100€ für Teilnahme an der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS) 2018 deutschlandweit!

46
eingestellt am 16. Okt 2017
Hallo zusammen! Habe vor 5 Jahren bei dieser Umfrage mitgemacht und ca. 80€ bekommen (siehe Deal: mydealz.de/dea…531). Nun ist es wieder soweit, da diese Umfrage im 5-Jahres Rhythmus stattfindet, die Teilnahmeranzahl ist begrenzt also wer zuerst kommt.. Viel Erfolg!

"Machen Sie mit bei der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2018
1058743.jpg

Die Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS) 2018 ist eine wichtige amtliche Statistik über die Lebens­verhältnisse in Deutschland. Sie liefert Informationen über die Einkommens-, Vermögens- und Schulden­situation, die Konsumausgaben, die Ausstattung mit Gebrauchsgütern sowie die Wohnsituation der privaten Haushalte.

Wir brauchen Ihre Unterstützung!Um aussagekräftige und zuverlässige Daten über die Lebenssituation der privaten Haushalte in Deutschland zu gewinnen, brauchen wir – die Statistischen Ämter des Bundes und der Länder – Ihre Unterstützung. Wir benötigen Menschen aller sozialen Gruppen, die bereit sind, freiwillig Auskunft zu geben. Egal ob Sie allein oder mit Ihrer Familie zusammen leben, ob Sie jung oder alt sind, ob Sie studieren, einer Arbeit nachgehen, Arbeit suchen oder bereits im Ruhestand sind: Sie alle können mitmachen und mit uns eine unverzichtbare Informationsquelle für Politik, Wirtschaft und Wissenschaft schaffen.

Als Dankeschön für Ihre Mithilfe erhalten Sie eine Geldprämie.

Mitmachen!? So geht’s!Sie haben sich entschieden? Wenn Sie an der EVS 2018 teilnehmen möchten, füllen Sie das Teilnahmeformular Ihres Bundeslandes aus. Aus allen Anmeldungen ziehen wir eine repräsentative Stichprobe und wählen somit die Teilnehmer­innen und Teilnehmer der EVS 2018 aus. Ihr Statistisches Landesamt kontaktiert Sie spätestens im Dezember 2017 und informiert Sie zu Einzelheiten und zum Ablauf der Erhebung. Im Januar 2018 geht es dann mit der Erhebung los. Muster der verschiedenen Erhebungsbogen stehen zur Ansicht zur Verfügung.

Wir schützen Ihre Daten!Die Vertraulichkeit Ihrer Angaben ist für die Statistischen Ämter des Bundes und der Länder weit mehr als eine gesetzliche Pflicht: Wir leben von Ihrem Vertrauen und einer hohen Akzeptanz aller Bürgerinnen und Bürger. Deshalb haben wir ein ureigenes Interesse, die Geheimhaltung durch technische und organisatorische Sicherheitsvorkehrungen zu garantieren.

Alle Auskünfte, die wir im Rahmen der EVS 2018 von Ihnen erhalten, werden ausschließlich für statistische Zwecke verwendet. Gerne informieren wir Sie ausführlich über den Datenschutz.

Wann gibt es die ersten Ergebnisse?Erste Ergebnisse veröffentlichen wir voraussichtlich im Herbst 2018.

Sie haben noch Fragen?Rufen Sie an oder nutzen Sie das Kontaktformular"
Zusätzliche Info
Diverses
46 Kommentare
Das man ausgewählt bzw mitmachen darf ist noch gar nicht sicher?
Erster
Kann man da Sorgenlos mitmachen ?:)
Man kann sich nur darauf bewerben, ob man ausgewählt wird, ist nicht klar.
"Das Feinaufzeichnungsheft zu den Ausgaben für Nahrungs­mittel, Getränke und Tabak­waren ist nur von jedem fünften Haushalt einen vorgegebenen Monat lang zu führen.

