Artikeln natürlich rar gesät, 2009 gab es da aber was:

[http://www.testberichte.de/p/zassenhaus-tests/easycut-kochmesser-20-cm-testbericht.html]

Bestätigt meine Einschätzung. Kauft Euch einzeln ein gutes Zwillingmesser, F. Dick, Wüsthoff oder sonst was Vernünftiges aus Solingen und freut euch 30 Jahre drüber.

Ratzfatz

So ist es...Mit nem Keramikschleifstab werden die Sauscharf



Wer billig kauft, kauft zweimal. Aber manche lernen es halt nicht mal dann.

Es soll auch Leute geben, die in der Küche mit dem Werkzeug d. h. in diesem Fall Messer, auch arbeiten wollen und die Dinger nicht zum Löcher in die Luft stechen oder angucken kaufen. Ich kann aus meiner eigenen Erfahrung nur sagen, dass man mit Billigplunder wirklich jedes Mal wenn es was zu machen gibt abstinkt und sich ärgert, sein oft weniges Geld für solchen Plunder ausgegeben zu haben.

Redaktion

Radiohead

Wer billig kauft, kauft zweimal. Aber manche lernen es halt nicht mal dann.Es soll auch Leute geben, die in der Küche mit dem Werkzeug d. h. in diesem Fall Messer, auch arbeiten wollen und die Dinger nicht zum Löcher in die Luft stechen oder angucken kaufen. Ich kann aus meiner eigenen Erfahrung nur sagen, dass man mit Billigplunder wirklich jedes Mal wenn es was zu machen gibt abstinkt und sich ärgert, sein oft weniges Geld für solchen Plunder ausgegeben zu haben.



Normalerweise teile ich voll und ganz Deine Meinung und ich selbst benutze ein eigentlich unverschämt teures Kochmesser aus Damast von Kai, das ich niemals mehr missen möchte in der Küche....aber für den Preis hier bekommst du mMn ein Produkt mit dem sich arbeiten lässt. Preislich vergleichbare Chinamesser sind weitaus schlechter als dieses hier. Und klar muss man ein preiswertes Messer normalerweise öfter mal nachschleifen als ein teures wenn es scharf bleiben soll....aber dieses hier bestimmt nicht nach jedem Apfel wie Smurf es behauptet.

Man kann halt nicht immer so rechnen, dass man sich lieber etwas 10 mal teureres kauft, damit es 15 mal so lang hält wie etwas billiges. Das gibt der Geldbeutel nunmal nicht immer her. Trotzdem möchte man wissen was preiswert ist und trotzdem noch annehmbare Qualität liefert. Daher meine Kaufempfehlung. Ich denke, es ist jedem hier klar, dass das kein Profiwerkzeug ist. Aber es ist immer noch besser als der Müll, den man sonst für diesen Preis bekommt.

Ok, @che_che, mit der Aussage kann ich leben

Ich habe das Santokumesser aus der Serie (hier nicht dabei) seit etwa einem Jahr. Im Ursprungszustand war ich nicht glücklich damit. Nachdem ich es nachgeschliffen habe, schneidet es gut. Auch nach regelmäßigen Einsatz ist es immer noch scharf genug, um ein in der Luft gehaltenes Stück Papier sauber zu durchschneiden.
Optisch macht es nach dem Nachschleifen aufgrund der dabei beschädigten Lackierung nicht mehr viel her, bzw. sieht ziemlich schäbig aus.

Es ist sicher kein Luxusmesser, aber für den Preis völlig i.O. und auch kein Ramsch. Ich habe auch keinerlei Anlass zu vermuten, dass das Messer in den nächsten Jahren kaputt gehen würde.

Übrigens: Auch wenn bei der Beschreibung Carbon-Stahl steht, handelt es sich ziemlich sicher um einen Edelstahl, mit den damit verbundenen Eigenschaften.

Ganz meiner Zustimmung @che_che

Was soll denn bitte "Carbon Stahl" sein?
Marketing Name oder is da vllt wirklich sowas wie ne diamond like carbon Beschichtung drauf?
Vermutlich ersteres.

