Zündapp Alu-Elektro-Fahrrad Green 2.0, S7 28er o 26er, Taupe EBike Real
132°Abgelaufen

Zündapp Alu-Elektro-Fahrrad Green 2.0, S7 28er o 26er, Taupe EBike Real

14
eingestellt am 18. Aug 2017Bearbeitet von:"Dingu"
Mit diesem Artikel sammeln Sie 362 °P (Gibts nen MehrfachCoupon ? )

-5€ Newsletter GS möglich = 720,00€ bei Filialabholung


− 28 Zoll oder 26 Zoll
− Ca. 70 km Reichweite
− 3 Gang-Shimano-Schaltung
− LED
− Gepäckträger mit V-Strebe



ALLGEMEINE MERKMALE:
Fahrradtyp: E-Bikes
Geschlecht: Unisex
Farbe: taupe
Optik: glänzend
Radgewicht: ca. 23,5 kg
Akku-Spannung: 24 Volt
Akku-Kapazität: 10,4 Ah
Motorart: Vorderradmotor
Motorleistung: 250 Watt
Reichweite: ca. 70 km
Ladezeit: ca. 4,5 Stunden
Besondere Merkmale: Trio Steuerdisplay
Lieferumfang: E-Bike

RAHMEN:
Rahmenhöhe: ca. 46 cm
Rahmenmaterial: Alu
Rahmen: Alu-Caravan
Gabel: Starrgabel
Lenker: winkelverstellbar, Ergo, Citylenker

SCHALTUNG + BREMSEN:
Ganganzahl: 3 Gänge
Schaltungsart: Nabenschaltung
Schaltwerk: Shimano
Schalthebel: Drehschaltgriff
Bremsen: Alu-V-Bremse, Rücktrittbremse
Bremshebel: Alu

REIFEN:
Zoll: 28 Zoll
Bereifung: Weißringbereifung
Nabe: Alu Parallax, HR Shimano
Felgen: Alu-Airliner
Speichen: verzinkt

SATTEL:
Satteltyp: Selle Royal Citysattel
Sattelstütze: Alu-Patent-Federsattelstütze
Sattelklemme: Alu

KETTE + TRETLAGER:
Kette: 1/2 x 1/8
Kettenblattgarnitur: 1f.
Kettenschutz: Kettenkasten
Innenlager: beidseitiges Industrielager

BELEUCHTUNG:
Scheinwerfer: ja
Rücklicht: ja
Beleuchtung: LED
Dynamo: nein
Speichenreflektoren: ja

AUSSTATTUNG:
Gepäckträger: V-Strebe
Ständer: Mooi Seitenständer
Schutzbleche: Metall
Klingel: ja
Luftpumpe: nein
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Ich kenne Zündapp noch als Mopedhersteller, mein Gott bin ich alt
14 Kommentare
Ich kenne Zündapp noch als Mopedhersteller, mein Gott bin ich alt
Interessant. Aber wie verhält es sich bei Garantiefällen. Kommen die Ort ? Oder wie läuft das bei denen ?
Jemand Erfahrung damit ?

Nicht das gleiche Bike aber Garantie läuft wohl genau so ab:

EDIT:
Das Zündapp Green 2.0 wird von Prophete gefertigt und ist praktisch baugleich mit den Modellen Prophete Navigator 6.0, das wir hier bereits vorgestellt haben und dem Prophete Navigator 1.3 aus dem Jahr 2015. Prophete zählt zu den größten Fahrrad- und eBike-Herstellern Deutschlands. Die Firma verfügt über einen eigenen Vor-Ort-Service, den man auch als Käufer von Zündapp eBikes in Anspruch nehmen kann.
Bearbeitet von: "f5Touchpad" 18. Aug 2017
Hydraulikbremsen! OH wohl nicht(devil)
Geiles Teil. Wo ist da der Haken?