In das Feinaufzeichnungsheft sollen Sie detailliert die Ausgaben Ihres Haushalts für Nahrungs­mittel, Getränke und Tabak­waren eintragen. Ihre Aufzeichnungen im Feinauf­zeichnungs­heft erfolgen als sogenannte freie Anschreibung, das heißt, Sie selbst benennen die gekauften bzw. erhaltenen Waren und geben uns dazu die Mengen sowie die Ausgaben­höhe an."


Viel Spaß
Wo steht, dass man 100€ bekommt? Ich lese nur "Geldprämie".
Allerdings klingt es selbst für 100€ nicht wirklich effektiv. Hört sich eher nach Arbeit mit schlechter Vergütung an.
Wie oft in den Angaben der Teilnehmer wohl "...Mydealz..." stehen wird ?
Interessantes Projekt, mit sicherheit auch irgendwo und irgendwie hilfreich, ABER:
Das ist mir zu vikel Schreibkram für einen Geldbetrag. NIrgendwo werden 100€ ausgeschrieben. (Und selbst die sind meiner Meinung nach zu gering für so viel Arbeit (3 Monate lang!).
Wird man da angerufen oder läuft alles schriftlich ab?
Antics16. Okt 2017

"Das Feinaufzeichnungsheft zu den Ausgaben für Nahrungs­mittel, Getränke u …"Das Feinaufzeichnungsheft zu den Ausgaben für Nahrungs­mittel, Getränke und Tabak­waren ist nur von jedem fünften Haushalt einen vorgegebenen Monat lang zu führen. In das Feinaufzeichnungsheft sollen Sie detailliert die Ausgaben Ihres Haushalts für Nahrungs­mittel, Getränke und Tabak­waren eintragen. Ihre Aufzeichnungen im Feinauf­zeichnungs­heft erfolgen als sogenannte freie Anschreibung, das heißt, Sie selbst benennen die gekauften bzw. erhaltenen Waren und geben uns dazu die Mengen sowie die Ausgaben­höhe an."Viel Spaß


Ich war das letzte Mal der 5. Haushalt und es klingt aufwendiger als es ist, hier und da mal grob eintragen was man gekauft hat und gut is.

Der Aufwand für damals glaub ich 85€ hielt sich echt in Grenzen.
Jenz010916. Okt 2017

Interessantes Projekt, mit sicherheit auch irgendwo und irgendwie hilfreich


Für was soll das denn hilfreich sein? Wer von den Teilnehmern wird denn da tatsächlich genau Buch führen, statt einfach ein paar Daten zu erfinden? Und selbst wenn: Die Organisatoren wissen nichts über Leute, die sich dafür gar nicht erst bewerben. Es gibt überhaupt keinen Grund, auch nur zu vermuten, dass die Stichprobe repräsentativ ist. Der Messfehler ist also enorm. Es entsteht nur zufälliger Datenmüll, der dann in irgendwelche politischen Entscheidungen so einfließt, als wären es die tatsächlichen Werte.
MyDealzer sollten da nicht mitmachen, die verfälschen das Ergebnis, z.B. wieviel der durchschnittliche Deutsche für Lebensmittel ausgibt.
Holtor16. Okt 2017

Für was soll das denn hilfreich sein? Wer von den Teilnehmern wird denn da …Für was soll das denn hilfreich sein? Wer von den Teilnehmern wird denn da tatsächlich genau Buch führen, statt einfach ein paar Daten zu erfinden?


Na wenn alle so mitmachen, wie du das tun würdest, kann das auch nichts werden.
Ich fand es damals gutes Geld für wenig Arbeit. Und es gibt gar keinen Grund, Daten zu erfinden.

Ich habe den Brief auch bekommen. Mal sehen, ob ich wieder mitmachen darf.
Alle teilnehmenden Haushalte führen drei Monate lang ein Haushaltsbuch, in das sie Veränderungen ihres Haushalts seit Jahresbeginn sowie alle Einnahmen und Ausgaben des Haushalts eintragen.

