374°
Zotac ZBOX ID18 Plus Special Edition - Celeron 1037U, 4GB RAM, 64GB SSD - 187,73€ - Xitra.de

Zotac ZBOX ID18 Plus Special Edition - Celeron 1037U, 4GB RAM, 64GB SSD - 187,73€ - Xitra.de

ElektronikXitra24 Angebote

Zotac ZBOX ID18 Plus Special Edition - Celeron 1037U, 4GB RAM, 64GB SSD - 187,73€ - Xitra.de

Preis:Preis:Preis:187,73€
Zum DealZum DealZum Deal
Als kleinen Nettop-PC gibt es von Zotac die ZBOX ID18 Plus die in der Special Edition mit 4GB RAM und einer 64GB SSD ausgestattet ist, so dass man nur noch ein Betriebssystem installieren braucht.



Der nächste Preis liegt bei 209€ bei Amazon, man spart somit 10%. Die Lieferzeit liegt leider bei 3 Wochen, der Händler XITRA.de hat bei geizhals 659 Bewertungen mit einer Schulnote von 2,07, Paypalzahlung kostet leider 3,57€ extra.



Es gibt von Zotac noch ein Modell ohne RAM und SSD was aber auch bereits 125€ kostet, 4GB RAM kosten 30€ + Versand und die günstigste 64GB SSD ab 35€ + Versand, so dass man dort bereits teurer kommt. Das Modell hätte dann jedoch "nur" den langsameren Celeron 1007U mit 2x 1,50 GHz.



Technische Details:



CPU: Intel Celeron 1037U, 2x 1.80GHz

RAM: 4GB

Festplatte: 64GB SSD

optisches Laufwerk: N/A

Grafik: Intel HD Graphics (IGP), DVI, HDMI 1.4a

Anschlüsse: 2x USB 3.0, 4x USB 2.0, 1x Gb LAN, 1x eSATA, 2x Klinke, 1x S/PDIF (optisch), 6in1 Cardreader (MMC/SD/SDHC/MS/MS Pro/xD)

Abmessungen (BxHxT): 44x188x188mm

Besonderheiten: Nettop

Herstellergarantie: drei Jahre (nach Registrierung bei Zotac - http://www.zotac.com/de/products/mini-pcs/zbox/product/zbox/detail/zbox-id91-2/sort/starttime/order/DESC/amount/10/section/warranty.html)

35 Kommentare

Seit Wochen bekannt, Normalpreis.
(Siehe Kommentare dieses Dealas bzw. die Preisentwicklung der letzten Monate)

Hab die normale ID18 als Mediapc. Bin zufrieden.

damals bei Conrad für 89,- Euro gekauft (Version ohne Ram und SSD).
Echt Top das Teil, super performant mit Win 8.1

taugt das Ding was als SelbstbauNAS und MediaPlayer/Server mit Festplatten angeschlossen per USB3 und eSATA oder ist der Celeron einfach zu schwächlich dafür? Gbit Lan ist ja auch vorhanden

würd mich interessieren ob der 1080p mkvs packt ohne zu ruckeln

SEELE01

würd mich interessieren ob der 1080p mkvs packt ohne zu ruckeln



das sollte die Kiste ohne Probleme schaffen, kriegt ja selbst mein Pi im Streaming hin

will den Deal nicht schlechtreden, aber der Laden ist nicht zu empfehlen. Es steht jetzt schon Lieferzeit 3 Wochen und wie ich den shop kenne, kassieren sie euer Geld ein und warten auf eure Reaktion ohne Absicht jemals zu liefern. Siehe shopbewertungen

SEELE01

würd mich interessieren ob der 1080p mkvs packt ohne zu ruckeln



Nur mit dem kostenpflichtigen PowerDVD ! Weil Intel den Codec nicht freigibt können Freeplayer es nicht abspielen. Auch nicht per Hintertür. Meine Meinung ,als Mediaplayer unbrauchbar. Erst mit einer Intel HD 3000 brauchbar.

Oh man. Wo hast du denn Mist her?