Achja: VSK gehören ja eigentlich in den Deal-Preis.
Bearbeitet von: "iamtheman" 18. Aug 2017
Micky7918. Aug 2017

Hydraulikbremsen! OH wohl nicht(devil)


Dafür hast du drei Bremssysteme. Die Rücktrittbremse ist dann für Notfälle. Halte ich für den normal User viel besser als die schwierig einzustellenden Hydraulikbremsen.

Allgemein was zur Reichweite, 70 km halte ich für etwas übertrieben. Meiner Erfahrung nach - wir haben hier 3 Prophete Fahrräder am Laufen 24 und 36 Volt - maximal zu erreichen wenn man die niedrigste Unterstützungsstufe benutzt und keine Steigungen hat. Nutzt man höhere geht's deutlicher runter. Auf höchster Stufe ist nach maximal 15-20 km Schluss wenn es nicht topfeben ist. Allerdings ist man dann auch mit meist über 25 kmh unterwegs. Akku komplett leer fahren sollte man wenn möglich auch meiden, ist nicht gut für die Lebensdauer. Das reduziert die Reichweite dann nochmals etwas. Wer ein Fahrrad für den Alltag sucht ist mit 24 Volt sicher gut bedient, wer allerdings längere Touren vor hat sollte doch besser zur 36 Volt Variante greifen. Und immer dran denken: die Reichweiten Angabe ist immer nur für die niedrigste Stufe. Ansonsten sind die Prophete Fahrräder top, wirklich haltbar und Ersatzakkus sind sehr günstig. Ein Bosch Akku kostet schon fast den Preis des Fahrrads hier dank Verdongelung.
Bearbeitet von: "ndorphin" 18. Aug 2017
iamtheman18. Aug 2017

Geiles Teil. Wo ist da der Haken?Achja: VSK gehören ja eigentlich in den …Geiles Teil. Wo ist da der Haken?Achja: VSK gehören ja eigentlich in den Deal-Preis.



Ok schreibe Vor Ort dazu bzw. Filialabholung
Nichts gegen günstige Pedelecs, auch Baumarkt-/Discounter-Ware kann ein gutes P/L-Verhältnis haben.

Aber dieses hier ist in allen relevanten Punkten sch...

3-Gang, Vorderradmotor, keine Drehmomentsensor-Steuerung, Akku mit nur 240Wh (der dürfte selbst anfangs, wenn er noch top ist, realistisch nur für max. 40 Km taugen. Und mit der Zeit natürlich immer weniger)...

Sowas hatte ich 2012 mal für 499€ gekauft (Marke: Prophete) und nach 2 Tagen wieder retourniert. Zu wenig Reichweite und die 3-Gangschaltung taugte noch nicht einmal für mäßige Steigungen.

Außerdem hat der Akku mit 24V einen großen Nachteil: Stellt man fest, daß einem die Reichweite nicht ausreicht und nach einem größeren Akku sucht, wird man wahrscheinlich keinen finden. Für die heutzutage gängigen 36V-Systeme gibt es dagegen schon Varianten mit über 500Wh.

Mein Rat ist, tut euch das nicht an, legt besser noch etwas Geld drauf und schlagt bei einem vernünftigen Angebot zu.

Meine Mindestansprüche wären: Mittelmotor oder wenigstens Hinterradmotor, 7 Gänge und Li-Ion Akku mit wenigstens 360Wh. Es gab schon öfters gute Deals unter 1000€ für Pedelecs mit dieser Ausstattung.
Jetzt zu Saisonende sollten wieder vermehrt gute Angebote kommen.