Sorry aber zumindest ich für meinen Teil verdien 100€ wesentlich einfacher... Mit schnell mal 100€ mitnehmen und 15 min was ausfüllen ist hier nicht.
Antics16. Okt 2017

"Das Feinaufzeichnungsheft zu den Ausgaben für Nahrungs­mittel, Getränke u …"Das Feinaufzeichnungsheft zu den Ausgaben für Nahrungs­mittel, Getränke und Tabak­waren ist nur von jedem fünften Haushalt einen vorgegebenen Monat lang zu führen. In das Feinaufzeichnungsheft sollen Sie detailliert die Ausgaben Ihres Haushalts für Nahrungs­mittel, Getränke und Tabak­waren eintragen. Ihre Aufzeichnungen im Feinauf­zeichnungs­heft erfolgen als sogenannte freie Anschreibung, das heißt, Sie selbst benennen die gekauften bzw. erhaltenen Waren und geben uns dazu die Mengen sowie die Ausgaben­höhe an."Viel Spaß



es gibt menschen, die sammeln Briefmarken, andere beobachten Vögel oder Eulen, andere wiederum verbringen 5 Stunden am Tag am PC oder Smartphone mit Steam, und sonstigen Candycrush oder World of Warcraft etc pp Spielen...
und dann gibts Menschen wie mich, die seit ich Abi gemacht hab, den games abgeschworen hab, und selber einen haushalt /bzw damals Studentenzimmer hab, Haushaltsbuch führen.
mal weniger mal mehr akkurat, aber ich sammle und behalte, und frage für jeden kleinsten Einkauf (und wenn ich bummeln gehe und nebenher Croissant kaufe) den Kassenbon.
sammel alles in Klarsichthüllen, und (jetzt zumindest) alle 3 - 4 Monate trag ich dann alles detailliert in mein privates haushaltsbuch ein.
(als Studentin hab ich das mit dem Baföggeld, wöchentlich gemacht).

wie gesagt, jedem das Seine, die Art von Armut, in der ich aufgewachsen bin, hat mich diszipliniert.
ich mach auch seit 3-4 Jahren bei div. EVSs meine Bundeslandes mit.
Curulin16. Okt 2017

MyDealzer sollten da nicht mitmachen, die verfälschen das Ergebnis, z.B. …MyDealzer sollten da nicht mitmachen, die verfälschen das Ergebnis, z.B. wieviel der durchschnittliche Deutsche für Lebensmittel ausgibt.



Grundnahrungsmittel: Nutella
Getränk: Morgan
enderw16. Okt 2017

es gibt menschen, die sammeln Briefmarken, andere beobachten Vögel oder …es gibt menschen, die sammeln Briefmarken, andere beobachten Vögel oder Eulen, andere wiederum verbringen 5 Stunden am Tag am PC oder Smartphone mit Steam, und sonstigen Candycrush oder World of Warcraft etc pp Spielen...und dann gibts Menschen wie mich, die seit ich Abi gemacht hab, den games abgeschworen hab, und selber einen haushalt /bzw damals Studentenzimmer hab, Haushaltsbuch führen. mal weniger mal mehr akkurat, aber ich sammle und behalte, und frage für jeden kleinsten Einkauf (und wenn ich bummeln gehe und nebenher Croissant kaufe) den Kassenbon.sammel alles in Klarsichthüllen, und (jetzt zumindest) alle 3 - 4 Monate trag ich dann alles detailliert in mein privates haushaltsbuch ein.(als Studentin hab ich das mit dem Baföggeld, wöchentlich gemacht).wie gesagt, jedem das Seine, die Art von Armut, in der ich aufgewachsen bin, hat mich diszipliniert. ich mach auch seit 3-4 Jahren bei div. EVSs meine Bundeslandes mit.


