257°
[zu gut für die Tonne] kostenfreie App des BMEL (iOS/Android) mit Resterezepten // Lebensmittelreste essen anstatt sie in den Müll zu werfen

[zu gut für die Tonne] kostenfreie App des BMEL (iOS/Android) mit Resterezepten // Lebensmittelreste essen anstatt sie in den Müll zu werfen

Freebies

[zu gut für die Tonne] kostenfreie App des BMEL (iOS/Android) mit Resterezepten // Lebensmittelreste essen anstatt sie in den Müll zu werfen

Statt übrig gebliebene Lebensmittel in den Müll werfen zu müssen, holen Sie sich von der iPhone-App "Zu gut für die Tonne!" wertvolle Tipps im Umgang mit beinahe abgelaufenem Essen.

Jedes Jahr werfen Privathaushalte etwa 6,7 Millionen Tonnen Lebensmittel weg – eine irrsinnig hohe Menge. Um dieser Verschwendung Einhalt zu gebieten, veröffentlicht das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz die kostenlose App "Zu gut für die Tonne!".

In erster Linie versteht sich das Tool auf köstliche Rezepte, die Sie auf Basis einer einzelnen Zutat auswählen – zum Beispiel bei übrig gebliebenem Brokkoli. Unterstützt wird die Idee dabei von zahlreichen prominenten Personen aus dem Gourmet-Bereich, wie etwa Johan Lafer oder Christian Rach.

Neben einer integrierten Einkaufsliste weckt vor allem das Lexikon die Aufmerksamkeit des interessierten Konsumenten: Hier finden sich interessante Aspekte zur Lagerung und zur Haltbarkeit verschiedenster Lebensmittel sowie informative Fakten rund um einen nachhaltigen Konsum.

Beliebteste Kommentare

also wir werfen fast nichts weg


wenn ich aber sehe, meine schwiegdermutter containert und was die alles aus den tonnen beim netto raus zieht.

ganze gläser marmelade die noch jahre haltbar sind aber weggeworfen werden weil eine milch geplatzt ist und das glas nun klebrig ist.

oder letztens 50 packungen kapffeepads die aufgeplatzt sind, wo eine kiste mit babanen auf die kiste mit pads gefallen sind und diese nur oben aufgeplatzt sind.

oder letztens 10 packen purina alle noch 1 jahr haltbar, leider ist ein pudding geplatzt aufm lieferwagen und zack werfen die das zeugs weg und alles noch original verschlossen.

oder gestern 10 flaschen coca cola wo das ettikett halb abgerissen war. hat sie gleich 2 fliegen mit einer klappe geschlagen 10x 0,25 euro pfand sind ja noch halb dran also gibts da auch noch bargeld.

aktionsware wird teilweise auch weggeworfen ohne das es abgelaufne ist, es heisst nur, ja es ist kein platz in der kühltheke darum gehts in den müll.

teilweise liegen da auch klamotten in der tonne original verpackt oder spielzeug, alles was nach paar wochen net weg geht wird entsorgt, dann letztens auch noch 5 kartoffel säcke die oben nur aufgerissen waren, aber alle kartoffeln noch super waren jeder sack 7,5 kilo.

bei dne zwiebeln siehts ebenso aus, bananen, karotten alles verpackt , nur weils übers wochenende nicht verkauft wurde, weggeworfen, fleisch, wurscht, sogar ganze mengen an gefrorenen pizzen die noch monate halten einfach weggeworfen, im winteri st es gut, wenn die am samstag um 20 uhr alles wegwerfen kommt schwiegermutti um 20:30 uhr und holt sich das meiste raus, gefrorene dino nuggets, ganze brathähnchen, nur weil sortimentsumstellung ist, haben nachgefragt

letztens auch ne ganze steige mit 25 stück kakao weggeworfen worden nur weil einer aufgeplatzt ist. ein kakao hat 0,5 liter inhalt im tetrapack. naja mein sohn freut sich


usw. jetzt sind wir nur eine kleinstadt mit 20000 einwohner im umkreis von 10 kilometer inclusive 100 dörfer^^ mit 2 nettos.


