235°
ABGELAUFEN
Zeitschrift "Damals" für 6,80€ statt 82,80€ im Jahresabonnement

Zeitschrift "Damals" für 6,80€ statt 82,80€ im Jahresabonnement

Verträge & FinanzenZeitschriften-Club Angebote

Zeitschrift "Damals" für 6,80€ statt 82,80€ im Jahresabonnement

Redaktion

Preis:Preis:Preis:6,80€
Zum DealZum DealZum Deal
Die Zeitschrift "damals" klingt für mich nach einer Zeitschrift, die wie gemacht ist für meinen ehemaligen Geschichtslehrer. Im Zeitschriften-Club erhält man es jetzt für 6,80€ im ersten Jahr statt 82,80€.

- Preis: normalerweise 82,80€, durch Gutschein lediglich 6,80€
- Gutscheincode: damals6,80

PVZ
Pressevertriebszentrale
GmbH & Co. KG
Bahndamm 9
23617 Stockelsdorf

Per Fax: 0451 / 49 06 670
Per E-Mail: info@pvz.de

Wer das Abonnement nicht mehr haben will kann per E-Mail an info@pvz.de kündigen.

28 Kommentare

damals war ja auch alles besser

blablator

damals war ja auch alles besser


Das werden in Zukunft immer mehr sagen, aber leider sind viele, erst viel zu spät aufgewacht, jetzt ist es zu spät....

VerfasserRedaktion

blablator

damals war ja auch alles besser



ach so ein Quatsch.

blablator

damals war ja auch alles besser


Nun denn, dein Wort in Gottes Ohr...

Heute ist die gute alte Zeit von früher :-)

Aber:

Top Angebot für eine gute Zeitschrift!

Hot, mal bestellt. Obwohl PVZ ja nicht so gut wegkommt, was die Kundenbeurteilungen im Netz angeht.

Tonschi2

...


ich hatte bisher keine Probleme und hab etliche Abos für die Senioren in der Familie laufen
es ist halt auch immer eine Kundensache, denn der "klicker" (Button) stellt ein Kauf dar, dementsprechend auch die Vertragsbedingungen/Kündgungsfristen, die halt der Kunde gern versäumt aber dann jammert.

Gute Zeitschrift und ein guter Preis
Perfekt für historiker die auch mal magazine als sekundär literatur lesen wollen

bestellt. sehr schön danke! bin auch sehr geschichtsinteressiert

Tonschi2

...




eben, das erste jahr ist halt ein appetizer und es gibt einfach auch sehr viele die einfach mal vergessen wieder abzubestellen. sofern sie das überhaupt wollen.

Kann die Zeitung was, ja?

Und was gibt's denn zu dem Laden zu sagen? Da steht ja z.B. nichts zu den Abobedingungen...

name

Kann die Zeitung was, ja?




"Damals (Eigenschreibweise: DAMALS) ist ein populärwissenschaftlich ausgerichtetes Geschichtsmagazin. Das Magazin erscheint seit 1969 monatlich und richtet sich in erster Linie an Schüler, Lehrer, Studenten und ein historisch interessiertes allgemeines Publikum.[..]

Das Magazin, zu dessen wissenschaftlichem Beirat zum Beispiel der Althistoriker Christian Meier, der Mediävist Bernd Schneidmüller und der Neuzeithistoriker Jürgen Osterhammel gehören bzw. gehörten, wird vom Konradin Verlag in Leinfelden-Echterdingen verlegt. Herausgeberin ist die Geschäftsführerin der Verlagsgruppe, Katja Kohlhammer."

na wenn es sich so lange gehalten hat


das schöne an wissenschafts und geschichtszeitungen ist das man sie aufbewahren kann, weil sie so schnell nicht überholt sind. gerade it und technikmagazine kann man doch nach nem halben jahr wegwerfen.





name

Und was gibt's denn zu dem Laden zu sagen? Da steht ja z.B. nichts zu den Abobedingungen...



3 Monate kündigungsfrist. Wie bei den meisten Abos halt.

" Die Bankverbindung muss angegeben werden, da sich die Belieferung des jeweiligen Abonnements automatisch um weitere 12 Monate verlängert, insofern dieser nicht mindestens 3 Monate vor Ablauf der jeweiligen Bezugszeit, widersprochen wird. Die Bezahlung des Aktionsangebotes bei zeitschriften-club.de steht demnach seperat der Angaben Ihrer Bankverbindung. Diese Angabe dient ausschließlich für die Hinterlegung, falls Sie einer Weiterbelieferung nicht widersprechen."