Schon mal an eine Softwarelösung hierfür gedacht? Gerade wenn man viel mit Karte zahlt, erleichtert das die Zuordnung enorm.
yep, hab ich. Quicken, Lexware, oder wie sie alle heißen..
aber hilft nicht viel, bei mir, weil ich die Hälfte der Sachen (lebensmittelkäufe oder so) immer noch so altmodisch bar zahle.
aber immerhin, die andere Hälfte, dank Amex und Payback, schon mit Kreditkarte.

es ist nur, selbst wenn ich es komplett elektronisch könnte, und wir irgendwann dahinkommen (so wie die skandinavischen Gesellschafte, die schon ziemlich weit fortgeschritten sind mit dem bargeldlosen Zahlungsverkehr)...mit Stift und dicken Papierbüchern, dieses Analoge, hat etwas , keine Ahnung, es zwingt einen Langsam zu sein.
ich les auch sehr viel elektronisch, aber dackele trotzdem beim Wind, wetter und sonne jeden Monat 1x in die städtische Bücherei, um ca 20 kg Bücher auf Papier nach hause zu tragen, obwohl fast alles heute elektronisch verfügbar ist
Holtor16. Okt 2017

Für was soll das denn hilfreich sein? Wer von den Teilnehmern wird denn da …Für was soll das denn hilfreich sein? Wer von den Teilnehmern wird denn da tatsächlich genau Buch führen, statt einfach ein paar Daten zu erfinden? Und selbst wenn: Die Organisatoren wissen nichts über Leute, die sich dafür gar nicht erst bewerben. Es gibt überhaupt keinen Grund, auch nur zu vermuten, dass die Stichprobe repräsentativ ist. Der Messfehler ist also enorm. Es entsteht nur zufälliger Datenmüll, der dann in irgendwelche politischen Entscheidungen so einfließt, als wären es die tatsächlichen Werte.


Perfekt also um die eigene Leistung zu rechtfertigen!

Ein Schelm wer böses denkt!
Jcksn16. Okt 2017

Wo steht, dass man 100€ bekommt? Ich lese nur "Geldprämie".Allerdings kl …Wo steht, dass man 100€ bekommt? Ich lese nur "Geldprämie".Allerdings klingt es selbst für 100€ nicht wirklich effektiv. Hört sich eher nach Arbeit mit schlechter Vergütung an.


Der Betrag ist in dem EVS-Anschreiben genannt welches ich küzlich bekommen habe. Zitat: "Als finanzielle Anerkennung für Ihre Teilnahme erhalten Sie 100 € je Haushalt."

Der Aufwand hält sich in Grenzen, ich glaube damals max. 2 Stunden aufgewendet zu haben - muss aber dazu sagen, dass ich ein Haushaltsbuch aus Eigeninteresse seit Jahren führe (Planungssicherheit etc.).
ener_gen16. Okt 2017

Der Betrag ist in dem EVS-Anschreiben genannt welches ich küzlich bekommen …Der Betrag ist in dem EVS-Anschreiben genannt welches ich küzlich bekommen habe. Zitat: "Als finanzielle Anerkennung für Ihre Teilnahme erhalten Sie 100 € je Haushalt."Der Aufwand hält sich in Grenzen, ich glaube damals max. 2 Stunden aufgewendet zu haben - muss aber dazu sagen, dass ich ein Haushaltsbuch aus Eigeninteresse seit Jahren führe (Planungssicherheit etc.).



Danke für die Aufklärung.
In Freistatt war von mindestens 80,- die Rede.
15085568-lqUSV.jpgHier ist die Rede von zumindest 80 Euro.
Gibt in jedem Bundesland einen anderen Betrag. Aber immer mindestens 80 €. Aufwand ist nicht klein, das stimmt, aber auch nicht extrem hoch, wenn man halbwegs den Überblick hat (über alle Kosten, nicht nur Lebensmittel). Ich würde es immer wieder machen. Man bekommt gleichzeitig auch Mal einen guten Überblick über seine Ausgaben. Man verschätzt sich da doch oft sehr.
80€ für ein Quartal alles aufschreiben? Nooope, aber danke!
Aus den Daten wird ja später auch der ALG II Regelsatz abgeleitet, man sollte also wirklich nur mitmachen wenn man wirklich die Sache ernst nimmt. Jedes mal wenn was "vergessen" wird aufzuschreiben, verfälscht man den Bedarf nach unten und Leute die von ALG II leben müssen, erhalten nicht genug Geld fürs essen
Heute kam ein dicker Umschlag, hatte schon ganz vergessen, dass ich mich beworben hatte.
Es sind 70€ Geldprämie und die Chance auf 500 € Gewinn (1/50).
ShawnP19. Dez 2017

Heute kam ein dicker Umschlag, hatte schon ganz vergessen, dass ich mich …Heute kam ein dicker Umschlag, hatte schon ganz vergessen, dass ich mich beworben hatte. Es sind 70€ Geldprämie und die Chance auf 500 € Gewinn (1/50).




