196°
Zero Dark Thirty [Blu-ray+UV Copy] für 7,76 € inkl. Vsk.

Zero Dark Thirty [Blu-ray+UV Copy] für 7,76 € inkl. Vsk.

EntertainmentBase.com Angebote

Zero Dark Thirty [Blu-ray+UV Copy] für 7,76 € inkl. Vsk.

Preis:Preis:Preis:7,76€
Zum DealZum DealZum Deal
Base verkauft gerade Zero Dark Thirty auf Blu-ray und UV-Copy für umgerechnet nur ca. 7,76 € (£6.28) inklusive Versand!

Vergleichspreis: 10,90 €

Der UK-Import enthält deutsche Sprache und Untertitel!

IMDb-Ratings: 7,4/10 from 167.394 users ; Metascore: 95/100

Zahlungsmöglichkeiten: Kreditkarte

Zero Dark Thirty (sinngemäß: 30 Minuten nach Mitternacht) ist ein US-amerikanischer Action-Thriller aus dem Jahr 2012. Der Film zeigt die Suche der Vereinigten Staaten nach Osama bin Laden und seine anschließende Tötung in der Operation Neptune’s Spear. Die Filmregie führte Kathryn Bigelow nach einem Drehbuch von Mark Boal.

Der Film kam am 19. Dezember 2012 in die US-amerikanischen Kinos und lief ab dem 31. Januar 2013 in Deutschland.

Bigelow und Boal haben wiederholt betont, dass Zero Dark Thirty ein Spielfilm und keine Dokumentation sei. Dennoch beruhe der Film auf tatsächlichen Ereignissen und insbesondere die Figur der Maya sei eine reale Person, wobei aber einige Details verändert wurden, um ihre Identität zu schützen. - Wikipedia

11 Kommentare

8294391.jpg

Von kathryn bigelow beste regisseurin von die Welt(Tödliches Kommando).Guter Preis.

Der Preis ist Hot, aber den Film werde ich mir aus Prinzip nie ansehen. Einen Massenmörder ohne Gerichtsverfahren hin zu richten ist eine Sache, dies dann aber noch zu glorifizieren eine ganz andere...

Der Preis ist gut ( +8°) ... im Gegensatz zum Film.

Nicht mehr verfügbar

Ich nehm das zurück, auf Pfund gibts die Scheibe noch.

cooler Film, hot danke


...was zu beweisen ist.



Höchsten was zu beweisen wäre, denn beweisen muss ich gar nichts!

Selbst wenn die Regisseurin mit dem Film die Geschichte kritisch beleuchten wollte, dies ist bei so einem Thema über haupt nicht möglich. Dass bei den Vorführungen zur Erschießung applaudiert wurde, spricht Bände...


Ich habe den Film ja selbst nicht gesehen, insofern möchte ich auch nicht behaupten, dass Bigelow hier wirklich einen extrem kritischen Blick auf die Bin Laden - Sache geworfen hat (auch wenn sich recht viele Kritiken so lesen). Aber andersrum finde ich es auch unfair, hier von Glorifizierung zu sprechen, ohne sich selbst ein Bild gemacht zu haben.
Und wenn bei Erschießungsszenen applaudiert wird dann spricht das natürlich Bände, aber wohl eher über die traumatisiert-rachsüchtigen Zuschauer und weniger über die Intention der Regisseurin.

Wenn man sich so mit dem Thema beschäftigt, sollte man den Film schon gesehen haben um über ihn zu urteilen.
Ich fand den nämlich keineswegs glorifizierend. Außerdem fand ich das eigentlich nicht die Jagd auf Osama das Ziel des Film war, sondern die "Jäger" und die langsam mahlenden Mühlen der Regierungsbehörden..... Und wenn da in Amerika welche gejubelt haben, heißt das ja nicht das wir das auch tun müssen.
Auf Kritiken geb ich grundsätzlich nicht sehr viel, lieber mach ich mir selbst ein Bild.....

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text