1197°
ABGELAUFEN
(Zweirad Stadler - Online?) 200 Euro Rabatt auf jedes Rennrad
(Zweirad Stadler - Online?) 200 Euro Rabatt auf jedes Rennrad
Home & LivingZweiradStadtler Angebote

(Zweirad Stadler - Online?) 200 Euro Rabatt auf jedes Rennrad

Stadler gibt 200 Euro "Sprint-Prämie" auf jedes Rennrad, wird im Warenkorb direkt abgezogen. Somit sind einige gute Preise möglich, z.B.:

Scott Speedster 50 FB (2016) für 549€, Idealo 749 Euro

Hinzu kommen noch 19 Euro Versandkosten.

@Edit: Danke für die Hinweise, ggfs. 5 Euro NL-Gutschein möglich

Beste Kommentare

Amselchen

Bitte nicht noch mehr Pseudo-Rennrad-Profis die meinen der Radweg ist nicht breit genug und sie müssen auf der Straße fahren...


Wie ich diesen "Krieg" hasse... Können sich nicht einfach alle Straßenbenutzer gegenseitig irgendwie respektieren?! Nein? Es gibt wie immer in unserem schönen Land haufenweise Vorschriften und jeder versucht sie zu drehen und zu wenden wie sie ihm passen. Und jenachdem welches Gefährt man grade nutzt, sind die anderen die Inkarnation des Bösen.
Einfach mal an die eigene Nase fassen:
Überhole ich Radfahrer immer mit den vorgeschriebenen 1,5m Seitenabstand, auch wenn dieser den 1m Sicherheitsabstand zu parkenden Autos wahrt?
Fahre ich mit dem Fahrrad bei Benutzungspflicht (runder blaues Schild) auf dem Radweg?
Habe ich schonmal ein Rad, welches auf dem Radweg angeschossen kam, beim Abbiegen fast übersehen?
Habe ich schonmal mit dem Rad fast einen Fußgänger umgefahren?
Bin ich schonmal beim Abbiegen auf dem kreuzenden Radweg stehen geblieben um besser sehen zu können?
Fahre ich mit dem Fahrrad nur nebeneinander, wenn es die Verkehrslage zulässt?

Und das sind nur wenige Fragen, die sicher jeder mal stellen könnte.
Das wäre toll!
Bearbeitet von: "trux" 27. Jun 2016

riddleman

​stimmt leider zu oft... ich glaube die dürfen das sogar. Habe letztens noch gut 5 Minuten auf einer Landstraße hinter einem Pulk Radfahrer gehangen. Sind so 35-40 gefahren, drei nebeneinander, überholen nicht möglich. Irgendwann hab ich echt gehupt, hat die nicht interessiert. Gefahrlos bin ich nicht dran vorbeigekommen, aber irgendwann war mir das dann auch egal. Wenn die in einer Reihe gefahren wären, wär das kein Problem gewesen...


Deine Selbsteinschätzung ist finde ich eine Einladung zur MPU wert.

Radfahrer müssen zwar offiziell hintereinander fahren, nur ändert das in diesem Fall an der Situation nichts.
Bei 1,50 m Seiten-Mindestabstand zum Radfahrer musst du immer die Gegenfahrspur mitbenutzen. Gibt genug grenzdebile Mitbürger, die diese Regel nicht kennen oder nicht beachten. Aus diesem Grund versteh ich auch jeden Radfahrer, der dann in nicht einsehbaren Kurven die Fahrbahn zu macht, in dem er in der Mitte der Fahrspur fährt.


Besondere Schnäppchen finde ich jetzt auch mit 200 € Rabatt nicht.

Amselchen

Bitte nicht noch mehr Pseudo-Rennrad-Profis die meinen der Radweg ist nicht breit genug und sie müssen auf der Straße fahren...



Also du willst erklären, dass der Pulk welchen du vermutlich aufgrund von schlechter Sicht und Gegenverkehr nicht gefahrlos überholen konntest leichter überholt hättest wenn er doppelt bis dreifach so lang gewesen wäre?

Die Landstraße auf der du jemanden mit ausreichend Seitenabstand, ohne die Mittellinie zu überfahren überholen kannst würd ich gern mal sehen.

Bitte nicht noch mehr Pseudo-Rennrad-Profis die meinen der Radweg ist nicht breit genug und sie müssen auf der Straße fahren...