Inaction

" Die Bankverbindung muss angegeben werden, da sich die Belieferung des jeweiligen Abonnements automatisch um weitere 12 Monate verlängert, insofern dieser nicht mindestens 3 Monate vor Ablauf der jeweiligen Bezugszeit, widersprochen wird. Die Bezahlung des Aktionsangebotes bei www.zeitschriften-club.de steht demnach seperat der Angaben Ihrer Bankverbindung. Diese Angabe dient ausschließlich für die Hinterlegung, falls Sie einer Weiterbelieferung nicht widersprechen."




ist auch eine normale vorgehensweise

Ein wenig mysteriös der Laden, aber da muss ich wohl mal zuschlagen.

name

Ein wenig mysteriös der Laden, aber da muss ich wohl mal zuschlagen.




Naja die werden schon genug Leser mit solchen Aktionen langfristig für ihr Magazin begeistern können. Rechnet sich schon irgendwie, auch ohne unseriöse Geschäftspraktiken. Ich schätze mal, dass ein fünftel der Leser bewusst dauerhaft abonnieren wird und ein weiteres fünftel vergisst sich abzumelden. Gerade ein Nischenmagazin wie "Damals" hat sowas wirtschaftlich nötig. Oder hattest du etwa vorher schonmal etwas von diesem Magazin gehört ?



Diese Appetizer gibts doch total oft. Meistens aber Unterwasser oder sonstiges Werbezeug...





name

Ein wenig mysteriös der Laden



Warum?

Inaction

" Die Bankverbindung muss angegeben werden, da sich die Belieferung des jeweiligen Abonnements automatisch um weitere 12 Monate verlängert, insofern dieser nicht mindestens 3 Monate vor Ablauf der jeweiligen Bezugszeit, widersprochen wird. Die Bezahlung des Aktionsangebotes bei www.zeitschriften-club.de steht demnach seperat der Angaben Ihrer Bankverbindung. Diese Angabe dient ausschließlich für die Hinterlegung, falls Sie einer Weiterbelieferung nicht widersprechen."


Das mit der Kündigungsfrist ist sicherlich branchenüblich, aber das Hinterlegen der Bankverbindung (und dann auch noch als Kontonummer/BLZ anstatt wenigstens IBAN/BIC), um dann trotzdem per Überweisung zu zahlen, ist mir bisher noch nie untergekommen und durchaus etwas kurios.

Auch das Anmeldeformular mit den englischsprachigen Fehlermeldungen ist alles andere als professionell, und auch der Sitz des Vermittlers (Österreich) etwas ungewöhnlich für einen Vermittler deutscher Abos.

Aber alles in allem, denke ich schon, dass das in Ordnung geht und hab's auch mal gemacht.

Habs mal gemacht, für den Preis mehr als in Ordnung.

sieht erstmal interessant aus für eine Zeitschrift - Danke für den Hinweis

Inaction

" Die Bankverbindung muss angegeben werden, da sich die Belieferung des jeweiligen Abonnements automatisch um weitere 12 Monate verlängert, insofern dieser nicht mindestens 3 Monate vor Ablauf der jeweiligen Bezugszeit, widersprochen wird. Die Bezahlung des Aktionsangebotes bei www.zeitschriften-club.de steht demnach seperat der Angaben Ihrer Bankverbindung. Diese Angabe dient ausschließlich für die Hinterlegung, falls Sie einer Weiterbelieferung nicht widersprechen."




naja die wollen einfach sicherstellen das sie bei fortlaufendem abo (egal ob vergessen abzumelden oder nicht) auch ihr geld bekommen. weil sonst würden viele ja einfach bequem nichts mehr weiter zahlen anstatt ordnungsgemäss zu kündigen.

ich kenn das nur so und denke das es absolut gängige praxis bei vertragslaufzeiten ist. dein fitnessstudio oder handyvertrag macht das selbe... da hinterlegst du ja auch deine kontodaten.




Dein Kommentar
Avatar
@
    Text