Ratzfatz

So ist es...Mit nem Keramikschleifstab werden die Sauscharf




che_che

Normalerweise teile ich voll und ganz Deine Meinung und ich selbst benutze ein eigentlich unverschämt teures Kochmesser aus Damast von Kai, das ich niemals mehr missen möchte in der Küche....aber für den Preis hier bekommst du mMn ein Produkt mit dem sich arbeiten lässt. Preislich vergleichbare Chinamesser sind weitaus schlechter als dieses hier. Und klar muss man ein preiswertes Messer normalerweise öfter mal nachschleifen als ein teures wenn es scharf bleiben soll....aber dieses hier bestimmt nicht nach jedem Apfel wie Smurf es behauptet.Man kann halt nicht immer so rechnen, dass man sich lieber etwas 10 mal teureres kauft, damit es 15 mal so lang hält wie etwas billiges. Das gibt der Geldbeutel nunmal nicht immer her. Trotzdem möchte man wissen was preiswert ist und trotzdem noch annehmbare Qualität liefert. Daher meine Kaufempfehlung. Ich denke, es ist jedem hier klar, dass das kein Profiwerkzeug ist. Aber es ist immer noch besser als der Müll, den man sonst für diesen Preis bekommt.

#

Es gibt Müll der noch schrottiger ist als die beiden Messer? Zum Arbeiten? Als Werkzeug? Als Koch mit fast 20 Jahren Berufserfahrung kann ich dir sagen, was für mein Handwerk und auch vermutlich für jedes andere Handwerk, ob beruflich oder privat, gilt : Eine hohe Qualität der eingesetzten Werkzeuge bringt nicht nur ein qualitativ besseres und entspannteres Arbeiten mit sich, sondern sichert meist weiterhin Innovation und Qualität der produzierenden Firmen. Stichwort Nachhaltigkeit. Es macht keinen Sinn Billigstartikel zu kaufen! Wenn der Geldbeutel Qualität nicht hergibt, ist sparen angesagt.

jaygr1

Was soll denn bitte "Carbon Stahl" sein? Marketing Name oder is da vllt wirklich sowas wie ne diamond like carbon Beschichtung drauf?Vermutlich ersteres.



Sag mir bitte das deine frage ein Scherz war...

jaygr1

Was soll denn bitte "Carbon Stahl" sein? Marketing Name oder is da vllt wirklich sowas wie ne diamond like carbon Beschichtung drauf?Vermutlich ersteres.



Carbon-Stahl wird schon seit Jahrhunderten bei z.B. Japanischen Schwertklingen wie dem "Katana" oder auch bei Rasiermessern eingesetzt.
Auch heute noch übertrifft eine Messerklinge aus Kohlenstoff-Stahl jeden "rostfreien" Stahl in der maximal erreichbaren Schärfe und Schnitthaltigkeit.

Redaktion

kochmik

Es gibt Müll der noch schrottiger ist als die beiden Messer? Zum Arbeiten? Als Werkzeug? Als Koch mit fast 20 Jahren Berufserfahrung kann ich dir sagen, was für mein Handwerk und auch vermutlich für jedes andere Handwerk, ob beruflich oder privat, gilt : Eine hohe Qualität der eingesetzten Werkzeuge bringt nicht nur ein qualitativ besseres und entspannteres Arbeiten mit sich, sondern sichert meist weiterhin Innovation und Qualität der produzierenden Firmen. Stichwort Nachhaltigkeit. Es macht keinen Sinn Billigstartikel zu kaufen! Wenn der Geldbeutel Qualität nicht hergibt, ist sparen angesagt.



Ja, es gibt Messer, die noch weitaus schlechter sind und sogar noch teurer als diese hier. Auch wenn ein User hier berichtet, dass es sich wohl nicht um Carbon-Stahl handelt, kann ich das zwar auch nicht widerlegen, aber ich denke, dass das keine Marketing-Lüge der Firma Zassenhausen ist. Ich wüsste auch nicht wie man das ohne eine chemische Analyse herausbekommen sollte.

Schlechtere Messer gibt es z.B. von Zweibrüder (nicht zu verwechseln mit Zwilling), die wirklich 0815-Stahl verwenden und in der gleichen Preisliga spielen. Da kann man schleifen wie man will, eine vernünftige Schärfe wird man mit diesen nicht erreichen können. Carbon-Stahl lässt sich mWn sehr gut schleifen und erreicht auch eine gute Schärfe.