134 Kommentare

Bitte nicht noch mehr Pseudo-Rennrad-Profis die meinen der Radweg ist nicht breit genug und sie müssen auf der Straße fahren...

Amselchen

Bitte nicht noch mehr Pseudo-Rennrad-Profis die meinen der Radweg ist nicht breit genug und sie müssen auf der Straße fahren...



​stimmt leider zu oft... ich glaube die dürfen das sogar. Habe letztens noch gut 5 Minuten auf einer Landstraße hinter einem Pulk Radfahrer gehangen. Sind so 35-40 gefahren, drei nebeneinander, überholen nicht möglich. Irgendwann hab ich echt gehupt, hat die nicht interessiert. Gefahrlos bin ich nicht dran vorbeigekommen, aber irgendwann war mir das dann auch egal. Wenn die in einer Reihe gefahren wären, wär das kein Problem gewesen...

Naja, hat mit dem Deal weniger zu tun

Sehr Hot, danke fürn Deal. 'Berlin dreht sich! '

Amselchen

Bitte nicht noch mehr Pseudo-Rennrad-Profis die meinen der Radweg ist nicht breit genug und sie müssen auf der Straße fahren...



Also du willst erklären, dass der Pulk welchen du vermutlich aufgrund von schlechter Sicht und Gegenverkehr nicht gefahrlos überholen konntest leichter überholt hättest wenn er doppelt bis dreifach so lang gewesen wäre?

Die Landstraße auf der du jemanden mit ausreichend Seitenabstand, ohne die Mittellinie zu überfahren überholen kannst würd ich gern mal sehen.

Oft stimmt das Argument. Manchmal ist man als Rennradfahrer aber gezwungen auf die Straße zu fahren. Dreckige Wege, etc.

Generell fahren viele Leute mit dem Fahrrad auf eine Art und Weise die nicht ok ist. Das erstreckt sich über alle Gruppen. Fahre selber auch viel Rad (v.a. in der Stadt) und solange beide Parteien Rücksicht nehmen ist alles ok.

Deal ist super deswegen hot

Amselchen

Bitte nicht noch mehr Pseudo-Rennrad-Profis die meinen der Radweg ist nicht breit genug und sie müssen auf der Straße fahren...


Das ist nicht der Grund, warum man mit dem Rennrad auf der Strasse fährt und nicht am Radweg X)

Amselchen

Bitte nicht noch mehr Pseudo-Rennrad-Profis die meinen der Radweg ist nicht breit genug und sie müssen auf der Straße fahren...



Im Grunde sind sie ja im Recht und sind genauso gleichberechtigte Verkehrsteilnehmer wie ein Autofahrer.
Aber als Rad- und Autofahrer weiß ich GENAU was du meinst^^

Amselchen

Bitte nicht noch mehr Pseudo-Rennrad-Profis die meinen der Radweg ist nicht breit genug und sie müssen auf der Straße fahren...





"2) Geschlossene Verbände ab 16 Radfahrern dürfen die Fahrbahn auch dann zu zweit nebeneinander befahren, wenn ein benutzungspflichtiger Radweg vorhanden ist (geschlossener Verband gem. § 27 StVO). Dies gilt ebenfalls unabhängig vom benutzten Fahrradtyp"

adfc.de/ver…cht

Und immer schön an den Sicherheitsabstand von 1,5 m beim Überholen denken^^

Bearbeitet von: "Barron" 27. Jun 2016

riddleman

​stimmt leider zu oft... ich glaube die dürfen das sogar. Habe letztens noch gut 5 Minuten auf einer Landstraße hinter einem Pulk Radfahrer gehangen. Sind so 35-40 gefahren, drei nebeneinander, überholen nicht möglich. Irgendwann hab ich echt gehupt, hat die nicht interessiert. Gefahrlos bin ich nicht dran vorbeigekommen, aber irgendwann war mir das dann auch egal. Wenn die in einer Reihe gefahren wären, wär das kein Problem gewesen...


Deine Selbsteinschätzung ist finde ich eine Einladung zur MPU wert.

Radfahrer müssen zwar offiziell hintereinander fahren, nur ändert das in diesem Fall an der Situation nichts.
Bei 1,50 m Seiten-Mindestabstand zum Radfahrer musst du immer die Gegenfahrspur mitbenutzen. Gibt genug grenzdebile Mitbürger, die diese Regel nicht kennen oder nicht beachten. Aus diesem Grund versteh ich auch jeden Radfahrer, der dann in nicht einsehbaren Kurven die Fahrbahn zu macht, in dem er in der Mitte der Fahrspur fährt.