und da sag mir noch mal einer ein privathaushalt schmeisst mehr weg als die firmen und geschäfte.

alles kann man da raus holen, kakao pulver, massenweise mehl,zucker , packungen sind nur eingesaugt von bissl pudding oder marmelade.

speisekammer hat sich bei uns in den 4 familien rapide gefüllt, alles noch mindestens 1 jahr haltbar und jeder haushalt hunderte von euros gespart.

Hm, und ich dachte wir haben mittlerweile alle dauerhaft kostenlosen Apps schon hier in HUKD gehabt...


SPAM!

schnaxilein

aktionsware wird teilweise auch weggeworfen ohne das es abgelaufne ist, es heisst nur, ja es ist kein platz in der kühltheke darum gehts in den müll.

Hört sich erstmal kleinkariert an, vielleicht ist's das ja auch, aber man sollte zwischen aufgedrucktem, vom Hersteller nach Belieben festlegbaren - und wie bei Mineralwasser angesichts der in den letzten Jahren sichtbar zusammengestrichene Fristen klar erkennbar eigennützig - Mindesthaltbarkeitsdaten und der Unverdorbenheit der Lebensmittel zu unterscheiden. Dieses Aufdruckdatum läuft zweifellos ab, das Lebensmittel zweifellos irgendwann auch, aber eben weder am Datum, noch in notwendigerweise nahem Zusammenhang dazu. Das Lebensmittel kennt das Datum nicht, fällt nicht dann um Mitternacht tot um, kümmert sich ganz allgemein einen Dreck um's aufgedruckte Datum und geht ganz unbesonnen seinen eigenen, mit unseren beischeidenen Sinnen gut beurteilbaren Weg.

Wenn das erstmal allgemein im Kopf verankert ist, dann könnte der haushaltichen Angstentsorgung gut Einhalt geboten werden. Ich glaube das durchaus, daß in den Haushalten noch viel mehr als in den Läden weggeworfen wird. Auf einen Laden kommen ja schließlich tausende von Haushalten und tausende von Haushalte zusammen werfen ganz, ganz, ganz bestimmt mehr gutes Zeug weg als ein einzelner Laden.

31 Kommentare

Man muss bei so vielen Rezepten noch zukaufen, die App lohnt nicht so wirklich...

Hm, und ich dachte wir haben mittlerweile alle dauerhaft kostenlosen Apps schon hier in HUKD gehabt...


SPAM!

cald

Hm, und ich dachte wir haben mittlerweile alle dauerhaft kostenlosen Apps schon hier in HUKD gehabt...SPAM!



Ich back Dir einen Kuchen aus Brotresten!

Lebensmittelreste? Kochbuch? Dachte die Community holt das Zeug mit Gutscheinen von BurgerKing und McDoof?

Gabs schon von mir.

hukd.mydealz.de/fre…339

Finde die Idee dahinter nicht schlecht.



Danke für die weltbewegende Idee, da wäre sonst kein Mensch drauf gekommen das man aus Resten noch was machen kann.

Machste Suppe, Suppe geht immer.

cald

Hm, und ich dachte wir haben mittlerweile alle dauerhaft kostenlosen Apps schon hier in HUKD gehabt...