Ich habe auch einen Umschlag bekommen, aber es steht nirgendwo etwas über eine Geldprämie.
Auf der ersten Seite, dem Anschreiben. Steht mitten drin!
15857379-LyvJk.jpg
ich hab an der EVS 2017 teilgenommen, 4 Wochen nach Abgabe der Unterlagen hatte ich 130 € Prämie jetzt letzte Woche bekommen.
15857409-XwBkN.jpgIch habe vor paar Tagen meine Unterlagen erhalten. Aber wieso 100? Bei mir steht 80Euro !
Bearbeitet von: "DorMaik" 19. Dez 2017
yoyoyocoo21. Okt 2017

Aus den Daten wird ja später auch der ALG II Regelsatz abgeleitet, man …Aus den Daten wird ja später auch der ALG II Regelsatz abgeleitet, man sollte also wirklich nur mitmachen wenn man wirklich die Sache ernst nimmt. Jedes mal wenn was "vergessen" wird aufzuschreiben, verfälscht man den Bedarf nach unten und Leute die von ALG II leben müssen, erhalten nicht genug Geld fürs essen



als jemand, der aus dem Prekariat kommt, kann ich nur sagen, bzw würde behaupten, ein Teil der Leute die ALG II erhalten, können nicht mit Geld umgeben.
Deutschland ist unter den Top 5 Ländern der Welt, in denen relativ und absolut gesehen, die Lebensmittel am günstigsten sind. Kein Land hat mehr Discounter als wir, und in fast keinem Land haben Lebensmittel in wahrsten Sinne der Wortes "weniger Wert". Essen (vor allem Fleisch) wird bei uns verramscht.

oder nein, das hört sich ja ketzerisch an, anders ausgedrückt:
ich denke, ob man denkt , dass die Regelsätzt ALGII fürs "Menschenwürdige" Leben ausreichen, hängt von dem Anspruch ab, den man so allgmein stellt, und sich vorstellt, was die Gesellschaft einem angeblich schuldig ist.
enderw19. Dez 2017

als jemand, der aus dem Prekariat kommt, kann ich nur sagen, bzw würde …als jemand, der aus dem Prekariat kommt, kann ich nur sagen, bzw würde behaupten, ein Teil der Leute die ALG II erhalten, können nicht mit Geld umgeben. Deutschland ist unter den Top 5 Ländern der Welt, in denen relativ und absolut gesehen, die Lebensmittel am günstigsten sind. Kein Land hat mehr Discounter als wir, und in fast keinem Land haben Lebensmittel in wahrsten Sinne der Wortes "weniger Wert". Essen (vor allem Fleisch) wird bei uns verramscht. oder nein, das hört sich ja ketzerisch an, anders ausgedrückt:ich denke, ob man denkt , dass die Regelsätzt ALGII fürs "Menschenwürdige" Leben ausreichen, hängt von dem Anspruch ab, den man so allgmein stellt, und sich vorstellt, was die Gesellschaft einem angeblich schuldig ist.



Das dieser Quatsch immer noch die Runde macht...


Die EU hat höchstselbst dies Jahr eine Erhebung gemacht. Die Lebensmittel sind in Deutschland abgesehen von den Skandinavien und Luxemburg die teuersten in der EU.

Strom ist bei uns ebenfalls bis auf ein paar Länder am teuersten. Von den Mieten brauchen wir auch nicht reden. Und so weiter.

Und mit Menschenwürde braucht auch keiner kommen. Für Hartzer die Tafel, aber Leuten ohne Pass wird das Essen gekocht und die Toilette geputzt, sowie neuer Wohnraum gebaut.