Besondere Schnäppchen finde ich jetzt auch mit 200 € Rabatt nicht.

Amselchen

Bitte nicht noch mehr Pseudo-Rennrad-Profis die meinen der Radweg ist nicht breit genug und sie müssen auf der Straße fahren...


Wie ich diesen "Krieg" hasse... Können sich nicht einfach alle Straßenbenutzer gegenseitig irgendwie respektieren?! Nein? Es gibt wie immer in unserem schönen Land haufenweise Vorschriften und jeder versucht sie zu drehen und zu wenden wie sie ihm passen. Und jenachdem welches Gefährt man grade nutzt, sind die anderen die Inkarnation des Bösen.
Einfach mal an die eigene Nase fassen:
Überhole ich Radfahrer immer mit den vorgeschriebenen 1,5m Seitenabstand, auch wenn dieser den 1m Sicherheitsabstand zu parkenden Autos wahrt?
Fahre ich mit dem Fahrrad bei Benutzungspflicht (runder blaues Schild) auf dem Radweg?
Habe ich schonmal ein Rad, welches auf dem Radweg angeschossen kam, beim Abbiegen fast übersehen?
Habe ich schonmal mit dem Rad fast einen Fußgänger umgefahren?
Bin ich schonmal beim Abbiegen auf dem kreuzenden Radweg stehen geblieben um besser sehen zu können?
Fahre ich mit dem Fahrrad nur nebeneinander, wenn es die Verkehrslage zulässt?

Und das sind nur wenige Fragen, die sicher jeder mal stellen könnte.
Das wäre toll!
Bearbeitet von: "trux" 27. Jun 2016

Amselchen

Bitte nicht noch mehr Pseudo-Rennrad-Profis die meinen der Radweg ist nicht breit genug und sie müssen auf der Straße fahren...







Auch ja zum Deal, wer nicht unbedingt jetzt eins brauch kann auch bis zum "Personalverkauf" (jeder bekommt Rabat) warten da gibt es 20% auf alles
Bearbeitet von: "Barron" 27. Jun 2016

Bis 1000€ sinnvoll. Ab einem höheren Radpreis lieber auf die 20% warten!
Trozdem hot!

bug

Besondere Schnäppchen finde ich jetzt auch mit 200 € Rabatt nicht.



Das Scott CR1 10 für 1500 ist ein ganz ordentliches Schnäppchen!
Ordentliche Schaltung und guter Rahmen. Nötig wären evtl. noch neue Bremsbeläge und bei der nächsten Investition noch ein paar Laufräder für "gut"

Edit: Vergleichspreis um die 2200€
Bearbeitet von: "trux" 27. Jun 2016

Amselchen

Bitte nicht noch mehr Pseudo-Rennrad-Profis die meinen der Radweg ist nicht breit genug und sie müssen auf der Straße fahren...



Vielleicht ein bisschen am Nervenkostüm arbeiten, als auf andere zu schimpfen. Die Rennradler fahren sinnlos in seltsamer Kleidung umher. Ja da kriegt man schon mal'nen Hals. Allerdings warst du vielleicht grad auf dem Weg zum Fussball gucken oder zu Oma. Könnt man auch nen Hals kriegen, dass du deshalb die Umwelt verpestest...
Bearbeitet von: "Ferdi27" 28. Jun 2016

Was für unangebrachte und asoziale Kommentare hier. Ein Rennradfahrer hat ab einer gewissen Geschwindigkeit nix mehr auf dem Radweg zu suchen. Echt, solche Idioten hier. In den Autodeals lese ich nichts von Radfahrern die sich über möchte-gern-Schumis beschweren, welche falsch parken und meinen rechts vor links Vorfahrt gilt nicht für Radfahrer.