SEELE01

würd mich interessieren ob der 1080p mkvs packt ohne zu ruckeln


SEELE01

würd mich interessieren ob der 1080p mkvs packt ohne zu ruckeln



größter Schwachsinn den ich jemals gehört habe in dem Bezug. XBMC bzw KODI bringt alles benötigte mit (auch unter Windows). Wie reden hier schließlich über MKVs und nicht über Bluray Discs. Darüber das man für letztere kostenpflichtige Programme braucht müssen wir nicht reden (ok geht auch anderes, zumindest für 2D Blurays. Bei 3D könnt die Kiste allerdings wirklich schlapp machen)



Ja, das klappt problemlos, sofern du einen Player mit Unterstützung für Hardwaredecoding nutzt.
Kostenpflichtig muss da aber nichts sein, ich nutze z.b. Kodi (ehemals XBMC) und Ubuntu.

SEELE01

würd mich interessieren ob der 1080p mkvs packt ohne zu ruckeln



Was möchte uns der Autor damit sagen?
Das Hardwaredecoding kann man einfach per API nutzen,
auch als Programmierer einer kostenlosen Lösung.

Zitat von http://www.notebookcheck.net/Intel-HD-Graphics-Ivy-Bridge.85998.0.html:
The integrated video decoder called Multi Format Codec Engine (MFX)
was also improved and should allow even simultaneus 4K video decoding.
DXVAChecker lists MPEG2, VC1, WMV9, and H264 as supported codecs.

Ich habe es sowohl als NAS als auch als Webserver und Media Center PC am laufen,
mehr als schnell genug.

Habe mir auch mal ein Netbook mit Intel HD Graphics gekauft. Da meinten auch alle 1080 Mkv würde flüssig funktionieren. Was war. Ich hatte so ein 24 p bug und über XBMC lief es nicht flüssig. Celeron 877 mit Inel HD Sandy Bridge. Hab dann eins mit einer Ati Karte gekauft und hatte sogar die DTS Dolby HD Audi Formate und bin zufrieden.

kann man damit skygo nutzen? such schon lange etwas um skygo aufn Fernseher zu bringen

Luzakid

kann man damit skygo nutzen? such schon lange etwas um skygo aufn Fernseher zu bringen



schwierig zu sagen, ich würde behaupten es KÖNNTE Probleme geben was aber eher ein Silverlight Problem wäre und nicht ein Leistungsproblem. Bin der Meinung bin, dass der Celeron genug Power haben sollte auch dafür. Bei mir läuft SkyGo in ner VM (weil sonst das Vollbild auf dem zweiten Schirm immer weggehen würde wenn man was macht, schönen Dank an Sky das die das seit Jahren nicht ändern wobei das nur eine Codezeile wäre) problemfrei (Win7-VM kriegt 2 Cores von meinem Xeon und nur 2GB RAM) und da ist dann nichts mit Hardwarebeschleunigung welche der Celeron aber können müsste

Hat jemand irgendwo ein Review oder Test gefunden? Hab nur einen zum ID42 gefunden.
Find nirgendswo genaue Angaben zum Stromverbrauch/Lautstärke und ob das Teil IR Empfang oder Bluetooth hat.

SkyGo wird damit doch locker laufen, tut es doch mit jedem halbwegs performanten der letzen 3 Jahre auch.

Ich werde mir so ein teil oder ein Mainboard mit so einer kleinen CPU auch als NAS und/oder MediaPC holen.

Ein Zyxel als NAS nervt und ein RaspberryPi als MediaPlayer ist auch ein Fail, ich weiß nicht warum ich nicht gleich auf ein Windows-System mit ein bisschen Power gesetzt habe.

Kommentar

Brotbaer

Hat jemand irgendwo ein Review oder Test gefunden? Hab nur einen zum ID42 gefunden. Find nirgendswo genaue Angaben zum Stromverbrauch/Lautstärke und ob das Teil IR Empfang oder Bluetooth hat.



Stromverbrauch: 10-20 W je nach Auslastung der CPU.

Lautstärke: hoch bei hoher CPU-Last, liegt aber an der automatischen Regelung. Einfach im BIOS den Lüfter auf 30-40% regulieren, CPU/GPU wird bei hoher Last trotzdem nicht zu heiß.

IR / BT: nein

tofuschnitte

taugt das Ding was als SelbstbauNAS und MediaPlayer/Server mit Festplatten angeschlossen per USB3 und eSATA oder ist der Celeron einfach zu schwächlich dafür? Gbit Lan ist ja auch vorhanden


Kurz und bündig: nein, du wirst mit einem Nettop als NAS keinen Spaß haben. Vor allem nicht mit externen Platten.

Als Mediaplayer oder Zweit-PC durchaus brauchbar, mein Dad hat sowas im Keller stehen.

Taugt das Teil als Office-PC für meine Mutter? (E-Mail, Internet, Word)

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text