Aber für Obdachlose und Arbeitslose ist angeblich kein Geld da. Widerliche Doppelunmoral!
Suppentasse19. Dez 2017

Das dieser Quatsch immer noch die Runde macht...Die EU hat höchstselbst …Das dieser Quatsch immer noch die Runde macht...Die EU hat höchstselbst dies Jahr eine Erhebung gemacht. Die Lebensmittel sind in Deutschland abgesehen von den Skandinavien und Luxemburg die teuersten in der EU. Strom ist bei uns ebenfalls bis auf ein paar Länder am teuersten. Von den Mieten brauchen wir auch nicht reden. Und so weiter. Und mit Menschenwürde braucht auch keiner kommen. Für Hartzer die Tafel, aber Leuten ohne Pass wird das Essen gekocht und die Toilette geputzt, sowie neuer Wohnraum gebaut. Aber für Obdachlose und Arbeitslose ist angeblich kein Geld da. Widerliche Doppelunmoral!



tja, ich weiß nicht, auf welche Erhebung du dich beziehst, meine Aussagen kommen nicht von Studien oder Statistiken, sondern ich lebe ja selbst hier, und habe aber auch während der Studienzeit in Hongkong und Kanada studiert bzw gearbeitet.
und kenne aus Besuchen und Geschäftsreisen so circa die Preise in den Skandinavischen Ländern, Frankreich, England, und ja auch Schweiz.
und stehe nach wie vor zu meiner Aussage, dass unsere Lebensmittel hier bei den Discountern und Supermärkten verramscht werden.

Weder von Strom noch von Mieten hab ich was gesagt.

ich komme aus einer vietnamesischen Flüchtlingsfamilie, und hab tatsächlich sehr lange mit meiner Mutter von Sozialhilfe, Hartz IV , Bafög und ähnlichem bis zu meinem Studienende gelebt.
und ja, meine Mutter ist Putzfrau und hat auch neben normalen Zimmern auch Klos geputzt.
wir haben auch nicht in neuem Häusern gelebt, sondern alten, und hatten Kleidung von Caritas, und gebrauchte Möbel, Betten Matratzen und so ziemlich alles gebraucht genutzt.

hm, wir hatten tatsächlich auch keine Pässe, und die ersten Pässe, die wir in Deutschland bekommen hatten, da stand, wenn mich meine Erinnerung nicht trübt, auch drin "anerkannte Flüchtlinge".

ich fands und finde es nicht menschenunwürdig, dass ich mein Leben lang bereits mit Einkaufszetteln einkaufen gehe. oder haushaltsbuch führe. oder bis zum 25 Lebensjahr weder Geld hatte für Ausgehen, Markenklamotten, Kino, Restaurantbesuche, Theater, Freizeitparks, noch Urlaub gemacht habe jemals (mit Mutter als Putzfrau, und totem Vater hatten wir nur ihr Putzfraueneinkommen und die Sozialhilfe und kindergeld) .


was genau verstehst du unter Menschenwürde?
Mal beworben..Mal sehen obs was wird. Trotzdem danke!
DorMaik19. Dez 2017

Ich habe vor paar Tagen meine Unterlagen erhalten. Aber wieso 100? …Ich habe vor paar Tagen meine Unterlagen erhalten. Aber wieso 100? Bei mir steht 80Euro !


Hab meine Unterlagen von Bayern erhalten, da sind es 85€
Rodler22. Dez 2017

Hab meine Unterlagen von Bayern erhalten, da sind es 85€


überall anders
DorMaik22. Dez 2017

überall anders


das wollte ich damit ausdrücken
In NDS bekommt man 105€
durzar28. Dez 2017

In NDS bekommt man 105€



ich bin mir nicht sicher, obs vom Bundesland abhängt, oder von der Vollständigkeit der ausgefüllten unterlagen.
ich bin aus NRW, habe mehr als 120 EUR bekommen...
(aber in den damaligen Unterlagen stand auch nur was von 80€)
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top Diskussionen

    Top-Händler