Ihr habt echt den Schuß nicht gehört oder? Wenn ich in den Pulk bretter ists nicht mein Problem? Solchen Primaten gehört der Lappen abgenommen, alleine die Mutmaßung, die Straße wäre nur für Autos...

xion4

Was für unangebrachte und asoziale Kommentare hier. Ein Rennradfahrer hat ab einer gewissen Geschwindigkeit nix mehr auf dem Radweg zu suchen. Echt, solche Idioten hier. In den Autodeals lese ich nichts von Radfahrern die sich über möchte-gern-Schumis beschweren, welche falsch parken und meinen rechts vor links Vorfahrt gilt nicht für Radfahrer.Ihr habt echt den Schuß nicht gehört oder? Wenn ich in den Pulk bretter ists nicht mein Problem? Solchen Primaten gehört der Lappen abgenommen, alleine die Mutmaßung, die Straße wäre nur für Autos...



Es gibt Autofahrer die zur MPU sollten genauso wie Radfahrer die ebenfalls dort mal einen Besuch nötig hätten. Ergo: Es gibt in beiden Lagern ausreichend wichs...
Der eine Überholt ohne Abstand mit seinem auto, der nächste Radfahrer fährt bei rot über die Kreuzung. Wenn man Glück hat, treffen sich diese beiden Spezies dann irgendwann und es entsteht ein witziges Dashcam Roadrage Video
Bearbeitet von: "freewilly" 27. Jun 2016

xion4

Was für unangebrachte und asoziale Kommentare hier. Ein Rennradfahrer hat ab einer gewissen Geschwindigkeit nix mehr auf dem Radweg zu suchen. Echt, solche Idioten hier. In den Autodeals lese ich nichts von Radfahrern die sich über möchte-gern-Schumis beschweren, welche falsch parken und meinen rechts vor links Vorfahrt gilt nicht für Radfahrer.Ihr habt echt den Schuß nicht gehört oder? Wenn ich in den Pulk bretter ists nicht mein Problem? Solchen Primaten gehört der Lappen abgenommen, alleine die Mutmaßung, die Straße wäre nur für Autos...



Wow, selten so viel Hass gelesen. Scheinst ja ein echt gechillter Radfahrer zu sein. Gar nicht aggressiv oder sowas...

Um mal dagegen zu Argumentieren: Rennräder sind für RENNEN! Besitzen nicht die in der StVO vorgeschriebenen Leuchten etc...
Jeder der mit einem nicht zugelassenen RENNWAGEN über eine öffentliche Straße rasen würde hätte mit ner harten Strafe zu rechnen...


Fakt ist das Gegenseitig Rücksicht genommen werden sollte...


Nebenbei: Guter Deal!

wäre gut, wenn man die in der Filiale abholen könnte

Früher war jetzigen Standort von Stadler in Berlin Lichtenberg/Friedrichshain/Prenzlauer Berg ein Schlachthaus. Da hätten einige der hier kommentierenden Leute mal hingehört.

Wären die Radwege alle so gut in Schuss wie die Straßen, dann könnte man als Rennradfahrer auch die Radwege befahren. Leider sind die Radwege selten in einem guten Zustand und wenn die im guten Zustand sind, dann tummeln sich da auch die Fussgänger noch mit drauf.

ein Rennrad hat nicht viel mit einem Rennwagen zu tun. Für den Tageslichtverkehr ist ein Rennrad auch ohne Beleuchtung auf der Straße in Ordnung. Sobald es Dunkel wird, sollte es dann eben von der Straße verschwinden.

[quote=xion4]Was für unangebrachte und asoziale Kommentare hier. Ein Rennradfahrer hat ab einer gewissen Geschwindigkeit nix mehr auf dem Radweg zu suchen. Echt, solche Idioten hier. /quote]

genau.
die gehören auf eine rennbahn bzw. auf eine strecke die für rennräder gemacht ist.
wenn ich tennis spielen will gehe ich auf den tennisplatz und wenn ich golfen will auf den golfplatz.
warum müssen rennradfahrer dann unbedingt auf viel befahrenen straßen ihrem sport nachkommen?
und dann reagieren die meistens sehr überheblich und agressiv, wenn man darauf hinweist, dass man ja nicht unbedingt zu fünft nebeneinander fahren muss. kein wunder,dass der ein oder andere gerne mal deren fahrrad kurz und klein kloppen möchte
so ist das zumindest hier in berlin

Amselchen

Bitte nicht noch mehr Pseudo-Rennrad-Profis die meinen der Radweg ist nicht breit genug und sie müssen auf der Straße fahren...



Wenn die Säcke sich halt mal an die 16+ für nebeneinandergedödel halten würden....