Man sollte eine Freebies untersektion einführen "Kostenlose Apps" etc.

also wir werfen fast nichts weg


wenn ich aber sehe, meine schwiegdermutter containert und was die alles aus den tonnen beim netto raus zieht.

ganze gläser marmelade die noch jahre haltbar sind aber weggeworfen werden weil eine milch geplatzt ist und das glas nun klebrig ist.

oder letztens 50 packungen kapffeepads die aufgeplatzt sind, wo eine kiste mit babanen auf die kiste mit pads gefallen sind und diese nur oben aufgeplatzt sind.

oder letztens 10 packen purina alle noch 1 jahr haltbar, leider ist ein pudding geplatzt aufm lieferwagen und zack werfen die das zeugs weg und alles noch original verschlossen.

oder gestern 10 flaschen coca cola wo das ettikett halb abgerissen war. hat sie gleich 2 fliegen mit einer klappe geschlagen 10x 0,25 euro pfand sind ja noch halb dran also gibts da auch noch bargeld.

aktionsware wird teilweise auch weggeworfen ohne das es abgelaufne ist, es heisst nur, ja es ist kein platz in der kühltheke darum gehts in den müll.

teilweise liegen da auch klamotten in der tonne original verpackt oder spielzeug, alles was nach paar wochen net weg geht wird entsorgt, dann letztens auch noch 5 kartoffel säcke die oben nur aufgerissen waren, aber alle kartoffeln noch super waren jeder sack 7,5 kilo.

bei dne zwiebeln siehts ebenso aus, bananen, karotten alles verpackt , nur weils übers wochenende nicht verkauft wurde, weggeworfen, fleisch, wurscht, sogar ganze mengen an gefrorenen pizzen die noch monate halten einfach weggeworfen, im winteri st es gut, wenn die am samstag um 20 uhr alles wegwerfen kommt schwiegermutti um 20:30 uhr und holt sich das meiste raus, gefrorene dino nuggets, ganze brathähnchen, nur weil sortimentsumstellung ist, haben nachgefragt

letztens auch ne ganze steige mit 25 stück kakao weggeworfen worden nur weil einer aufgeplatzt ist. ein kakao hat 0,5 liter inhalt im tetrapack. naja mein sohn freut sich


usw. jetzt sind wir nur eine kleinstadt mit 20000 einwohner im umkreis von 10 kilometer inclusive 100 dörfer^^ mit 2 nettos.


und da sag mir noch mal einer ein privathaushalt schmeisst mehr weg als die firmen und geschäfte.

alles kann man da raus holen, kakao pulver, massenweise mehl,zucker , packungen sind nur eingesaugt von bissl pudding oder marmelade.

speisekammer hat sich bei uns in den 4 familien rapide gefüllt, alles noch mindestens 1 jahr haltbar und jeder haushalt hunderte von euros gespart.

brotfahrer81

Lebensmittelreste essen anstatt sie in den Müll zu werfen



Na brotfahrer81, heute Abend ZDF geschaut?

schnaxilein

aktionsware wird teilweise auch weggeworfen ohne das es abgelaufne ist, es heisst nur, ja es ist kein platz in der kühltheke darum gehts in den müll.

Hört sich erstmal kleinkariert an, vielleicht ist's das ja auch, aber man sollte zwischen aufgedrucktem, vom Hersteller nach Belieben festlegbaren - und wie bei Mineralwasser angesichts der in den letzten Jahren sichtbar zusammengestrichene Fristen klar erkennbar eigennützig - Mindesthaltbarkeitsdaten und der Unverdorbenheit der Lebensmittel zu unterscheiden. Dieses Aufdruckdatum läuft zweifellos ab, das Lebensmittel zweifellos irgendwann auch, aber eben weder am Datum, noch in notwendigerweise nahem Zusammenhang dazu. Das Lebensmittel kennt das Datum nicht, fällt nicht dann um Mitternacht tot um, kümmert sich ganz allgemein einen Dreck um's aufgedruckte Datum und geht ganz unbesonnen seinen eigenen, mit unseren beischeidenen Sinnen gut beurteilbaren Weg.

Wenn das erstmal allgemein im Kopf verankert ist, dann könnte der haushaltichen Angstentsorgung gut Einhalt geboten werden. Ich glaube das durchaus, daß in den Haushalten noch viel mehr als in den Läden weggeworfen wird. Auf einen Laden kommen ja schließlich tausende von Haushalten und tausende von Haushalte zusammen werfen ganz, ganz, ganz bestimmt mehr gutes Zeug weg als ein einzelner Laden.