Oder man wartet, bis Aldi wie immer im Frühjahr ein Pedelec mit Mittelmotor für <1000€ anbietet.
Bearbeitet von: "Schnapper67" 18. Aug 2017
Wenn man sich die idealo Kurve anschaut, gibt es das Fahrrad häufig zu diesem Kurs, es gibt auch Ausreißer nach unten. D.h wer interesse hat aber es aktuell nicht braucht, verliert nichts wenn man noch einen besseren Kurs abwartet.
Oldenburger7718. Aug 2017

Ich kenne Zündapp noch als Mopedhersteller, mein Gott bin ich alt


die Mopeds von Zündapp waren definitiv geil - aber ich weiß ja nicht ob man mit nem Zündapp-E-Rad ein Girlie aufreißen kann - naja vielleicht ein Hipstergirl, dass sich gerade einen veganen Snack beim Inder um die ecke holen will
Na der Vorderradantrieb ist gar nicht so schlecht, vor allem auch weil er schnell und einfach ersetzbar ist.
Aber 3 Gang ist (zumindest für Leute die in den Bergen oder an Hügeln wohnen) schon übel und mind. 36V Akku und 400Wh sollte heute schon Standard sein..
Als Stadtrad sicherlich gut, aber das bekommt man vielleicht auch anderswo günstiger..

Ich suche gerade selber ein günstiges Damenrad oder Tiefeinsteiger mit Vorderrad- oder Mittelmotor als Basis für eine Behindertengerechte Modifikation mit Gasgriff, idealerweise mit 7 oder 8 Gang Nabenschaltung. (falls ihr etwas sieht :-)
marci4x418. Aug 2017

als Basis für eine Behindertengerechte Modifikation mit Gasgriff, …als Basis für eine Behindertengerechte Modifikation mit Gasgriff, idealerweise mit 7 oder 8 Gang Nabenschaltung. (falls ihr etwas sieht :-)


Das ist dann aber kein Pedelec mehr, sondern ein zulassungspflichtiges E-Bike.. ist dir das bewußt?

Mittelmotoren mit eingebautem Drehmomentsensor kommen schon mal nicht in Frage, wenn du nicht Kraft auf die Pedalen ausüben kannst...
Vielleicht ist ein Nachrüst-Set mit Bafang-Mittelmotor (E-Novation) etwas für dich? Der Controller sollte einen Eingang für den Gasgriff haben.
Bearbeitet von: "Schnapper67" 18. Aug 2017
Hmm, nun ja, ein bisschen..

Modifizierte Pedelecs kann man (meist) nicht als E-Bikes zulassen. Dafür passen die Rahmenbedingungen der klassischen Fahrradkomponenten nicht und das Verfahren dafür eine Betriebserlaubnis zu erhalten ist immens aufwendig und teuer. Damit ist es schon schwierig von Zulassungspflichtig zu reden, denn das ist meist gar nicht möglich. Besser ist es wohl, von einer nicht zulässigen Modifikation zu reden (was ich nicht vorhabe) was im Schadensfall zu einer Menge rechtlichen, versicherungstechnischen Problemen führen könnte. Nun ja.. :-)
Sieh doch mal ins Pedelec-Forum. Du bist sicherlich nicht der Erste, der ein solches Projekt vorhat(te).

pedelecforum.de/for…php

Solltest du noch pseudo-pedalieren (=kraftloses mittreten) können, dann kannst du dir den Gasgriffumbau sparen und dir ein billiges Pedelec mit Pas-Sensor holen. Der Motor schaltet sich zu, sobald du ca. eine halbe Kurbelumdrehung geschafft hast, danach reicht es, zu pseudo-pedalieren. Um die halbe Kurbelumdrehung zu schaffen, könnte ein Modell mit Anfahrhilfe hilfreich sein.
Bearbeitet von: "Schnapper67" 18. Aug 2017
jannie91118. Aug 2017

die Mopeds von Zündapp waren definitiv geil


Stimmt. Nur hat das Zündapp von damals mit dem Zündapp von heute ungefähr so viel zu tun wie ich mit Herbert Müller. Also quasi gar nix.

Ach so, bevor die Frage kommt, wer um alles in der Welt Herbert Müller ist... Woher soll ich das wissen?
Bearbeitet von: "topa" 18. Aug 2017
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text