Gibt in Deutschland mehr als genug Radwege die parallel zu Strassen verlaufen und in top Zustand sind. Glaube diese Woche das erste mal seit 10 Jahren eine Gruppe von 5 Radfahrern inklusive Auto das zum Team gehörte jenen Weg vor unserer Haustür nutzen sehen.

MyArt

[quote=xion4]Um mal dagegen zu Argumentieren: Rennräder sind für RENNEN! Besitzen nicht die in der StVO vorgeschriebenen Leuchten etc...



laut STVZO müssen diese auch nicht fest verbaut sein an einem Rad unter 11 kg
verkehrsportal.de/stv…php

Dirk12345

Wären die Radwege alle so gut in Schuss wie die Straßen, dann könnte man als Rennradfahrer auch die Radwege befahren. Leider sind die Radwege selten in einem guten Zustand und wenn die im guten Zustand sind, dann tummeln sich da auch die Fussgänger noch mit drauf.ein Rennrad hat nicht viel mit einem Rennwagen zu tun. Für den Tageslichtverkehr ist ein Rennrad auch ohne Beleuchtung auf der Straße in Ordnung. Sobald es Dunkel wird, sollte es dann eben von der Straße verschwinden.


wenn ich aber in einer gegend wohne, wo die radwege in einem schlechten zustand sind, warum kaufe ich mir dann ein rennrad und nutze es dort? dann kaufe ich mir halt ein citybike (oder wie die auch heißen) und nutze das rennrad auf einer dafür vorgesehenen strecke.

grobian

genau.die gehören auf eine rennbahn bzw. auf eine strecke die für rennräder gemacht ist.



Ach, wo gibt's denn sowas?


warum müssen rennradfahrer dann unbedingt auf viel befahrenen straßen ihrem sport nachkommen?


Weil sie Verkehrsteilnehmer wie jeder andere auch ist. Und niemand regt sich auf, wenn mit dem Auto ein Ausflug gemacht wird.

grobian

und dann reagieren die meistens sehr überheblich und agressiv, wenn man darauf hinweist, dass man ja nicht unbedingt zu fünft nebeneinander fahren muss. kein wunder


Ab 16 Fahrern dürfen sie es aber laut StVO! Da würde ich als Radfahrer auch aggressiv reagieren, wenn irgendein Autofahrer, der keine Ahnung vom geschlossenen Verband hat, mir irgendwas erzählen will.

xion4

Was für unangebrachte und asoziale Kommentare hier. Ein Rennradfahrer hat ab einer gewissen Geschwindigkeit nix mehr auf dem Radweg zu suchen. Echt, solche Idioten hier. In den Autodeals lese ich nichts von Radfahrern die sich über möchte-gern-Schumis beschweren, welche falsch parken und meinen rechts vor links Vorfahrt gilt nicht für Radfahrer.Ihr habt echt den Schuß nicht gehört oder? Wenn ich in den Pulk bretter ists nicht mein Problem? Solchen Primaten gehört der Lappen abgenommen, alleine die Mutmaßung, die Straße wäre nur für Autos...


Ja nen ganz entspannter Radfahrer...


Nicht jedes Fahrrad brauch montiertes Licht wenn es nicht erforderlich ist
"Für Rennräder, deren Gewicht nicht mehr als 11 kg beträgt, gilt abweichend folgendes:
2. der Scheinwerfer und die vorgeschriebene Schlussleuchte brauchen nicht fest am Fahrrad angebracht zu sein; sie sind jedoch mitzuführen und unter den in § 17 Abs. 1 Straßenverkehrs-Ordnung beschriebenen Verhältnissen vorschriftsmäßig am Fahrrad anzubringen und zu benutzen"
Bearbeitet von: "Barron" 27. Jun 2016

xion4

Ihr habt echt den Schuß nicht gehört oder? Wenn ich in den Pulk bretter ists nicht mein Problem? Solchen Primaten gehört der Lappen abgenommen, alleine die Mutmaßung, die Straße wäre nur für Autos...



