10% Bearbeitungsgebühr bei Rückgabe von Groupon-Deals

13
eingestellt am 17. Jan 2012
Hallo,
sagt mal wenn ich einen Deal bei Groupon zurückgebe, behalten die 10% des Kaufpreises. Ist das rechtens? Mir war da so, als gäbe es eine Mindestlaufzeit für einen Gutschein von einem Jahr und wenn das nicht so ist, dass man den dann ohne weitere Kosten zurückgeben kann.
Hat jemand Erfahrung damit?
Zusätzliche Info
13 Kommentare

Dailydeal probiert das neuerdings auch.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass das rechtens ist. Wie immer muss man wahrscheinlich erstmal ordentlich auf die .... hauen, bevor sie einem das rausnehmen.

wäre wirklich eine gute Frage, wie das ist ...

Ohne Groupon und Co in Schutz nehmen zu wollen, könnte man aber auch sagen, dass es sich bei diesen Gutscheinen um Aktionen handelt, bei denen man aufgrund des gewährten Rabatts eine Einschränkung der Mindestlaufzeit in Kauf nimmt.
Im Gegensatz zu Einkaufsgutscheinen wie Amazon und Co zahlt man ja den Gutscheinwert nicht 1:1 mit dem Geldwert sondern nur einen Bruchteil.

Wie gibt man denn den Gutschein zurück, muss ne email geschrieben werden, gibts nen anderen Weg? Wird das Geld dann zurücküberwiesen, als Groupon-Guthaben gebucht? Danke!

wenn man den gutschein innerhalb der ersten 2 wochen zurückgibt müssen sie alles und in "bar" zurückzahlen. nach den 2 wochen dürfen sich meines erachtens der rechtslage eine solche gebühr verlangen, bzw. das geld nur noch als guthaben zurückbuchen.
richtig rechtlich interessant wird es bei wert-gutscheinen, die unter dem wert verkauft werden. beispiel meinpaket gutschein. hierbei handelt es sich um einen bestimmten wert (und nicht um eine leistung). hier müssen sie schon eine rechtliche lücke finden um dabei alles (vom kaufpreis-natürlich nicht vom wert) einbehalten zu können.

admin

Dailydeal probiert das neuerdings auch.Ich kann mir nicht vorstellen, … Dailydeal probiert das neuerdings auch.Ich kann mir nicht vorstellen, dass das rechtens ist. Wie immer muss man wahrscheinlich erstmal ordentlich auf die .... hauen, bevor sie einem das rausnehmen.



Richtig und das empfehle ich jeden! 2-3 Emails.
Der standart Satz:
"Falls Sie dies nicht ordnungsgemäß klären, werde ich den Fall rechtlich mit meinem Anwalt überprüfen lassen."
-> Dann werdet Ihr sehen, dass Ihr keine 10% zahlen müsst. Bei Groupon wird man auch sehr oft angerufen und kann dann mit einer freundlichen Studentin quatschen und diese überreden. :DDDD *klappt*
Sp4rcy

wäre wirklich eine gute Frage, wie das ist ...Ohne Groupon und Co in … wäre wirklich eine gute Frage, wie das ist ...Ohne Groupon und Co in Schutz nehmen zu wollen, könnte man aber auch sagen, dass es sich bei diesen Gutscheinen um Aktionen handelt, bei denen man aufgrund des gewährten Rabatts eine Einschränkung der Mindestlaufzeit in Kauf nimmt.Im Gegensatz zu Einkaufsgutscheinen wie Amazon und Co zahlt man ja den Gutscheinwert nicht 1:1 mit dem Geldwert sondern nur einen Bruchteil.


Ja, klar. Es ist definitiv nicht eindeutig, aber Groupon und Dailydeal wollen/wollten es nicht drauf ankommen lassen, dass es da zu einer eindeutigen Rechtssprechung kommt und deswegen haben sie es bis jetzt halt immer relativ problemlos erstattet.

