120°
ABGELAUFEN
ZyXEL™ - WLAN Range Extender/Access Point "WRE2205" (300 Mbit/s) für €24,90 [@Notebooksbilliger.de]

ZyXEL™ - WLAN Range Extender/Access Point "WRE2205" (300 Mbit/s) für €24,90 [@Notebooksbilliger.de]

ElektronikNotebooksbilliger Angebote

ZyXEL™ - WLAN Range Extender/Access Point "WRE2205" (300 Mbit/s) für €24,90 [@Notebooksbilliger.de]

Preis:Preis:Preis:24,90€
Zum DealZum DealZum Deal
Vergleichspreis (lt.Idealo.de) €32,90 (Ersparnis 24 Prozent).

Heute ab 12:00 Uhr in der Dealmachine von Notebooksbilliger.de gibt es 100x den ZyXEL™ WLAN Range Extender/Access Point "WRE2205" für €24,90 (Versandkostenfrei).

Beschreibung:
Der WRE2205 Wireless N300 Range Extender von ZyXEL ist als benutzerfreundliche Alternative zu komplizierten und unansehnlichen Netzwerkerweiterungsoptionen gedacht. Mit ihm geht die Erweiterung eines vorhandenen 802.11 b/g/n Drahtlosnetzwerks schnell und einfach vonstatten. Stecken Sie einfach den WRE2205 direkt in eine Steckdose. Schon erhalten Sie per LED-Signalstärkenanzeige den bestgeeigneten Installationsplatz auf einen Blick. Dank One-Click WPS (Wi-Fi Protected Setup) funktioniert die Installation ohne Ärger, während ein integrierter Ethernet-Port für kabelgebundene Geräte sofortigen Zugang zum Netzwerk ermöglicht.

Datenblatt:
LAN: 1x 100Base-TX • WLAN: 802.11b/802.11g/802.11n • Sicherheit: 64/128-bit WEP, WPA, WPA2, WPS

20 Kommentare

l5lljwcr.jpgZyXEL_WRE2205_01.jpg

Morgen. Sorry Gute Nacht

Werde mir den mal bestellen

Den habe ich als Ersatzlieferung für das Gerät aus der letzten Aktion bekommen, weil dieser nicht mehr lieferbar war. Ist auf jeden Fall in Ordnung. Leicht zu konfigurieren. Leider kein update vorhanden. Manchmal gibt es nämlich schon Verbindungsabbrüche, was ggf. schon nervig werden kann, wenn es zur falschen Zeit passsiert...

gibt's dazu (gute) alternativen im gleichen preislichen Rahmen (oder halt günstiger) oder sollte man das hier nehmen und zufrieden sein?
bei mir sind's halt die letiten 2-3m, die alles kaputt haun (ok, die 2 dünnen Wände dazwischen machens auch nicht besser), so dass die Verbindung zwar hergestellt wird, aber im Endeffekt kaum schneller als ISDN ist und unzuverlässig wie Sau..
hab zwar nen wlan-Router, der genau dazwischen ist, der Ursprungsrouter (Kabel) unterstützt aber kein WDS, so dass die andere Fritzbox nicht als repeater eingesetzt werden kann.

Radeus

gibt's dazu (gute) alternativen im gleichen preislichen Rahmen (oder halt günstiger) oder sollte man das hier nehmen und zufrieden sein?bei mir sind's halt die letiten 2-3m, die alles kaputt haun (ok, die 2 dünnen Wände dazwischen machens auch nicht besser), so dass die Verbindung zwar hergestellt wird, aber im Endeffekt kaum schneller als ISDN ist und unzuverlässig wie Sau..hab zwar nen wlan-Router, der genau dazwischen ist, der Ursprungsrouter (Kabel) unterstützt aber kein WDS, so dass die andere Fritzbox nicht als repeater eingesetzt werden kann. Edited By: Radeus on Feb 03, 2013 03:22: fg

ich kann diesen Repeater von Anker empfehlen. Hab ihn selbst vor kurzem gekauft und bisher keine verbindungsabbrüche. Zudem bleibt die Übertragungsgeschwindigkeit nahezu gleich selbst durch zwei steinwände. amazon.de/Wir…8-1

Ich brauch auch ne Empfehlung für mein Problem, in zwei Zimmern recht schlechten Empfang zu haben.

Was nimmt man da besser?
Son dLan-Gedöns mit einem Teil inner Steckdose beim Router und jeweils einem Empfänger in den jeweiligen Zimmern
oder
doch so einen Repeater, der sich quasi mittig zwischen allen Zimmern befindet? Repeater hört sich irgendwie schon fast zu günstig an. 25 Euro und überall hat man wieder 50Mbit... Wozu dann bei den dLan-Geschichten 30 40 50 Euro pro Gerät? Hat das noch Vorteile?

commander nimm n repeater is günstiger..

würde eher aber auf AP (accespoint) gehen da hier die bandbreite nicht halbiert wird..