Dass solch ein Messer in einer Profiküche nichts zu suchen hat, lernt man wahrscheinlich am ersten Tag der Kochausbildung. Es macht auch nur Sinn mit einem wirklich guten Messer zu arbeiten um damit sein täglich Brot zu verdienen, denn man benutzt es ja fast täglich. Die Arbeit geht besser, schneller und einfacher von der Hand, das weiß ich auch aus eigener Erfahrung.

Aber wie lange soll man denn z.B. als Student sparen, um sich ein Messer zu holen, dass vielleicht max. für 1 Gericht am Abend mit wenig Schnibbelarbeit benötigt wird? Nein, da liegen die Prioritäten ganz woanders.

Aber wie gesagt, jedem der gern und viel kocht und es sich auch leisten kann, dem kann ich nur, genau wie du, ein wirklich gutes Messer empfehlen! Für den schmalen Geldbeutel fährst du mit diesem Messer aber besser als mit den meisten anderen in dieser Preisklasse.

che_che

Ja, es gibt Messer, die noch weitaus schlechter sind und sogar noch teurer als diese hier. Auch wenn ein User hier berichtet, dass es sich wohl nicht um Carbon-Stahl handelt, kann ich das zwar auch nicht widerlegen, aber ich denke, dass das keine Marketing-Lüge der Firma Zassenhausen ist. Ich wüsste auch nicht wie man das ohne eine chemische Analyse herausbekommen sollte.



Afaik enthält jeder Stahl eine gewisse Menge Carbon (Kohlenstoff).
Je nach Kohlenstoff-Anteil ist der Stahl entweder rostträge oder eben nicht. Stähle mit hohen Kohlenstoffanteil rosten also schneller, sind jedoch leichter scharf zu bekommen und mit einigen Aufwand auch schärfer.
Meine Messer mit z.B. C-90-Stahl, der einen relativ hohen Kohlenstoffgehalt hat (0,9%), verfärbten sich bei der ersten ernsthaften Benutzung und werden dafür extrem scharf.
Da mein Zassenhaus-Messer nach einem Jahr nicht einmal Verfärbungen aufweist bin ich mir sicher, dass es nicht aus einem Stahl mit überdurchschnittlich hohen Kohlenstoffgehalt ist. Was aber nicht heißt, dass es ein schlechter Stahl ist. Die Mehrheit der Leute, die ein Messer unter 20€ kaufen, werden wohl keinen Stahl haben wollen, der rostet und die damit verbundene Pflege benötigt.

Redaktion

zassenhausmesserbesitzer

Afaik enthält jeder Stahl eine gewisse Menge Carbon (Kohlenstoff). Je nach Kohlenstoff-Anteil ist der Stahl entweder rostträge oder eben nicht. Stähle mit hohen Kohlenstoffanteil rosten also schneller, sind jedoch leichter scharf zu bekommen und mit einigen Aufwand auch schärfer. Meine Messer mit z.B. C-90-Stahl, der einen relativ hohen Kohlenstoffgehalt hat (0,9%), verfärbten sich bei der ersten ernsthaften Benutzung und werden dafür extrem scharf.Da mein Zassenhaus-Messer nach einem Jahr nicht einmal Verfärbungen aufweist bin ich mir sicher, dass es nicht aus einem Stahl mit überdurchschnittlich hohen Kohlenstoffgehalt ist. Was aber nicht heißt, dass es ein schlechter Stahl ist. Die Mehrheit der Leute, die ein Messer unter 20€ kaufen, werden wohl keinen Stahl haben wollen, der rostet und die damit verbundene Pflege benötigt.



Klar, ohne Kohlenstoff kein Stahl!
Sog. Carbonstahl enthält normalerweise nur gerinsgte Mengen an Legierungen wie Chrom, Kupfer, Nickel, Blei, Mangan oder Silizium, weswegen er härter und schärfer als z.B. rostfreier Stahl ist (mind. 10,5 % Chrom). Vielleicht wurde hier ein Mittelweg gegangen zwischen rostfrei und carbon bzw. hast du den Lack noch nicht ganz abgekratzt oder gehst gut mit dem Messer um? Ich hoffe das bleibt hier nicht Dein letzter Kommentar Zassenhausmesserbesitzer!

für das Geld lieber Victorinox kaufen, die sind fürs Geld unschlagbar.

jaygr1

Was soll denn bitte "Carbon Stahl" sein?