Bitte dann auch den Primaten-Radfahrern das Rad wegnehmen, die bei uns in der Wohngegend mit Karacho verkehrtherum in der Einbahnstrasse mitten auf der Strasse fahren.
Es ist zwar erlaubt, aber die meisten verhalten sich nicht, als wenn sie gleichberechtigte Verkehrsteilnehmer sind... sie kommen eher rüber als wenn sie Vorfahrt haben müssen und das Auto muss sich am besten auflösen.

grobian

genau.die gehören auf eine rennbahn bzw. auf eine strecke die für rennräder gemacht ist.

warum müssen rennradfahrer dann unbedingt auf viel befahrenen straßen ihrem sport nachkommen?

grobian

und dann reagieren die meistens sehr überheblich und agressiv, wenn man darauf hinweist, dass man ja nicht unbedingt zu fünft nebeneinander fahren muss. kein wunder


ich rede aber davon, dass es meistens gruppen von 3-5 fahren sind, die die ganze straße im feierabendverkehr für sich beanspruchen.

good old discussion gibt idioten in beiden lagern radfahrer sowie autofahrer

Hihi, wie es hier wieder abgeht

Es gibt bei Rennrädern sogar unterscheidungen zwischen Straßenrennrad und Bahnrennrad, ersteres scheint vom Namen her nicht für die Bahn zu sein
Wenn jemand mit einem dicken SUV, Förster Jeep oder umgebauter Feuerwehr durch die Berliner Innenstadt zuckelt, ist das doch auch in Ordnung - dachte ich...

Zur StVZO und Beleuchtung: Wenn man mal einen ganz pingeligen Gesetzeshüter erwischt wird moniert, dass keine Reflektoren am Rennrad sind (Pedale, Speichen/Reifen, rot hinten und weiß vorn). Deswegen versuche ich bei Dunkelheit lieber mit meinem Stadtrad zu fahren oder Auto (:|

Schön, wenn die "Fachleute" unter den Radlern, die gerade mal einen Kochtopf von einem Fahrrad unterscheiden können, den Rennradlern sagen, wie sie sich zu verhalten haben.

Du müsstest die Straßenverkehrsordnung nochmal studieren.

Amselchen

Bitte nicht noch mehr Pseudo-Rennrad-Profis die meinen der Radweg ist nicht breit genug und sie müssen auf der Straße fahren...


Da vereinzelte Rennradfahrer mit nicht Straßenzugelassenen Rädern nicht auf Straßen fahren dürfen, überhole ich sie auch so als wären sie nicht da mit einer Handbreit Sicherheitsabstand... FERTIG!

xion4

Ihr habt echt den Schuß nicht gehört oder? Wenn ich in den Pulk bretter ists nicht mein Problem? Solchen Primaten gehört der Lappen abgenommen, alleine die Mutmaßung, die Straße wäre nur für Autos...



Dann bitte aber auch den ganzen Primaten-Autofahrern, da leiden meine Nerven als Autofahrer um einiger mehr drunter....

Achja, wie angenehm hier mitzulesen

Bearbeitet von: "Freezer87" 27. Jun 2016

Fixxxer

Da vereinzelte Rennradfahrer mit nicht Straßenzugelassenen Rädern nicht auf Straßen fahren dürfen, überhole ich sie auch so als wären sie nicht da mit einer Handbreit Sicherheitsabstand... FERTIG!



so cooooooool

Ich hoffe du kommst nicht irgendwann in die Gelegenheit jemanden danach reanimieren oder sterben sehen zu müssen! Da müssen dann nämlich auch so harte Typen wie du erstmal schlucken, oder feige wegfahren...:S

Ich bin Rettungsassistent ist kein Ding für mich... Schwund ist immer...

Ich liebe die Autofahrer die mit dem Leben anderer spielen! Erst letztens habe ich die "Handbreit" zu spüren bekommen. Der Autofahrer riskiert nur Kratzer im Lack - er aber meine Gesundheit. Und auch ich fahre grundsätzlich nicht auf dem Radweg - bei über 30km/h ist das ebenfalls viel zu gefährlich. Zudem sind die meisten Radwege hier im Ruhrgebiet gar keine benutzungspflichtigen Radwege - aber das wissen Autofahrer leider nicht.

Es gibt aber auch Autofahrer die mit sehr großem Abstand überholen. Vielen Dank dafür!

Amselchen

Bitte nicht noch mehr Pseudo-Rennrad-Profis die meinen der Radweg ist nicht breit genug und sie müssen auf der Straße fahren...



​Kannst du dann irgendeinen termin nennen, wann der normalerweise stattfindet? Brauche kein rennbike für 600e, wird in Berlin eh geklaut.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text