Die beiden entscheidenen Infos können leider nicht schnell im Netz gefunden werden.

Ist es ein 200er oder 500er Powerliner? Für den Preis und der Modellbezeichnung wohl eher ein 200er. Für den Otto Normal DSLer bis 10k ist das egal. Aber wer schon mehr hat, kann so eventuell sein schnelles DLAN ausbremsen. Erst recht, wenn ein schnelles 500er mit echter 1000er LAN Schnittstelle gekauft wurde, kastriert der 200er Kompatibilitätsmodus das Powerline für alle Geräte enorm. Also nicht wundern, wenn plötzlich das interne LAN bei Steamen, etc. nicht mehr ausreicht.

Daher ist bei einem 200er Powerline die zweite Frage fast egal. Echter Repeater oder doch Accesspoint im Client (Bridge) Modus? Letztere haben ja keine Bandbreitenhalbierung zur Folge. Schaut man sich z.B. aktuelle AVM Repeater an, die mit keinem Geschwindigkeitsverlust werben, so sind das, da aussterbende Rasse, keine Repeater. Sie müssen halt noch so benannt werden, damit der Kunde sich zurecht findet.

Also sollte man sich dieses günstige Produkt eigentlich nur kaufen, wenn man 1. eh nur lahmes DSL hat und interne Netzwerkgeschwindigkeit egal ist oder 2. ein Early Adopter sein vorhandenes 200er Powerline Netzwerk erweitern möchte.

cosmicms

Daher ist bei einem 200er Powerline die zweite Frage fast egal. Echter Repeater oder doch Accesspoint im Client (Bridge) Modus?



Moin...

Wenn dieses Gerät wirklich ein "Accesspoint" ist, dann müsste man mit dem Gerät doch ein Wlan-Netzwerk erzeugen können, wenn man es an ein vorhandenes Lan-Netzwerk anschließt. In der Beschreibung steht jedoch nichts davon...

Kann mir vielleicht jemand sagen, ob meine Annahme richtig ist?
[edit_reasons]
Edited By: Wiedehopf on Feb 03, 2013 11:48: ... [/edit_reasons]

cosmicms

Die beiden entscheidenen Infos können leider nicht schnell im Netz gefunden werden.Ist es ein 200er oder 500er Powerliner?



Es ist überhaupt kein powerliner.

chringo18

ich kann diesen Repeater von Anker empfehlen.


ich danke. scheint wirklich nicht übel zu sein, zumal das ja nicht *nur* ein Repeater ist; kann man ja dann später ggf. für andere Sachen noch einsetzen.
und 'on top' muss ich dafür noch nicht mal 'echtes' Geld ausgeben,
da geht dann mein amazon-Guthaben drauf

Nur mal für Techniknoobs wie mich, ich pack das Teil in ne Steckdose, pack wie beim dLan ein Netzwerkkabel an Gerät 1 und eben diesen Access Point und hab dann Netzwerkzugriff auf Gerät 1? Das wäre was für meine Oldschool WD TV Live Box.

ich hatte bislang einen AllNet ALL0236R als Repeater an einer FritzBox 7390 im Einsatz.

Mit der neuen Firmware unterstützt AVM ja keine WDS-Verbindungen mehr. AllNet teilte mir mit, dass der ALL0236R jedoch WDS benötigt.

Hier bei dem Zyxel soll die Verbindung ja per WPS hergestellt werden - also ebenso, wie bei den AVM-Repeatern. Ehrlich gesagt finde ich die AVM-Repeater mit rund 60€ doch etwas teuer und da würde mir dieser Zyxel natürlich preislich mehr entgegen kommen.

Weiß als jemand, ob das mit dem Zyxel und der neuen AVM-7390 Firmware os-5.5 klappen würde?

@ jz100: TIPP! Ich hab einen "Huawei WS320 Wireless-LAN Verstärker" im Einsatz. Den kann man hin und wieder für einen 30er bekommen und defintiv auch über eine Browseroberfläche ohne WPS konfigurieren.

So hab 2 mal zugeschlagen.

Achso. Kein Powerline. Hatte halt per Google WRE2205 gesucht und da war dann häufiger Powerline mit im Namen. Dachte daher...

Aber auch wenn man Powerline streicht, würde ich mir das Ding trotz bestimmt einfacher Handhabung nur noch kaufen, wenn kein echter Repeater, sondern Client/AP Mix als Pseudorepeater.

Ich habe den Zyxel aus diesem Deal gerade erst mit dem fünf Euro Völkner Gutschein gekauft. Kam so insgesamt auf 28 €. Daher ist diese Deal auf jeden Fall sehr hot! Das Gerät kann ich nur empfehlen, es funktioniert einwandfrei und ist sehr leicht einzurichten.

Hallo,

Wer hat noch Probleme mit dem Einrichten?

Hat jemand Interesse an dem Gerät?
Würde es gerne verkaufen, da ich es nicht mehr benötige...

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text