Kennst Du Google oder Wikipedia?

de.wikipedia.org/wik…ahl
blog.mein-taschenmesser.de/was…hl/

Zassenhaus ist übrigens ein Name, der gemeinhin für hohe Qualität steht.

Ich habe mir von Anraten Bekannter und des örtlichen Kaffeerösters mal eine Espressohandmühle von Zassenhaus gekauft. Sie mahlte fein genug, das Mahlwerk hielt auch Jahre, ohne stumpf zu werden. Aber der Mahlgrad änderte sich beim Mahlen immer mal wieder, so dass ständig kontrolliert und nachjustiert werden musste.

Als ich die Mühle bei eBay los wurde, fast zum halben Neupreis, war ich glücklich!

Aber das spricht nicht gegen die Messer hier, eher für sie, Zassenhaus sollte okay sein!

Schon phänomenal, wie hier über zwei (!) Messer für sieben (!) EUro diskutiert wird...

Ich habe seit zwei Jahren ein Zassenhaus Messer. Es schneidet immer noch gut. Punkt.

Mag ja alles sein, ... aber "weiß"? oO

An der Stelle hört das bei mir eigentlich schon auf. Ich stockkonservativer A**** ...

Was für Vergleiche hier manchmal kommen
Klar ist man als Koch, mit 8 Std Arbeit am Tag mit so einem Messer unzufrieden, aber was soll der blödsinnige Vergleich?!

Berufliche Handwerker holen sich auch nen Schlüsselsatz von Proxxon etc. Wenn man als Student sowas 1x im Jahr braucht, reicht das Billig-Angebot angebot fürn 5er...

Ist sowas nicht total logisch?! Manchmal versteh ich die Diskussionen nicht. Wer sich mehr leisten will, soll das tun.

Redaktion

Abgelaufen

Dieser Artikel ist im Onlineshop derzeit nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an Ihren Media Markt.

jaygr1

Was soll denn bitte "Carbon Stahl" sein? Marketing Name oder is da vllt wirklich sowas wie ne diamond like carbon Beschichtung drauf?Vermutlich ersteres.



Wer wie wir als Pittermesser ein Herder Windmühlenmesser hat wird dir 100 Pro zustimmen.

Ali2000

Klar ist man als Koch, mit 8 Std Arbeit am Tag mit so einem Messer unzufrieden, aber was soll der blödsinnige Vergleich?


Wisst Ihr eigentlich, unter was für Bedingungen viele Köche arbeiten? Viele würden sich über diese Messer freuen, aber natürlich auch über Chefs, die Sozialversicherung ernst nehmen und Schwarzarbeit ablehnen.

che_che

Vielleicht wurde hier ein Mittelweg gegangen zwischen rostfrei und carbon bzw. hast du den Lack noch nicht ganz abgekratzt oder gehst gut mit dem Messer um?


Ich würde eher auf den Mittelweg tippen (ist das nicht fast jede Stahlsorte?). Da ich den Schneidenwinkel geändert habe, ist jetzt an der gesamten Schneidenlänge entlang ein Bereich von etwa einen halben Zentimeter, der völlig lackfrei ist.
Trotzdem weigert dieser sich hartnäckig sich zu verfärben.
Bei "Nicht-Edelstahl" würde ich wenigstens beim Schneiden von Zwiebeln eine Verfärbung von Zwiebel und Messer erwarten. Passiert aber nicht. Auch der berüchtigte "metallische Geschmack" bleibt aus.
Wenn man sich die Artikelbeschreibung anschaut ist dort auch nirgends ein Hinweis in Richtung "nicht rostfrei" o.ä.

che_che

Ich hoffe das bleibt hier nicht Dein letzter Kommentar Zassenhausmesserbesitzer!


Mal sehen. Da das Angebot jetzt abgelaufen ist, wird wohl wenig Diskussionsbedarf verbleiben.

Redaktion

zassenhausmesserbesitzer

Mal sehen. Da das Angebot jetzt abgelaufen ist, wird wohl wenig Diskussionsbedarf verbleiben.



Ich meinte im Allgemeinen, dass Kommentare von Dir auch gern in anderen Threads gesehen werden würden.

Achso. Danke.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text