Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
[ZDF Mediathek] "Close - Dem Feind zu nah" mit Noomi Rapace kostenlos streamen
448° Abgelaufen

[ZDF Mediathek] "Close - Dem Feind zu nah" mit Noomi Rapace kostenlos streamen

KOSTENLOS1,99€ZDF Mediathek Angebote
16
448° Abgelaufen
[ZDF Mediathek] "Close - Dem Feind zu nah" mit Noomi Rapace kostenlos streamen
eingestellt am 30. Mär 2021

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

In der ZDF Mediathek könnt ihr aktuell Close - Dem Feind zu nah mit Noomi Rapace (Prometheus, Millenium Trilogie) und Indira Varma (Game of Thrones) kostenlos streamen.
Der Stream ist aufgrund der FSK 16 von 22 - 6 Uhr verfügbar, via kostenloser Anmeldung aber auch rund um die Uhr

Trailer


Preisvergleich 1,99 €
1776900.jpgjustwatch.com/de/Film/Close-2019

Wertung IMDb 5.7
m.imdb.com/title/tt5316540/

1776900.jpg
Handlung
Leibwächterin Sam bekommt den Auftrag, eine junge Millionenerbin zu schützen. Ein scheinbar leichter Job, doch dann wird die Hochsicherheitsvilla gestürmt, und die beiden Frauen entkommen knapp.

1776900.jpg
Gemeinsam fliehen Sam und ihr zickiger Schützling Zoe nach Casablanca, wo die beiden in einem kleinen Hotel unterkommen. Doch auch dort werden sie von ihren Verfolgern rasch entdeckt. Sam weiß sich nur noch einen Rat: Hilfe holen bei Freund und Kollege Joe.

Nach einem harten Einsatz in einem afrikanischen Krisengebiet freut sich Leibwächterin Sam (Noomi Rapace) auf etwas Ruhe. Als das Angebot bei ihr eingeht, eine millionenschwere Erbin zu schützen, denkt sie nicht lange nach. Das klingt nach einem ruhigen Kindermädchen-Job auf einem herrschaftlichen Landsitz. Doch die verwöhnte Zoe, die gerade ihren Vater verloren hat, sieht das etwas anders. Sie hat das Leben im goldenen Käfig satt und unternimmt alles, um Sam das Leben so schwer wie möglich zu machen. Doch ihre Stiefmutter Rima (Indira Varma) ist knallhart. Zu groß ist die Gefahr einer Entführung der jungen Erbin. Und so beauftragt sie Sam, Zoe in die familieneigene Hochsicherheitsvilla nach Marokko zu verfrachten. Danach sei Sams Job erledigt.

Doch schon in der ersten Nacht auf dem feudalen Landsitz versuchen Söldner, in die Villa einzudringen und Zoe zu kidnappen. In letzter Minute kann Sam das Mädchen retten. Gemeinsam fliehen die beiden nach Casablanca, wo sie in einem kleinen Hotel in der Altstadt untertauchen. Und schon bald müssen sie feststellen, dass auch der lokalen Polizei nicht zu trauen ist. Bei einem erneuten Kidnapping-Versuch tötet Zoe in Notwehr einen der Beamten. Nun sind die Frauen vogelfrei in einer gänzlich fremden Welt.

Doch wer steckt eigentlich hinter den blutigen Angriffen und Entführungsversuchen? Zoes Stiefmutter Rima, die im Testament ihres Mannes leer ausgegangen ist und gerade einen milliardenschweren Deal unter Dach und Fach bringen will? Oder lokale kriminelle Clans? In ihrer Verzweiflung kontaktiert Sam ihren Freund und Kollegen Joe (Abdellatif Chaouqi), der die beiden Frauen aus dem Land herausholen soll.

Mit "Close - Dem Feind zu nah" ist der britischen Drehbuchautorin und Regisseurin Vicky Jewson ein spannender Thriller im Milieu der internationalen Bodyguards gelungen. Neu ist, dass sie hier die Geschichte einer Frau in einem traditionellen Männer-Job erzählt und die Story der Leibwächterin Sam mit großer Authentizität bis hinein in die atemberaubenden Kampfszenen anlegt. Mit der schwedischen Schauspielerin Noomi Rapace hat sie dabei die perfekte Verkörperung des knallharten weiblichen Bodyguards gefunden.

Bereits in der "Millennium-Trilogie" nach den Erfolgsromanen ihres Landsmannes Stieg Larsson, mit der Noomi Rapace international berühmt wurde, überzeugte die schmale, aber durchtrainierte Schauspielerin mit einer ungeheuren physischen Präsenz und Kampferfahrung. Danach begann ihr kometenhafter Aufstieg in Hollywood, wo Noomi Rapace an der Seite so prominenter Schauspielkollegen wie Robert Downey Jr. ("Sherlock Holmes - Spiel im Schatten"), Charlize Theron ("Prometheus - Dunkle Zeichen"), Tom Hardy ("Kind 44") und Michael Douglas ("Die Spezialistin") spielte.

In dem Sci-Fi-Thriller "Was geschah am Montag?" stellte sie ihre besondere Wandlungsfähigkeit unter Beweis und spielte, unterstützt durch jede Menge CGI-Effekte, Siebenlinge. Aber auch ohne aufwendige Computertricks weiß sie ihre bewundernswerte Vielseitigkeit zu zeigen. Zum Beispiel demnächst in dem Biopic "Callas", in dem sie unter der Regie von Niki Caro die legendäre Operndiva Maria Callas verkörpern wird.
Zusätzliche Info
Beste Kommentare
16 Kommentare
Dein Kommentar