Moderne schwäbische Küche X)

Nix neues gab es schon .... aber der Grundgedanke ist nicht schlecht!

Vielleicht sollte man die Suchfunktion von MyDealz grundlegend verbessern!

brotfahrer81

Lebensmittelreste essen anstatt sie in den Müll zu werfen



Richtig!

schnaxilein

also wir werfen fast nichts wegwenn ich aber sehe, meine schwiegdermutter containert und was die alles aus den tonnen beim netto raus zieht.ganze gläser marmelade die noch jahre haltbar sind aber weggeworfen werden weil eine milch geplatzt ist und das glas nun klebrig ist.oder letztens 50 packungen kapffeepads die aufgeplatzt sind, wo eine kiste mit babanen auf die kiste mit pads gefallen sind und diese nur oben aufgeplatzt sind.oder letztens 10 packen purina alle noch 1 jahr haltbar, leider ist ein pudding geplatzt aufm lieferwagen und zack werfen die das zeugs weg und alles noch original verschlossen.oder gestern 10 flaschen coca cola wo das ettikett halb abgerissen war. hat sie gleich 2 fliegen mit einer klappe geschlagen 10x 0,25 euro pfand sind ja noch halb dran also gibts da auch noch bargeld.aktionsware wird teilweise auch weggeworfen ohne das es abgelaufne ist, es heisst nur, ja es ist kein platz in der kühltheke darum gehts in den müll.teilweise liegen da auch klamotten in der tonne original verpackt oder spielzeug, alles was nach paar wochen net weg geht wird entsorgt, dann letztens auch noch 5 kartoffel säcke die oben nur aufgerissen waren, aber alle kartoffeln noch super waren jeder sack 7,5 kilo.bei dne zwiebeln siehts ebenso aus, bananen, karotten alles verpackt , nur weils übers wochenende nicht verkauft wurde, weggeworfen, fleisch, wurscht, sogar ganze mengen an gefrorenen pizzen die noch monate halten einfach weggeworfen, im winteri st es gut, wenn die am samstag um 20 uhr alles wegwerfen kommt schwiegermutti um 20:30 uhr und holt sich das meiste raus, gefrorene dino nuggets, ganze brathähnchen, nur weil sortimentsumstellung ist, haben nachgefragt...



Ja das ist echt so unglaublich traurig!! Aber die Supermärkte wollen eig nicht dass die Leute die Sachen da rausholen, den 1. kaufen sie das schon nichtmehr und 2. sehen sie dann das was du siehst und das ist auch nicht gut.. Deswegen gibt's bei uns (Teil von nürnberg) überhaupt keine offnen Container mehr, die stehen entweder in den Hallen oder sind verbarrikadiert und bewacht und weiß der Kuckuck was noch.. Aber Daumen hoch für euch, ich hoffe bei euch gibt's noch mehr Leute die das machen (am besten ganz unauffällig sonst geht's bald auch nicht mehr)

Das gab's hier aber schonmal....
Die Initiative ist ok, sensibilisiert für's Thema, löst aber das Problem nicht. Es liegt nicht daran, dass man nicht weiss, was man mit den Lebensmitteln machen kann. Es liegt daran, dass man vergisst, dass man Sie hat weil man zuviel im Haus hat und gedankenlos kauft.

da hat jemand gestern ZDF geguckt

Gott segne meinen kleinen Kühlschrank, da passt sowieso nicht soviel rein also läuft nichts ab
Die Grundidee ist sehr gut, ich kann dennoch nicht verstehen wie man seinen Kindern einen über 1 Jahr alten Joghurt geben kann (Spiegel TV).

Jonas268

Lebensmittelreste? Kochbuch? Dachte die Community holt das Zeug mit Gutscheinen von BurgerKing und McDoof?



Hm, das würde einige der Junk Kommentare erklären......

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text