Weiß nicht, ob das schon mal irgendwo stand und passt auch nicht wirklich zum Thema, nur zu Groupon: hab neulich während der Widerrufsfrist einen Gutschein im Wert von 26€, also 13€ gezahlt, storniert und sie haben mir angeboten, statt mit die 13€ aufs Konto zurück zu überweisen statt dessen 13€ + 3€ Guthaben aufs Kundenkonto gutzuschreiben.

Flosse

Weiß nicht, ob das schon mal irgendwo stand und passt auch nicht wirklich … Weiß nicht, ob das schon mal irgendwo stand und passt auch nicht wirklich zum Thema, nur zu Groupon: hab neulich während der Widerrufsfrist einen Gutschein im Wert von 26€, also 13€ gezahlt, storniert und sie haben mir angeboten, statt mit die 13€ aufs Konto zurück zu überweisen statt dessen 13€ + 3€ Guthaben aufs Kundenkonto gutzuschreiben.

ähnliches gibts auch bei dailydeal. innerhalb der widerrufsfrist ist das das ein völlig legitimes angebot
Flosse

Weiß nicht, ob das schon mal irgendwo stand und passt auch nicht … Weiß nicht, ob das schon mal irgendwo stand und passt auch nicht wirklich zum Thema, nur zu Groupon: hab neulich während der Widerrufsfrist einen Gutschein im Wert von 26€, also 13€ gezahlt, storniert und sie haben mir angeboten, statt mit die 13€ aufs Konto zurück zu überweisen statt dessen 13€ + 3€ Guthaben aufs Kundenkonto gutzuschreiben.

Klar, keine Frage (deswegen hatte ich ja extra auch drüber geschrieben, dass es eigentlich nicht zum Thema passt, nur halt zu Veränderungen bei Groupon), bisschen nervig, dass man nun 2x schreiben muss, aber für den einen oder anderen sicher sogar praktisch.

Hab mal bei **** nen Amazon-Gutschein gekauft. Einlösungsversuche scheiterten und zurück zahlen wollen die auch nicht. Hab aber auch keine Lust , die wegen den 10 Euro zu verklagen. Also Achtung : NICHT bei ********************* was kaufen. Auf E-mails antworten die erst nach Wochen, wenn man ordentlich nervt.

joergcom

Hab mal bei **** nen Amazon-Gutschein gekauft. Einlösungsversuche … Hab mal bei **** nen Amazon-Gutschein gekauft. Einlösungsversuche scheiterten und zurück zahlen wollen die auch nicht. Hab aber auch keine Lust , die wegen den 10 Euro zu verklagen. Also Achtung : NICHT bei ********************* was kaufen. Auf E-mails antworten die erst nach Wochen, wenn man ordentlich nervt.


was bist denn du für nen freak? les mal deine gutscheinbedingungen. du kannst den gutschein nicht direkt bei denen einlösen... man man man, leute gibts...

dafür gibts eine hotline, denke du meinst D.E.A.L.G.I.G.A.N.T, man sieht das leute nicht lesen können, wie mein vorredner auch schon sagt. ich bin 9 monate dabei uns habe alles erstattet bekommen, jeden einzelnen cent ohne murren


was bist denn du für nen freak? les mal deine gutscheinbedingungen. du kannst den gutschein nicht direkt bei denen einlösen... man man man, leute gibts...[/quote]
Ach was, sollte bei gooWin eingelöst werden, da konnte ich auch die Daten eingeben, aber nicht erstattet bekommen (beim Fujitsu Laptop hat es damals geklappt). Ging einfach nach der Dateneingabe nicht weiter. Ein paar Mal probiert, dann war irgendwann Dezember und dann war der Gutschein abgelaufen (DAS wurde mir dann auch angezeigt). War wohl eher das Problem, dass ich den erst die letzte Woche im November einlösen wollte, da haben die dann einfach nichts mehr angenommen. So sieht das für mich aus.
Letzte Email von denen vor 2 Wochen bekommen, dass ich mir einen anderen Deal mit gleichem Preis bestellen soll. Auf meinem Konto bei denen aber kein Guthaben.
Ich beherrsche lesen,rechnen und schreiben sogar mit Groß- und Kleinschreibung und Interpunktion.......
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler